Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

 

ich meine, einen möglichst kleinen tragbaren und mobil nutzbaren Computer zu brauchen. Darauf will ich in erster Linie meine Notenverwaltung (Excel-Datei, kann aber zur Not auch in OOo verwendet werden) benutzen, aber auch kleinere Schreibarbeiten, gelegentlich Email-Verkehr erledigen.

 

Er sollte möglichst klein sein und möglichst lange per Akku laufen. Ach ja, W-Lan wäre auch noch wichtig.

 

Momentan liebäugle ich mit dem ASUS Eee PC, der ziemlich perfekt klingt, schaue aber auch nach Alternativen. Linux oder Windows ist mir relativ egal. Eigentlich würde ich ein Linux sogar vorziehen, solange ich ihn trotzdem mit meinem Windows-Hauptrechner einigermaßen synchronisieren kann.

 

Beim Eee PC würde ich allerdings noch auf die zweite Generation waren, die angeblich ein 8,9"-Display mit einer größeren Auflösung haben soll.

 

Was gibt es denn sonst noch für interessante Subnotebooks, die unter 1000,- Euro zu haben sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abgesehen von dem EeePC ist mir kein so kleines Gerät bekannt, welches deutlich unter 1.000 EUR kostet. Höchstens noch Windows Mobile Geraäte also PDAs oder MDAs.

 

Ich empfehle dir aber mal einen Blick auf Notebooksbilliger.de zu werfen.

 

Viele Grüße

Harry

 

PS: Wenn er nicht so teuer wäre, würde ich dir einen Lenovo Thinkpad x60 oder x61 empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde beim EeePC bleiben, m.E. ist der derzeit konkurrenzlos. Für mich wäre auch erst das 9-Zoll-Ding interessant (das soll dann sogar WiMax haben)

Die Testberichte in den entsprechenden Linux-Zeitschriften waren positiv, v.a. bzgl. der Verarbeitungsqualität. Asus hat inzwischen sogar die Treiber GPL-ed, somit ist auch ein Umstieg von der vorinstallierten Distribution auf eine flexiblere andere offenbar kein Problem mehr.

Ich hoffe nur, daß die Preise nicht noch wesentlich ansteigen, die Verzögerung in der Auslieferung und die große Nachfrage läßt das befürchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Marc

Ich habe das EEE-Vorführmodell anschauen können (www.notebook.de hat seinen Laden in Darmstadt). Es wirkt recht solide, man kann gut schreiben und der 7-Zoll-Bildschirm reicht auch (zum schreiben, weil ich das Ding dafür bräuchte). :thumbs:

 

Allerdings wurde der Verkaufstermin in Deutschland inzwischen von Dezember auf Anfang Januar auf Ende Januar verschoben, weswegen ich meine Vorbestellung zurückzog. Denn inzwischen scheint auch die Konkurrenz aufgewacht zu sein und - wie schon erwähnt - kommen EEE-Nachfolgemodelle. Und da warte ich doch mal ab.

 

Zudem erinnert mich diese Verschieberei an Zustände von vor 15 Jahren. Damals bestellte man seinen PC mit vier Wochen Wartezeit - um ihn nach acht Wochen zu bekommen. Und das mache ich inzwischen nicht mehr mit. :angry: Zumal ich mit 39 Lebensjahren auch etwas entspannter auf Spielzeuge warten kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für die von Dir formulierten Bedürftnisse sollte auch ein Smartphone ausreichen (wenn Du mit den Winztastaturen klarkommst, die eines Subnotebook ist auch nicht viel grösser).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibt es welche mit richtiger Tastatur, einem 9"-Display und Linux? Cool, wo finde ich sowas? Und: Wo bekomme ich das dann ohne Handy-Vertrag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da gibt es welche mit richtiger Tastatur, einem 9"-Display und Linux? Cool, wo finde ich sowas? Und: Wo bekomme ich das dann ohne Handy-Vertrag?

