Jump to content

Recommended Posts

Wird die IP-Adresse dem Laptop vom Router zugewiesen, oder ist sie fest vergeben?

 

Hmm kann ich jetzt so aus dem Kopf nicht sagen, muss ich morgen mal schauen. Ich meine ich hab damals (so vor 4-5 Jahren) eine Standard Installation gemacht. Was wären jeweils die Auswirkungen?

Link to post
Ich ahtte ein ähnliches Problem und bin dann mit den Router einfach auf eine andere Frequenz gegangen, die nicht so zu war. Jetzt keine Probleme mehr.

 

Jep, hab ich eben auch gemacht, hätte ich gestern schon versucht aber da kein Kabel greifbar war und ich sicherheitshalber das Modem auch resetten wollte hatte ich das auf heute verschoben.

 

Nach ein paar Problemen mit der Installationsanweisungen CD - Ich hasse es, wenn in so einer Schritt für Schritt Installation die Meldung kommt "Verbindung wird geprüft" Dann "Verbindung fehlerhaft" und man als Option nur "OK" hat und es dann wieder mit "Verbindung wird geprüft" weitergeht ohne die Möglichkeit aus dieser Endlosschleife zu entkommen - stand dann die LAN Verbindung und das Konfigurations Menü des Routers konnte bearbeitet werden.

 

Der erste Kanal klappte dann zwar für das Smartphone aber der Laptop brach mit Fehlermeldung nun direkt ab. So sinngemäß: "Die von Ihnen gewählte Verbindung ist zu weit weg" oder so ähnlich, obwohl die Stärke der Verbindung hervorragend war.

 

Dann nochmal neuen Kanal gewählt und siehe da, wie früher bei dem HB Männchen klappte nun alles wie von selbst :supifant: Naja, hatte zwischendurch auch laut genug geflucht :motz: aber nun ist alles gut und Onkel kann wieder beruhigt surfen und freut sich noch zusätzlich, weil ich das WLAN von Klaus WLAN in Sterne WLAN umbenannt habe und man es somit nicht mehr so leicht zuordnen kann :bf: Irgendwie fördert der NSA Skandal auch ein wenig die Paranoia der User :D

 

Dank Euch allen für die Tips :wave: , hätte ich ein wenig länger nachgedacht, hätte ich mir das RESET auch sparen und gleich in die Kanalwahl einsteigen können :patsch:

Edited by Neq
Link to post
  • 7 years later...

Ich bin gerade kurz davor, aus dem geschlossenen Fenster zu springen. 

Fritzbox 7490. Donnerstag Update auf neue Firmware, lief einwandfrei durch. AVM an, von WPA2 auf WPA2 + 3 umzustellen. Habe ich gemacht, Freitag alles gut, musste bei einem (von mehreren) ipad(s) neu auf das WLAN tippen, alles andere hat sich automatisch wieder verbunden. 

Montagmorgen, Dienstlaptop der Obersten "No internet, secure". Die Meldung trifft zu, es gibt keine Internet-Verbindung.
Reboot, Ausschalten, etc. bleibt wirkunglos (sowohl Router, als auch Rechner). Ein ipad kommt am selben Ort anstands- und problemlos voll ins Internet (nichts mit Cache und gar nichts, der lädt dynamisch erzeugte Seiten, die er nie vorher geladen hat). Ebenso mein Surface unter Windows 10 (das hatte auch vor der Umstellung schon - selten - solche Anwandlungen, die aber durch Dis-/Reconnect und im Extremfall Router-Neustart behoben werden konnten. Gerade verbindet es sich aber problemlos). 
Auf dem Rechner läuft eine Intel Active Management Technology blablähblubb, die bei jedem Einloggen in ein neues WLAN (z.B. nach "forget") fragt, ob sie dieses synchronisieren soll. Ob man da "ja" oder "nein" sagt oder es ignoriert, hat keinen Einfluss. Das "normale" VPN der Firmal (oder wie auch sonst die den Fernzugriff absichern) ist vollkommen transparent, wir können da nichts ein- oder ausschalten (ich hatte früher Themen, wo mein VPN, sowohl ein spezialisiertes, als auch das von Avira, wenn sie nicht aktiv waren, erst mal das Internet getrennt haben, damit man nicht versehentlich unsicher im Internet unterwegs ist. Das kann man beheben, indem man dem VPN explizit sagt, "Maul halten, surfen lassen" oder indem man das VPN aktiviert, beides scheint auf diesem Rechner aber kein Thema zu sein). 
Mit LAN-Kabel, sowohl direkt an die Fritzbox, als auch am Switch, kommt der Rechner problemlos ins Internet, allerdings ist auch dann das Firmen-VPN (für Zugriff auf Netzlaufwerke erforderlich) nicht erreichbar (d.h. "connecting..." und kein Ergebnis). Auch das ging am Freitag problemlos. 
Rückumstellung der Fritzbox auf WPA2 heute früh ergab erfolgreichen WLAN-Login. VPN immer noch nicht möglich. Zwei Stunden später versuchter VPN-Login, danach wieder "No internet, secure". 
Die Fritzbox sieht alle Netzwerkgeräte auf die jeweils korrekte Weise eingeloggt, auch der Laptop unter "No internet, secure" wird auf der Liste der verbundenen Geräte geführt. Laut Fritzbox besteht voller und uneingeschränkte Internet-Zugriff und alle anderen Geräte können das ja auch. 
Das Problem ist unabhängig davon, ob im Obergeschoss der WLAN-Repeater 2400 läuft oder nicht (ist via LAN mit der Fritzbox verbunden). 

