Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sternenwächter

Myrkgard - Totemgeister und Seelenreise?

Empfohlene Beiträge

Also,

 

ich habe folgendes Problem. Wir spielen gerade "Die Schwarze Spähre" und der Schamene in unserer Gruppe will eine Seelenreise (H&D Seite 95) machen. Dazu habe ich einige Fragen und würde gerne Eure Meinung hören:

 

 

1. Geht das überhaupt, also Seelenreise in Myrkgard?

 

2. Sind die Totemgeister auf Midgard die gleichen wie auf Myrkgard, auf Myrkgard gibt es ja auch Schamanen?

 

3. Besteht eine Verbindung in der Geisterwelt zw. den beiden Welten, d.h. ist eine Reise auf diese Art möglich?

 

4. Welche Handlungsmöglichkeiten haben die SC in der Geisterwelt?

 

 

Zur Info, der Schamane ist aus Wealand und sein Totemtier ist der Sturmvogel.

 

Also dann mal los, Ihr Magietheoretiker.... Ich bin sehr gespannt!!

 

Gruß

Sternenwächter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, um auch ein paar Fragen zu beantworten:

 

Geisterlauf funktioniert auch auf Myrkgard.

 

Die Totemgeister sind die selben

 

Zwischen Myrkgard und Midgard gibt es keine Verbindung. Auch nicht über die Geisterwelt.

 

Viele Grüße

hj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit herkömmlichen Zaubern können normale Zauberer nicht von Ljosgard nach Myrkgard und umgekehrt reisen. Dazu sind die beiden Welten sich zu ähnlich. Jeder Zauber lokalisiert also immer auf die eigene Ursprungswelt. Ein interessanter Nebenaspekt ist allerdings die Frage, wie es mit Wesen steht, die es in personam bereits vor der Abspaltung Myrkgards gegeben hat, z.B. alten Drachen oder Naturwesen. Diese haben zwei Heimwelten und könnten bei Beherrschung entsprechender Magie tatsächlich hin und her wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Totemgeister sind die selben

 

D.h. dann aber da es für alle Tiere aller Art auf allen Welten nur einen Totemgeist gibt.

 

Aber warum bekommem Schamanen auf Myrkard einen -2 auf ihren EW Zaubern, wenn es doch die selben Geister sind?

 

Gruß

Sternenwächter

bearbeitet von Odysseus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D.h. dann aber da es für alle Tiere aller Art auf allen Welten nur einen Totemgeist gibt.

 

Warum das denn? Midgard und Myrkgard haben eine allseits bekannte besondere Verbindung, die sie von anderen Sphären, die unabhängig von einander entstanden sind, unterscheidet. Ich verstehe daher schon im Ansatz nicht, wie man vom Speziellen - eben besagter Ausnahme - auf das Allgemeine folgern kann, nur weil es bei den zueinander in einem Ausnahmeverhältnis stehenden Sphären von Midgard (Ljosgard) und Myrkgard bzgl. der Totemgeister der Fall sein soll.

 

Das ist dort ein ganz anderer Schuh, der eben gerade nicht von hinten aufgezogen werden kann.

 

Für die Wundertaten von Priestern und Ordenskriegern (Sphäre: 6) ist mir das ja bekannt (übrigens ist das vor allem aus Spielbarkeitsgründen so angelegt worden ...), aber für Schamanen würde mich schon interessieren, wo das mit den WM-2 stehen soll (mag sein, dass ich da was überlesen habe ...).

 

Ciao,

Dirk.

bearbeitet von Odysseus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D.h. dann aber da es für alle Tiere aller Art auf allen Welten nur einen Totemgeist gibt.

 

Warum das denn? Midgard und Myrkgard haben eine allseits bekannte besondere Verbindung, die sie von anderen Sphären, die unabhängig von einander entstanden sind, unterscheidet. Ich verstehe daher schon im Ansatz nicht, wie man vom Speziellen - eben besagter Ausnahme - auf das Allgemeine folgern kann, nur weil es bei den zueinander in einem Ausnahmeverhältnis stehenden Sphären von Midgard (Ljosgard) und Myrkgard bzgl. der Totemgeister der Fall sein soll.

 

Sorry DiRi,

 

aber den Satz mußt Du mir erklären.

 

Meine Aussage war doch recht klar, oder etwa nicht???

 

1. Gibt es für alle Tiere einer Art, auf allen Welten nur einen Totemgeist? oder sind die Totemgeister (z.B. Wolf) auf Midgrad und Myrkard verschiedene Wesen?

 

2. Mit dem -2 hast Du recht, das galt beim Grauen Konzil.

 

Gruß

Sternenwächter

bearbeitet von Odysseus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo lieber Sternenwächter!

