Jump to content

Recommended Posts

Moin Leutz,

 

ich würde mir gerne einen elfischen Druiden erstellen und wüsste vorher gerne etwas mehr über sie. Im DFR, im Arkanum und in einem Artikel des Gildenbrief Sammelbandes wurden nur menschliche Druiden und deren Stellung in ihrer Gesellschaft näher erläutert.

Wie sieht es aber mit elfischen Druiden aus? Lassen sie sich mit ihren menschlichen Kollegen vergleichen? Dazu müsste man aber etwas mehr über ihre Lebensweise wissen.

 

Wie sieht es also mit der Lebensweise und Stellung der elfischen Druiden aus?

 

Viele Grüße,

Mac Floyd

Link to comment

Hallo McFloyd!

 

Aber welche Stellung nehmen sie in der elfischen Gesellschaft ein?
Sie übernehmen in gewisser Art und Weise die Funktion der Priesterschaft in anderen Kulturen und bilden die moralische Instanz der elfischen Gesellschaft.

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Link to comment
Aber welche Stellung nehmen sie in der elfischen Gesellschaft ein?

 

In Ermangelung entsprechender Quellenbücher kann dazu keine gesicherte Aussage getroffen werden ;)

 

Den Druiden gemein ist aber wahrscheinlich, dass sie dazu tendieren, ein wenig "einzelgängerisch" zu sein. Bei den Elfen haben sie vielleicht eine, mit den der menschlichen Priester vergleichbare, gesellschaftliche Stellung inne...

 

Viele Grüße

Shayleigh

Link to comment

Noch 3 Fragen:

 

- Was wäre ein passender beruf für einen elfischen Druiden?

- Was wäre ein Grund für ihn, seine Heimat zu verlassen? Druiden sind ja schließlich nicht an der Bekehrung/Belehrung anderer intreressiert :dunno:

- Welche Waffen wären typisch? Ich würde gerne 2 Waffen nehmen, das wären:

Dolch/Keule + Magierstab/Kampfstab

 

Bei der Wahl zwischen Dolch/Keule bin ich mir ziemlich sicher, dass Keule arttypischer wäre (oder?), aber wie sieht es mit Magierstäben/Kampfstäben aus?

 

Viele Grüße

McFloyd

Link to comment

Hi McFloyd,

 

u.A. passende Berufe könnten zum Beispiel sein:

- Kräutersammler (besondere Kenntnis vom Kreislauf der Natur),

- Verwalter, Herold (aufgrund ihrer Position als Gelehrter und Redner),

- Wildhüter (bzw. Waldhüter),

- Musikant (so in etwa wie die Baumsänger aus anderen Rollenspielen).

 

Ein Grund für das Verlassen der Heimat wäre ein nahendes Ungleichgewicht der Mächte, welches aufgehalten werden muss.

 

Ich würde als mehr elfische Waffen den Dolch (edler und feingearbeiteter als Keule) und entweder Kampfstab oder Magierstecken (und hierbei eher den -stecken) wählen. So erscheint es mir passender.

 

Viel Spaß mit deinem Elfen-Druiden.

Gruß,

Kosch

Link to comment
- Was wäre ein passender beruf für einen elfischen Druiden?

Alchimist, Wundheiler, Waldarbeiter, ...

 

- Was wäre ein Grund für ihn, seine Heimat zu verlassen? Druiden sind ja schließlich nicht an der Bekehrung/Belehrung anderer intreressiert :dunno:

Druiden bewahren das Gleichgewicht und zwar auf ganz Midgard. Sie ziehen es sicher vor, im Hintergrund zu wirken, dennoch findet man auch den einen oder anderen mitten im Geschehen einer Abenteurergruppe.

 

- Welche Waffen wären typisch? Ich würde gerne 2 Waffen nehmen, das wären:

Dolch/Keule + Magierstab/Kampfstab

Tja, wenn du genug Waffenpunkte hast...

 

Mein (menschlicher) Druide hat als einzige Waffe den Kampfstab, weil der Kampfstab für den Druiden ein Thaumagral werden kann. Als sinnvoller als Dolch oder Keule würde ich für den Druiden aber die Sichel/Handaxt empfinden, da auch die für den Druiden zum Thaumagral werden kann.

