Jump to content
Sign in to follow this  
Bro

Erinnerungsbilder von MidgardCons im Forum?

Recommended Posts

Derzeit haben wir auf der Frei-Liste:

 

Ich hoffe allen Beteiligten ist klar, dass es sich hier zwar um eine nette Absichtserklärung handelt, die im Zweifelsfall jedoch keine rechtliche Relevanz hat. Oder?

Ich kann meinen Beitrag auch mit einem CA-signierten(Einsicht in Personalausweis war Voraussetzung) PGP-Schlüssel unterschreiben. :dunno:

 

Zumindest die soziale Relevanz ist gegeben. Oder womit ausser völliger Ächtung ist zu rechnen?

 

Was ist hier rechtlich relevant? Wäre eine persönlich angebrachte Unterschrift "relevanter"?

Share this post


Link to post
Was ist hier rechtlich relevant? Wäre eine persönlich angebrachte Unterschrift "relevanter"?
Ich bezweifele, dass man selbst mit echter Unterschrift einen Blankoscheck ausstellen kann. Für eine spezielle Veranstaltung geht das, aber nicht so.

 

Denn wer legt fest, ob auf Nachfrage eine Reaktion rechtzeitig erfolgt ist?

 

Als Veranstalter bleibt das Risiko immer noch an einem hängen. Letztlich würde ich mich nach meinem persönlichen Eindruck richten (würde der Betreffende klagen oder vorher Bescheid geben usw.), die Auflistung hier im Forum wäre mir dabei vollkommen schnuppe.

 

Wobei nach der derzeitigen Rechtslage die Schwelle eh enorm hoch ist.

Share this post


Link to post
Derzeit haben wir auf der Frei-Liste:

 

Ich hoffe allen Beteiligten ist klar, dass es sich hier zwar um eine nette Absichtserklärung handelt, die im Zweifelsfall jedoch keine rechtliche Relevanz hat. Oder?

Ich kann meinen Beitrag auch mit einem CA-signierten(Einsicht in Personalausweis war Voraussetzung) PGP-Schlüssel unterschreiben. :dunno:

 

Zumindest die soziale Relevanz ist gegeben. Oder womit ausser völliger Ächtung ist zu rechnen?

 

Was ist hier rechtlich relevant? Wäre eine persönlich angebrachte Unterschrift "relevanter"?

 

Wenn ich als Veranstalter bzw. Fotograf Bilder von einzelnen Personen veröffentlichen will, muss ich für jedes einzelne Bild die Zustimmung der jeweiligen Person einholen.

 

Eine hier abgegebene Absichtserklärung ist aber nicht nur deshalb rechtlich nicht relevant. Im Zweifel kann sich nämlich jemand darauf berufen, ein Dritter habe sein Kennwort gekannt und ohne das eigene Wissen diese Erklärung abgegeben. Außerdem denke ich wird vor Gericht das Persönlichkeitsrecht höher bewertet, als eine wie auch immer geartete Absichtserklärung in einem Internet-Forum. Ausnahmen davon gibt es nur bei Prominenten, weil es hier ein öffentliches Interesse gibt, was wiederum höher bewertet wird als das Persönlichkeitsrecht. Davon wieder ausgenommen sind anstößige Aufnahmen.

 

Die Rechtslage ist jedenfalls ziemlich komplex.

 

Natürlich gilt auch hier: wo kein Kläger, da kein Richter. Daher gibt mir als Vernstalter/Fotograf eine solche Absichtserklärung immerhin ein gutes Gefühl. Aber eben keine Rechtssicherheit.

 

Übrigens: Für das Foto vom Stammtisch hätte ich nicht einmal fragen müssen. Bei Gruppenfotos mit mehr als 6 Personen gilt nämlich das Persönlichkeitsrecht nicht mehr.

Share this post


Link to post

Hm, soweit ich mich erinnere, ist auch dieser Punkt:

Gruppenfoto ab 6 personen hier kontrovers diskutiert worden.

Und wenn selbst rechtskundige einen Spielraum sehen, kann ein Laie das schon garnicht erfassen.

 

Was kann man mit der Liste der zustimmungen also tun?

