Jump to content

Recommended Posts

Bin ich zu blöd oder gibts sowas wirklich noch nicht?

 

Ich suche eine Preisliste in der ich nachsehen kann was in welcher Epoche verfügbar ist und wieviel es ungefähr kostet.

 

Bisher habe ich gerade mal eine Vorstellung davon, ab welchem Vermögen man als reich bezeichnet werden kann (300.000 Galax, siehe entsprechenden Vorteil) ohne jedoch auch nur zu ahnen ob das schon für ein kleines Raumschiff reichen würde.

 

So eine Liste sollte enthalten:

 

Techlevel: in welchem Techlevel erfunden, Standardartikel/Massenware, ab welchem Techlevel veraltet.

Preis: Standardpreis für Massenware, vielleicht auch Preis pro Techlevel.

Restriktionen: eingeschränkte Verfügbarkeit z.B. bei Drogen, schweren Waffen,...

 

Die Liste braucht nicht vollständig sein, sollte aber in allen denkbaren Kategorien ein paar Einträge enthalten (von persönlicher Ausrüstung bis zu Raumschiffstechnik) von denen man die Preise der eigentlich gesuchten Gegenstände ableiten kann.

 

Ich würde so eine Liste auch selbst anlegen, wenn ich irgendwo Hinweise für typische Vergleichsartikel her bekäme.

Link to comment

Das Rollenspiel ist für den Sternenozean Zyklus ausgelegt. D.h. alle Preise sind auch auf diesen Zeitrahmen festgelegt.

Die Perrypedia ist eine durchaus passende Quelle für entsprechende Vorhaben.

Zum Thema Raumschiffe und Preise.... Für normale Spielergruppen dürfte der Kauf eines Raumschiffs nach der Erhöhung der Hyperimpedanz komplett außerhalb des Möglichen liegen.

Da gibt es aber ja noch die Kampagne, wo man an ein geeignetes Objekt kommt :cool:

Im Sternenozeanzyklus kauft Kantiran in Band 2201 einen SpaceJet. Da müßte man mal sehen welcher Preis da angegeben war. Das war aber vor der Erhöhung........

Link to comment
Die Preisliste im Regelbuch S.337 kannst du dann auch gleich mit einbauen. ;)

 

rito

 

Über die hab ich offensichtlich schon mehrmals drüber geblättert ohne sie wahr zu nehmen...

 

@Wulfhere

in der Perrypedia sind Preise für verschiedene Raumschiffe, neu und gebraucht angegeben. Ein 200m Wrack mit medizinischer Spezialausrüstung für 250 Megagalax, ein 800m Frachter für 3 Gigagalax, der Preis der BASIS 108 Gigagalax.

Von diesen Angaben ausgehend würde ich eine fabrikneue Spacejet etwa bei 500 Megagalax einstufen, unabhängig ob vor oder nach der Hyperimpedanzerhöhung. Nur während einer relativ kurzen Zeit, in der alle Werftkapazitäten für die Umstellung der LFT-Flotte arbeiten würde ich den Preis höher ansetzen oder schlicht einen Lieferengpass erklären.

Nach der Hyperimpedanzerhöhung pegeln sich die Preise wieder ein, weil man Ersatzmaterialien für die unbrauchbar gewordenen Hyperkristalle gefunden hat und weil man auf ältere, robustere Technik zurück greift. Man zahlt also denselben Preis wie früher, aber für ein weniger leistungsfähiges Schiff.

Link to comment

Habe mir die Preiseliste für archaische Nah- und Fernkampfwaffen in der Forumswiki angesehen.

Sind das die Preise für Antiquitäten, handgefertigte Repliken oder industriell gefertigte Sportwaffen?

 

Der Preis für eine Gravogranate (soweit ich das verstehe ist das eine eine einmal anwendbare Waffe in der Schadensklasse einer Termitladung) erscheint mir viel zu hoch.

 

Ein in industrieller Einzelfertigung hergestelltes normales Schwert müsste deutlich billiger sein als ein Dagorschwert.

 

Die Unterschiede zwischen Schwert, Axt und Keule, egal ob einhand oder zweihand, dürfte nur minimal sein. Andererseits sind die Preise für handgefertigte Repliken im Allgemeinen zu niedrig (ausser bei Schwert und Säbel).

 

*just my opinion*

Link to comment

Die Preise sind von Rainer, also wohl passend.