 

Viele Grüße

Harry

Link to comment
Noch 3 Fragen:

 

- Was wäre ein passender beruf für einen elfischen Druiden?

- Was wäre ein Grund für ihn, seine Heimat zu verlassen? Druiden sind ja schließlich nicht an der Bekehrung/Belehrung anderer intreressiert :dunno:

- Welche Waffen wären typisch? Ich würde gerne 2 Waffen nehmen, das wären:

Dolch/Keule + Magierstab/Kampfstab

 

Bei der Wahl zwischen Dolch/Keule bin ich mir ziemlich sicher, dass Keule arttypischer wäre (oder?), aber wie sieht es mit Magierstäben/Kampfstäben aus?

 

Viele Grüße

McFloyd

  1. Meiner Meinung nach sind passende Berufe für elfische Druiden (ausgewählt aus der Berufsliste Land im DFR): Bauer, Musikant, Verwalter und Wundheiler (das sogar sehr). Viele der für Druiden passenden Berufe können elfische Druiden leider nicht auswählen, weil sie automatisch vom Land kommen. Außerdem sind Druiden als Zauberspezialisten noch zusätzlich in ihrer Berufswahl eingeschränkt. Noch dazu kommen Druiden vor allem aus höheren Gesellschaftsschichten und können daher meist nur Berufe auswählen, die für Adel und Mittelschicht geeignet sind. HarryBs Vorschläge Alchimist (Stadtberuf) und Waldarbeiter (kein Beruf für Zauberspezialisten und außerdem nur für Unfreie und Angehörige des Volkes) würde ich deshalb nicht wählen.
  2. Bei der Motivation, den heimatlichen Wald zu verlassen, schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Elfische Druiden könnten z. B. von den Leitern ihres Kreises entstandt worden sein, um eine spezielle Störung des Gleichgewichts zu untersuchen. Dort treffen sie dann auf eine Abenteurergruppe und schließen sich ihr an. Nach Ablauf des Abenteuers könnte der Druide von seinem Kreis die Erlaubnis bekommen, ein wenig Erfahrung in der Welt zu sammeln und Bedrohungen des Gleichgewichts der Natur in anderen Ländern entgegenzuwirken. Andere Motivationen wären aber auch "Ausbildungsreisen" oder die schiere Abenteuerlust. Dann gibt es noch die Druiden, die sich in fernen Ländern angesiedelt haben und dort über Orte zu wachen, die für den Dweomer wichtig sind. Diese sind dann relativ unabhängig von ihren Kreisen (siehe Das Arkanum S. 54).
  3. Bei den Waffen würde ich die einfache regelgebundene Antwort geben, dass alle Waffen typisch sind, die sowohl für Elfen typisch sind (siehe dazu die Liste auf S. 50 des DFRs), als auch für Druiden (siehe Lehrplan im DFR). Weitere Einschränkungen würde ich nicht treffen.

Ach ja, was die Stellung der Druiden in der elfischen Gesellschaft angeht, würde ich meinen, dass diese ziemlich ähnlich wie die der Druiden in menschlichen Kulturen mit druidischem Glauben, z. B. den Twyneddin ist. Ich würde nur meinen, dass sie ein wenig mehr mit dem Volk verbunden sind, da die Elfen im Gegensatz zu den Twyneddin keine Götterreligion neben dem "Druidismus" haben und daher keine volksverbundene Priesterschaft ihre Rolle einnehmen kann. Daher dürften elfische Druiden nicht so sehr von ihrem Volk abgehoben sein (à la "In unserem elfischen Volk sind auch die normalen Leute gut genug, um die Einsichten der Druiden in das Wesen der Welt zu verstehen, da muss man es nicht mit einem Götterglauben ruhigstellen wie bei den unterentwickelten Menschen."). Druiden dienen meiner Meinung nach bei den Elfen als "moralische Instanz", Priesterersatz (sie leiten also die Rituale und geben seelischen Beistand) und auch als politische Macht ("Beratung" der Fürsten, wobei ein "Ratschlag" eines Druiden nur sehr schwer abgelehnt werden kann).