Ggf. für eine Veranstaltung wie MidgardCon ausdrucken, mitnehmen, bei Fotos, die man (erstmal für sich) macht, den/diejenigen fragen, ob sie zugestimmt haben und gern veröffenlicht werden möchten- die, die eh zugestimmt haben, nennen kurz ihren Forumsnick und man macht sich ne Notiz in der Liste (z.B.: Freitag Abend, Bild 333-336) denn sonst kann man ja später schlecht auseinander klamüsern, wer vond enen auf dem Fotot hatte nun zugestimmt.

 

Als Unetrstützung der netten Fotographen, die sich diese Arbeit amchen wollen, habe ich im betreffenden beitrag um Zufügung von Fotos gebeten- damit kann man noch zuhause sehen, wer dabei abgenickt hat und wer (noch) nicht!

 

Langer, beschwerlicher Weg, aber, irgendwann gibt´s sicher ne elegante Lösung!

 

Bis dahin grüßt

Sabine

Share this post


Link to post
Was kann man mit der Liste der zustimmungen also tun?
Als nette Geste betrachten? ;)

 

Und solange mit den Schultern zucken und die Sachen unter einem anonymen Flickr-Zweitaccount veröffentlichen. :hjhatschonwiederwas Oder unter einem bekannten Hash ins eDonkey-Netz werfen. :dunno: (gibts das noch?)

 

Letzten Endes ist das alles eine Frage der persönlichen Risikoabschätzung. Ich sehe gerne Bilder von mir, auch längerfristig, weil ich immer vergesse, die mir zu kopieren. :sigh: Ich glaube, die Idee eines privaten Fotoalbums, wo man auf Anfrage Passwörter rauswirft, ist gar nicht so dumm und erfüllt schon mal de jure den Tatbestand "geschlossener Benutzerkreis", ist also keine Veröffentlichung. :dunno:

Share this post


Link to post
Was kann man mit der Liste der zustimmungen also tun?
Als nette Geste betrachten? ;)

 

Und solange mit den Schultern zucken und die Sachen unter einem anonymen Flickr-Zweitaccount veröffentlichen. :hjhatschonwiederwas Oder unter einem bekannten Hash ins eDonkey-Netz werfen. :dunno: (gibts das noch?)

 

Letzten Endes ist das alles eine Frage der persönlichen Risikoabschätzung. Ich sehe gerne Bilder von mir, auch längerfristig, weil ich immer vergesse, die mir zu kopieren. :sigh: Ich glaube, die Idee eines privaten Fotoalbums, wo man auf Anfrage Passwörter rauswirft, ist gar nicht so dumm und erfüllt schon mal de jure den Tatbestand "geschlossener Benutzerkreis", ist also keine Veröffentlichung. :dunno:

Es gibt auch noch rapidshare, wo man Daten für eine bestimmte Zeit hochladen kann und andere sie nur downloaden können, wenn sie den Link haben. Ist das auch eine Möglichkeit?

Share this post


Link to post
Was kann man mit der Liste der Zustimmungen also tun?

 

Das ist die Liste der Personen, die sich einig werden müssen, welche von ihnen sich eine Platform mit der nötigen Funktionalität zulegt, die Bilder der Veranstaltungen einsammelt, sie hochlädt, zur Verfügung stellt und die Seite regelmäßig wartet ... die Aufgaben können auch innerhalb einer Gruppe aufgeteilt werden! Setzt euch zusammen und werdet einig!

 

 

Wenn Leute ein Interesse an einer Con- Bildershow haben, warum kümmert sich keiner selbst darum? Unverständlich! Warum wird immer wieder versucht, die Aufgabe anderen zuzuweisen, die sie gar nicht haben wollen - gleich aus welchen Gründen!?

Das ist doch schon beinahe unverfroren frech, mit Verlaub.

Share this post


Link to post
Ich bin zu faul, den ganzen Strang durchzulesen, kann man nicht bei den Conanmeldungen diese Formulierung mit Ankreuzoption hinzufügen???

 

Kann man, aber es ist sinnlos, da es keinerlei rechtliche Relevanz hat.

Share this post


Link to post

Wenn Leute ein Interesse an einer Con- Bildershow haben, warum kümmert sich keiner selbst darum? Unverständlich! Warum wird immer wieder versucht, die Aufgabe anderen zuzuweisen, die sie gar nicht haben wollen - gleich aus welchen Gründen!?

Das ist doch schon beinahe unverfroren frech, mit Verlaub.