 

Es sind sicherlich keine Antiquitäten oder handgefertigte Repliken.

Du wirst diese Waffen kaum in industrieller Fertigung finden, da eigentlich kein Bedarf besteht. In den Romanen findet man kaum Leute, die soetwas benutzen.

 

Um mal deine Idee der Standardartikel/Massenware aufzugreifen.

Was brauchen wir da ?

Link to comment
Die Preise sind von Rainer, also wohl passend.

 

Es sind sicherlich keine Antiquitäten oder handgefertigte Repliken.

Du wirst diese Waffen kaum in industrieller Fertigung finden, da eigentlich kein Bedarf besteht. In den Romanen findet man kaum Leute, die soetwas benutzen.

 

Um mal deine Idee der Standardartikel/Massenware aufzugreifen.

Was brauchen wir da ?

 

Ich gebe dir recht, aber für so einfache Waffen wie Speere, Äxte, Keulen, Schwerter wirft man in Jahr 13xx NGZ sicherlich nur ein Stück Metall oder Plastik in eine positronisch gesteuerte Fräse und drückt auf 'GO'. Mein geschätzter Preis für solche Einzelstücke: 20 Galax

 

Bögen und Schußwaffen sind etwas aufwändiger, deshalb mein Preis: 100 Galax (aber nur wenn man einen Bauplan mit bringt)

Munition ist sicherlich nicht mehr die Pfennigwahre wie heute, weil sie nur noch für Sportzwecke in relativ kleinen Mengen verwendet wird. Da schätze ich mal 1 Galax pro Pfeil und 0,5 Galax pro Patrone. Wenn man richtig viele Patronen in Auftrag gibt (so ab 10.000 Schuss) sinkt der Preis auf 0,2 Galax.

 

Sportwaffen würde ich bei 300 - 3000 Galax einordnen.

 

Autentische handgefertigte Repliken würde ich bei 1000 - 5000 Galax einordnen.

 

Wie gesagt, das sind meine Gedanken zu dem Thema, ich kenne Rainers Gründe für seine Preisvorstellungen nicht...

 

Über nicht-archaische Ausrüstung mache ich mir gedanken wenn mein Arbeitgeber nicht mehr so doof guckt...

Link to comment

Hmmm...

 

Wieder daheim hab ich mir die Preisliste im Grundregelwerk S.337 vorgenommen...

Die Preise dort passen nicht zu den Preisen in der Perrypedia, ausser die für Kaffee und Schnaps.

Ich korrigiere meine Preisvorstellungen deutlich nach oben.

 

Industrielle Einzelfertigung bedeutet für mich, ein funktionierendes Teil wird aus verfügbarem Material von einem Fertigungsautomaten hergestellt (Positronische Fräse, Fertigungsroboter) Die Fertigungsanweisungen sind entweder so einfach dass sie allgemein verfügbar oder durch die Positronik extrapolierbar sind (Dolch, Speer,...) oder man bringt sie mit.

 

Archaische Waffen (Schwert, Axt, Keule, Speer) aus industrieller Einzelfertigung 100 Galax

 

Komplizierte archaische Waffen (Bogen, Armbrust, Schusswaffen) aus industrieller Einzelfertigung 500 Galax

 

Patronen für archaische Schusswaffen 1 Galax pro Patrone, ab 1000 Stück Mengenrabatt

Pfeile/Bolzen 2 Galax pro Stück

 

 

Sportwaffen sind besser: 500 - 5000 Galax

 

Autentische handgefertigte Repliken 3000 - 15000 Galax

 

 

Ausgehend von den Preisen für Kleidung und Lebensmittel schätze ich das Durchschnittseinkommen eines einfachen Angestellten auf 2000 Galax pro Monat.

 

Die Miete für eine Junggesellenbude dürfte zwischen 200 und 500 Galax pro Monat liegen, je nach Lage (Hinterland oder Metropole)

Link to comment

Das Preisgefüge ium PR Universum soll sich laut Regelbuch etwa an unserem orientieren 1 Galax = 1 Euro

Wobei natürlich die von Dir genannten Ungereimtheiten auftauchen. In der Zukunft wird die Produktivität enorm viel höher sein, entsprechend die für industriell gefertigte Waren gezahlten Preise sehr viel geringer. Für ein Paar Stiefel waren vor 200 Jahren noch Ganze Wochen-Monatslöhne fällig.

