Jump to content
Sign in to follow this  
Masaaki Toda

Soziale Netzwerke

Recommended Posts

Die Gruppen bei FB sind seid den letzten Layoutwechseln wirklich teilweise idiotisch zu finden. (Wobei, jetzt geht es sogar halbwegs wieder.)

Das Problem ist, dass FB für den Anwender mitdenkt. Häufig allerdings nicht so, wie der es erwartet.

 

Gruppen erscheinen normal immer in der linken Seitenleiste deiner Startseite. Reihenfolge ist da Favoriten, Anwendungen, Gruppen, Listen.

Es kann auch sein, dass du statt einer Gruppe beizutreten, du nur eine Seite abonniert hast.

 

Gruppen werden nicht immer sofort angezeigt. Man kann auf den Hauptreiter "Gruppen" über "mehr" Gruppen für die Direktauswahl auswählen.

 

An sich funktionieren die Gruppen ganz gut.

Auf deiner Pinnwand siehst du die Gruppen nur, wenn auf deren Pinnwand was geschrieben wurde. Eventuell ist es auch eine geschlossene Gruppe gewesen, da wird erst der Beitritt beantragt und nur wenn ein Gruppenadministrator dem zustimmt, bist du auch wirklich drin.

 

Ansonsten haben die anscheinend das Gruppenkonzept umgebaut und irgendwie wird derzeit immer gelost, welche Gruppe man sieht und welche nicht

Share this post


Link to post
Naja, das ist mir schon irgendwie klar. Aber wenn ich die Gruppen nicht mal finde, nicht mal mehr auf meinem eigenen Profil, nachdem ich beigetreten bin, frage ich mich, wozu es Gruppen dort dann überhaupt gibt. :dunno:

Ich kann dich verstehen. Denn ich kann weder mit XING noch mit g+ viel anfangen und FB boykottiere ich (nach kurzem Ausprobieren) wegen seiner Datenschutzpolitik komplett.

Und da alle diese Anbieter am Ende nur unser Bestes, nämlich soviel wie möglich Daten über uns, haben wollen rate ich jedem der mich fragt es entweder ganz zu lassen oder wenigstens die Eigeninformationen so zurückhaltend wie möglich zu veröffentlichen.

Share this post


Link to post

Heute im Frühstücksfernsehen:

Debbie Moore hat sich in Facebook ausführlich über ihre zu ende gehende Beziehung ausgekotzt und meint jetzt, man solle doch Ihre Privatsphäre achten.

Da fällt mir echt nichts mehr dazu ein. :silly:

Share this post


Link to post
Heute im Frühstücksfernsehen:

Debbie Moore hat sich in Facebook ausführlich über ihre zu ende gehende Beziehung ausgekotzt und meint jetzt, man solle doch Ihre Privatsphäre achten.

Da fällt mir echt nichts mehr dazu ein. :silly:

Wer zur Hölle ist Debbie Moore?

Share this post


Link to post
Guest Marc
Was zur Hölle ist Privatsphäre?
Das weswegen Demi Moore ihre Klotüren doch nicht ausbaut.

Share this post


Link to post

Mohn,

 

also G# finde ich großartig, wesentlich besser als FB. Alles ist einfach und übersichtlich, und es wird bisher noch nicht so viel Blödsinn gepostet und es entstehen richtige Diskussionen. Über die Hangouts wird sogar Rollenspiel gespielt.

 

Dort bildet sich gerade durch das sammeln von Rollenspielern ein großer Rollenspielkreis, dessen Mitglieder dann noch nach Systemen sortiert werden können. Sehr coole Sache.

 

Trotzdem bin ich wegen meiner vielen Kontakte auch bei FB.

Share this post


Link to post

Hat jemand Erfahrung mit der Google+ App für Android-Handys? Ich habe die Berechtigungen gelesen, die ich dieser App erteilen muss, um sie zu installieren, und mir wurde dabei mulmig: Ich gebe denen u.a. alle Informationen über meine Kontakte. Was auch heißt: wenn jemand meine Kontaktdaten auf seinem Handy hat, der Google+ installiert hat, sind meine Bemühungen um Datenkontrolle der eigenen Daten für'n A....