 

Der Satz wird jetzt nicht erklärt sondern vielmehr die zu Grunde liegende (komplizierte) Ausgangssituation. Midgard und Myrkgard sind eigentlich die gleiche Sphäre; sie haben empyreisch gesehen die gleiche Signatur. Wie es zur besonderen Entstehungsgeschichte von Myrkgard und den damit verbunden besonderen Zusammenhang zw. Mid und Myrk kam, ergibt sich aus dem Hauch der Heiligkeit. Weitere Details zu dieser Sphäre finden sich im Konzil vor allem aber in der Schwarzen Sphäre. Was bedeutete das nun? Obwohl Mid wie Myrk eindeutig jeweils als Sphäre für sich im Empyreum vorliegen, sind sie empyreisch gesehen eine Sphäre an sich. Deshalb sind auch die Totemgeister auf Mid und Myrk gleich. Ebenso WAR das einmal mit den Göttern so, bevor im Falle von Myrk die meisten Lichtgötter - mit Auswirkungen NUR auf Myrkgard - vernichtet wurden, ohne das dies eine Schwächung der göttlichen Entitäten bezogen auf Mid bedeutete (es gibt lediglich bestimmte Götter nicht mehr auf Myrk). Warum das jetzt bei den Göttern so ist, kann erklärt werden, führt aber an dieser Stelle zu weit.

 

Aus den speziellen Zusammenhängen von Mid und Myrk darf daher grundsätzlich nicht auf andere Sphären, die in keinem besonderen Verhältnis zu Mid stehen, wir dies bei Myrk sphärenentstehungsbedingt der Fall ist, geschlossen werden!

 

Totemtiere auf anderen Sphären außer Myrk sind nicht identisch mit denen auf Mid. Götter auf anderen Spären sind ebenso nicht identisch mit denen auf Mid. Ausnahmen können in Einzelfällen hier diejenigen Sphären sein, zwischen denen es eine direkte Sphärenverbindung nach Mid gibt (wie z.B Turisheim) oder einmal gab.

 

Ciao,

Dirk.

bearbeitet von Odysseus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

ich würde Dirk ja zustimmen, dass die Geisterwelten von Ljosgard und Myrkgard einmal gleich waren, im Jahre 2411 (Ljosgard geht ja nach) habe allerdings echte Probleme mir vorzustellen, dass dies immer noch so sein soll...

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moment ... Einspruch. Von mir wurde lediglich angemerkt, dass auf Mid und Myrk die Totemtiere dieselben sind und dargelegt, warum das so ist. Natürlich schließt das nicht aus bzw. ist sogar sehr wahrscheinlich, dass sich in beiden Sphären die Geisterwelten, allerdings bei gleichen Totemtieren, anders ausgebildet haben werden (man denke nur an manche Mondzusammenhänge bei schamanistischen Ritualen und an den Umstand, dass es auf Myrk überhaupt keinen Mond mehr gibt; das ist sicherlich nicht spurlos an der Geisterwelt von Myrk vorbeigegangen ...). Aber: Das (-> identische Geisterwelt - ja/nein) wurde nicht gefragt und ich habe mich dazu hier auch nicht geäußert.

 

Zusammengefasst würde ich das so sehen: Totemtiere auf Mid und Myrk sind gleich, allerdings gibt es zwei ursprünglich aus einer Geisterwelten (nämlich der Mid) im Jahre 1658 nL hervorgegangenen Geisterwelt, die sich ähneln aber aufgrund anderer, äußerer Umstände durchaus ihre Unterschiede aufweisen werden. Die Totemgeister wurden bei der Verdoppelung der Sphären aufgrund des bekannten Zeitreisenparadoxons genauso wie die Götter mitverdoppelt. Letztere wurden jedoch bezogen auf die Lichtgötter Myrk im Zuge der Götterkriege auf Myrk ausgerottet. Die Totemgeister Myrk haben da mehr Glück gehabt. Da sich aber Myrk einfach anders als Mid entwickelt hat, ist dies mit Sicherheit auch nicht spurlos an den Totemgeistern vorbeigegangen. Sie haben noch den gleichen Namen, ähneln auch ihren Pendants auf Mid im Verhalten, sind in ihrer Erscheinungsform auf Myrk allerdings anders, obschon sie ursprünglich empyreisch gesehen wieder gleich sind. DAS ist alles doch ganz einfach, oder?

 

Ciao,

Dirk.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonnenklar  biggrin.gif

 

Dann kann ich also davon ausgehen, dass der verdoppelte Totemgeist (hier der Sturmvogel) meinem Spieler Schamanen helfen kann und auch wird (z.B. um seinen Doppelgänger zu finden)???

 

Gruß

Sternenwächter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zusammengefasst würde ich das so sehen: Totemtiere auf Mid und Myrk sind gleich, allerdings gibt es zwei ursprünglich aus einer Geisterwelten (nämlich der Mid) im Jahre 1658 nL hervorgegangenen Geisterwelt, die sich ähneln aber aufgrund anderer, äußerer Umstände durchaus ihre Unterschiede aufweisen werden. ....

 

Dirk, bist Du sicher das die Jahreszahl stimmt?

 

Die Trennung der beiden Welten erfolgte doch im Jahr 1599 n.L. Daher wäre Dein Satz nicht mehr haltbar.

 

Gruß

Lemeriel

bearbeitet von Odysseus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Ulf!

 

Ups ... 1658nL stimmt überhaupt nicht! 1598 nL wäre nach der Sphäre als Entstehungsjahr der Parallelwelten (oder von Myrk) richtig gewesen. 1599 nL ist allerdings das Jahr, indem der Herr des Raumes im Strudel verschwand, wenn ich mich jetzt nicht täusche ... dayafter.gif

 

Ciao,

Dirk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×