 

In Deinem Originalposting war von Excel, Mail und kleinen Schreibarbeiten die Rede. Wenn Du eine Bestätigung Deines Wunschzettels haben willst, schreib das doch so und verkleide das nicht als ernstgemeinte Frage.

 

:sigh:

 

PS. Firmen, die Mobiltelephone herstellen verkaufen die auch, und zwar nicht nur an Telephonfirmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

O.k., das mit Display/Linux kommt bestenfalls nur indirekt durch. Aber (auch kleinere) Schreibarbeiten ohne halbwegs richtige Tastatur erscheint mir unpraktisch. Und wie ich sinnvoll mit einer etwas umfangreicheren Excel-Datei umgehen soll, wenn sie mir nur auf einem 2,4" Display mit einer 320er Auflösung dargestellt wird, ist mir nicht ganz klar.

 

Ich schrieb ja extra oben, "einen möglichst kleinen tragbaren und mobil nutzbaren Computer zu brauchen". Ein aufgemotztes Handy erfüllt doch nicht unbedingt diese Bedingung. Vor allem, da die nutzbaren Modelle dieser Smartphones von sich aus bei etwa 500,- Euro liegen.

 

Ich danke dir aber trotzdem für den Gedanken. An Handys habe ich tatsächlich zunächst nicht gedacht.

 

So, und um weitere Missverständnisse auszuräumen: Ich will schon einen kleinen vielseitig nutzbaren Computer. So ein laptopartiges Ding, nur eben kleiner und leichter. Wie oben gesagt, ist der Eee PC momentan mein Favorit - allerding schau ich mich auch nach Alternativen um. Wie z.B. den potentiellen Eee PC-Konkurenten "Noahpad" oder den "Everex Cloudbook".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Marc

Ich habe einen Treo 600 mit Minitastatur. Das geht, aber auf dem 160x160-Display mit dem Stift Texte hin- und herzuschieben ist umständlich. Anfangs dachte ich, dass man damit unterwegs ganz gut was schreiben könne, aber es ist etwas mühselig. Laufend mit den Daumen zu tippen, ist auch nicht so dolle. (Und an einem DIN A5-großen Subnotebook zu tippen sieht nicht ganz so nerdig aus ;) )

bearbeitet von Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir das Ding aber vorher in Natur ansehen und die Tastatur ausprobieren.

Bei einem Subnotebook fand ich die Tastatur schon grenzwertig (kam aber damit zurecht, war ein Sony Vaio 10"); der EeePC ist aber noch kleiner.

 

Claus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also eigentlich bin ich begeisterter Guild Wars Spieler, ich bin nur zufällig über diesen Forum-Eintrag gestolpert und wollte mal meine meinung hier lassen. Vieleicht bleibe ich ja hier :wave:

 

Also es gibt noch ein Subnotebook, was weniger kostet als das Asus EEE. Das Hasee Q 540X. Allerdings kommt das aus China, da sollte man vorsichtig sein. hier ist ne kleine Beschreibung. Bilder gibts hier

 

Also ich würde dir raten zu warten bis das Asus EEE in Deutschland mit 8,5 Zoll rauskommt. 7 Zoll sind zwar handlich aber einfach zu wenig. Ich werd auch noch ein weilchen warten. Leider kann man das mit 8,5 Zoll noch nirgendwo vorbestellen und auch sonst gibts wenig Infos darüber.

 

Such mal bei google nach "asus eee" , es sind viele deutsche Seiten/Blogs über das Asus EEE in den letzten Wochen entstanden. Da erfährt man dann auch täglich neues bzgl. dieses Geräts.

 

Frink Out

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also es gibt noch ein Subnotebook, was weniger kostet als das Asus EEE. Das Hasee Q 540X.
Zu den 2999 CNY/280  kommen noch Versandkosten und 19% Einfuhrumsatzsteuer. Dann ist es teurer. Rechnet man dann auch noch das Mangel-Risiko darauf (Gewährleistung/Garantie kann man wohl vergessen), sogar deutlich teurer.

