Jump to content
Sign in to follow this  
Dreamweaver

Informationen zu London 1880

Recommended Posts

Mich reizte schon immer das viktorianische Zeitalter und so haben wir uns entshlossen einige Abenteuer rund in und um London anzusiedeln. Das Problem heirbei ist jedoch, dass es sich als schwieriger erwies als gedacht gutes Hintergrundmaterial in die Hände zu bekommen. Kann mir jemand helfen. Gutes Kartenmaterial wäre sehr hilfreich und alle Informationen rund um das gesellschaftliche Leben Londons  aller Schichten. Von Sir Arthur Conan Doyles Sherlock Holmes bis zu Anne Perry mit Ihrem Thomas Pitt bekommt man zwar einen guten Einblick, aber das genügt leider noch nicht. In der Hoffnung ihr wißt Rat verbleibe ich

 

 

Dreamweaver

 

Don`t dream it - be it

Share this post


Link to post

Im Rollenspiel-Bereich gibt es zwei sehr schöne, aber nur noch schwer erhältliche Publikationen:

 

Da ist zum einen das Regelheft zu "Private Eye" von BBB-Productions, einem deutschen Amateur-Rollenspiel, das voller nützlicher Informationen zu London ist, aber nur noch antiquarisch erhältlich ist; die dazu gehörigen Abenteuer sind auch nützlich.

 

Zum anderen ist da von Chaosium "Cthulhu by Gaslight", das in der Softcover-Version noch erhältlich sein sollte. Dazu gibt es zwei Abenteuer-Bände ("Sacraments of Evil" und "Dark Designs"), in denen sich u.a. in London angesiedelte Abenteuer befinden.

 

Sehr hübsch ist aus dem Buchbereich Daniel Pools "What Jane Austen Ate and Charles Dickens Knew", das zwar nur sechs Seiten über London hat, aber ansonsten viele wichtige (und amüsante) Infos über das viktiorianische England bietet. Für das richtige viktorianische Stimmungsbild unerlässlich!

 

Band 27 der Fischer-Weltgeschichte ("Das bürgerliche Zeitalter") hat ein kurzes Kapitel über ""Europa und seine Hauptstädte", das neben London in kurzer Form auch paris und Berlin abhandelt. Auch dieser Band hat noch mehr Hintergrundinformationen, die sich allgemeiner einsetzen bzw. auf London übertragen lassen.

 

Sehr hübsch ist auch "Life in Victorian London" von L.C.B. Seaman, das sioch allein mit der Haupstadt des Empires zu Zeiten Viktorias befasst.

 

Nun noch zwei Buchtitel, die ich nicht selbst gelesen, aber in Bibliographien gefunden habe (allesamt in Englisch):

 

Henry Mayhew, "London's Underworld"

Henry Mayhew, "Mayhew's London"

 

Rainer

Share this post


Link to post

Drei habe ich noch:

 

Kristine Hughes, "The Writer's Guide to Everyday Life in Regency and Victorian ENgland: From 1811 - 1901" (recht nett und sehr vielfältig)

 

Sally Mitchell, "Daily Life in Victorian ENgland" (toll, aber teuer - über 60 Euro)

 

J. Thomsen u.a., "Victorian Street Life in Historic Photographs" (hauptsächlich Alltagsleben der unteren Schichten).

 

Rainer

Share this post


Link to post

Hi Dreamweaver! wave.gif

 

Im Gurps-Band GURPS Horror gibt es ein eigenes Kapitel, welches sich ausschließlich mit dem viktorianischem England, speziell London befaßt. Sehr stimmungsvolle Beschreibungen und viele nützliche Informationen über Währung, Droschken, Politik etc... Dort findet man auch Spieldaten von Sherlock Holmes und Jack the Ripper.  smile.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

Mit so schneller uns so fundierter Antwort hatte ich gar nicht gerechnet.

Danke Olafdottir

Danke Odysseus

Das heißt natürlich nicht das auch noch andere Ihr Wissen zum Besten geben sollen.  wink.gif

 

Dreamweaver

 

Don`t dream it - be it

Share this post


Link to post

Ein wenig leichtere Unterhaltung darf natürlich auch nicht fehlen: Zur Zeit gerade im Kino ist eine neue "Jack the Ripper" Verfilmung mit Jonny Depp, Heather Graham (*woohoo*) und Absinth.