 

Andererseits: Meine normalen Adress- und Kontaktdaten sind eh leicht ermittelbar. Vielleicht ist man (bin ich?) da schon etwas zu vorsichtig. Aber, sind SIE nicht überall? :lookaround:

 

Gruß

Rana

Share this post


Link to post

Vor allem sprichst du meiner Meinung nach ein Thema an, das jetzt recht wenig mit G+ zu tun hat - wenn einer meiner Freunde/Bekannten/Verwandten meine privaten Daten, die ich ihm anvertraut habe, unvorsichtigerweise irgendwohin lädt (wobei ich bei google noch das größte Vertrauen habe, daß die Daten halbwegs anständig behandelt werden), dann kann man ohnehin wenig tun. Ich bin sicher, daß ich irgendwo bei Facebook stehe, obwohl ich keinen Account habe. Ich weiß, daß jemand so unvorsichtig war, unsere gesamten Firmenkontakte auf einen Drittprovider hochzuladen, weil er bei seinem iPhone eine App installiert hat, die gefragt hat "wollen Sie alle Kontakte hochladen?" und dieser jemand "JA" geklickt hat, ohne sich über die Konsequenzen klar zu sein...

Share this post


Link to post

Facebook ist seltsam. Bilder von Brüsten sind verboten, Profilbilder, die ein Hakenkreuz zeigen sind kein Problem.

 

Blox(seltsamemoralda)mox

Share this post


Link to post

Es ist eben eine amerikanische Seite, und da gelten andere moralische Grenzen als hier. :dunno:

Und ja. es nervt manchmal, vor allem, weil sie keine Begründungen liefern, warum sie was für legitim halten und was anderes nicht. Wodurch es schwer ist, eventuell widerspruch einzulegen.

Share this post


Link to post

Die Tyrannei des Like

 

Facebook und Google geraten immer mehr in die Kritik, weil deren Algorithmen undurchsichtig sind und Meinungen manipulieren können, was sich sogar auf Wahlen auswirken kann. Desweiteren gibt es Hinweise, dass man durch das Liken Dinge zu sehen bekommt, die man auf keinen Fall sehen möchte, weil der Algorhitmus keine politischen, emotionalen und philosophischen Schattierungen eines Themas erkennen kann. So hat eine Designerin das Bild von niedlichen Katzenbabys geliked und danach lauter Bilder von Tierquälern die Katzen quälen angezeigt bekommen

Erst als sie versuchsweise das Liken für zwei Wochen unterlassen hat, hat Facebook wieder angenehmere und bessere Themen vorgeschlagen.

 

Außerdem tragen Soziale Netzwerke und das Liken zur Radikalisierung bei. Ein französischer Forscher hat über hundert Fake-Accounts erstellt und die Studenten sollten dann drei Tage lang Themen anklicken, die junge Menschen beschäftigen. Danach hat man einfach alle Vorschläge (Themen und Freunde) von Facebook akzeptiert und nach weiteren drei Tagen hatten 10 Accounts Kontakt zu IS-Recruitern.

 

Das finde ich sehr bedenklich, zeigt mir als Nichtnutzer aber auch, dass ich trotzdem informiert bleiben sollte.

 

Wie sind denn die Erfahrungen der hiesigen FB-Benutzer?

Share this post


Link to post

Ich habe keine so extreme Erfahrung gemacht. Richtig ist aber, dass ich bei FB und auch sonst im Internet Werbung nach Neigung angezeigt bekomme. Das stört mich aber nicht weiter. Wenn ich schon mit Werbung konfrontiert werde, dann wenigsten solche, die mich interessiert.

Share this post


Link to post

Ich kann als G+ Nutzer das bestäigen. Ich plusse Beiträge, die gegen Rechts gerichtet sind. Ergebnis: In meinem Stream tauchen rechte Beiträge auf.

 

Das geht mir auf G+ ganz ähnlich wie dem Abd.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...