 

Claus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Rosendorn,

 

es wird dich vermutlich interessieren, dass in der C't Ausgabe 4, die am 4. Februar 2008 erscheint ein Artikel zu Subnotebooks (ab 750 EUR, bis 12" Bildschirm) enthalten sein wird.

 

Viele Grüße

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leichtes Subnotebook von Lenovo (Heise Newsticker)

 

Aus dem Artikel haben sich ein paar Produkte ergeben:

 

Lifebook Q (Fujitsu Siemens)

Samsung Q45-Aura

Sony Vaio TZ

Toshiba Portégé R500

 

Allerdings sind die ganzen Dinger kaum zu bezahlen. Die fangen erst bei ca. 2.000 an... :disturbed:

 

Ich bin mal gespannt auf den Bericht in der nächsten C't.

 

Viele Grüße

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Curilias: Wie ich oben schrieb, erfüllen Smartphones wohl meine Anforderungen nicht. Vor allem, nachdem der Vorgänger des Protégé für knapp 500,- Euro über den Ladentisch geht.

 

@HarryB: Diese "echten" Subnotebooks sind viel zu teuer. Über das Lenovo habe ich bereits gelesen, zumindest die SSD-Variante wird wohl gut über 3.000,- Euro kosten. Indiskutabel. Jetzt warte ich mal noch zwei Tage bis die erste Generation des EEE PC in Dtl. erhältlich ist und schaue weiter. Vielleicht ist dann ja mal ein Exemplar im Schweinemarkt, mit dem ich rumspielen kann. Wenn's gefällt, warte ich auf die zweite Generation mit dem 8,9" Display und der 1024er Auflösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Asus EEE ist ausverkauft, Händler geben Liefertermiene ab März an wenn man jetzt bestellt. Scheint recht gefragt zu sein, das kleine Ding...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Asus EEE ist ausverkauft, Händler geben Liefertermiene ab März an wenn man jetzt bestellt. Scheint recht gefragt zu sein, das kleine Ding...

Die ersten Erfahrungsberichte sind ja auch positiv. :thumbs:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Marc

Ein Laden hier erzählte mir im Dezember von 300 Vorbestellungen. Ich habe aber erstmal verzichtet, als der Termin immer wieder verschoben wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Tuor
      Ich möchte mir ein neues Tablet mit Mobilfunkfunktion (LTE/ UMTS) zulegen. Bislang hatte ich ein Produkt von Medion. Das ist mir inzwischen aber zu langsam. Es verfügt nur über 1 GB RAM. Habt ihr Erfahrungen mit anderen Herstellern: z.B. Samsung, Asus usw. Am liebsten wären mir 4 GB RAM.
       
    • Von bluemagician
      Momentan wird etwas offtopic im Thema MIDGARD Publikationen als Kauf-PDFs diskutiert, wie und ob Abenteuer als PDFs toll sind.
       
      Ich schätze, die meisten Spielleiter verwenden einen Computer, wenn sie sich auf ein Abenteuer vorbereiten. Aber wie sieht es während dem Spiel aus? Nutzt ihr einen Computer/Laptop? Und wenn ja, für was?
       
      CU
      FLo
      Moderation: Ich (Fimolas) habe den Titel des Themenstranges am 24.08. dem eigentlichen Thema angepasst (ehemaliger Titel: Laptop statt Spielleiterschirm)..

      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
    • Von Widukind
      Hallo Forum,
      es gibt ja sicherlich einige Fans der "Elder Scrolls"-Spiele hier. Dazu gibt es jetzt auf Steam ein kostenloses Kartenspuel auf dem PC (und auch für iOS und Android glaube ich), the Elder Scrolls Legends.
      Aufbau wie ein klassisches TCG, man erhält als Belohnung Karten, Gold und Seelensteine. Mit Gold kann man an Events teilnehmen, die Seelensteinen Karten kaufen.
      Wer mag, probiert es aus. Und wer mich mag, added mich als "Freund": Widukind99
×