Jump to content
Sign in to follow this  
Sliebheinn

Kosten für mag. Gegenstände/Waffen

Recommended Posts

So aus dem Bauch heraus würde ich die doppelten Herstellkosten als VK ansetzen.

 

Viele Grüße

hj

Ist eine Möglichkeit.

 

Aber dann würde ein Th nur auf Anfrage etwas herstellen. "Ich habe da so einen magischen Dolch +1/+1" ist dann nicht mehr, sondern nur noch "Ich kann Euch sowas herstellen. Das dauert etwa zehn Tage, da ich noch andere Aufträge habe."

 

Woraus ziehst du diesen Schluss?

Als Th möchte ich nicht so viel totes Kapital rumstehen haben. Wenn die Gewinnspanne nur 100% ist, ist mir das etwas wenig, um z.B. magische Dolche auf Vorrat zu schmieden. Schließlich kommen nicht jeden Tag zahlungskräftige Abenteurer in meinen Laden.

 

Okay, in Candranor, Meknesch oder Tura mag das anders sein als in Warogast, Areinall oder Elrodstor.

 

Ok, das ist aber eher ein grundsätzliches Problem und nicht abhängig von der Gewinnspanne.

Edited by Akeem al Harun

Share this post


Link to post

Ich habe mal selbst eine magische Waffe gekauft. Meine Figur war Mitglied des Covendo und hat in Lidralien über den Covendo bei einem bekannten Thaumaturgen einen Rapier*(+2/+2) mit einer auf mich geeichten Schutzrune >Lähmung< für 2.000,- GS herstellen lassen und gekauft. Es kam mir fair vor.

 

Ich würde jetzt mal nicht so stur nach irgendwelchen Regeln suchen. Die Herstellungskosten sind meinetwegen ein grober Richtwert, aber nur, wenn man eine neue Waffe direkt beim Hersteller kauft. Dann würde ich je nach Marktlage zwischen dem Doppelten und dem Vierfachen verlangen. Oder mehr, wenn es der einzige Zauberschmied/Thaumaturg weit und breit ist.

 

Gebrauchte Ware ist bestimmt billiger, aber auch hier regelt doch Angebot und Nachfrage den Preis.

 

Grundsätzlich verlangen meine Schmiede und Waffenhändler (so sie überhaupt etwas haben) erst mal unverschämte Preise und dann wird gehandelt. Magische Waffen sind bei mir eher selten und dementsprechend eher teurer. Dafür können die Spieler, wenn sie wirklich mal eine verkaufen, bei geschicktem Vorgehen auch höhere Preise erzielen.

Share this post


Link to post

Meines Erachtens ist es das gute Recht eines jeden Spielers in geeigneter Umgebung eine magische Waffe zu kaufen. Der SL kann nach seine Vorstellungen über die Stärke und den Preis derselben allerdings viel regulieren. Rosendorns Rapier käme mir z.B trotz des Handels über den Convendo eher billig vor, aber jede Gruppe hat ja hier seine eigenen Ansichten. Unsere Gruppe hat eigentlich für den Grad (7, bald 8) wenig magische Artefakte was ich auch als angenehm empfinde. Auf der anderen Seite ist es doch besonders für starke Kämpfer ärgerlich bei manchen Gegner praktisch nutzlos zu sein. Deswegen wollte ich einfach sehe welche Erfahrungen andere Gruppen mit dem Kauf von magischen Dingen haben.

 

 

Meine Kalkulation:

 

Die Herstellungskosten eines (3/0) Rapiers belaufen sich auf rund 640 GS. Ein Faktor fünf brächte dies mit 3200 GS in die Nähe eines Thaumagrals. Der Spieler verzichtet dafür auf 320 GFP. Dies ist schmerzhaft aber machbar. Andererseits kosten ein Rapier aus Alchimistenstahl ja bereits 3500 GS! Die Produzenten von so einer Luxuswaffe dürften in manchen Spielwelten wohl wenig Absatz machen, da ja teilweise eine magische Waffe (1/0) bei einem solchem Preis zu teuer wäre!