 

Äh... Thema verfehlt? :confused: Oder doch nicht? :read:

 

 

Hmmm.......:turn:

Share this post


Link to post

hm, ich gehöre zu den leuten, die keinen Webspace haben und eine Homepage nciht selber pflegen könnten. Ich kann einen PC benutzen wie Autofahren, nciht aber Autos reparieren!

 

Was ich kann, ist versuchen,quasi Fahrgemeinschaften zur effektiveren Nutzung von Autos zu organiseren!

 

ich hoffe, der Vergleich ist verständlich, Lukarnam!

 

Aber, wenn sich von den anderen Zustimmern ein fähiger Mensch findet, ist das eine gute Idee. Dennoch brauchen wir die Zustimmungen zur Veröffentlichung von Fotos, ob nun hier im Forum oder in einem paralellen...

Share this post


Link to post

@NeaDea: Es ist egal, ob jemand bestimmtes (also z.B. Du) Webspace usw. hat.

Aber einer von denen, die sich entsprechende Bilder wünschen müsste halt tätig werden wenn die Veranstalter eines Con aus welchen Gründen auch immer nichts unternehmen. ;)

 

Wenn man sich die Homepages der Cons über die letzten Jahre angesehen hat, dann wird auffallen, dass überall schon Bilder zu sehen waren und entsprechende Anstrengungen wegen der geänderten Rechtsprechung nicht mehr unternommen werden.

 

Von daher sind hier Macher gefragt, guten Willen und die Möglichkeiten hat jede Orga schon bewiesen.

Share this post


Link to post
hm, ich gehöre zu den leuten, die keinen Webspace haben und eine Homepage nciht selber pflegen könnten. Ich kann einen PC benutzen wie Autofahren, nciht aber Autos reparieren!

 

Was ich kann, ist versuchen, quasi Fahrgemeinschaften zur effektiveren Nutzung von Autos zu organiseren!

 

ich hoffe, der Vergleich ist verständlich, Lukarnam!

 

Aber, wenn sich von den anderen Zustimmern ein fähiger Mensch findet, ist das eine gute Idee. Dennoch brauchen wir die Zustimmungen zur Veröffentlichung von Fotos, ob nun hier im Forum oder in einem paralellen...

 

 

Hallo NeaDea,

 

ich habe den Vergleich verstanden.

 

Es bleibt Dir wohl tatsächlich nichts anderes übrig, als eine Fahrgemeinschaft zu bilden oder, wenn Dir das Fortkommen wirklich so wichtig ist, eben selbst den Führerschein zu machen und das Fahren zu lernen.

 

Die eben erwähnte Fahrgemeinschaft sollte sich aus der Interessengemeinschaft "Fortkommen" bilden und letztlich darin jemanden finden, der sich der Beschaffung und Wartung eines Fortbewegungsmittel annimmt - so sich niemand außerhalb, aus gleich welchen Gründen dafür zu begeistern vermag.

Das augenscheinliche bemühte und wiederholte Aufzwingen der Verantwortung auf Dritte, außerhalb eurer Interessengemeinschaft, ist es, das ich nicht gutheißen kann.

 

 

Es gibt natürlich noch eine Alternative, die nicht unerwähnt bleiben sollte - wenn außer der Beipflichtung der Interessensbekundung niemand dazu bereit ist, ausreichend Motivation und Ressourcen für diese Sache aufzubringen, dann kann man ein Projekt auch seinem Ende zubewegen.

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post

Luki, ich finde, dass du dich ziemlich schwammig ausdrückst. Um das Kind mal beim Namen zu nennen: Die Veranstalter sehen sich aus rechtlichen Gründen nicht (mehr) in der Lage, Fotos der jeweiligen Veranstaltungen im Internet bereit zu stellen.

 

Wenn es ein Interesse gibt, dass solche Fotos im Internet verfügbar sind, dann muss sich jemand finden, der das macht. Die Veranstalter tun das nicht. Der Admin des Midgard Forum ist auch nicht bereit dazu. Eine Absichtserklärung hier im Forum - die, wie mehrfach erwähnt, keine rechtliche Relevanz hat - kann das auch nicht ändern.

Share this post


Link to post

Die rechtliche Situation bezieht sich auf Veröffentlichung, korrekt? Ist sie bei Zugänglichmachung für einen geschlossenen Benutzerkreis anders?

