Jump to content

Berekije-Bestarium


Guest

Recommended Posts

1) Was für Wesen kommen in der Hochebene von Berekije vor laut MID-Büchern?

Ich würde mich freuen, wenn jemand das BEST durchforsten würde, um eine Liste der Wesen zu erstellen, die hier heimisch sind.

 

2) Was für andere Wesen, kann man sich in der Hochebene vorstellen? (Eigenkreationen, magische Wesen, Fabelwesen, Tiervorbilder aus Tibet - welche nicht im BEST genannt sind)

Link to comment

Do Khyi

 

Der Do Khyi ist der Hütehund der Berekyndai. Sie verfügen über einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, sind sehr ausdauernd und kräftig. Sie leben in sehr enger Bindung an den Menschen. Trotz seiner ernsten Aufgabe, die er perfekt erfüllt, ist er gleichzeitig auch ein sehr verspielter Freund für die Kinder des Besitzers. Fremden gegenüber ist er abweisend, ohne aber sofort aggressiv zu sein. Wird es aber einmal ernst, weicht der Hund denen die er liebt nicht von der Seite. Der Kopf ist breit und mit dichtem Haar bedeckt, das - besonders beim Rüden - eine dichte Halskrause und am Oberkopf eine Krone bildet. Die Fangpartie ist kräftig mit starken, überhängenden Lefzen und quadratisch, niemals spitz und im Nasenrücken abfallend. Die Augen sind eher klein, ziemlich tief eingesetzt und weit auseinanderliegend. Seine Rute ist nach vorne gebogen. Der Do Khyi hat seinen eigenen Kopf und eignet sich wenig zum abrichten, dafür ist er ein treuer Gefährte. Er kann schwarzes Fell haben mit einem weißen Stern auf der Brust, schwarz mit lohfarbenen Zeichnungen an Kopf und Läufen, sowie grau und golden sein. Sie erreichen eine Schulterhöhe von 65cm und ein Gewicht von 80 kg und können bis zu 11 Jahre alt werden.

 

 

Jemtse Apso

 

Der Jemtse Apso ist ein typischer Hund aus Berekije. Die intelligenten kleinen Hunde gelten den Berekyndai und vor allem den Mönchen als treue Begleiter, die ständig um einen herum und außerdem noch aufmerksame Wächter sind. Sie werden von den Mönchen auch Ärmelhunde genannt, da sie oft im Arm gehalten werden, wenn der Mönch einer geistigen Tätigkeit nachgeht. Hier spenden sie den Mönchen Wärme, was vor allem in den kalten Monaten angenehm ist. Typisch für ihn sind seine ovalen Augen, sein gut gepolstertes, stumpfes, aber nie zu kurzes oder aufgewölbtes Vordergesicht, sein eher breiter aber nie grober, gut ausgefüllter Schädel, seine befederten Ohren und schmalen, ebenfalls befederten Hasenpfoten. Die reich befederte, wie bei allen berekijischen Hunden über dem Rücken gerollt getragene Rute gehört ebenso zum Bild des Jemtse Apso wie sein seidiges Deckhaar mit dichter Unterwolle. Bei ihm ist die Rute ebenfalls wie beim Do Khyi nach vorne gebogen. Das Haar ist lediglich mittellang und daher problemlos zu pflegen. Sie erreichen eine Schulterhöhe von 26 cm und ein Gewicht von 4-6,5 kg und können bis zu 15 Jahre alt werden.

 

 

(Vorbilder aus Tibet: Tibetischer Dogge (Namme irritier er ist eigentlich ein Hütehunf; Tibetischer Spaniel)

 

Es gab ja mal einen Artikel in einem GB über weitere Hunderassen. Da ich ihn nicht besitze und mich mit den Hunden in MID noch nicht befasst habe, würde ich mich freuen, wenn jemand diesen beiden Hunderassen Werte verleiht und sie hier hochlädt. Vielleicht gibt es ja einen Hundenarr oder Hundeverständigen Forumsbenutzer, der dazu Lust hat mit Hilfe des GB-Artikel und des BEST oder nach eigenem Gutdünken dieses Unterfangen zu unternehmen.

 

Gruß Xan

Link to comment
Hallo!

Vielleicht Dir auf die Schnelle der Fährtensucher auf Midgard-Online weiter?

gruß

Wolfheart

 

Danke du bist der schon der zweite der mir den empfielt, doch erstens gibt es da keine Eingabemöglichkeit für Berekije und zweitens ist er m.E. auch nicht sehr vollständig. Die Tierwelt auf einem Hochplateau sollte sich doch deutlich von der in den Steppen der Tegaren unterscheiden ;-)

 

Gruß Xan

Link to comment

Wichtige Vorbild-Tiere wären natürlich das Yak und das Bharal (Blauschaf).

 

Die tibetische Mythologie bietet ansonsten noch

 

den Schneelöwe (Gangseng), das Garuda (halb Mensch halb Adler, Schlangentöter), diverse Drachen, das Windpferd (eine Art Pegasus), unzählige Naturgeister und Dämonen des Bön-Kultes und natürlich den Yeti! ;)

Link to comment
  • 7 months later...

Welche Art von Pferden reiten die Rtazhon eigentlich? Tegarenponys (vielleicht heißen sie nicht so, aber von Werten und Erscheinungsbild sind sie wohl ähnlich)?

Meine Frage hängt stark mit meiner Fragestellung nach der Kampfausrüstung dieses Volkes im Berekyndai-Strang zusammen.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...