 

 

Wieviel dürfte denn ein (0/0) Rapier, Ogerhammer oder Dolch bei euch kosten? Damit wäre so manch Einem ja schon viel geholfen.

 

 

Kata

 

P.S: Ihr könnt auch ruhig die Kaufpreise anderer mag. Gegenstände schreiben.

Edited by Kataphraktoi

Share this post


Link to post
Die Herstellungskosten eines (3/0) Rapiers belaufen sich auf rund 640 GS. Ein Faktor fünf brächte dies mit 3200 GS in die Nähe eines Thaumagrals. Der Spieler verzichtet dafür auf 320 GFP. Dies ist schmerzhaft aber machbar. Andererseits kosten ein Rapier aus Alchimistenstahl ja bereits 3500 GS! Die Produzenten von so einer Luxuswaffe dürften in manchen Spielwelten wohl wenig Absatz machen, da ja teilweise eine magische Waffe (1/0) bei einem solchem Preis zu teuer wäre!

 

Das Alchimistenmetall brauchst du nur für den Zauber Zauberschmiede, nicht aber für "normale" magische Waffen. Hintergrund ist, dass bei "normalen" magischen Waffen die Magie bereits im Herstellungsprozess hinzugefügt wird. Mit Zauberschmiede kommt die Magie erst durch den Zauber auf die Waffe und braucht daher entsprechend "empfangsbereites" Material. (Vgl. ARK S. 270 unter "Verzauberte Waffen")

Share this post


Link to post
Meines Erachtens ist es das gute Recht eines jeden Spielers in geeigneter Umgebung eine magische Waffe zu kaufen.
Sagen wir mal, es ist das gute Recht eines jeden Spielers, eine magische Waffen kaufen zu wollen... :sly:

 

Meine Kalkulation:

 

Die Herstellungskosten eines (3/0) Rapiers belaufen sich auf rund 640 GS.

Kannst Du diese Zahl irgendwie herleiten oder belegen, oder hast Du Dir die gerade ausgedacht?

Share this post


Link to post

Meine Kalkulation:

 

Die Herstellungskosten eines (3/0) Rapiers belaufen sich auf rund 640 GS.

Kannst Du diese Zahl irgendwie herleiten oder belegen, oder hast Du Dir die gerade ausgedacht?
Laut Arkanum (S.271) kostet ein Rapier in der Herstellung 650 GS (5*70+6*50). Der Verkaufspreis für ein (gebrauchtes) Rapier beträgt dagegen "nur" (S.279) 500 GS.

 

Ein ordentlicher Verkaufspreis wird sich also auf 650 GS + Gewinn belaufen müssen. Nimmt man den verdoppelten Gebrauchtpreis (also hier 1000 GS), dann hätte man schon mal einen Anhaltspunkt. Aber auch 1300 GS könnten angemessen sein oder auch mehr. Je nach Nachfrage. ;)

 

Solwac

Share this post


Link to post

Die Regelung im Bezug auf das Alchimistenmetall ist mir klar. Ich wollte nur auf die Preisdifferenz zwischen diesen und magischen Klingen hinweisen

 

Ich bin ein wenig überrascht, dass bei euch die magischen Waffen nicht so teuer sind wie ich angenommen habe. Jedem sein Plaisirchen. :thumbs:

 

 

Kata

Share this post


Link to post

Hi Kataphraktoi

 

Ich würde es ähnlich wie Du handhaben. Wenn der Kauf einer magischen Waffe möglich ist (Großstadt, Schmied und Thaumaturg arbeiten nicht exklusiv für den lokalen Herrscher, usw.) würden die Figuren bei mir das Dreifache bis Vierfache des Herstellungspreises zahlen müssen. Eine Gewinnspanne von 200% für ausgefallene Luxusgüter hielte ich nicht für besonders drastisch.

 

Allerdings prinzipiell nur max. +1/+1 bzw. +3/0 Waffen.