Link to comment
Viele der für Druiden passenden Berufe können elfische Druiden leider nicht auswählen, weil sie automatisch vom Land kommen.

 

Ich würde wegen der Andersartigkeit der elfischen Gesellschaft diese eher "menschliche" Kategorisierung Stadt/Land in diesem Fall aufheben. Das hatte mich im DFR schon immer etwas gestört. Ein Elf sollte auch z. B. Alchimist oder Gelehrter sein können.

 

Ein weiterer Antribspunkt für Elfendruiden, auf Reisen zu gehen: Der junge Druide soll Kontakt halten zu Druiden aus den anderen Elfenstämmen. Es gibt Elfen ja bekanntlich in Südalba, in Clanngadarn und in Moravod. Darüber hinaus gibt es Elfen noch an verschiedenen anderen Stellen, wo immer SpL und Elfenspieler sich einigen können.

 

Außerdem: Wäre es nicht denkbar, dass Elfendruiden auch Kontakt halten zu menschlichen Druiden, die es ja zumindest in Vesternesse gibt.

 

Um dann nach Lamaran, Huaxal oder ins südliche Sirao zu gelangen, muss man sich dann was anderes einfallen lassen...

Link to comment

Druiden verwenden kein Metall! Also scheidet ein normaler Dolch als Waffe aus.

 

Mein elfischer Waldläufer/Druide ist Zimmermann von Beruf (hey, er ist ein Waldelf, ja ?! ;) ) und hat als Waffen einen Bogen und eine Keule. Klappt wunderbar.

 

Und erst letzten Samstag durfte ich mal wieder eine Gruppe mit seiner "Gutelfelei" und seiner relativen Weltfremdheit nerven. :D

Und auch Torbens Magier kann ein Lied von den Ansichten des elfischen Druiden über menschliche Magier singen ("der weiß doch gar nicht, was er mit seiner Magie anrichten kann"). :-p

 

Grüße

 

Bruder Buck

Link to comment
Alchimist, Wundheiler, Waldarbeiter, ...

 

Verstehen sich Druiden auch auf das Mischen/Analysieren von Tränken?

Und ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass sich die Druiden nicht als Heiler verstehen und da etwas empfindlich sind.

Waldarbeiter...solange man ihn als Waldhüter/"Förster" einsetzt und nicht als banalen Holzfäller gar keine so schlechte Idee :notify:

 

Mein (menschlicher) Druide hat als einzige Waffe den Kampfstab, weil der Kampfstab für den Druiden ein Thaumagral werden kann. Als sinnvoller als Dolch oder Keule würde ich für den Druiden aber die Sichel/Handaxt empfinden, da auch die für den Druiden zum Thaumagral werden kann.

Eine Handaxt ohne Metall? Einen Dolch ohne Metall? Fällt mir erst jetzt auf...

Oder gab es da irgendeine Mögluchkeit bestimmte Metale zu benutzen (kostengünstig und nicht zu mächtig, sodass man sie von Anfang an besitzen kann)?

 

Meiner Meinung nach sind passende Berufe für elfische Druiden (ausgewählt aus der Berufsliste Land im DFR): Bauer, Musikant, Verwalter und Wundheiler (das sogar sehr).

Warum Verwalter und Musikant? Kannst du das bitte mal erläutern, verstehe mal wider nichts :schweiss:

Wundheiler, s. oben

 

Viele Grüße, McFloyd

Link to comment
Ich würde wegen der Andersartigkeit der elfischen Gesellschaft diese eher "menschliche" Kategorisierung Stadt/Land in diesem Fall aufheben. Das hatte mich im DFR schon immer etwas gestört. Ein Elf sollte auch z. B. Alchimist oder Gelehrter sein können.[...]

In meiner Gruppe halten wir das auch so. Allerdings spielen wir auf einer eigenen Spielwelt, die mit Midgard wenig zu tun hat und auf der sich auch die Elfen (bzw. dort Sithe) ziemlich von den midgardschen unterscheiden. Auf Midgard wäre das eben eine Hausregel.

