Jump to content

Empfohlene Beiträge

Die Hexe   

So, ich halte den neuen Quellenband "Dunkle Mächte" in den Händen und bin gleich über einen Fehler gestoplert.

Auf S. 32 steht in Tabelle 5, dass sowohl PS (Priester Streiter) als auch PB (Priester Beschützer) anderer Götter Chaoswunder lernen können. Auf S. 33 steht dann unter Chaoswunder, dass zwar PS anderer Götter und Schamanen, nicht aber Ordenskrieger und PB anderer Götter Chaoswunder lernen können.

Können die PB anderer Götter es nun lernen oder nicht?

es grüßt

die Hexe

bearbeitet von Die Hexe
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Waldo   

Die Tabelle mit den Packtopfern auf Seite 14 scheint unkorrekt zu sein.

Die ersten 3 sind OK und dann ist der Bis-wert um 10 zu niedrig. Die letzten 4 scheinen auch wieder ok zu sein.

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jadeite   

Bei Schreckensjagd auf Seite 86 steht, dass die Stärke des gerufenen Jägers davon abhängt ob der FMa bereits die höhere Paktstufe erreicht hat obwohl der Zauber ohnehin nur für FMa der höheren Paktstufe lernbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
dabba   
vor 8 Stunden schrieb Jadeite:

Bei Schreckensjagd auf Seite 86 steht, dass die Stärke des gerufenen Jägers davon abhängt ob der FMa bereits die höhere Paktstufe erreicht hat obwohl der Zauber ohnehin nur für FMa der höheren Paktstufe lernbar ist.

Rein theoretisch könnte er den auch von Spruchrolle zaubern. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aragon26   

S. 14 in der Tabelle sind die W% falsch, es sollte heißen: 41-50 Auge 51-60 Haarwuchs 61-70 Körperfarbe

und nicht: 41-40 Auge 51-50 Haarwuchs 61-60 Körperfarbe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Galaphil   
Am 14.9.2017 um 15:13 schrieb dabba:

Rein theoretisch könnte er den auch von Spruchrolle zaubern. ;)

Nein, weil die finsteren Zauber nicht von Spruchrolle gelernt werden können. Siehe S.81, zweiter Absatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
dabba   
vor 12 Stunden schrieb Galaphil:

Nein, weil die finsteren Zauber nicht von Spruchrolle gelernt werden können. Siehe S.81, zweiter Absatz.

Gelernt sowieso nicht, weil ein FMa mit niedriger Paktstufe nur Zauber der Stufen 1 bis 6 lernen kann.

Rein (also wirklich sehr rein) theoretisch kann man die Finster-Zauber vielleicht zwar nicht von Spruchrolle lernen, aber vielleicht trotzdem von Spruchrolle zaubern. ;) So wie es auch bei anderen Zaubern Spruchrollen gibt, mit denen man nur zaubern, aber nicht lernen kann (u. a. solche, die von Spielerfiguren erstellt wurden).

Letztlich ist das eh Spielleiter-Entscheidung, weil er in aller Regel die Finstermagier führt.

bearbeitet von dabba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
seamus   

Gf --> Kodex S.182 gilt doch sicherlich weiterhin (und im KOD5 haben sie schließlich auch meistens/häufig keine Gf) oder passt diese Std-Angabe nicht?:

 In den meisten Fällen stimmt sie mit dem Standardwert Grad+3 überein und wird dann auch nicht eigens angegeben.

bearbeitet von seamus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Stunden schrieb seamus:

Gf --> Kodex S.182 gilt doch sicherlich weiterhin (und im KOD5 haben sie schließlich auch meistens/häufig keine Gf) oder passt diese Std-Angabe nicht?:

 In den meisten Fällen stimmt sie mit dem Standardwert Grad+3 überein und wird dann auch nicht eigens angegeben.

