Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'm5 - magie anderes'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 64 results

  1. Haben bei euch bei den Abenteurertypen nur bestimmte Vollzauberer (Druide, Priester, Schamane, ...) ab Grad 11 eine Aura oder auch einige der anderen Typen (Barde, Tiermeister, Ordenskrieger, ...)? Ersteres würde rein nach Regeltext wohl die offizielle Lesart sein: - Erkennen der Aura -ARK. S.139f.- erwähnt bei den diversen Aspekten ja nur diverse Vollzauberer-Abenteurertypen/Charakterklassen (bei bardisch wird nur die starke Magie, aber nicht der Barde selbst erwähnt) - Übersehe ich da andere Textstellen? Weise gab es zu Arkanumzeiten noch nicht, aber die gehören sicherlich bei E.d.A. bei Dweomer mit dazu.
  2. Hallo zusammen, habe auf die Schnelle nichts gefunden zum Thema Abwehr gegen Zauber und die Handhabung davon. Wenn ich recht unterrichtet bin wird ja in M5 die Abwehr (ohne Abwehrwaffen) anstelle einer gesonderten Resistenz gegen Umgebungszauber verwendet. Der Bezauberte springt dann etwa aus dem Wirkungsbereich heraus. Wie regelt ihr das denn dann in Bezug auf "Realismus"...? Bei Bannen von Licht ist der Wb ja mal eben 9m UK – wie schafft es ein Gegner aus dem Stand, 5 oder mehr Meter wegzuspringen und wohin? Ist das gar eine gewollte Reiseart – man nehme 20 Magier, die schwach Bannen von Licht in einer Stafette zaubern und ein entsprechender Abenteurer "teleportiert" sich mal eben in Nullzeit von Rand zu Rand jeder Zone und überbrückt dabei in einer Runde fast 200 Meter...? Ich denke ihr versteht worauf ich hinaus will Oder habe ich was übersehen? lg PS: Noch ein wichtiges EDIT: Hat der Vertraute eines Hexers dann auch nur noch seinen eigenen Abwehrwert als (meist) niedrigstufiges Tier...? Eigentlich hat er ja die Resistenzen des Hexers...
  3. Hallo Ihr Lieben, ich hab mal eine Frage zum o.g. Zauber, die aufkam, als ich einen Ordenskrieger ohne Metallfummel spielen wollte: Wirkt der Strahelnde Panzer auch auf Leder- oder Textilrüste? Der Text lautet: "Metallene Rüstungsteile des Zauberers werden von göttlicher Kraft durchdrungen und strahlen ein sanftes, goldenes Licht aus, das die Umgebung wie Bannen von Dunkelheit erhellt. Außerdem absorbiert die verzauberte Rüstung 2 LP Schaden pro schwerem Treffer mehr als üblich." Ich lese da nicht zwangsläufig heraus, dass die Rüstung metallisch sein muss, sondern nur, dass metallische Teile leuchten - also beispielsweise Schnallen, Schließen, Verbindungsstücke etc - und es außerdem mehr Schutz gibt. Mir würde das gut gefallen, aber da ich den Zauber noch nie in Kombi mit etwas anderem als Metallhemdchen gesehen habe, schätze ich, dass ich mir das abschminken kann. Hat jemand "hard facts" dazu? Für meinen Ordenskrieger habe ich eine vorläufige Lösung gefunden - er trägt jetzt einen mit Silberfäden durchwirkten Kaftan. Ich hab aber noch eine Torkin-Priesterin, die ich liebend gern in Schmiedeschürze statt Blechbüchse spielen würde... Danke und Grüßkes Donnawetta
  4. Hallo! Moderation: Ursprünglich wurde dieser Themenstrang im Unterforum "Korrekturwerkstatt" unter dem Titel "Errata (Inhalt): Spielleiterschirm (M5)" erstellt. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass kein Erratum im eigentlichen Sinne vorliegt, wurde die Diskussion hierher verschoben. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Hier sollen die inhaltlichen Fehler des Spielleiterschirms (M5) gesammelt werden. Auf der ersten Innenseite steht unter dem Punkt Kritischer Erfolg: Zaubern, dass Kritische Erfolge/Fehler bei WW:Resistenz keine besonderen Auswirkungen hätten. Dies widerspricht jedoch den Ausführungen im Arkanum (ARK, S. 17: ein Kritischer Erfolg bei der Resistenz neutralisiert den Kritischen Erfolg beim Zaubern). Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  5. Wieviele Angriffe hat ein Kämpfer, der beidhändigen Kampf einsetzt und beschleunigt wird? Ggf. auch für Fechten, Angriff mit Verteidigungswaffe, TuoKobe (KTP) usw.. edit: Das Tag hätte "Meinung" sein sollen.
