Jump to content

Recommended Posts

Hi leute,

ich bin seit kurzer zeit einer midgard gruppe beigetreten... habe mir schon einen charakter ausgewürfelt... also habe mich für nen weiblichen elf entschieden (waldläufer) beruf: jäger

habe jetzt das problem das ich einen lebendslauf dazu erfinden muss und ein bild malen soll... habe mir zwar schon ein paar bücher über elfen ausgeliehen kann sie aber alle nicht so schnell lesen...

währe supi wenn ihr mir vielleicht nen paar infos zu elfen geben könntet...

wie sie leben ihre spizialitäten und all so was...

würde mich so mit meinen charakter besser identifizieren können

mein größstes problem allerdings ist das ich noch keinen passenden namen für meinen elf habe :worried: ich suche einen ausdrucksstarken der jedoch einfach auszusprechen ist:silly:

also wie gesagt bin ein blutiger anfänger und will nicht ganz unvorbereitet in das erste abendteuer gehen :blush:

 

währe also supi wenn ich ein paar tips bekommen könnte....

 

eure kati

Link to comment

Was auch immer recht praktisch ist: Denk dir irgendein deutsches Wort aus, dass eine Eigenschaft oder einen Beruf oder etwas ähnliches deines Charakters beschreibt, dann gehe entweder zum Sindarin-Lexikon oder zum Deutschen Quenya-Lexikon und such nach der Übersetzung des Wortes in Sindarin oder Quenya. Das sind beides Elbensprachen, die von Tolkien entworfen wurden. Sindarin klingt dabei mehr walisisch, Quenya klingt mehr nahc finnisch oder Latein und wirkt ein bisschen "sanfter" als Sindarin. Nimm das, was dir besser gefällt.

Link to comment
  • 1 year later...

Da ich bei keinem der Links irgendeinen Erfolg hatte, kann ich nur ein paar Beispiele aus meiner eigenen Kampagne anbieten (spielt auf Vesternesse).

 

Lindoriel (Heilerin aus Clanngadarn)

Liriel (ihre Enkelin, noch zu jung, um einen eigenen Abenteurer-Typ zu haben)

Arathriel (Klingenmagierin aus Tirthalion)

Menethiel (Erzdruidin aus Celeduin)

Turiél (die Bardenfürstin von Aglarinthur)

Merke: nichts davon ist kanonisch!

 

Es handelt sich um Siolcin-Namen. Ich denke das die Coraniaid eine andere Namensgebung verwenden.

Beispiele dazu finden sich unter anderen im Cuanscadan-QB oder - wenn dieses Buch nicht zur Verfügung steht - im Abenteuer "Das Geheimnis der dunklen Coraniaid", dass es auf der Cuanscadan-Homepage gibt.

Link to comment
Für mein Empfinden gibt es bei Elfen keine Familiennamen. Höchstens Beinamen, die man sich aber verdienen muss.

 

Das ist meines Erachtens Geschmackssache. Schließlich gibt es meines Wissens keine feststehenden Namensregeln für im Midgard-Kanon. Und für den Eigengebrauch kann man es immer noch anders machen.

Da es sich bei den Elfen jedoch um überwiegend kleine und sehr langlebige Gruppen handelt, scheint es auch mir wahrscheinlicher, dass die Individuen sich untereinander kennen und über ihre Tätigkeiten oder Verdienste identifizieren. ("Faenir der Hochmagier", "Lindoriel, die das Dorf xyz vor dem Waldbrand gerettet hat").

Bei großer räumlicher und zeitlicher Trennung (Vesternesse und Sirao) wird man sich bei der Vorstellung vermutlich auf Verwandte oder Vorfahren beziehen, die mit der besuchten Gruppe schon einmal zu tun hatten (Sinfalas aus Geltin, dessen Oheim Irion damals in Dungawry mit Mannachaen verhandelt hat...)

Link to comment

Ich bin stehts ein größer Fan von Elfencharakteren gewesen. Bei den Namen habe ich mich immer ein wenig aus Tolkiens Wörterbüchern bedient. Habe mir Silben aus den Elfenwörterbuchanhängen genommen, die den Charakter beschreiben, als Beispiel Ranere ( einsamer Wanderer), Gil Armarth (Stern des Schicksals) oder Mellorn (Baum der Liebe).

Nachnamen machen für mich eigentlich eher keinen Sinn. Eher der Ansatz aus der Sippe von .... Um auf einen Bestimmten Urahnen hinzuweisen und damit eine Verbundenheit auszudrücken.

Link to comment

Das klassische Elfenbild wie wir es kennen ist ja das der irischen Naturgeister Sidhe (die Wikipedia Beschreibung dazu ist peinlicherweise sehr mies). Das haben viele Autoren (inkl. Tolkien) einfach gemopst.

 

Für Elfen-Namen nehme ich also das, was somit am sinnvollsten ist: Gälisch. Vorzugsweise natürliches "Irisches Gälisch". Das hört sich halt nicht gerade so nett an wie Tolkiens erfundene Sprache, ist aber "realistischer". Es gibt also eine "richtige" Elfensprache, aber das ist eben "Irisch". :turn:

 

- Hier ein Onlinewörterbuch Englisch-Irisch-Gälisch: http://www.englishirishdictionary.com/

- Hier noch ein Onlinewörterbuch Deutsch-Englisch: http://www.dict.cc/?s=

 

 

Ich wollte diesmal halt für meine Elfe einen "typischen" Elfen-Familiennamen "Midgard-Stil" nehmen. Ich dachte mir, dass die Midgard-Autoren wohl auch auf diesen Tolkien - Elfensprache Zug aufgesprungen sind, leider leider. Mir ist die Sprache zu sehr "Zuckerwatte". Und da ich mich damit nicht auskenne, wollte ich mal nachfragen.

