Jump to content

Kazzirah

Globale Moderatoren
  • Content Count

    4,853
  • Joined

  • Last visited

About Kazzirah

Clubber

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Contact Methods

  • Skype
    Kazzirah

Persönliches

  • Name
    Kai
  • Interessen
    Familie, Brettspiele, Rollenspiele, Alte Geschichte, Politik, Agile Methoden
  • Beruf
    Was mit SAP

Recent Profile Visitors

3,219 profile views
  1. Solche Stränge können nicht mehr als Ideensteinbrüche sein. Es kann transparent gemacht werden, diskutiert und feedback gegeben werden, mehr sprengt das Verfahren.
  2. Ja, deswegen halt auch so ein sensibles Thema.
  3. Wie man sieht, ist sie nämlich nicht offensichtlich. Jeder hat dazu eine eigene Meinung. Deine Annahme hinter deiner Suggestivfrage war in dem Moment widerlegt, als auch nur ein einziger Teilnehmer sie mit "ja, tu ich" beantwortet hat. Du hast in Zweifel gezogen, dass es jemand anders sehen könnte, es haben mehrere gezeigt, dass es geht. Du lagst falsch.
  4. Ich sehe es aktuell als eine Phase des Suchens, Es ist erkannt, dass "wir" ein Gap zwischen dem haben, was in unserer Sprache ausgedrückt wird, und was ausgedrückt werden sollte. Wir sehen, dass es daher zu Missverständnissen kommt, wir haben noch keine "perfekte" Lösung, also probieren wir verschiedene Dinge aus. Manche sind weitgehender als andere, manche sind sperrig manche können das eine besser ausdrücken, manche etwas anderes. Wie meist in unserer Standardsprache findet der Diskurs überwiegend schriftlich statt. Unter anderem daher, das unsere Standardsprache im Kern eine Schriftsprache
  5. Weder deine Aussage zu (1) Nazis und Sowjets, noch die (2) zum Zusammenhang von Sprache und Denken ist korrekt. Zu (1) unsere Sprache ist bis weit in die Bonner Republik hinein tief beeinflusst von der "Nazisprache" Insbesondere haben sie sehr effektiv Bedeutungen und Sprachbilder geändert. Das fiese an Sprache ist, dass sie unterbewusst wirkt. Der Haupteffekt der "68er" war letztendlich, dass sie diese Verwurzelung aufgebrochen haben, auch wenn sie selbst sehr oft darin verfangen blieben. der Bruch hat erst in den 90ern angefangen und wird so richtig erst seit den 2000ern wirkmächtig. Da
  6. Grad auf Midgard, wo es gefühlt überall mindestens eine Huatlanische und eine Kanthai-Enklave gibt. Meist auch alle anderen. Der Weg von da zu einer Figur aus dieser Enklave, die in die sich in die "Mehrheitskultur" integriert ist es nicht weit (und sogar historisch passend).
  7. Es geht ja nicht um beliebig. Was ich mir Wünsche: Ein Regelwerl das deutlich macht, dass jede Person genau die Figur spielen können darf und soll, die sie mag, sofern es mit den technischen Mitteln (aka "harte Spielwerte") irgendwie abbildbar ist. Und dass es, wenn es von der Person gewünscht ist, immer möglich (idealerweise sogar begrüßt wird) ist, von Stereotypen und Klischees abzuweichen, auch weil es eben sehr spannend sein kann, Erwartungen zu brechen. Dass das Regelwerk generell kreativitätsfördernd angelegt ist. Dass insbesondere nichtmenschliche humanoide Völker "divers" dargest
  8. Okay: "Die Umfragen dienen dem Ziel, eine Mehrheit auf "nicht gendern" zu lenken." Die bewusste Absicht des Erstellers nachzuweisen ist allein schon aufgrund der von @Yon Attan genannten Stilmittel des Ungefähren schwer nachweisbar. Dass diese grundsätzlich bewusst und strategisch in einem "Kulturkampf" verwendet werden, dessen zentrales Feld u.a. alles ist, was Gleichstellung und Vielfalt betrifft, ist nachweisbar. Auch, dass diese Strategie darauf setzt, unbewusste Helfer zu finden. Institutionen wie Faktenfinder und viele andere widmen ihrer Arbeit, diese verdeckten Strategien t
  9. Nicht alleine, aber es hilft. Weil, wie Wittgenstein feststellte, nicht gedacht werden kann, was nicht gesagt werden kann.
  10. Dunkelhäutig ist dennoch im weltweiten Vergleich selbst in vergleichbaren Biomen weiter verbreitet. Und ein echter evolutionärer 'Vorteil' konnte auch nicht erkannt werden. Die Veranlagung ist rezessiv und konnte nur unter sehr speziellen Bedingungen überstehen. Ein kausalen Zusammenhang zwischen Verbreitung heller Hautfarbe mit dem Erfolg 'Europas' konnte bisher eben nicht nachgewiesen werden. Nur mittlerweile verworfene und oder unseriöse Studien konnten das bisher. Womit eben die Hautfarbe nichts zwingendes für eine Kultur sein muss. (Und bis auf in den letzten ca 400 Jahren sich
  11. Mich hat zum Beispiel der Eurasien im Kontext Hochkulturen erwischt. Im Ursprung ging es um 'weiße' kulturelle Überlegenheit. Als Grund wurden klimatische Bedingungen angeführt. In Andeutungen, dann wurden Hochkulturen eingeworfen, nicht genannt, welche gemeint sind. Dann wurde Eurasien eingeworfen, (natürlich ohne 'Ostasien' wegen Wüste und Gebirge) keine der frühen Hochkulturen waren eurasisch. Alle befinden sich in einem Gürtel südlich von Eurasien, von Afrika über den Sinai, Zweistromland zum Industal nach Ostasien. Alle diese Kulturen waren übrigens 'nicht-weiß' und sie standen damals ber
  12. Ich halte das sogar für evident, dass er so wahrnimmt. Und das sei ihm unbelassen. Schwierig wird es eben, wenn jemand diese Meinung verabsolutiert und keine andere Auslegung zulässt, selbst wenn sie ihn nicht direkt betrifft. Ich nehme sehr viele Beiträge aktuell als übergriffig wahr. In dem Sinne, wie es Einskaldir beschreibt. Das ist für mich ein Stil, den ich für rein destruktiv halte. Und es fällt mir zunehmend schwerer, da keine Absicht zu unterstellen. Mich triggern, wie Einskaldir, vor allem unterschwellige Andeutungen, das bleiben im Ungefähren, das Verwenden von Stilmitteln
  13. Ich erst. Und, es ist auf seine Art sehr inklusiv. Und du kannst dennoch Klischees ausleben. Wunderbare Spielwelt.
  14. Verstehe ich persönlich, nicht im Sinne des Einheitsbreis, aber generell. Wobei ich immer noch glaube, das liegt eher daran, dass ich schon zwei sehr ikonische Welten (Midgard und Aventurien) kenne und zu sehr den Vergleich zu diesen suche. Ich kann gerne auch Die Verbotenen Lande nennen, allgemein die Spiele mit der Mutant-Engine. Cthulhu achtet sehr penibel drauf, eine Balance zwischen historischer Akkuratesse und Grenzen des Darstellbaren zu wahren. Es wird wert drauf gelegt, sich mit den schwierigen Aspekten der Zeit auseinanderzusetzen und insbesondere den Fokus auf die Interess
  15. Und die Sammler kaufen alle. Die Gendersensible dann bitte auf original Hanfpapier und Plüscheinband, Das ausdrücklich 'für echte Typen' natürlich in Einhornleder.
×
×
  • Create New...