  6. Man stelle sich einen Raum vor, der mit einem großen Siegel Versetzen geschützt ist. Da es sich um einen Umgebungszauber handelt, müsste normalerweise ein WW:Abwehr gewürfelt werden. Wenn aber die Abwehr behindert ist (wie z.B. erst so spät auslöst, dass das Entfernen aus einem Wirkungsbereich mit 13 Meter Radius nicht möglich ist)? Sollte man hier einen WW:Körperresistenz zulassen, oder wird einfach jeder versetzt der im Wirkungsbereich ist? Wenn das Versetzen Gegenstück einfach 50 Meter weiter oben ist, wäre das eine nahezu automatische tödliche Falle...
  7. Hallo, ich habe mir mal die Wandzauber angeschaut. Es gibt eine entscheidende Änderung zu M4. Materie darf sich scheinbar nun im Entstehungsbereich aufhalten. Vermutlich wird sie entweder umschlossen oder verdrängt. Hier eine Gegenüberstellung: Grüße Merl
  8. Ursprungsthema: Reine Kämpfer und echte Kerle, die in M5 leider draußen bleiben mussten - Für und Wider Bei M5 muss man nicht mehr ansagen, wie viel AP man in einen Zauber hineinstecken möchte, sondern kann sagen: "So viele wie nötig, maximal aber x AP." Die bisherigen Beiträge zum Thema in chronologischer Reihenfolge: Würde ich nicht gelten lassen, es sei denn, der Spieler hat vorher ein Fachgespräch mit dem jungen Meisterdieb geführt. Ansonsten müsste er sich auf externe Infos oder lose Anhaltspunkte (wie bspw. das geschätzte Alter) verlassen. Danke, z.B. Schlaf bei M4, bei M5 ist der Grad ja nicht mehr soviel aussagend, meiner Meinung ein grosser Unterschied zu M4. Warum hat man hier nur was geändert, was nicht nötig war? Vermutlich wollte man den Zauberern einen Gefallen tun. Durch die engmaschigere Grad-Leiter ist es für den Spieler schwieriger geworden, den Grad zu raten. D. h. das Risiko, unnötig viele AP zu verbrauchen, wäre relativ hoch und könnte gerade niedriggradige Zauberer nerven. Der Nebeneffekt, dass man mit einem Probe-Zauber eindeutig den Grad (und damit auch seine Werte für Abwehr, Resistenz und Zaubern) eines Wesens bestimmen kann, ist wohl nicht zu vermeiden.
  9. Leuchtspur gibt es bei M5 jetzt als Wundertat, nach M4 war es noch ein normaler Zauberspruch. Mich verwundert aber die Angabe von Materialkomponenten. Bei allen anderen Wundertaten (bis auf Rauchbild) wird die Nennung von Materialkomponenten durch die Spruchbeschreibung motiviert. Seien die Mittel bei Vision (die sollten sich aber doch verbrauchen, oder? ) oder Holzwurfkeule bei Schwingenkeule usw. Verglichen mit M4 kosten Phosphor und Glühwürmchen jetzt 100 GS statt 5 GS. Ansonsten sehe ich in der Spruchbeschreibung keinen Anhaltspunkt, warum diese Wundertat Material braucht. Wer hat eine Idee?