 

mfg Ulf

Share this post


Link to post

@Ibla

Einen Schauspieler namens Absinth kenne ich gar nicht...  wink.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

@Odysseus: Das ist der mit dem fahrigen Blick in der Ecke, der immer vor sich hin kichert  wink.gif

 

Ansonsten kann ich mich nur Olafsdottir und Odysseus nur anschließen. Ich habe die Bände, und sie sind sehr informativ, besonders das Private Eye Regelwerk!

 

Es gibt noch von Chaosium (Cthulhu) ein "London Guidebook", aber ich kenne den Band nicht. Kann gut sein, daß es darin um die 20er Jahre geht und nicht um die viktorianische Zeit.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (hakon @ April. 08 2002,09:35)</td></tr><tr><td id="QUOTE">[...]Es gibt noch von Chaosium (Cthulhu) ein "London Guidebook", aber ich kenne den Band nicht. Kann gut sein, daß es darin um die 20er Jahre geht und nicht um die viktorianische Zeit.<span id='postcolor'>

Exakt. 20er Jahre und sonst leider nichts über das viktorianische Zeitalter.

 

Gruss

Tom

Share this post


Link to post

"Comme Il Faut" - A Castle Falkenstein Companion ist ganz nett. Falkenstein spielt allerdings in einer Parallelwelt, Steampunk, ist also nicht in allen Dingen exakt.

 

Es gab mal einen guten englischen Fernsehzweiteiler über Jack the Ripper mit ex-Profi Lewis Collins (lang ist's her) und ich glaube auch Michael Caine, der hat mir gefallen, (hat den zufällig einer auf Kassette? Den such ich nämlich noch...) ausserdem ist natürlich die Serie von Sherlock Holmes verfilmungen zu nennen in denen Jeremy Brett die Hauptrolle spielt. Die wirkten auf mich ausserordentlich gut gelungen.

"Die Geliebte des französischen Leutnants" - das Buch, nicht der Film - gibt auch ein paar interessante Einblicke.

 

Und noch ein Roman von Fred Saberhagen: "The Holmes-Dracula File" - spielt zwar in den neunzigern, aber sonst nett.

Dracula liest u.a. Zeitung, Kleinanzeigen die zum Teil wiedergegeben sind. Die Bücher von Saberhagen sind relativ preiswert bei Amazon zu kriegen...

"In 80 Tagen um die Welt", der Dreiteiler mit Pierce Brosnan passt glaube ich auch ganz gut. Ist jedenfalls schön bunt.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Estepheia Lamaranea @ April. 12 2002,20:43)</td></tr><tr><td id="QUOTE">"Comme Il Faut" - A Castle Falkenstein Companion ist ganz nett. [...]<span id='postcolor'>

Das suche ich schon ganz verzeifelt, bekomme es aber nicht her! Weiß jemand noch eine Bezugsquelle, die nicht versiegt ist?

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Estepheia Lamaranea @ April. 11 2002,21:43)</td></tr><tr><td id="QUOTE">"In 80 Tagen um die Welt", der Dreiteiler mit Pierce Brosnan passt glaube ich auch ganz gut. Ist jedenfalls schön bunt.<span id='postcolor'>

... und die grausamste Verstümmelung des zu Grunde liegenden Buches, die ich je gesehen habe...

 

Treffen mit Sarah Bernhardt, jaja... Verlegung von 1872 auf 1871, nur damit Fogg kurz in der Pariser Commune vorbei schauen kann... und diese Ballonfahrt... Und all das ganz am Anfang, wo doch im Buch von London bis Port Said eher gar nichts passiert. Wie unnötig.

 

Überhaupt hat diese Verfilmung das Problem, dass sie so viel prominente Zeitgenossen wie möglich einbauen möchte,. Das ist zwar heutzutage bei Autoren historischer Romane so Mode (ich mache das in meinen abenteuern ja auch), während die "echten" zeitgenössischen Autoren dies natürlich nicht taten (nicht tun konnten), aber diese Trilogie übertreibt das ein wenig.

 

Rainer

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (hakon @ April. 12 2002,20:57)</td></tr><tr><td id="QUOTE">

"Comme Il Faut" - A Castle Falkenstein Companion ist ganz nett. [...]
<span id='postcolor'>

Das suche ich schon ganz verzeifelt, bekomme es aber nicht her! Weiß jemand noch eine Bezugsquelle, die nicht versiegt ist?

Versuch´s doch mal bei e-bay, da hab ich schon öfters welche gesehen.