Heute bekommt man je nach Qualität Exemplare für den Gegenwert von wenigen Arbeitsstunden.

Die Hyperimpedanz hat sicher gewaltige regionale Unterschiede entstehen lassen. Aber die Grundtendenz wird ähnlich sein.

Die Grundsicherung der LFT beträgt 1500 Galax. Damit lässt sich bescheiden leben. Jeder Verdienst ist zusätzlich zu diesem Grundgehalt.

 

Das Thema Reichtum muß man neu betrachten. Da die Finanzmittel und Warenströme wesentlich gewaltiger sind, sind auch die Vermögensverhältnisse extrem unterschiedlich. Die Schere ist unvorstellbar!

Die Aldi Brüder oder Bill Gates gelten bei uns als Superreich. Aber sie sind arme Schlucker gegen Springer Patriarchen denen ganze Raumflotten gehören, von denen schon ein Schiff locker ne Milliarde kosten kann. (Ein 500m Taxit Handelsraumer kostet laut Regelbuch ca 3 Mrd.) Dazu kommen Industriemagnaten deren Konzern ganze Systeme gehören und damit meine ich keine rückständigen Tech 5 Welten (heutige Erde). Ganz zu schweigen von adligen Arkoniden deren Lehen viele hochentwickelte Welten Umfassen können.

Wenn bei mir jemand Reichtum generiert ist er mit 300.000 Galax bestenfalls nicht arm.

Ich habe mir folgende Lösung für eine Spieler ausgedacht der wirklich Reich sein wollte und mir sagte er würde zur Not mehrfach Reichtum generieren. Nu es mach da kaum einen Unterschied ob er 300.000 oder 900.000 Galax besitzt aus Sicht wirklich reicher ist er ein armer Wicht.

Deshalb hänge ich für jedesmal eine 0 ran. Also 30.000.000 bei 3xReichtum Entsprechend natürlich die Mängel Sucht, Rivale, schwere Marotte etc.

Gruß Logarn:wave:

Link to comment

@airlag, du darfst nicht vergessen, daß die meisten Preise in der Perrypedia mindestens Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte vor der Betrachtung im GRW liegen. Die sind zwar historisch korrekt aber nicht unbedingt passend für das Jahr 1.332 NGZ oder später.

 

Persönlich ist das Thema Preise archaische Waffen für mich auch erledigt. Wir haben semioffizielle Preise und keine neueren Quellen, welche dem Entgegenstehen.

Das Thema Repliken wäre aber noch ein Punkt den man einbauen kann / sollte.

Link to comment

Die Sache mit dem Reichtum klingt für mich wie eine relativ vernünftige Hausregel.

Aber dir ist schon aufgefallen dass man auch nach deiner Regel 5xReichtum braucht um sein Handelsimperium mit dem ersten mittelgroßen Transporter zu starten?

 

Ich würde eher einen anderen Weg gehen, bzw. tue ich gerade mit meinem ersten PR-Char: Ich habe ihm einmal Reichtum gegeben, das sind die relativ schnell verfügbaren Geldmittel. Der eigentliche Reichtum steckt in der Hintergrundgeschichte. Er ist Fabrikant. Seine Firma baut unter Anderem Kleinraumschiffe. Das Geld steckt in der Firma (Grundstücke, Fabrikationsanlagen, Rohmaterial, Bauteile) und ist nicht frei verfügbar.

Link to comment

@Wulfhere

Eine Preisliste für archaische Waffen wird es von mir auch nicht geben. Ich bastele mir aber gerne Regeln und Gründe zusammen, mit denen ich den Preis eines Gegenstandes schnell abschätzen kann. Die Spieler wollen sowieso immer das was nicht auf einer detaillierten Preisliste steht...

 

Mir war am Beispiel archaische Waffen wichtiger, solche Kriterien heraus zu arbeiten.

Link to comment

Wir sollten uns als Referenzwert vielleicht verschiedene Themen aufgreifen.

Was kostet eine Übernachtung in einem Hotel mit 1 - 6 Sternen.

Was kostet es Essen zu gehen.

Was kostet ein Urlaub.

Was kostet ein Gleiter.

Das wären für mich durchaus ein Einstieg.

 

 

 

Darüber Hinaus sollen man auch überlegen, was eigentlich auf der Preisliste fehlt.