  10. Guten Abend, ich erstelle mir grad ne Thaumaturgen und bin auf eine Ungereimtheit gestoßen. Zaubermittel und ähnliche können ja nur Vollzauberer erlernen und für einige Sachen gibt es Vorkenntnisse, die benötigt werden. Nun ist mir aber aufgefallen, dass der Thaumaturg zwar Krafttrünke herstellen kann, aber er keinen Zugriff auf Heiltrünke, Berserkerpilz und Kraut der konz. Energie hat und würde nun gerne wissen, ob dies beabsichtigt ist, da ich es doch verwunderlich finde Grüße
  11. Woran hängt die Aura eigentlich? So wie ich das verstehe, stellt sie die Affinität der Person zu einer gewissen Art bzw. Quelle der Magie dar. Zum Teil spielt da auch noch die Weltanschauung hinein, ist aber auch nicht zwingend erforderlich. (M4: Unterschied Heiler<->Druide) Idee: Ich stelle mir grade einen Charakter vor, der seine arkane Ausbildung aus Wissensdurst und Neugierde begonnen hat, aber nicht unbedingt der typische Bücherwurm in der Bibliothek ist, sondern im Laufe seines Studiums feststellt, dass die Natur doch sehr interessant ist und seine Studien in den Wald verlegt. Meinetwegen als Forschungsprojekt bzw. fixe Idee im Kopf eine Karte der Lebenskraftlinien in Alba zu erstellen. Irgendwann entdeckt er auf seinen Streifzügen dann auch einen Naturgeist, der fortan sein Mentor wird. Regeltechnisch könnte man sowas als grauen Hexer abbilden. Über seinen Mentor bekommt er vermehrt Kontakt zu dweomerischen Zaubersprüchen. Wird er dann irgendwann zum "grünen" Hexer mit entsprechender Aura?
  12. Ich habe nur 4 Beispiele gefunden (Tarnkappe, Deckmantel, Stab des Feuers, Stab der Illusionen) bei denen auf einem Artefakt ein Konzentrationszauber liegt. In den ersten beiden Fällen wird explizit erwähnt, dass der Anwender sich konzentrieren muss. Bei den Stäben steht nur, sie wirken wie der Zauber (was bei den ersten beiden Artefakten auch steht). Die Notwendigkeit der Konzentration wird bei den Stäben nicht explizit erwähnt. Ich habe jedoch keine Regel gefunden, wie Konzentrationszauber auf Artefakten generell zu handhaben sind. Ich gehe aktuell davon aus, dass einzelne Aspekte eines Zaubers, der in ein Artefakt gebunden werden soll verhandelbar sind. Beispiele hierfür findet man reichlich im Regelwerk: Wirkungsdauer, Reichweite, Wirkungsbereich, folglich (so nehme ich an,) auch Konzentration. Einige Änderungen ergeben sich aus der Art des Artefaktes oder Zaubermittels. Andere erscheinen eher willkürlich.
  13. Ich plane demnächst einen PS zu spielen, beim Auswürfeln hat er auch mehr Bizeps als Hirn bekommen, dementsprechend wirds ein WaLoKa-Priester. Aber Bei der Auswahl der Wundertaten ist mir ein deutlicher Missklang der Wundertat Stufe 3 (2LE) im Vergleich zur Felsenfaust Stufe 2 (1LE) aufgefallen... Wurde hier die Erwähnung, dass der Wundertäter im Faustkampf angreifen kann einfach weggelassen, oder wurde der Zauber, der doppelt so viele LE wie AP Kostet und den man nur auf sich selbst anwenden kann, extra schwächer gemacht? Felsenfaust: AP-Verbrauch: 1 Zauberdauer: 10 sec Reichweite: Berührung Wirkungsziel: Körper Wirkungsbereich: 1 Wesen Wirkungsdauer: 2 min Ursprung: elementar Moderation: Regeltext gekürzt. Bitte nicht den kompletten Regeltext zitieren. EinMODskaldir Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Die Person, [...] siehe Regeln Arm der Götter: AP-Verbrauch: 2 Zauberdauer: 10 sec Reichweite: - Wirkungsziel: Körper Wirkungsbereich: Zauberer Wirkungsdauer: 2 min Ursprung: göttlich Moderation: Regeltext gekürzt. Bitte nicht den kompletten Regeltext zitieren. EinMODskaldir Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Der nach W.....