 

Deine Ideen für Gründe für Druiden, auf Reisen zu gehen, gefallen mir auch sehr gut und ich halte sie auch für sehr gut anwendbar.

 

Druiden verwenden kein Metall! Also scheidet ein normaler Dolch als Waffe aus.[...]

Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht! Warum aber ist dann Dolch + 4 Bestandteil des Lehrplans von Druiden? Geht das DFR automatisch davon aus, dass Druiden, wenn sie am Anfang einen Dolch als Waffe auswählen, automatisch einen Dolch aus kaltem Eisen auswählen dürfen? Das wäre allerdings ein ziemlicher Startvorteil.

 

[...]Eine Handaxt ohne Metall? Einen Dolch ohne Metall? Fällt mir erst jetzt auf...

Oder gab es da irgendeine Mögluchkeit bestimmte Metale zu benutzen (kostengünstig und nicht zu mächtig, sodass man sie von Anfang an besitzen kann)?[...]

Ja, gab es: Druiden dürfen Waffen aus kaltem Eisen verwenden. Nur ist das ziemlich teuer und hat auch einige spezielle (positive) Eigenschaften, sodass Spieler mit solchen Waffen am Anfang ziemliche Vorteile hätten (siehe oben).

 

[...]Und ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass sich die Druiden nicht als Heiler verstehen und da etwas empfindlich sind.[...]
[...]Warum Verwalter und Musikant? Kannst du das bitte mal erläutern, verstehe mal wider nichts :schweiss:

Wundheiler, s. oben[...]


  • Verwalter: Da die Elfen bei den Druiden sicherlich ziemlich mächtig sind, werden sie meines Erachtens auch über verschiedene "Kirchengüter" verfügen, die dann natürlich verwaltet werden müssen.
  • Musikant: Das war eine Notlösung, weil es den "ernsten" Barden (als Beruf, nicht als Charakterklasse!) bei der Berufsliste im DFR nicht gibt. Also jemand, der die Geschichte und die Sagen des eigenen Volkes in ergreifenden Balladen festhält und sie v. a. zu erzieherischen Zwecken vorträgt. Also weniger der Bänkelsänger, der eigentlich dem Beruf "Musikant" entspricht.
  • Wundheiler: Nun, nur weil man medizinische Fähigkeiten besitzt, heißt das ja noch lange nicht, dass man automatisch ein "Heiler" nach der Charakterklasse ist. Ich glaube, Druiden wollen nur deshalb nicht mit Heilern verwechselt werden, weil sie sich als die wahren Eingeweihten sehen, die eben v. a. weise Frauen und Männer sind und in zweiter Linie Zauberer. Sie empfinden sich wohl den Heilern überlegen, weil sie das "wahre Wissen" besitzen und Heiler nur zufällig dieselbe Magie wie sie anwenden. Aber die Druiden haben nichts gegen Heiler, sie kommen sich nur besser vor als sie und empfinden es daher als Beleidigung, wenn man sie zum Heiler "herabwürdigt".

Link to comment
...
Druiden verwenden kein Metall! Also scheidet ein normaler Dolch als Waffe aus.[...]

Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht! Warum aber ist dann Dolch + 4 Bestandteil des Lehrplans von Druiden? Geht das DFR automatisch davon aus, dass Druiden, wenn sie am Anfang einen Dolch als Waffe auswählen, automatisch einen Dolch aus kaltem Eisen auswählen dürfen? Das wäre allerdings ein ziemlicher Startvorteil....

 

Kurzer Einwurf:

Was spricht gegen eine Art Ritualdolch mit beispielsweise Obsidianklinge?

Wenn es profaner sein soll eben Feuerstein. Ein Dolch muß nicht zwangsläufig aus Metall sein...

Link to comment
...

Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht! Warum aber ist dann Dolch + 4 Bestandteil des Lehrplans von Druiden? Geht das DFR automatisch davon aus, dass Druiden, wenn sie am Anfang einen Dolch als Waffe auswählen, automatisch einen Dolch aus kaltem Eisen auswählen dürfen? Das wäre allerdings ein ziemlicher Startvorteil....