Share this post


Link to post
Luki, ich finde, dass du dich ziemlich schwammig ausdrückst. Um das Kind mal beim Namen zu nennen: Die Veranstalter sehen sich aus rechtlichen Gründen nicht (mehr) in der Lage, Fotos der jeweiligen Veranstaltungen im Internet bereit zu stellen.

 

Wenn es ein Interesse gibt, dass solche Fotos im Internet verfügbar sind, dann muss sich jemand finden, der das macht. Die Veranstalter tun das nicht. Der Admin des Midgard Forum ist auch nicht bereit dazu. Eine Absichtserklärung hier im Forum - die, wie mehrfach erwähnt, keine rechtliche Relevanz hat - kann das auch nicht ändern.

 

Hätte, wie schon anderswo erwähnt, eine schriftliche Einwilligung (Brief an HJ) bzw. Unterschrift auf ner Liste beim CON ne rechtliche Relevanz bzw. ein Kreuz auf der Anmeldung ?

Unabhängig davon wie das zu sortieren oder zu überprüfen sein soll, nur als rein rechtliche Frage?

 

Gruß Toda

Edited by Masaaki Toda
Kommas erleichtern vieles...

Share this post


Link to post
Hätte, wie schon anderswo erwähnt, eine schriftliche Einwilligung (Brief an HJ) bzw. Unterschrift auf ner Liste beim CON ne rechtliche Relevanz bzw. ein Kreuz auf der Anmeldung ?

 

Nein. Du kannst keine Generalfreigabe erteilen (meines Wissens). Jedes Bild muss einzeln freigeben werden.

Share this post


Link to post
Die rechtliche Situation bezieht sich auf Veröffentlichung, korrekt? Ist sie bei Zugänglichmachung für einen geschlossenen Benutzerkreis anders?

 

Natürlich. Du kannst ja auch mit deinen Kumpels einen Diaabend machen, wo du Urlaubsfotos zeigst. :dunno:

Share this post


Link to post
Die rechtliche Situation bezieht sich auf Veröffentlichung, korrekt? Ist sie bei Zugänglichmachung für einen geschlossenen Benutzerkreis anders?

 

Natürlich. Du kannst ja auch mit deinen Kumpels einen Diaabend machen, wo du Urlaubsfotos zeigst. :dunno:

Und wie ist das mit so was wie Rapidshare? Da sind ja dann auch die Bilder nicht in dem Sinne online, dass sie jeder sehen kann, sondern man lädt ein Archiv hoch, man bekommt einen Link und den gibt man dann weiter. Ist das ein geschlossener Benutzerkreis? Vor allem dann, wenn man das Archiv passwortgeschützt macht?

Share this post


Link to post
Die rechtliche Situation bezieht sich auf Veröffentlichung, korrekt? Ist sie bei Zugänglichmachung für einen geschlossenen Benutzerkreis anders?

 

Natürlich. Du kannst ja auch mit deinen Kumpels einen Diaabend machen, wo du Urlaubsfotos zeigst. :dunno:

Und wie ist das mit so was wie Rapidshare? Da sind ja dann auch die Bilder nicht in dem Sinne online, dass sie jeder sehen kann, sondern man lädt ein Archiv hoch, man bekommt einen Link und den gibt man dann weiter. Ist das ein geschlossener Benutzerkreis? Vor allem dann, wenn man das Archiv passwortgeschützt macht?

 

Keine Ahnung. Mein Wissen geht gerade über die Publik gewordenen Fälle. Solche Spezialfälle sollte jemand beantworten, der sich damit auskennt.

Share this post


Link to post
Ich bin zu faul, den ganzen Strang durchzulesen, kann man nicht bei den Conanmeldungen diese Formulierung mit Ankreuzoption hinzufügen???

Und ich bin zu faul dir eine nützliche Antwort zu geben.

 

Gruß

Frank

Share this post


Link to post

Kinder... :rolleyes:

zurcü zum Thema: egal ob rapidshare oder anders, die Frage ist für mich, wie kann ich gewäreleisetn, dass ale, die auf Fotos "veröffentlicht" werden, einverstanden sind bzw. nicht rechtlichen krach schlagen!

