Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich würde den Intelligenz-Verlust nicht mit einem "Zauber aus der Tasche" rückgängig machen lassen. Aber in einem Tempel bekommt die Abenteurer-Gruppe bestimmt eine nette Aufgabe (und ein neues Abenteuer), nach deren Erledigung der betreffende Gott sich zu einer kleinen Gefälligkeit herablassen könne ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stelle das mal als Anregung hier rein:

 

 

Tumunzahar, die Zwergenbinge (mit Erweiterung für höhergradige SpF)

Was meinst du mit der Erweiterung? Bzw. was stellst du dir darunter vor?

 

Mfg Yon

 

In der Hauptsache einen Teil in dem beschrieben wird, wie das Abenteuer an höhergradige Figuren angepasst werden kann. Ich hatte das Abenteuer mal geleitet, und finde es sehr schön. Mit etwas geänderten NSCs wäre es sicher auch für etwas höhergradige SCs sehr interessant.

 

Mit buddelnden Grüßen

Mfg Yon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte bei dem Abenteuer übrigens immer Schwierigkeiten bei der Wegfindung. Gerade wenn ein Weg auf einer anderen Karte weiterging, habe ich teilweise sehr lange gesucht bis ich wusste, wo der Weg weitergeht. Vielleicht kann man das besser lösen?

 

Mfg Yon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte man ein Koordinatenraster auf die Karte übertragen? Und dann sagen auf Koordinate XY geht es auf der nächsten Karte weiter? Du mußt hier nichts aufmalen - im Zweifel genügt es ein Lineal zweimal an die Karte (jeweils entlang der angegebenen Koordinaten-Achse) anzuhalten. :wave:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

meine Gruppe und ich sind relativ neu in Midgard und ich nutze mal den Thread um unsere Erfahrungen mit dem Abenteuer und ein paar Fragen zu teilen :-) Rückblickend hatten wir auf jeden Fall eine Menge Spaß!

Bei dem Turm war ich mir Anfangs nicht sicher, ob dieser von außen zugänglich sein sollte und habe dann der Gruppe erlaubt über die Außentür die Zwergenbinge zu betreten. Die Episode mit dem Geiste habe ich relativ kurz gehalten, der Schlüssel für die Tür im Keller wurde schnell gefunden. Die Skelette waren auch für Einsteiger keine Hürde, da die Gruppe aus vielen Nahkämpfern besteht und die Türen einzeln geöffnet wurden. Als erstes ging's durch die alten Zwergengrabräume (Mahals Grabkammer wurde übersehen) in den Hauptgang der Orks zum Thronraum. Hier gleich die erste Frage: die Spieler haben sich für den offenen Kampf gegen den Drachen entschieden und einen sorgfältigen gezielten Schuss in das Auge des schlafenden Drachen (!) erfolgreich (!) durchgeführt. Frage: wie genau ist denn hier das vorgehen? Der Drache ist ja wehrlos und im Auge nicht gepanzert, jedenfalls hatte er in meiner Rechnung mit einem Schlag die Hälfte seiner Lebenspunkte eingebüßt :-D Danach gab es ein paar ordentliche Verbrennungen in der Gruppe. Gelöst wurde der Kampf dann durch eine geschickt platzierte Eiswand vor der Haupttür mit anschließender erfolgreicher Flucht in die Arme der Orks und des Schamanen. Hier gelang ebenfalls die Flucht über den Seitengang auf den Balkon durch den Thronraum und durch die andere Türe (die Krone wurde noch überstürzt mitgenommen).

Hier hatten wir eine Spielunterbrechung (insgesamt zwei Sitzungen). Ich entschied, dass der Drache aufgrund der starken Verletzungen erst einmal vom Balkon floh, hatte dann natürlich das Problem, dass sich die Spieler Taschen und Säcke voll Gold und Edelsteinen stopften.

Darauf folgte eine lange Wanderung durch den Glockengang, zum Turm, wieder zum Skelettraum und schließlich zur Nymphe. Zum Glück für die Spieler ging eine ZauberIN vor und hatte den ersten Kontakt mit der (anfangs) freundlichen Nymphe. Während die Zauberin das Rätsel auf der Insel löste, wurde der Zwerg in einem Nebelmeer beinahe von der Nymphe wegteleportiert, konnte sich aber noch wehren. Mit dem Wasserstein konnte die Gruppe die Nymphe überzeugen das Boot am anderen Ufer herzuholen. Der Weg durch die Höhlengänge verlief problemlos (Krebs greift nicht an wegen Wasserstein, ist das korrekt?). Hier ließ die Gruppe dann sämtliche zuvor erbeuteten Säcke mit Gold und Edelsteinen in den Gängen zurück, bei dem Versuch das Holzboot kopfüber durch die überflutete Passage zu bringen :D Nach einigen verdutzten Gesichtern aufgrund des verätzten Holzbootes wurde das Glasboot rasch gefunden und zum Kristall übergesetzt. Die Insel ging komplett unter, die Gruppe kletterte aus dem Glasboot zur Türe mit der eingestürzten Treppe und half dem Rest mit Seilen hoch.