Upps, da rächt sich, dass ich mich dem System so wenig arbeite. Danke für den Hinweis. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Galaphil   

Für mich ein Erratum:

Es fehlt ein sauberer, regeltechnischer Hinweis, unter welchen Umständen und zu welchen Kosten ein Druide seinen ersten Dunklen Dweomer Zauber lernt, wenn er zu einem Dunklen Druiden wechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von dabba
      Auf Seite 94 und 109 wurde je einmal "Sb" (Selbstbeherrschung) vergessen zu entfernen.
      Disclaimer: Nein, ich verlange nicht die Höchststrafe für den Verantwortlichen und/oder ein korrigiertes Exemplar innerhalb der nächsten 24 Stunden. Mir fiel das einfach nur auf.
    • Von dabba
      Da ist er nun, das Schwarzmagie-Quellenbuch. 146 Seiten das pure Böse. 
      Auf den ersten ca. 30 Seiten werden die neuen Figurentypen beschrieben. Die Beschreibung hat den üblichen Rahmen, der auch in den Regelbüchern zu einzelnen Typen zu finden ist. Danach werden sie auch in handfeste Regeln gegossen, um sie hochoffiziell auf Grad 1 erschaffen zu können. Powergaming-Gefahr sehe ich da spontan nicht. Die bösen Jungs und Mädels sind regeltechnisch ihren neutralen bis guten Vorbildern ziemlich ähnlich. Wer eine möglichst effektive Figur haben möchte, wird jetzt wohl nicht ausgerechnet den Finstermagier wählen. Es sei denn, er benutzt ihn, um einen Priester über Umweg in einen Hexer zu verwandeln. (Seite 15)  
      Der Paktkrieger kann eine "erträglich-böse" Figur abgeben und somit vielleicht interessant für die Leute sein, die die bisherigen zauberkundigen Kämpfer noch nicht glücklich gemacht haben. Dunkle Druiden & Schamanen können vermutlich auch recht kräftig werden, allerdings steht da vermutlich die Rolle mehr im Weg. Nekromanten muss man mögen (als Spieler und als Mitstreiter), wenn dem so ist, sind auch sie spielbar.
      Ein interessantes Betätigungsfeld für Leute, die gerne inoffizielle M5-Regeln bauen, könnte der Nekromant sein. Hier wurde erstmalig ein Beschwörer regeltechnisch in die M5-Welt geholt und damit beschrieben, welche Arten von Zauberei diesen zugestanden wird. Wer will, kann sich daraus auch einen M5-Beschwörer für Dämonen oder Elementare basteln.
      Im Vorfeld wurde spekuliert, wie viel wohl aus alten Quellen übernommen wurde. Schließlich sind insbesondere Finstermagier, schwarzer Hexer und Chaospriester schon früher beschrieben worden. Deshalb hier ein kurzer Kopier-Bericht von mir:
      Der Schwarzalb entspricht weitgehend der Beschreibung im M4-Bestiarium, dazu kommen die Regeln für den Einsatz als Spielerfigur bzw. als regeltreu komponierte Nichtspielerfigur. Wirklich für normale Gruppen geeignet wirken sie für mich persönlich sehr bedingt: Es wird sinngemäß geschrieben: "Passen nur in Gruppen, in denen alle anderen keine Ahnung von Schwarzalben haben." Beim Finstermagier diente Hexenzauber & Druidenkraft als Vorlage. Die Texte sind aber umformuliert. VZ und AV sind umbenannt, vermutlich um eine Doppelbedeutung der Abkürzung GP zu verhindern. Die schwarzen Hexenzirkel sind im Prinzip aus Der grüne Jäger kopiert, allerdings wurden alle Bezüge zu Samiel allgemein umformuliert. Das führt beim genauen Lesen zu leichten Kuriositäten. Z. B. bei der die Hexenmesse, beim Spruch "Habt acht, habt acht, in diesem Kreis wohnt (Name des Mentors) Macht." Da kann man nur hoffen, dass der Mentor einen kurzen Namen hat. Wie z. B. Samiel. :] Dann die Nekromanten, kurz TBe Ne. Da bot sich natürlich MdS als Vorlage an, so mancher Absatz sorgt in der Tat für leichte Déjà-Vu-Erlebnisse. Die Kritische-Fehler-beim-Beschwören-Tabelle ist ebenfalls bekannt, allerdings wurden alle Bezüge zur Dämonen- und Elementarbeschwörung entfernt. Die Regeln zur Beschwörung wurden leicht geändert. Bei den Zaubern warten ca. 75* neue Exemplare verschiedenster Art, sowie einige Klassiker, die Midgard-Bibliothekaren bekannt sein dürften. Dieser Teil belegt auch den größten Teil des Buches. Zum Schluss das dunkle Bestiarium. Hier muss man ehrlich sagen: Seitenweise Copy & Paste aus dem M4-Bestiarium, dem MdS und auch dem Bestiarium im KanThaiPan-Buch und im Eschar-Buch. Vermutlich noch aus anderen Büchern, die ich gerade nicht finde. Das Gespenst macht jetzt einen Punkt mehr Schaden. Auf Seite 94 und 109 wurde je einmal "Sb" (Selbstbeherrschung) vergessen zu entfernen. *scnr* * Ritualzauber nicht mitgezählt.
      Ok, der Bericht klingt vielleicht eine Idee zu frotzelig. Es soll keine Kritik sein; letztlich wäre es vergedeutete Zeit, vorhandenes, nachwievor aktuelles Material umzuformulieren, nur damit irgendwelche Midgard-Nerds was neues zum Lesen haben.
      Wer dunkelmagische Wesen braucht, kann sich freuen, Material aus verschiedenen Büchern jetzt an einem Ort finden zu können. Alles in allem ist es eine schöne Inspiration für Spielleiter, die ihre Spieler gerne mal mit neuen bösen Zaubern jenseits des 10. Bösen Blicks und des 50. Orc-Schamanen schocken wollen. Insbesondere die Chaoswunder und der Wilde Dweomer bieten auch einige Neuigkeiten. Für Spieler ist der Band interessant, wenn sie hohe Zauberkunde-Werte ausspielen oder einfach mal eine Arschloch-Gruppe aufbauen möchte. Wer neue Figuren für seine Strahlende-Helden-Truppe sucht, wird wohl nicht fündig - aber das hat ja niemand versprochen.
      Was meint Ihr?
      PS: Das hatte ich ja ganz vergessen. Auf Seite 25 ist der Satz zu finden:
      Dämonen-Hexer werden akzeptiert. Die jahrelange politische Arbeit hat sich endlich ausgezahlt.
    • Von Kurna
      Hi,
       