 

Ich kenne es wie gesagt von einem LARP-Con, dort wird mit Buchung der Teilnahme in den AGBs ausdrücklich das recht am eigenen Bild abgegeben an den Veranstaltr! Da werden später Bücher erstellt, CDs verteilt...

 

nur, wenn die örtlcihe Pressefotographen kommen und Einzelfotos knipsen, die lassen sichtatsächlich von jedem die Adresse geben und fragen dann vor Veröäffentlcihugn nochmal nach der Zustimmung..

großer Aufwand, scheint aber rechtlich wasserdicht- so es das gibt.

 

Die Frage scheint also für mich jetzt noch nicht, wer macht was Neuese und kümmert sich drum, wie Lukarnam meint, sondern noch,

wie können wir die Erklärungen sinnvoll nutzen!

 

Merci.

Share this post


Link to post
Kinder... :rolleyes:

zurcü zum Thema: egal ob rapidshare oder anders, die Frage ist für mich, wie kann ich gewäreleisetn, dass ale, die auf Fotos "veröffentlicht" werden, einverstanden sind bzw. nicht rechtlichen krach schlagen!

 

Ich kenne es wie gesagt von einem LARP-Con, dort wird mit Buchung der Teilnahme in den AGBs ausdrücklich das recht am eigenen Bild abgegeben an den Veranstaltr! Da werden später Bücher erstellt, CDs verteilt...

 

nur, wenn die örtlcihe Pressefotographen kommen und Einzelfotos knipsen, die lassen sichtatsächlich von jedem die Adresse geben und fragen dann vor Veröäffentlcihugn nochmal nach der Zustimmung..

großer Aufwand, scheint aber rechtlich wasserdicht- so es das gibt.

 

Die Frage scheint also für mich jetzt noch nicht, wer macht was Neuese und kümmert sich drum, wie Lukarnam meint, sondern noch,

wie können wir die Erklärungen sinnvoll nutzen!

 

Merci.

Na ja, rechtlich gesehen kann man die Erklärungen anscheinend gar nicht nutzen.

Zu der Sache mit den LARP-Cons: Ich z.B. möchte, ehrlich gesagt, nicht für die gesamte Dauer der Con mein Recht am eigenen Bild abgeben und ich denke, dass ich da nicht die einzige bin, also wird es schwierig, sowas in die Anmeldungsformulare einzubinden.

Daher war der Vorschlag, die Fotos wo anders passwortgeschützt hochzuladen, eine machbare, einfachere Alternative. Hat Einsi ja auch schon nach Bacharach gemacht und das ging auch. Also warum soll es so kompliziert mit irgendwelchen Erklärungen gemacht werden, wenn es doch viel einfacher geht?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Läufer
      Hallo!
      Der zweite OderCon wird stattfinden - dieses Mal am Wochenende NACH Ostern 17.4.-19.4.20 am bewährten Orte.
      Es wird eine Frühanreisemöglichkeit geben - Ob einen oder zwei Tage, das müssen wir noch beschließen.
      Zu den Sternen
      Läufer
    • By Issi
      Hallo Forum,
      Vielleicht hattet ihr auch schon mal die Situation, dass eine verheiratete weibl. Figur (SC oder NSC), etwas rechtswidriges getan hat, zum Beispiel - Diebstahl,Verleumdung, Ehebruch, Hexerei usw.
      Als verheiratet Frau untersteht sie ja( als Nicht-Eagrel) - der Familie ihres Mannes. und etwas weitergefasst, der seines Clans, sofern er einem angehört.
      Nur was erwartet eine Ehefrau in eurer Welt, falls sie etwas stiehlt, ihren Mann betrügt oder ähnliches?
      Natürlich kann die Handhabung mit solchen Fällen und die Härte der zuerwartenden Strafen stark variieren.
      Aber mich würde interessieren, was ihr so für angebracht haltet.
      Was wäre denkbar? Inwiefern darf der Ehemann über das Leben seiner Ehefrau bestimmen?
      Ist sie ihm mit Leib und Leben ausgeliefert, oder nur bis zu einem gewissen Grad?
      Muß er selbst mit seinem Leben oder seiner Ehre für sie einstehen?
      ,oder nicht?
      Sicher spielt da auch der Stand und das Ansehen des Ehemannes eine Rolle.
      Orientiert ihr euch da an mittelalterlichem Recht, oder seht ihr es in eurer Welt etwas lockerer?
      Bin schon sehr gespannt.
       