Link to comment
Wir sollten uns als Referenzwert vielleicht verschiedene Themen aufgreifen.

Was kostet eine Übernachtung in einem Hotel mit 1 - 6 Sternen.

Steht im Grundregelwerk, fängt bei 40 Galax für einfache Übernachtung an

Eine Übernachtung im Asyl von Rashdool (geduldetes? exterritoriales Gebiet ausserhalb der galaktischen Rechtsprechung) kostet 1500 Galax (perrypedia)

Was kostet es Essen zu gehen.

Eine Tasse Kaffee 0,5 Galax

alkoholische Getränke 2-5 Galax

Vorspeise 7 Galax

Hauptgericht 20 Galax

Diese Preise sind aus dem Grundregelwerk und gelten wohl für ein Speiselokal.

 

Ein Versorgungsautomat kostet 1000 Galax (Grundregelwerk) aber ich gehe stark davon aus, dass damit nur das Gerät selbst bezahlt ist.

ich schätze die durchschnittlichen täglichen Kosten pro Person und Tag auf 10 Galax.

 

Zum Vergleich: eine Notration für 1 Person und Tag wird mit 6 Galax angegeben.

Was kostet ein Urlaub.

Das kann man wohl nicht so pauschal angeben weil es von zu vielen Faktoren abhängig ist...

Aber im Grundregelwerk sind Reisekosten pro Entfernung angegeben. Mit dem Zusatz "nach der Hyperimpedanzerhöhung ist der Preis für größere Entfernungen Verhandlungssache"

Ich würde für einen Urlaub die Reisekosten + Übernachtungskosten Vollpension + 50% Taschengeld zum Spass haben rechnen.

Was kostet ein Gleiter.

Dazu gibts Angaben im Grundregelwerk ... die mir gerade nicht einfallen... Aber sie lagen glaube ich zwischen 18000 und 60000 Galax.

In der Perrypedia ist ein arkonidischer Kristallgleiter mit 20000 Galax und eine kleine Planetenfäre mit 218000 Galax angegeben.

Das wären für mich durchaus ein Einstieg.

 

 

 

Darüber Hinaus sollen man auch überlegen, was eigentlich auf der Preisliste fehlt.

 

Ich denke gerade über Handwerkszeug nach:

 

Was braucht ein Energietechniker, Feldtechniker, Triebwerkstechniker, Hypertechniker, Robotertechniker, Sensortechniker, Waffentechniker?

In einem Raumschiff kann man ja noch vermuten dass das Handwerkszeug für Wartung und kleine Reparaturen im Schiff vorhanden sind.

Aber Spieler sind oft ausserhalb unterwegs, und auch draussen braucht man jemanden, er einen Nadler repariert, der eine Strukturlücke von aussen in einem Schutzschirm öffnet, der einen Roboter zerlegt oder repariert, der einen Minimeiler aus einem Gleiter zur Bombe umbaut...

 

Mein Vorschlag dazu wäre:

eine tragbare Ausrüstung mit der man praktisch alle anfallenden Aufgaben eines Spezialgebietes meistern kann wiegt 10kg und kostet 2000 Galax. Ein Set für 2 Spezialgebiete wiegt 12kg und kostet 2200 Galax. Ein Set für mehr als 2 Spezialgebiete wiegt 15kg und kostet 2800 Galax.

Ein Universalwerkzeug mit dem man auch schon einiges ausrichten kann (das Schweizermesser für Schiffsingenieure) wiegt 200g und kostet 180 Galax. Man kann damit eine Reparatur mit einem Abzug von -2 auf den Erfolgswurf durchführen. Mit einem großen Set gibts keinen Abzug. Ohne Werkzeug geht es gar nicht oder der Abzug ist massiv (-8 oder so)

 

Update

Anpassung der Preise nach Durchsicht des Grundregelwerkes

Link to comment
Mein Vorschlag dazu wäre:

eine tragbare Ausrüstung mit der man praktisch alle anfallenden Aufgaben eines Spezialgebietes meistern kann wiegt 10kg und kostet 1000 Galax. Ein Set für 2 Spezialgebiete wiegt 12kg und kostet 1200 Galax. Ein Set für mehr als 2 Spezialgebiete wiegt 15kg und kostet 1800 Galax.