 

Gruß

Bethina, die dem Forum zu oft Fernbleibende

Share this post


Link to post

@Hakon

Hast Du beim Antiquar Deines Vertrauens schon mal nachgefragt. Einige (viele?) haben ein ganz gutes Netzwerk und können bundesweit bei befreundetetn Antiquaren nach Büchern suchen. Wenn Du Autor und Titel (evtl. noch Verlag) kennst sollte das ausreichen.

 

Hiram

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (hakon @ April. 11 2002,21:57)</td></tr><tr><td id="QUOTE"></span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Estepheia Lamaranea @ April. 12 2002,20:43)</td></tr><tr><td id="QUOTE">"Comme Il Faut" - A Castle Falkenstein Companion ist ganz nett. [...]<span id='postcolor'>

Das suche ich schon ganz verzeifelt, bekomme es aber nicht her! Weiß jemand noch eine Bezugsquelle, die nicht versiegt ist?<span id='postcolor'>

Ich denke, dass ich über Mario Truant noch an eines heran kommen kann. Sobald Mario mir Bescheid gesagt hat, melde ich mich nochmal.

 

Rainer

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Olafsdottir @ April. 14 2002,17:37)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ich denke, dass ich über Mario Truant noch an eines heran kommen kann. Sobald Mario mir Bescheid gesagt hat, melde ich mich nochmal.

 

Rainer<span id='postcolor'>

Das wäre phantastisch! Schon mal vielen Dank für Deine Bemühungen!  cheesy.gif

 

Es läuft zwar derzeit eine Versteigerung bei Ebay, aber die läuft noch 8 Tage. Ob das was wird?! Wer weiß...

Share this post


Link to post

Doch zurück zu London-Quellen:

 

Gerald Hagemann - "London, von Scotland Yard bis Jack the Ripper - Ein Führer zu 350 Kriminalschauplätzen", Eulen Verlag, 2000

Ein interessanter und informativer Reiseführer zu London. Wer kriminalistische Abenteuer plant kann sich hier an Originalfällen orientieren, oder sich in London selbst die Orte der Verbrechen ansehen (dazu gibt es eine Hand voll fertiger Führungen im Buch, inkl. Karte sowie zwei längeren Kapiteln über Scotland Yard und die Ripper-Morde).

 

 

 

 

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Olafsdottir @ April. 14 2002,17:37)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ich denke, dass ich über Mario Truant noch an eines heran kommen kann. Sobald Mario mir Bescheid gesagt hat, melde ich mich nochmal.

 

Rainer<span id='postcolor'>

Ich habe es eben bei Ebay ersteigern können, hoffentlich klappt's!

 

Aber halte trotzdem mal die Augen offen...

Share this post


Link to post

Zu London gibt es in GB einen Verlag, der historisches Kartenmaterial zu London anbietet. Leider ist mir der Verlagsname entfallen. Es handelt sich um ca. DIN A3 große Karten, die man zusammensetzen muß, um einen Gesamtplan von London zu bekommen (schätzungsweise bräuchte man da ca. 50? ). Die Karten sind nach den alten Londoner Stadtteilen aufgeteilt und es gibt sie i.d.R. in drei Zeitstufen: 1873, 189x und 1912. Vorlagen waren offenbar die alten Katasterkarten, die Detaillierung ist daher recht hübsch.

 

Über den Buchshop des Public Record Office (auf deren Homepage) kann man sich auch über verschiedene Bücher zur Geschichte Londons informieren (aus der Publikationsreihe des PRO). Es gibt dort was über Jack the Ripper und über das Victorianische London.

 

Gruß, Glenn

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Im April erscheint bei Pegasus ein Cthulhu Quellenband über London. Neben den 20er Jahren wird auch die Gaslight Ära vertreten sein.

 

Der Band ist übrigens dann doch schon im August erschienen. Hier der Link zum Pegasus-Shop.

 