      in diesem Strang können die Errata zu diesem QB gesammelt werden.
       
      Nummer 1:
      Zum Kräuterladen Z11 heißt es in der Beschreibung auf S. 63, er sei "an der Grenze zum Knochenhügel gelegen".
       
      Auf dem Stadtteilplan auf S. 57 ist er jedoch mitten im Ziegenviertel eingetragen (an der Stichstraße zur Bockshörner-Agora).
       
      Tschuess,
      Kurna
    • Von Kurna
      Hi,
       
      es gibt für die beiden Abenteuer im Buch zusammen nur eine Dramatis Personae. Diese enthält aber nur die Charaktere aus dem ersten Abenteuer. Die Personen aus dem zweiten Teil fehlen.
       
      Streng genommen kein Fehler, aber meines Erachtens nicht ganz optimal, ist der fehlende Hinweis, dass die beiden Abenteuer vom gleichen SL geleitet werden sollten. Sie passen ja nicht nur inhaltlich zueinander, sondern werden auch formal wie ein einziges Abenteuer behandelt (NSCs aus beiden Abenteuern in einem Abschnitt zusammengefasst etc.). Wenn ich nichts übersehen habe, gibt es darauf aber nur den vagen Hinweis auf der Buchrückseite, der von "zwei locker zusammenhängenden Abenteuern" spricht.
      In Gruppen, wo regelmäßig der SL gewechselt wird, könnte es daher passieren, dass ein SL das erste Abenteuer leiten will und die NSC-Daten nicht sieht, weil er das zweite noch nicht lesen möchte. Daher hätte ich (z.B. im Vorwort) klarer hervorgehoben, dass beide Abenteuer vom gleichen SL geleitet werden sollten, weil sonst Spoiler unvermeidlich wären.
       
      Tschuess,
      Kurna
×