       
      Liebe Grüße
      Issi
       
    • By Eleazar
      In Berlin ist eine Ausstellung von Gottfried Lindauer gemalten Portraits von Maoris aus der 1880er Zeit. Ich finde die paar Bilder, die ich im Internet und im SPIEGEL gefunden habe, sehr ausdrucksstark. Da die Gemälde historisch sind, dürfte man eventuell wenig Probleme mit Abdruckgenehmigungen haben.
       
      Vielleicht hat ja jemand Lust und Gelegenkeit, sich die Ausstellung mal anzusehen.
       
      http://www.gottfriedlindauerinberlin.de/
    • By KoschKosch
      Hallo Leute,
       
      ich stelle diese Frage ganz bewusst hier, weil sie so möglicherweise in ähnlicher Form für Parinov oder Warogast Verwendung finden könnte. Auch passt sie nicht in den Abenteuerstrang zu Slamohrad, da das vorliegende Problem mit dem Abenteuer als solchem eher wenig bis nichts zu tun hat.
       
      Wir hatten gestern die Situation, dass ein vom Lichthaus der 33 bevollmachteter Hexenjäger, der selbst (noch) kein Flammenauge ist, aber in deren Niederlassung ausgebildet worden war, seine Kompetenzen weit überspannt hat. Er wendete am hellen Nachmittag Macht über Menschen auf einen (nichtmenschlichen, genauer gnomischen) Gesellen einer hochgeachteten Handwerksmeisterin und sogar Gildenmeisterin an, brachte diesen im Beisein seiner 3 Mitgesellen (ebenfalls Gnome) dazu, deren Geheimnis gegen seinen und ihren Willen auf ein Blatt Papier aufzuschreiben und es dem Hexenjäger zu übergeben und nahm sich schließlich von dem automatenhaft herumstehenden übernommenen Gnom dessen Spezialarmbrust. Natürlich ohne ihn um Erlaubnis zu bitten oder ähnliches und gegen den Willen und die Gegenwehr (sie schossen mit ihren Armbrüsten auf ihn) seiner Kumpanen. Die Freunde des Hexenjägers, die ebenfalls zugegen waren, unterstützten diesen insoweit, dass sie auf den Beschuss der Kameraden des Verzauberten ihrerseits mit Beschuss durch einen magischen Frostball antworteten. Alle Geschosse beider Parteien verfehlten oder wurden erfolgreich abgewehrt, ohne das jemand wirklich zu Schaden kam. Die Gnome traten daraufhin den Rückzug an. Ihr Kamerad wurde bald darauf, immer noch unter dem Einfluss des Spruches, ihnen hinterhergeschickt.
       
      Dieses Verhalten wird von den Glasschleifergesellen (den Gnomen) natürlich nicht einfach so hingenommen werden. Sie werden versuchen, das Ganze vor Gericht zu bringen. Der Hexenjäger und seine Kumpanen sind erst vor ein paar Tagen Ehrenbürger der Stadt geworden und haben demnach Bürgerrechte hier. Die Gesellen dürften ebenfalls Bürgerrechte haben und den Schutz der Glasmachergilde genießen.
       
      Und hier meine Frage: In welcher Form können sie das in Slamohrad? Und dazu auch: wie wird der Rechtsweg aussehen? Wie die Verhandlung? Wer spricht Recht? Wer darf Einspruch erheben, wer aussagen, wer hat Stimme, wer ist vom Verfahren ausgeschlossen? Wie kann das Strafmaß aussehen? Wer legt es fest? Usw. usw.
       
      Bitte helft mir. Die Zeit drängt ein wenig, denn wir spielen am kommenden Samstag weiter.
       
      Danke und viele Grüße,
      Kosch
    • By Kurna
      Hi,
       
      hat jemand einen Link zu einem schönen Bild eines aufgebahrten (oder zumindest liegenden) Elfen? In voller Montur (d.h. Rüstung) wäre schön, aber nicht zwingend.
       
      Alternativ könnte mir auch ein Hinweis auf ein passendes Bild in einem Buch zu Midgard oder (älterem!) DSA oder AD&D helfen, da ich es dann vielleicht habe, nur gerade nicht daran komme.
       
      Tschuess,
      Kurna
×
×
  • Create New...