Rainer

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Olafsdottir
      Am 1. Juli tritt ja die vorübergehende Senkung der Umsatzsteuer in Kraft.
      Auf den Preis unserer Printprodukte wird diese keinen Einfluss haben. Die Bücher sind preisgebunden, wir müssten also beim VLB eine Preisreduzierung für jedes Produkt beantragen (und danach wieder aufheben), was sich bei unseren Auflagen und Umsätzen nicht rentiert. Ihr werdet also damit leben müssen, dass wir bei den Druckwerken für das nächste halbe Jahr zwei Prozent mehr Gewinn machen als üblich.
      Als Ausgleich werden wir in der zweiten Jahreshälfte die Preise aller PDFs um fünf Prozent senken.
      Rainer
    • By Olafsdottir
      Wir haben auf Branwens Basar eine Subskription für Das große Rennen der Söhne Asgards eröffnet.
      Bis 30. Juni 2020 könnt ihr das Abenteuer für 16,95 Euro vorbestellen. Danach wird es 18,95 Euro kosten.
      Rainer
    • By Olafsdottir
      Es kam eine Anfrage, ob es das Compendium und die Miszellen auch als PDF geben könne. Da ich denke, dass meine Antwort von allgemeinem Interesse ist, bringe ich sie hier.
      Grundsätzlich gilt bei beiden Produkten: nicht in der vorliegenden Form.
      Beim Compendium sitze ich gerade an einer kompletten Neubearbeitung. Sie ist sogar bereits lektoriert. Die alte Druckauflage ist fast aufgebraucht, und der Text hat eine Reihe von Mängeln, die ich gern beheben würde. Und mit den alten Druckvorlagen (PageMaker 6) kann heute keiner mehr was anfangen. Das wird natürlich alles ein bisschen dauern, bis es gesetzt ist. Dann können wir auch über eine PDF-Version reden. Ich würde allerdings lieber zuerst das Cabinett fertigstellen.
      Die Miszellen sind in Teilen veraltet bzw. überflüssig. Diener und Eingeborener sind jetzt Teil der Kernregeln. Bei den Vorzügen und Mängeln hat es kleine Änderungen gegeben (und eine große bei Hellsehen). Die Beispiele zum Erstellen neuer Fertigkeiten (Mathematik und Navigieren) gibt es mittlerweile in der Drittauflage (Navigieren als Teil von Himmelskunde). Bei den Archetypen würden Anpassungen für die neuen Fertigkeiten nötig. Da könnte ich mir allenfalls vorstellen, einzelne Teile (Archetypen, Vorzüge/Mängel) herauszuziehen und in einer bearbeiteten Form als PDF herauszubringen. Das sollte auch relativ einfach möglich sein. Allerdings muss dazu erst "Das große Rennen der Söhne Asgards" fertig gesetzt sein ...
      Rainer
    • By Olafsdottir
      Beim Arbeiten an der Broschüre für den GRT stellte sich mir eine Frage zum bislang vorgesehen Vorgang beim Steigern der Fertigkeit Zaubern.   Der bisherige Regelabschnitt sieht so aus:   "Zaubern kann nur von einem Lehrer gelernt werden, nicht aus einem Grimoire. Ist die Fertigkeit einmal gelernt, kann sie jedoch auch durch Grimoires gesteigert werden. Dazu benötigt der Lernende Zugang zu einer Bibliothek, die mindestens ebenso viele verschiedene Grimoires enthält, wie die Höhe seines aktuellen Erfolgswertes für Zaubern beträgt. Der Zauberer muss alle diese Grimoires auch lesen können, d.h. die Sprachen gelernt haben, in denen sie geschrieben wurden. Das Steigern allein durch Grimoires dauert 2 Wochen (s. Lernen durch Erfahrung, Buch der Regeln, S. 116). „Spontanes“ Lernen durch einen Praxispunkt (s. Buch der Regeln, S. 116) ist allerdings auch ohne Zugang zu Grimoires möglich!"   Jetzt sind Grimoires so häufig nicht. Die Frage ist also: Ist die Steigerungsregel zu restriktiv, oder wird sie durch die Praxispunkt-Regelung ausgeglichen?   Rainer
    • By Olafsdottir
      Für den Gratisrollenspieltag am 14. März 2020 wird es von uns eine Sonderausgabe der Broschüre "Mein erster Magier" mit ägyptischem Thema und 20 Seiten geben. Diese enthalten neben den aus "Mein erster Magier" bekannten Einführungsregeln wird es ein neues Grimoire mit neuen Zaubern, einem Regelartikel über Mumien sowie eine fünfseitige Schauplatzbeschreibung mit Kurzabenteuer geben.   Wer auf dem GRT für Abenteuer 1880 Spielrunden anbieten möchte, könnte dies ja mit diesem Band tun. Für das Abenteuer gibt es zudem ein Spielleiterinnen-Pack mit 29 Seiten (hauptsächlich Auszüge aus dem Text zum Austeilen sowie Bilder, aber auch vorgefertigte Spielerfiguren). Natürlich kann man das auch auf anderen Cons nach dem GRT benutzen.   Wenn ja jemand mal vorher drüberschauen möchte, würde mich das freuen - dann bitte eine Nachricht an mich!   Rainer
×
×
  • Create New...