Den Nachnamen habe ich mir aus den Finger gesaugt: Andana. Inspiriert durch euch, dickes DANKE!

 

Naja, jetzt heisst meine Elfe mit Vornamen (Grammatik völlig ignorierend, da nicht bekannt hihihi): Lonrach Grian líon áilleacht

Das sind die Irisch-Gälischen Wörter für: Strahlende Sonne der Schönheit. Naja, bei einer spontan ausgewürfelten 100 (beim ersten Wurf juhu) ist man seiner Elfe so einen Namen schon schuldig. :D Gerufen wird sie "Grian" (Sonne).

 

 

.

Link to comment

ALLE Elfen wie wir sie kennen sind dem mystischen Irland angelehnt. Weil jeder Schriftsteller das klassische, mythologische Bild der irischen Sidhe geklaut hat, auch der gute Tolkien. :) Gut, Tolkien hat so ziemlich alles geklaut was nicht nied-und nadelfest war aus unzähligen Mythologien. :P Und gut, selbst Shakespeare hat bei den Iren geklaut (ich sage nur Sommernachstraum), lange VOR Tolkien.

 

 

Hmm ist die Entstehungsgeschichte der Elfen nicht so, dass eine "Urelfen-Rasse" als Sklavenrasse des Anarchen nach Midgard kam. Sie befreiten sich ja dann.

Die Coraniaid waren die Elfen die die Chance damals wahrnahmen nach Emhain Ablach zu gehen, zu Mutter Nathir höchstpersönlich. Die Elfen sind die, welche die Chance nicht wahrnahmen und in Midgard blieben. Würde also ein Elf eine Weile nach Emhain Ablach gehen, dann würde er auch ziemlich "grün" werden. :turn:

Denn ein Coraniaid ist nichts anderes als ein Elf, der ein paar Jährchen ganz nahe am direkten Busen von Mutter Natur gelebt hat. ;)

 

Somit: Coraniaid sind die "Hochelfen" Midgards und Elfen die "Waldelfen". Ihre Sprachen sind zwar nicht gleich, sollten sich aber doch sehr, sehr ähnlich sein: Wohl so wie Irisch-gälisch und Schottisch-gälisch. :)

 

 

.

Link to comment

hi,

war ja hier lange nicht mehr online ... aber sehe gerade das es doch relativ viel beteiligung zu meinem thema gab ;-) thx .

habe mitlerweile auch nen namen gefunden mit dem ich zufrieden bin ;-)

also bis bald mal

eure Ithilia

Link to comment

Auch ich bedine mich gerne aus dem Tolkin-Elbisch, hab dafür sogar ein Wörterbuch.

Einer meiner Lieblings-chars heißt: Silmacil

Zusammengesetzt aus den elbischen Silben: Sil (silbern, silbrig leuchtend) + macil (Schwert, Schwertkämpfer)

wie man sich sicherlich denken kann, ist er ein Krieger mit einer Vorliebe für versilberte Schwerter^^

Ein anderer meiner Chars hab ich Silelen genannt:

Sil (silbern, silbrig leuchtend) + elen (Stern, Freund)

sie ist eine verhältnismäßig junge freundliche Magierin.

Link to comment
  • 1 year later...
Hallo!

 

Sachen gibt es: In der Fantasy-Reihe "Der Bund der Drachenlanze" wird im 2. Band eine Elfin namens Renate erwähnt.

 

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Bei Terry Brooks hieß ein Elfenhauptmann "Kerrin", wie meine Nichte.

Link to comment
  • 3 months later...
Da ich bei keinem der Links irgendeinen Erfolg hatte, kann ich nur ein paar Beispiele aus meiner eigenen Kampagne anbieten (spielt auf Vesternesse).

 

Lindoriel (Heilerin aus Clanngadarn)

Liriel (ihre Enkelin, noch zu jung, um einen eigenen Abenteurer-Typ zu haben)

Arathriel (Klingenmagierin aus Tirthalion)

Menethiel (Erzdruidin aus Celeduin)

Turiél (die Bardenfürstin von Aglarinthur)

Merke: nichts davon ist kanonisch!

 

Es handelt sich um Siolcin-Namen. Ich denke das die Coraniaid eine andere Namensgebung verwenden.

Beispiele dazu finden sich unter anderen im Cuanscadan-QB oder - wenn dieses Buch nicht zur Verfügung steht - im Abenteuer "Das Geheimnis der dunklen Coraniaid", dass es auf der Cuanscadan-Homepage gibt.

Die Namen finde ich nicht schlecht, aber mir persönlich gefällt Nari+ Beiname (wie Goldhaar, Silberzunge...) noch besser. Vielleicht mache ich bald einen Elfenfian mit diesem Namen.

Link to comment
  • 1 year later...

Ich habe eine ganz konkrete Frage:

 

Woher stammen die offiziellen Midgard-Elfennamen, insbesondere dir für die Elfenvölker?

 

Sind die ausgedacht oder folgen sie z.B. einer festen Übersetzungsregel?

 

Ist das Midgard-Elfisch mit dem Sindarin (Übersetzungsmaschine) verwandt oder gibt es eine andere Grundlage?

 

Oder wird für Midgard einfach was Wohlklingendes ausgedacht und dann eine deutsche Übersetzung festgelegt?

 

Bitte nur antworten, wenn man was Konkretes weiß - nicht spekulieren.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...