Anschließend wurde erneut im Skelettraum die Armbrustfalle ausgelöst und die Schatzkammer blockiert (aber dank einem 20er Krit auf "Fallenmechanik" rückgängig gemacht). Ein letztes Mal ging die Gruppe nun durch die Zwergengrüfte, löste das Rätsel mit dem Hammer und auch der gesuchten Axt (nach einigen Anläufen und etwas Nachhelfen). Abschließend gelang die Flucht über den Turm mit einigen Orkscharmützeln.

Was mir unklar war: war der extreme Schadem am Drachen durch den gezielten Schuss zulässig? (Ich hatte schon Angst, dass er gleich umkippt...) Wie lassen sich die Orks sinnvoll einsetzen, nachdem der Drache angegriffen wird? Wird dann schon die komplette Binge durch die Verstärkung überflutet?

Grüße
Lito

PS: noch eine Anfängerfrage: wie handhabt ihr den Verlust von LP und AP von Gegnern in größeren Mengen ohne großen Zeitaufschub beim Spielen? (z.B. 5 Orks in einem Kampf)

bearbeitet von Lito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Lito:

... Hier gleich die erste Frage: die Spieler haben sich für den offenen Kampf gegen den Drachen entschieden und einen sorgfältigen gezielten Schuss in das Auge des schlafenden Drachen (!) erfolgreich (!) durchgeführt. Frage: wie genau ist denn hier das vorgehen? Der Drache ist ja wehrlos und im Auge nicht gepanzert, jedenfalls hatte er in meiner Rechnung mit einem Schlag die Hälfte seiner Lebenspunkte eingebüßt :-D ...

Was mir unklar war: war der extreme Schadem am Drachen durch den gezielten Schuss zulässig? (Ich hatte schon Angst, dass er gleich umkippt...)

....

PS: noch eine Anfängerfrage: wie handhabt ihr den Verlust von LP und AP von Gegnern in größeren Mengen ohne großen Zeitaufschub beim Spielen? (z.B. 5 Orks in einem Kampf)

Drache: Das haben sie doch super gelöst, wobei ich einem geschlossenen! drachenauge schon 1-2 Rüstschutz geben würde, aber wenn der Schütze (etwa auch noch eine schwere Armbrust?) auch noch (fast) max.schaden würfelt... :-)

Ich hab den LagePlan allerdings nicht mehr im Kopf: der Schuss wurde nicht gerade nur 10-30m entfernt abgegeben (ausser vorher bspw. erfolgreiches Anschleichen) & selbst dann ist nicht der ganze Trupp (>3) hingeschlichen - Da wären bei mir auch schlafende Drachen "wachsamer" (6.Sinn/Riechen o.ä.)?

 

A/lp nachhalten: Ich halte als SL das auch bei ner Horde Kobolde nach - Durchnummerieren+charaktername dazu-, aber wir sind kleine gruppe & Immersion ist uns nicht sonderlich wichtig (u.a.buchhaltungsverzögerer tun nicht weh).

bearbeitet von seamus
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi seamus,

danke für deine Antwort, nochmal zum gezielten Schuss auf den Drachen: werden hier auch Fernkampfboni gegeben? (z.B. +4 bei sorgfältigem Zielen, +4 Ziel ca. viermal so groß wie ein Mensch) ?

Grüße
Lito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb seamus:

A/lp nachhalten: Ich halte als SL das auch bei ner Horde Kobolde nach - Durchnummerieren+charaktername dazu-, aber wir sind kleine gruppe & Immersion ist uns nicht sonderlich wichtig (u.a.buchhaltungsverzögerer tun nicht weh).

Führst du dann für jeden Gegner eine eigene LP/AP Tabelle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 2 Stunden schrieb Lito:

... nochmal zum gezielten Schuss auf den Drachen: werden hier auch Fernkampfboni gegeben? (z.B. +4 bei sorgfältigem Zielen, +4 Ziel ca. viermal so groß wie ein Mensch) ?

 

Hm, als SL würde ich es ihnen nicht zu leicht gestalten. 

Drachenauge ca. faustgroß = 10cm Durchmesser / RK: KR -3 (Drachenleder, Nickhaut) / 2x25 Blind, bei 2x30 SL-Entscheidung mit 30% tödlich. 

z.B. leicht: ideale Schussposition mit guter Sicht, Tageslicht, genügend Zeit zum Zielen. „+4“

Drache liegt zusammengerollt in einer spärlich bedeuteten Höhle.  „-4“

Angreifer zielt sorgfältig +4, Ziel weitgehend gedeckt -4, Angriff bei sehr schwacher Beleuchtung -4

bearbeitet von Sosuke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Sosuke:

Ziel weitgehend gedeckt -4

Dürfte bei diesem Scharfschuss nicht ziehen

(und bei anderen Gelegenheiten ist dann doch halt einfach das Ziel kleiner (somit 30+ statt 25)).

Ist aber sicherlich der falsche Strang dafür.

bearbeitet von seamus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb seamus:

Ist aber sicherlich der falsche Strang dafür.

Moderation:

Dieser Aussage kann ich mich nur anschließen - regeltechnische Details mögen bitte im entsprechenden thread diskutiert werden.

Odysseus


Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×