Merkwürdige Nebenbeobachtung: unter Windows-Netzwerkverbindungen wird das Netzwerk, wenn nicht eingeloggt, mit allen drei Viertelkreisen "secure" angezeigt, wenn man sich einloggt ("no internet, secure"), sind es plötzlich nur noch zwei Viertelkreise. Warum? Die Signalqualität ist doch nicht anders? 

Was zum Deubel kann ich noch prüfen? Wie? 
Was ist an dem verdammten Laptop kaputt? 

Ihr kennt das ja: kein WLAN heißt Katastrophenalarm, und im Home Office erst Recht... 

  • Sad 2
Link to post

Also Du kommst ins WLAN rein (bekommst eine LAN-IP zugewiesen), hast aber laut Windows kein Internet? Dann würde ich mal testweise IPs im Internet anpingen, z. B. 8.8.8.8.

Falls das klappt, misslingt die DNS-Auflösung.
Falls das nicht klappt, solltest Du prüfen, ob Du eine korrekte LAN-IP inkl. Gateway zugewiesen bekommen hast.

Edited by dabba
Link to post
vor 1 Stunde schrieb Ma Kai:

Ich bin gerade kurz davor, aus dem geschlossenen Fenster zu springen. 

Fritzbox 7490. Donnerstag Update auf neue Firmware, lief einwandfrei durch. AVM an, von WPA2 auf WPA2 + 3 umzustellen. Habe ich gemacht, Freitag alles gut, musste bei einem (von mehreren) ipad(s) neu auf das WLAN tippen, alles andere hat sich automatisch wieder verbunden. 

 

war da nicht nie Info von AVM, dass sie bei "WPA2+WPA3" Einstellung Probleme in der Firmware hatten?

Link to post
vor 9 Minuten schrieb Panther:

war da nicht nie Info von AVM, dass sie bei "WPA2+WPA3" Einstellung Probleme in der Firmware hatten?

Deshalb habe ich rückumgestellt. Es hat aber am Tag nach dem Einspielen der neuen Firmware zuerst funktioniert (bis auf ein ipad, aber da musste ich nur einmal neu drauftippen). 

@Prados Karwan ipconfig /renew habe ich schon gemacht, mit /flushdns passiert... auch nichts. Aber wir sind @dabba wohl auf dem richtigen Dampfer. Wenn ich www.google.com oder www.midgard-forum.de mit Namen an"ping"e, geht nichts. Auf die numerische Adresse hingegen (bestimmt durch Ping auf meinem Rechner) kommt ein normaler Ping, also 0% Pakete verloren. Auch bei "no internet". Irgendeine Form von Verbindung gibt es also.

Link to post
8 minutes ago, Ma Kai said:

Kein Problem. MOAM kommt in Chrome. Aber nur mit der Adresse in Zahlen, nicht in Worten. 

Zwei Möglichkeiten:

a) einfach einen DNS-Server fest in Windows vorgeben, z. B. 8.8.8.8 von Google (ich weiß nicht, ob das Seiteneffekte mit dem VPN gibt!)

b) Einstellungen kontrollieren: Die Eingabe ipconfig /all zeigt alle Netzwerk-Einstellungen an, auch die aktuellen DNS-Server.

Link to post

Zumindest konnte mal im Vergleich mit Kollegen festgestellt werden, dass es ein allgemeines VPN-Problem gibt. Das können wir also vorläufig mal ausblenden. 

Link to post
Am 12.1.2021 um 14:56 schrieb dabba:

Einstellungen kontrollieren: Die Eingabe ipconfig /all zeigt alle Netzwerk-Einstellungen an, auch die aktuellen DNS-Server.

Sehr interessantes Ergebnis (heute Abend nach getaner Arbeit durfte ich wieder an den Rechner). 

Mein Rechner: im WLAN (*) (Gateway, DHCP, DNS, ...) auf 192,168.178.1. 
Ihr Rechner: im LAN ebenso. Im WLAN hingegen: DNS 10.254.65 (oder 129).36. 