  14. Moin. Gehe ich recht in der Annahme, dass das Opfer von Macht über Menschen weiß, was es während der Beherrschung tut? Das entnehme ich jetzt einfach mal dem Passus "Sobald er zum ersten Mal gelingt, wird die geistige Fessel abgeworfen. Der Zauberer merkt nicht, wann dies passiert. Es ist daher möglich, dass eine dem Zauber widerstehende Person sich verstellt und den Zauberer, der sich der Kontrolle sicher ist, überraschend angreift oder mit falschen Auskünften narrt." Korrekt? mfg
  15. Ursprungsthema: Heimstein - magische Gegenstände in Metallkasten hinein bringen? Hallo, aus der Heimsteindiskussion heraus, stellt sich die Frage, wie die verschiedenen Arten von Umkreiszaubern zu bewerten sind. Unterscheidet man strikt zwischen flächigen Umkreiszaubern und räumlichen Umkreiszaubern? Ist jeder räumliche Umkreiszauber auch automatisch ein flächiger Umkreiszauber? Und in diesem Zusammenhang: Sind die unten stehenden Schlussfolgerungen richtig? Welche Zauber sind flächige und welche räumliche Umkreiszauber (Beispiele)? Anmerkung (Ark. S.14): Es gibt sowohl "räumliche Wirkungsbreiche" (Umkreis, Kegel, Strahl), als auch flächige Wirkungsbreiche (Umkreis, Kegel). Kennzeichen für einen räumlichen WB (die kursive Schreibweise sind ungeklärte Annahmen, die sich aus Gegensätzlichkeiten des flächigen zum räumlichen WB ableiten): Kennzeichen für einen räumlichen WB: - Umkreis, Kegel, Strahl - WB muss während der ZD gesehen werden? - WB muss während der WD gesehen werden? - WB wird nicht durch Metall/Materie abgeschirmt? - WB ist bis auf Ausnahmen in der Spruchbeschreibung unbeweglich Kennzeichen für einen flächigen WB: - Umkreis, Kegel - WB muss während der ZD nicht gesehen werden - WB muss während der WD nicht gesehen werden - Metallwände und >30cm feste Materie schirmen WB ab. - WB immer unbeweglich? Grüße Merl
  16. Nachdem nach den neuen Regel das Zaubermaterial ja nun nicht mehr verbraucht wird, sondern nur im Falle eines kritischen Fehlers ersetzt werden muss, stellt sich mir folgende Frage: Ist es möglich, die Edelsteine, die z.b. für elementare Zauber gebraucht werden, in Schmuckstücke einarbeiten zu lassen? Meines Erachtens sollte es möglich sein, denn geringe Mengen Metall (Ketten, Stirnreife, Ringe, etc) behindern ja nicht beim Zaubern... Die Schmuckstücke sollten sich dann aber auch nach dem Typ des Zaubers richten z.B. Ringe und Armbänder für Gestenzauber, Stirnreifen für Gedankenzauber und z.B. Ketten für Wortzauber. Die bisherige Erklärung, die Zauberfehlschläge resultieren aus einem Griff in die falsche Tasche, könnte man erweitern: Fehlschläge durch die Kanalisierung der arkanen Kräfte durch den falschen Edelstein. PS: die entsprechene Passagen sind im Arkanum s.18-19 zu finden....
  17. Mir ist gerade aufgefallen, dass ein Dunkler Schamane im Gegensatz zu seinem helleren Kollegen offenbar den Zauber "Vision" nicht lernen kann. Der DSc kann ja statt der Wundertaten nur die Chaoswunder lernen und da ist die Vision nicht enthalten. 1) Irre ich mich irgendwo und der DSc kann sehr wohl Vision lernen und ich bin nur zu blöd, das zu erkennen? 2) Wenn nicht, warum sollte das so sein? Immerhin ist Vision nicht nur meiner Ansicht nach DER Schamanenzauber überhaupt. Und der DSc dient ja wie der Sc einem Totemgeist Habt Ihr dafür eine Erklärung (bitte KEINE Erklärung im Sinne von "Steht halt im Regelwerk". Das kann ich selbst sehen...) dafür parat?
  18. Können Automaten als Wächter a la Truscane eingesetzt werden? Bzw. können Automaten Alarm schlagen (also Laute machen)? dHib
  19. M4 Thaumaturgen konnten mehrere Amulette tragen, für M5 finde ich nichts dazu. Suche ich an der falschen Stelle oder ist das wieder eine Verschlechterung von M5 für Thaumaturgen?