Sind die Herstellungskosten für stärkere Waffen überhaupt bekannt?

 

Ein +2/+2 Rapier für 2000 GM wäre mir deutlich zu billig, bzw. würde nicht verkauft werden. Wie viel Thaumaturgen gibt es den auf Midgard, die so etwas überhaupt herstellen könnten?

Share this post


Link to post

Meine Kalkulation:

 

Die Herstellungskosten eines (3/0) Rapiers belaufen sich auf rund 640 GS.

Kannst Du diese Zahl irgendwie herleiten oder belegen, oder hast Du Dir die gerade ausgedacht?
Laut Arkanum (S.271) kostet ein Rapier in der Herstellung 650 GS (5*70+6*50). Der Verkaufspreis für ein (gebrauchtes) Rapier beträgt dagegen "nur" (S.279) 500 GS.

 

Solwac

Stimmt, aber das ist ja eine blöde Regelung.

Share this post


Link to post
Stimmt, aber das ist ja eine blöde Regelung.
Warum? Auf diese Art wird nur ein automatischer Verkauf unattraktiv, selbst wenn Geschäftstüchtigkeit eingesetzt wird. :dunno:

Wer sich hingegen Mühe gibt, der wird vielleicht auch einen besseren Preis erzielen. ;)

 

Solwac

Share this post


Link to post
Ein +2/+2 Rapier für 2000 GM wäre mir deutlich zu billig, bzw. würde nicht verkauft werden. Wie viel Thaumaturgen gibt es den auf Midgard, die so etwas überhaupt herstellen könnten?

 

Kommt immer auf die Umstände an, würde ich sagen.

Share this post


Link to post
So aus dem Bauch heraus würde ich die doppelten Herstellkosten als VK ansetzen.

 

Viele Grüße

hj

Ist eine Möglichkeit.

 

Aber dann würde ein Th nur auf Anfrage etwas herstellen. "Ich habe da so einen magischen Dolch +1/+1" ist dann nicht mehr, sondern nur noch "Ich kann Euch sowas herstellen. Das dauert etwa zehn Tage, da ich noch andere Aufträge habe."

 

Sehe ich genau so. Doppelte Herstellungskosten ist bei Luxusgütern, und das sind magische Artefakte und Waffen sicherlich, viel zu gering angesetzt. Wenn man solche Dinge "auf Lager" produziert, gehen da enorme Geldmengen drauf, die nur herumstehen, bis sich ein Käufer findet.

 

Bei mir gibt es neue mag. Artefakte, speziell Waffen, grundsätzlich nur auf Bestellung, und die Kosten belaufen sich auf mind. das fünffache der Herstellungskosten (man darf Handeln!). Davon ausgenommen sind nur die kleinen Talismane gegen Geistesmagie o.ä.

 

Gruß Nandrin

  • Like 1

Share this post


Link to post

Na ja, ich würde sagen, kommt darauf an. Gelegentlich mag es auch magische Waffen geben, die man "so" bei einem Händler (!) käuflich erwerben kann, wenn der Händler die vorher beim Waffenschmied in Auftrag gegeben hat. Das sind dann in der Regel aber nicht mehr als +1/+0 Waffen und das auch nur kleine Waffen wie Dolche und in abzählbarer Menge.

 

"Große" magische Waffen sind - wenn sie gekauft werden wollen - nur auf Bestellung erhältlich.

Share this post


Link to post

Es besteht auch eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass Waffenhändler in ihrem Verkaufsortiment Waffen anbieten, von denen sie selbst nicht wissen, dass sie magisch sind. (siehe CORRINIS-Quellenband).

Share this post


Link to post

Im Cuanscadan QB gibt es in einem Waffenladen (S.27) zwei magische Schwerter zu kaufen, sofern der Käufer "Sachverstand" beweist. Ein Langschwert*(+1/+1) kostet da 1100 GS und ein Anderthalbhänder*(+0/+2) kostet 1300 GS. Kann vielleicht als Orientierung dienen zumal es ja offizielles Material ist.