Diese IP ergibt keine hilfreichen Suchergebnisse. Dennoch ist sie der einzige messbare Unterschied... 

(*) das Surface hat keine RJ45-Buchse und ich habe keinen USB-C-auf-RJ45-Konverter. Ich habe tatsächlich keinen Computer an einem Kabel, die stehen alle irgendwo und keiner hat eine Steckdose in der Nähe (und ipads kann ich sowieso nicht an Ethernet anschließen...). 

Link to post
6 minutes ago, Ma Kai said:

Sehr interessantes Ergebnis (heute Abend nach getaner Arbeit durfte ich wieder an den Rechner). 

Mein Rechner: im WLAN (*) (Gateway, DHCP, DNS, ...) auf 192,168.178.1. 
Ihr Rechner: im LAN ebenso. Im WLAN hingegen: DNS 10.254.65 (oder 129).36. 

Diese IP ergibt keine hilfreichen Suchergebnisse. Dennoch ist sie der einzige messbare Unterschied... 

(*) das Surface hat keine RJ45-Buchse und ich habe keinen USB-C-auf-RJ45-Konverter. Ich habe tatsächlich keinen Computer an einem Kabel, die stehen alle irgendwo und keiner hat eine Steckdose in der Nähe (und ipads kann ich sowieso nicht an Ethernet anschließen...). 

https://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse

192.168.x.x bilden private Klasse-C-Netze mit je 256 Adressen,10.x.x.x bildet ein privates Klasse-A-Netz mit 256³ = 16,7 Mio. Adressen.

Eigentlich können sich 10.x.x.x.-Adressen und 192.168.x.x-Adressen untereinander nicht erreichen, selbst wenn sie im gleichen WLAN sind (es sei denn, es wird geroutet), d. h. mit einer IP 10.254.65.65.36 kann man den Gateway unter 192.168.x.x nicht erreichen.

Spekulation meinerseits: Irgendein VPN-Tool hat die Netzwerkeinstellungen verstellt. Leider kann man schwer einen pauschalen Tipp von außen geben, ohne dass man weiß, was man tut. ;) Windows neu installieren (bzw. auf Werkseinstellungen setzen) wäre eine relativ sichere Maßnahme, ist natürlich ein Schwung voll Arbeit, um alles wieder einzurichten.

Link to post
vor 19 Minuten schrieb Ma Kai:

Sehr interessantes Ergebnis (heute Abend nach getaner Arbeit durfte ich wieder an den Rechner). 

Mein Rechner: im WLAN (*) (Gateway, DHCP, DNS, ...) auf 192,168.178.1. 
Ihr Rechner: im LAN ebenso. Im WLAN hingegen: DNS 10.254.65 (oder 129).36. 

Diese IP ergibt keine hilfreichen Suchergebnisse. Dennoch ist sie der einzige messbare Unterschied... 

(*) das Surface hat keine RJ45-Buchse und ich habe keinen USB-C-auf-RJ45-Konverter. Ich habe tatsächlich keinen Computer an einem Kabel, die stehen alle irgendwo und keiner hat eine Steckdose in der Nähe (und ipads kann ich sowieso nicht an Ethernet anschließen...). 

Der Firmenrechner scheint kein DHCP zu machen. Eventuell hilft es den Rechner richtig herunterzufahren (nicht nur in den Stand-by) und dann neu zu starten.

Link to post
Am 13.1.2021 um 19:44 schrieb Sulvahir:

Der Firmenrechner scheint kein DHCP zu machen. Eventuell hilft es den Rechner richtig herunterzufahren (nicht nur in den Stand-by) und dann neu zu starten.

Doch, er macht DHCP, und der DHCP-Server ist der 192er. Neu gebootet haben wir ihn schon ichweißnichtwieviel mal. 

Ich versuch's als nächstes mal, ihm zusätzlich zu den 10ern den 192er als DNS einzutragen. 

Link to post

Das sieht so aus als würde der Rechner zwar seine IP Adresse über DHCP bekommen, aber nicht den DNS Server. Das sind zwei getrennte Einstellungen, vermutlich muss nur bei DNS auch "automatisch beziehen" eingestellt werden wo jetzt wahrscheinlich die 10.254 Adresse fest eingetragen ist. Oder wie du schon vorhattest, die Fritzbox als zusätzlichen DNS eintragen. Aber dann gibt es irgendwann die gleichen Probleme falls der Rechner mal in ein anderes WLAN will (Urlaub, Coffeshop oder sonst wo unterwegs... wenn man irgendwann wieder aus dem Haus darf)

Ich nehme mal an die 10.254 Adresse wird dann wohl zum internen Firmnennetzwerk gehören und aus irgendeinem Grund da fest eingetragen worden sein...? Warum sich das erst nach den Änderungen an der Fritzbox plötzlich so auswirkt kann ich aber auch nicht verstehen.

Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Widukind
      Hallo Leute,
       
      ich bekomme bald ein neues Handy vom Geschäft aus und kann mir aus einer beschränkten Liste eines aussuchen, wichtig sind mir Sync mit dem PC (Outlook: Termine, Kontakte) und bequemes Telefonieren und SMSen. Wenn das Ding dann noch MP3 und ein paar Videos abspielt ist es gut.
      Surfen soll man auch können, wir aber nicht die Hauptfunktion werden.
      GPS ist nett, aber kein muss.
      Bislang bin ich nen Touchscreen gewohnt, wäre also toll, wenn das neue auch zum Touchen wäre, ist aber kein muss.
      Hier mal die Liste:
      LG GD510 Pop
      LG GD880 MINI
      Nokia 2700 classic
      Nokia 3720 classic
      Nokia 6303i classic
      Nokia 6700 classic Matte black
      Nokia 6700 slide
      Nokia 7230
      Nokia E52 (Navi)
      Nokia X6(MyCom) schwarz-rot
      Samsung B2100
      Samsung B7330
      Samsung E1150
      Samsung E1170
      Samsung M7600 Beat DJ
      Samsung S3550
      Samsung S5230 Star
      Samsung S5350
      Samsung S7070
      Samsung S8000 Jet
      Sony Ericsson Vivaz blau
      Sony Ericsson W995
      Sony Ericsson Xperia X10 mini pr
       
      Hat jemand nen Tipp/Empfehlung?
    • By Rosendorn
      Hi Leute,
       
      ich meine, einen möglichst kleinen tragbaren und mobil nutzbaren Computer zu brauchen. Darauf will ich in erster Linie meine Notenverwaltung (Excel-Datei, kann aber zur Not auch in OOo verwendet werden) benutzen, aber auch kleinere Schreibarbeiten, gelegentlich Email-Verkehr erledigen.
       
      Er sollte möglichst klein sein und möglichst lange per Akku laufen. Ach ja, W-Lan wäre auch noch wichtig.
       
      Momentan liebäugle ich mit dem ASUS Eee PC, der ziemlich perfekt klingt, schaue aber auch nach Alternativen. Linux oder Windows ist mir relativ egal. Eigentlich würde ich ein Linux sogar vorziehen, solange ich ihn trotzdem mit meinem Windows-Hauptrechner einigermaßen synchronisieren kann.
       
      Beim Eee PC würde ich allerdings noch auf die zweite Generation waren, die angeblich ein 8,9"-Display mit einer größeren Auflösung haben soll.
       
      Was gibt es denn sonst noch für interessante Subnotebooks, die unter 1000,- Euro zu haben sind?
    • By Laetitia
      So, ich muss mich outen und zugeben, dass ich mit dem ersten MP3 Player, den ich mir gekauft habe, nicht zurecht komme.
       
      Beim Kauf hieß es, man müsse das Ding nur an den PC anschliessen und dann könnte ich Musik einfach drauf laden. Aber irgendwie erkennt mein PC nicht einmal, dass ein Gerät angehängt ist.
       
      Hat jemand von Euch schon mal mit dem MSI Digiplayer C570 zu tun gehabt? Ich könnte wirklich Hilfe gebrauchen
       
      Viele Grüße
      Laetitia
    • By Airlag
      Netzhaut-Beamer
      Der Netzhaut-Beamer projeziert ein Bild direkt auf die Netzhaut. Der hier vorgestellte Prototyp wiegt nur noch 25g und wenn der Preis stimmt denke ich, wird er sich durchsetzen.
       
      Anwendungen sind viele vorstellbar. Von Sehhilfen für Behinderte über Hilfsmittel für Techniker bis hin zu Spielezubehör für Outdoor-Computergames...
    • By Einskaldir
      Moin.
       
      Ich hab mal eine Frage zur Darstellung.
       
      Ich musste gestern mein System neu aufsetzen, weil ich mir aus Dummheit was eingefangen hatte.
       
      Nun empfinde ich aber meine Darstellung beim Browser (Firefox) als etwas "verwaschen". Die Darstellung war vorher auf jeden Fall "schärfer", sonst würde es mir nicht so auffallen.
       
      Woran kann das liegen oder was hab ich anders eingestellt, als vor dem Crash?
       
      Noch ein paar Infos:
       
      Der Grafikkartentreiber ist der gleiche, wie vorher.
      Ich habe keine Kantenglättung aktiviert.
       
      Gibts Tipps?
       
      Das liegt aber nicht daran, dass ich noch kein Direct X 9c oder so installiert habe oder?
×
×
  • Create New...