Ein Universalwerkzeug mit dem man auch schon einiges ausrichten kann (das Schweizermesser für Schiffsingenieure) wiegt 200g und kostet 180 Galax. Man kann damit eine Reparatur mit einem Abzug von -2 auf den Erfolgswurf durchführen. Mit einem großen Set gibts keinen Abzug. Ohne Werkzeug geht es gar nicht oder der Abzug ist massiv (-8 oder so)

 

:thumbs: Gefällt mir gut und macht Sinn.

Sollten wir ausformulieren und in die Wiki übernehmen.

Link to comment

Habe die Preise im vorigen Posting nochmal überarbeitet...

 

Das Universalwerkzeug für Wartungstechniker und Ingenieure

- öffnet zuverlässig alle Gehäuse und Abdeckungen, die dafür vorgesehen sind (und auch einige der anderen)

- kann Energiefelder und Ströme anmessen

- kann blanke Energieleitungen isolieren

- kann kleine Strukturen manipulieren (erhitzen, verlöten, abkühlen, bewegen, desintegrieren)

- Lupe und Punktbeleuchtung sind ebenfalls vorhanden.

 

Das Universalwerkzeug kostet 180 Galax.

 

An die offene Energieleitung zwischen Hauptreaktor und Protonenstrahltriebwerk sollte man damit NICHT gehen. Für alle kleineren, tragbaren Geräte und alle Steuereinheiten ist es jedoch vorzüglich geeignet.

 

Ein Universalwerkzeug ermöglicht, überhaupt eine Reparatur oder Manipulation auszuführen mit Abzug auf Fertigkeitswurf von -2.

Ganz ohne geeignetes Werkzeug ist gar kein Versuch möglich oder mit massivem Abzug auf den Fertigkeitswurf von -8 oder noch mehr.

 

Ein Werkzeugkoffer enthält

- spezialisiertes Werkzeug und Meßgeräte pro Technikschwerpunkt

- eine tragbare Positronik mit passender Datenbank und Analyseprogrammen

- oft gebrauchte Ersatzteile

- eine 20x40cm Arbeitsfläche mit jeder Menge Fixierungsmöglichkeiten, Beleuchtung, Lupe, Mikroskopkamera

- das Universalwerkzeug :D

 

Ein Werkzeugkoffer für einen Technikschwerpunkt (z.B. Signaltechnik:Funktechnik) wiegt 10kg und kostet 2000 Galax.

Ein Werkzeugkoffer für zwei Technikschwerpunkte eines Technikbereiches wiegt 12kg und kostet 2200 Galax.

Ein Werkzeugkoffer für alle Schwerpunkte eines Technikbereiches (z.B. Signaltechnik:alle) wiegt 15kg und kostet 2800 Galax.

 

Mit dem richtigen Koffer kann man natürlich auch an den größten Maschinen arbeiten.

 

Mit einem Werkzeugkoffer kann man Reparatur- und Manipulationsversuche ohne Abüge durchführen.

 

 

Eine Werkstatt enthält alles für einen ganzen Technikbereich (so wie der dritte Koffer)

Statt der tragbaren Positronik gibt es eine Laborpositronik, die deutlich mehr Möglichkeiten bietet.

Zusätzlich sich jede Menge nur selten benötigte Spezialwerkzeuge und Fertigungsmaschinen vorhanden.

Es gibt jede Menge Ersatzteile.

 

Eine Werkstatt für einen Technikberech (z.B. Feldtechnik) kostet 30000 Galax.

Eine Werkstatt für 2 Technikbereiche kostet 40000 Galax.

Eine Werkstatt für den Universaltüftler ist eigentlich unbezahlbar (100000 Galax)

 

In einer Werkstatt kann man transportable Geräte (und Teile von großen Maschinen) reparieren und manipulieren mit einem Zuschlag von +1 auf den Fertigkeitswurf.

Man kann transportable Geräte ohne Abzug auf den Fertigkeitswurf konstruieren.

 

Raumschiffe ab einer bestimmten Größe enthalten eine oder mehrere Werkstätten.

 

 

Werkzeugkoffer und Werkstatt müssen nach größeren Aktionen mit Verbrauchsmaterial und Ersatzteilen aufgefüllt werden. Das kann bis zu 10% des Neupreises kosten.

Die Reparatur eines durchgebrannten Impulsgewehres ist mit einem Koffer eine größere Aktion, für eine Werkstatt noch nicht.