Share this post


Link to post
Im Cuanscadan QB gibt es in einem Waffenladen (S.27) zwei magische Schwerter zu kaufen, sofern der Käufer "Sachverstand" beweist. Ein Langschwert*(+1/+1) kostet da 1100 GS und ein Anderthalbhänder*(+0/+2) kostet 1300 GS. Kann vielleicht als Orientierung dienen zumal es ja offizielles Material ist.

 

Unsere Gruppe scheint nicht nur hier katholischer als der Papst zu sein...

 

Bei uns haben Leute die fast auf Grad 8 sind und die SF von Grad 1 an gespielt haben 0 magische Gegenstände!

 

Wie ich schon oben geschrieben habe finde ich 1100 GS auch zusammen mit Sachverstand viel weniger als ich als SL gefordert hätte. Vielleicht könnte ja der aktuelle SL den Spieler in dieser Sache einen Tipp geben. Wobei ihm für seinen magischen (+1/+1) Zahnstocher wesentlich mehr genommen worden ist. ;)

 

Kata

Share this post


Link to post

In meiner Heimrunde habe ich mal einen Ring des Sehens in Dunkelheit für sage und schreibe 600GS verkauft. Und nur, weil es ein besonderer Anlass war und die arme, arme Magiergilde gerade dringend Geld brauchte. :D

 

Vielelicht hilft das ja weiter... :lookaround:

 

LG Anjanka

Share this post


Link to post

Ich erinnere mich an ein Vorkommnis (das bald 20 Jahre her ist:agadur:), wo ein Charakter sich ein Kurzschwert* (+3,+3) anfertigen liess. Hat glaube ich 8000 GS gekostet. :disturbed:

Share this post


Link to post

Hallo,

 

im Grunde ist ein Preis von 1100 GS für ein magisches Langschwert (+1,+1) in Ordnung. Bei 1100 GS handelt es sich um den Gegenwert von mehreren Pferden oder mehrerer Jahre Arbeitslohn eines einfachen Arbeiters. Das muss man sich vor Augen halten. Erscheint diese Summe den Abenteurern als zu wenig, ist der Grund wohl darin zu suchen, dass zuviel Gold in den Abenteuern verteilt wurde.

 

Man sollte auch nicht vergessen, je "wertvoller" ein Langschwert (+1,+1) ist, desto gefährlicher ist der Besitz für einen Abenteurer. Ich könnte mir gut Städte oder Zölle vorstellen, die solch magische Geldanlagen beschlagnahmen, um die fürstliche Kasse etwas aufzupolieren. Ganz abgesehen, von den Horden von Räubern, die nach Verkauf eines solchen Schwertes Ihren Lebensabend beschliessen können.

 

Grüsse Merl

Edited by Merl

Share this post


Link to post
im Grunde ist ein Preis von 1100 GS für ein magisches Langschwert (+1,+1) in Ordnung. Bei 1100 GS handelt es sich um den Gegenwert von mehreren Pferden oder mehrerer Jahre Arbeitslohn eines einfachen Arbeiters. Das muss man sich vor Augen halten. Erscheint diese Summe den Abenteurern als zu wenig, ist der Grund wohl darin zu suchen, dass zuviel Gold in den Abenteuern verteilt wurde.

 

Nur so viel, wie halt gerade zum Lernen benötigt wird. :dozingoff:

Share this post


Link to post
Im Cuanscadan QB gibt es in einem Waffenladen (S.27) zwei magische Schwerter zu kaufen, sofern der Käufer "Sachverstand" beweist. Ein Langschwert*(+1/+1) kostet da 1100 GS und ein Anderthalbhänder*(+0/+2) kostet 1300 GS. Kann vielleicht als Orientierung dienen zumal es ja offizielles Material ist.

 

Unsere Gruppe scheint nicht nur hier katholischer als der Papst zu sein...

 

Bei uns haben Leute die fast auf Grad 8 sind und die SF von Grad 1 an gespielt haben 0 magische Gegenstände!