  20. Huhu, in der Spruchbeschreibung für Verfluchen steht, wie es sich für Priester und Ordenskrieger verhält. Wie ist es bei Schamanen? Dürften die jeden verfluchen theoretisch?
  21. Kann man bei Erkennen der Aura resistieren? Welche Resi hat ein durch eine gebundene Seele übernommener Mensch? Seine ursprüngliche oder die +14/+18 der gebundenen Seele?
  22. Hallo zusammen! Derzeit spiele ich einen Ermittler, der beide Sprüche lernen kann. Nach genauer Durchsicht der Wirkungsweise kommt mir eine Frage in den Sinn: Wenn jemand das "dritte Auge" beherrscht, ist dann nicht das Lernen von "Geisterhorn" völlig überflüssig? Aus meiner Sicht sind die Sprüche völlig redundant. Was mein Ihr? Gruß, BOFH
  23. Es ergab sich gerade die Frage ob ein Zauberer merkt ob er bei Zweisprache durchkommt wenn die Gegenstelle nicht antwortet?
  24. Laut ARK Ergänzungen kann ein Zauberer gegenzaubern gegen verbale oder Gestenzauber nicht jedoch Wunder, Dweomer oder Bardenlieder Körper und Geist, nicht jedoch Umgebung (da hat er Abwehr und keine Resistenz) wenn der Zauberer selbst betroffen ist (sonst hat er keine Resistenz, die er durch einen Gegenzauber ersetzen kann) implizit: WB Wesen (nicht z.B. WB Zauberer) mMn. ist es uninteressant ist, einen Gegenzauber statt einer Resistenz zu machen, wenn man nur selbst betroffen ist. Der EW ist nur in besonderen Fällen höher und kostet auch noch AP, evtl. sogar mehr als man aufbringen kann. mMn. wird man nur gegenzaubern, wenn man damit auch andere schützen kann. Das führt zu einer weiteren Einschränkung: mehrere Opfer, d.h. WB ≥2 Wesen Danach habe ich mal die Zauberlisten gefiltert: Angst* Macht über Menschen** Macht über magische Wesen** Verbotenes Wort*** Verwünschen *) ein Augenblickszauber, der scheidet daher auch aus. **) alternativ - das gegenzaubernde Opfer kann nur ein Mensch oder ein magisches Wesen sein, nicht beides zugleich. ***) wer davon betroffen ist, der kann diesen Zauber vermutlich nicht. Oder gerade doch? Gegenzaubern wäre der Grund! Ich komme auf freundlich gerechnete 3 Zaubersprüche, gegen die man höchstens gegenzaubern kann, wenn man ein Baddie ist. Goodies auf einen. Habe ich 'was übersehen?
  25. Hallo, ich bin mir bei der Wahl des Unterforums nicht sicher, aber da es mit Resistenzen zu tun hat dachte nehme ich mal das Magie-Regel-Forum. Nun, Halblinge haben nun bekanntlich sehr große Resistenzen, doch hat mich gestern nun eine kleine Anmerkung im Abenteuer "Schreckensgespenst" etwas stutzig gemacht. Dort wurde anmerkt, dass der Halblingshändler Balodin verminderte Resistenzen hätte, da er sich seit mehreren Monaten außerhalb des Halfdals aufhält. Deswegen frage ich mich: Gibt es dafür irgendeine Regel- oder auch nur auch nur Quellenbuch-Grundlage? Dass das Halfdal die Quelle der starken Resistenzen ist, ist ja klar, ich ging da aber immer von einer eher "genetischen" Ursache aus. Unsere Gruppe hat g.T. nur M5 Material und es findet sich nirgendwo in der kurzen Rassenbeschreibung, dass Halblinge ihre Resistenzen durch Besuche in der Heimat "auffrischen" müssten. Gab es in früheren Publikationen dahingehend Erwähnungen oder gar feste Regelungen? Oder stammt dies nur aus der Feder des Abenteuerautors? Wie regeln eure Gruppen das? Denn für unsere Gruppen wäre das durchaus interessant da sich unsere Halblingscharaktere recht dauerhaft außerhalb des Halfdals aufhalten. Ich danke im Voraus für Antworten Elsch
×
×
  • Create New...