Link to comment
Die Preisliste im Regelbuch S.337 kannst du dann auch gleich mit einbauen. ;)

 

rito

 

Über die hab ich offensichtlich schon mehrmals drüber geblättert ohne sie wahr zu nehmen...

 

@Wulfhere

in der Perrypedia sind Preise für verschiedene Raumschiffe, neu und gebraucht angegeben. Ein 200m Wrack mit medizinischer Spezialausrüstung für 250 Megagalax, ein 800m Frachter für 3 Gigagalax, der Preis der BASIS 108 Gigagalax.

Von diesen Angaben ausgehend würde ich eine fabrikneue Spacejet etwa bei 500 Megagalax einstufen, unabhängig ob vor oder nach der Hyperimpedanzerhöhung. Nur während einer relativ kurzen Zeit, in der alle Werftkapazitäten für die Umstellung der LFT-Flotte arbeiten würde ich den Preis höher ansetzen oder schlicht einen Lieferengpass erklären.

Nach der Hyperimpedanzerhöhung pegeln sich die Preise wieder ein, weil man Ersatzmaterialien für die unbrauchbar gewordenen Hyperkristalle gefunden hat und weil man auf ältere, robustere Technik zurück greift. Man zahlt also denselben Preis wie früher, aber für ein weniger leistungsfähiges Schiff.

 

Hi Airlag,

in der Preisliste GRW Seite 338 steht bei Transport-und

Verkehrmittel ein Raumschiff kostet 50 Galax pro

Kubikmeter dh. ein 100 m Kugelraumschiff kostet

ca. 26 500 000 Galax ob es sich damit um einen

Transporter handelt oder ein sonstiges privates Raumschiff

geht daraus nicht hervor.

Es würde aber Sinn machen diesen Durchschnittspreis anzupassen auf die jeweilige Situation.

Billiger wenns ein altes Schiff mit Tech 6 ausgestattet bzw.

damit gebaut wurde.

Moderne Einheiten wie beschrieben und moderne Miltiäreinheiten

sehr deutlich teurer.

 

Das wären meine Überlegungen zum Thema Raumschiff besitzen,

kauf und äh besitztumswechsel.:D

Ach ja und eine Formelsammlung sollte man haben zum errechnen

von den Anschaffungskosten.

 

Mfg Arn

Link to comment
in der Preisliste GRW Seite 338 steht bei Transport-und

Verkehrmittel ein Raumschiff kostet 50 Galax pro

Kubikmeter dh. ein 100 m Kugelraumschiff kostet

ca. 26 500 000 Galax ob es sich damit um einen

Transporter handelt oder ein sonstiges privates Raumschiff

geht daraus nicht hervor.

Es würde aber Sinn machen diesen Durchschnittspreis anzupassen auf die jeweilige Situation.

Billiger wenns ein altes Schiff mit Tech 6 ausgestattet bzw.

damit gebaut wurde.

Moderne Einheiten wie beschrieben und moderne Miltiäreinheiten

sehr deutlich teurer.

Als Richtwert für ein ganzes Raumschiff ist diese Formel vielleicht brauchbar. Für Kleinstraumschiffe wie z.B. Rettungskapseln oder Shuttles ist sie aber sicher falsch ;)

Für allgemeine Reparaturen oder für gebrauchte Schiffe kann man ausgehend von diesen Preisen einen Prozentsatz nehmen.

Größere Reparaturen nach einer Raumschlacht (viele Überlastungsschäden, aber Schirm nicht vollständig zusammen gebrochen) 3-5%

Wenn der Schirm vollständig zusammen bricht läßt ein Gegner wohl selten etwas übrig, was noch repariert werden könnte...

 

Dann fehlen uns noch Preise für die laufenden Kosten. Die Überlichtantriebe haben nur eine begrenzte Reichweite und müssen dann ausgetauscht oder runderneuert werden.

Was kostet myonisches Deuterium pro Tonne? Fusionsreaktoren und Triebwerke verbrauchen ziemlich viel davon.

Wie hoch sind Hafengebühren, wenn das Schiff extern versorgt wird (Luft, Wasser, Energie)?

Ich möchte zwar keine Wirtschaftssimulation machen, aber einen Richtwert, was der Unterhalt eines Raumschiffes kostet...

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...