 

Wie ich schon oben geschrieben habe finde ich 1100 GS auch zusammen mit Sachverstand viel weniger als ich als SL gefordert hätte. Vielleicht könnte ja der aktuelle SL den Spieler in dieser Sache einen Tipp geben. Wobei ihm für seinen magischen (+1/+1) Zahnstocher wesentlich mehr genommen worden ist. ;)

 

Kata

 

Ja ich konnte ihn als Questbelohnung um 3000 G kaufen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Yon Attan
      Hi,
       
      wie teuer sind bei euch Brandpfeile pro Stück, wie hoch ist die Verfügbarkeit und können diese gegebenenfalls von Spielerfiguren selbst hergestellt werden? Soweit ich weiß, gibt es im Regelwerk dazu keine Angaben.
       
      Mfg Yon
    • Guest Unicum
      By Guest Unicum
      (btw: hab merkwürdiegrweise keinen passenden Strang gefunden)
       
      Ich wollte mal die versammelten Spielleiter Fragen: Wie "kurz" haltet ihr eure Gruppen was Resourchen betrifft?
       
      Vieleicht mal wie es derzeit in meiner ausschaut:
      5 Figuren Grad 3 (ok sinds noch nicht werdens aber nächstes mal):
      Geld: 2000 Gs eine weitere Kiste mit 2000Gs können sie sich abholen (haben sie aber bisher nicht)
      (Ich spiele mit 1Gs=1GFP, also Gold ist bei mir mehr wert)
      Bekannte Midgarditems:
      Schutzamulet gegen Lauscher & Beobachter ABw15%
      Ring des Sehens in Dunkelheit 2%
      Ring des Wasseratmens 7%
      Brosche der Wundersamen Heilung
       
      Eigenbauitems:
      Inquisitorkugel (Wenn ein magier oder Hexer sie in die hand nimmt veränder sie ihr aussehen)
      Ring des Eunuchen (weis ich selbst noch nicht was der macht - nette Ideen bitte per PN)
      Heiliges Symbol (Reliquie) +1 auf jeden w6 bei einer Heilung.
       
      Ich denke die Gruppe ist für relative Anfänger gut ausgestattet.
       
       
      -----
      In einer anderen meiner Midgardrunden war eines der Spielthemen wie die Gruppe eine Mithrillmine ausbeutet - Monitäre Resourchen in Hülle und Fülle - aber auch politische Gegner zuhauf.
      -----
       
      Jezt habe ich leztens eine Gruppe gesehen vom grad ~5 in welcher 4-5 Gegenstände unterwegs waren welche ich in der Mächtigkeit etwa einem goldenem Schwert des Ruhmes gleichsetzen würde. Zugegebenermassen ist da eines dabei welches ich als "Plotitem" sehe. Andererseitz laufen dort die Figuren aus der Stadt um sich im Wald was zu wildern weil sie kein Geld haben um was zu futtern zu kaufen. In der ganzen Grp gibt es einen Heiltrank welchen der Besitzer wie seinen Augapfel hütet.
       
      ------
       
      Wie haltet ihr es?
      Wie überschüttet ihr die Figuren eurer Spieler mit Resourchen?
      Also eventuell hier auch noch nicht erwähnten mächtigen Verbündeten zu denen man gehen kann um etwas zu bekommen (Sei es etwas Materielles oder eine Dienstleistung.)
       
      ------
       
      Robin Laws schrieb in seinem Buch in etwa:
      "Spieler brauchen etwas mit dem sie arbeiten können und etwas auf das sie hin arbeiten können"
    • By Wibiv
      Hallo, mich würde mal interesieren was der Verkaufswert bzw der Einkaufswert eines Aithin Kettenhemdes ist. Mir geht es nicht darum ein solches im Abenteuer zu erwerben. Als Sl muss ich bloß bei der REperatur einer solchen Rüstung meinen Spieler einen Vernüftigen Wert angeben. Meiner Schätzung nach würde ich den Wert bei 2000 GS ansetzen.
      Wibiv
×
×
  • Create New...