 

Kurzer Einwurf:

Was spricht gegen eine Art Ritualdolch mit beispielsweise Obsidianklinge?

Wenn es profaner sein soll eben Feuerstein. Ein Dolch muß nicht zwangsläufig aus Metall sein...

Im Grunde spricht nichts dagegen, außer, dass Steinklingen vermutlich weniger scharf wären als Metallklingen und außerdem leichter zerbrechen. Müsste man halt irgendwie regeltechnisch ausarbeiten (Spielleiteraufwand).

Link to comment

Laut DFR (S.49, rechts oben) gibt es verschiedene Ersatzstoffe für Metall für Druiden. Außer gehärtetem Holz, Stein, Jade und Obsidian, würde ich auch noch zu Knochen raten. Ob man dazu noch Hausregeln einführen will, was die Zerbrechlichkeit etc. angeht, bleibt jedem selbst überlassen...

 

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment
Druiden verwenden kein Metall! Also scheidet ein normaler Dolch als Waffe aus.

 

Druiden [...] benutzen [...] Waffen [...] aus gehärtetem Holz, aus Stein oder aus dem seltenen, grob in Form gehämmerten kalten Eisen [...]. Ihre Klingenwaffen bestehen meist aus geschliffenem Feuerstein, Jade oder Obsidian.

 

Ein Druide kann Dolche benutzen, halt nur keine metallenen.

 

Druidensicheln haben ein Blatt aus kalt gehämmertem Meteoreisen oder Silber; [...]

 

Viele Grüße

Harry

Link to comment
Waldarbeiter (kein Beruf für Zauberspezialisten und außerdem nur für Unfreie und Angehörige des Volkes) würde ich deshalb nicht wählen.

Daran, dass Druiden Zauberspezialisten sind, habe ich nicht gedacht. Prinzipiell passt "Waldarbeiter" allerdings zu einem Elfen, wenn auch ein Elfischer Waldarbeiter andere Tätigkeiten verrichten wird, als ein Menschlicher. (So gesehen ist ein Druide ja auch ein "Waldarbeiter" ;) )

 

Was den Alchimisten angeht: dass sehe ich wie Bro.

 

Viele Grüße

Harry

Link to comment

Den Begriff Metall würde ich in dem Zusammenhang lieber sehr eng gefaßt sehen.

Und nur Eisen und Stahl darunter fallen lassen. Die goldene oder silberne Sicheln von Druiden sind da ein gutes Gegenbeispiel. Das erste Abenteuer in Midgard II drehte sich um eine solche Sichel. Als heiligen Gegestand der Druiden!

Metall als Waffenmetall ist hier sicher eher das Eisen, das ja in der Mythologie den Elfen und Feenwesen (siehe kaltes Eisen) oft schaden kann oder für sie sogar giftig ist.

Silbere, bronzene oder goldene Waffen würde ich zulassen wollen. (Mit einem Schadensbonus weniger oder so.)

Interessant wäre da noch das Elfen- oder Sternensilber aus denen ja die Waffen der Fionne sind.

Link to comment

Meint ihr, das Elfen in menschlichen Druidenzirkeln sind oder haben sie hauptsächlich ihre eigene Struktur?

Im Alba QB findet sich irgendwo beim Zauberwald Brceliande eine Stelle, die besagt, dass Elfen gegenüber menschlichen Druiden sehr freundlich und aufgeschlossen seien. So könnte es, wenn auch beide Rassen ihre eigenen Zirkel haben, doch im besagten Wald einen Mischzikel geben...

 

Viele Grüße,

McFloyd

Link to comment

Ich sehe es so, dass Elfen ihre eigenen Zirkel haben, in Alba gibt es ja auch keinen menschlichen Zirkel mehr. Ein Druide aus Alba gehört "offiziell" ja einem twyneddischen Zirkel an, Elfen haben aber durchaus schon solchen Druiden Wissen vermittelt (Alba-QB).

 

Solwac

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...