9 Beiträge in diesem Thema

Spielleiter: Mathias aka Chillur

Anzahl der Spieler: bis zu 5 ->  Voll - nur Aushang
Grade der Figuren:
MINDESTENS Grad 5 M5 - sonst nach Absprache.

Voraussichtlicher Beginn: Sonntag ab ca. 09:30 / 10:00 Uhr (nach dem Frühstück!)
Voraussichtliche Dauer: Sonntag bis 15:00 (ein Sonntagsabenteuer)
Art des Abenteuers:  Reise / Erforschung / Kampf / ungewöhnliches / und natürlich Spaß / M5

Voraussetzung / Bedingung:

Erainnische Sprachkenntnisse wären von Vorteil und die Abenteurer sollten sich eher der guten Seite der Macht verschrieben haben.
Ich leite nach M5.

 

Beschreibung:

Der Ort der Handlung:
Erainn - nahe Moihrénhall etwas südwestlich von Areinhall am westlichen Ende der Ebene der zwei Nebel
(Maghaire da Ceo)

 

Ihr reist zur Küste, mit einem Schiff wird man sicher bequemer und schneller nach Cuanscadan reisen, als erneut
durch das Land sich plagen zu müssen. Stets im Morgen und zur Abendstunde bilden sich Nebel auf der Ebene,
die das Reisen verzögern, da man einfach weniger Tageszeit nutzen kann.

Die Reise ist anstrengend. Die Ebene ist von vielen Hügeln durchzogen und das Gelände ist so sehr
unübersichtlich. Das hohe Gras, die hügelige Landschaft machen das vorankommen schwer. Doch seid ihr euch
sicher, nahe vor eurem Ziel zu sein

 

Endlich...
Nach anstrengender Reise erreicht ihr die Küstenfeste Moihrénhall. Eine zwischen Felsen gebaute Feste.
Während ihr euch der Feste nähert hört ihr in der Ferne das Rauschen des Meeres... und noch etwas anderes...

 

... das klingt...

                          .... irgendwie bekannt....

 

 

                                                                .... fast so wie...

 

 

                                                                                                WIE WAFFENLÄRM!

 

 

 

Mitspieler:
1. Thufir Hawatt
2. Hirotega
3. Uta
4. Christin
5. Merwyn

---

bearbeitet von Chillur
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, 

wen werdet ihr so spielen? Ich bin noch unentschlossen. :dunno:

 

Liebe Grüße, Merwyn! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn mindestens Grad 5 M5 in M4 ausgedrückt, oder besser gleich welchen Gradbereich darf der Charakter in M4 haben ?

schönen Sonntag noch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grad 5 M5 ist soweit ich weiß Grad 4 M4, Grad 6-9 M5 ist dann Grad 5 M4.

Ich würde am liebsten Amabell Rosenherz spielen, Halblingspriesterin und Sonnenschein. (und in dem Fall die Version auf Grad 6 M5) Also einen Charakter, den du als Spielerin schon kennst, Merwyn. :turn: 

Oder wollt ihr in einem eher hochgradigen Bereich spielen? Ich habe sonst noch Nisha auf ca. Grad 16 M5, Vorteil wäre hier, dass sie mit ein paar eurer Figuren bereits bekannt ist. 

Ooooder ich hätte Frygga, eine undiplomatische graue Hexe, mit ihren waelischen Wurzeln entsprechender Trinkfestigkeit :devil: Die ist aber arg niedrig, aktuell nur Grad 3 oder 4 (M5). Na gut, und eigentlich spiele ich sie auch nur noch mit einem anderen Charakter zusammen, der von der Hexe gespielt wird. Passt also nicht so wirklich, aber auf den Charakter hätte ich mal wieder Lust :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 23.4.2017 um 15:28 schrieb Christin:

Ich habe sonst noch Nisha auf ca. Grad 16 M5,

Das sagst du jetzt... :)

MfG
deine Donnerstagspielleitung

bearbeitet von Drachenmann
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Drachenmann:

Das sagst du jetzt... :)

MfG
deine Donnerstagspielleitung

:rotfl:
Ich bin überzeugt, dass meiner Donnerstagsspielleitung das eigene Leben so lieb ist, dass Nisha unversehrt aus dem Abenteuer hervor gehen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 59 Minuten schrieb Christin:

:rotfl:
Ich bin überzeugt, dass meiner Donnerstagsspielleitung das eigene Leben so lieb ist, dass Nisha unversehrt aus dem Abenteuer hervor gehen wird. 

Ist das jezt eine hohle Drohung .... oder nicht? (bei dem Strangtitel konnte ich gerade nicht anderst,...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Uigboern
      Spielleiter: Uigboern

      Anzahl der Spieler/innen: 3 - 4 (5)

      Grade der Figuren: entfällt

      Voraussichtlicher Beginn:    Donnerstag ca. 15 Uhr - ca. 2 Uhr
      Art des Abenteuers: Detektiv, Kampf möglich

      Voraussetzung/Vorbedingung:
      Charakter sollte Deutsch mind. auf +8 sprechen Beschreibung:
      Wir schreiben den  August 1911. Ein Spielzeugfabrikant auf Burg Breuberg stellt Holztiere aus Afrika her. Diese liefert er u.a. an seinen Bruder in New York. Doch etliche seiner Sendungen sind nicht angekommen. Natürlich haben die Lieferungen in Gänze einen Wert und die Verluste sind für den Fabrikanten nicht unerheblich. Aber trotzdem hat die Ware keinen außerordentlichen Wert. Das ganze ist etwas mysteriös. Wer stiehlt denn schon Holzspielspielzeug? Und warum?

      Der Fabrikant hat Euch angeheuert, zu ermitteln, warum seine Lieferungen nicht ankommen. Am Donnerstag, den 10. August 1911 trefft Ihr auf Burg Breuberg ein.
       
      1) Bethina (mit Angel)
      2) Persephone (mit Hannah)
      3)
      4) ### reserviert für Aushang vor Ort ###
      5) ### reserviert für Aushang vor Ort ###
    • Von Solwac
      Spielleiter: Matthias Hartwich
      Anzahl der Spieler: 4-5
      M5 
      Grade der Figuren: 1-5
      Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag nachmittags, ca. 16:00
      Voraussichtliche Dauer: ca. 01:00
      Art des Abenteuers: Ermittlungen, Stadtabenteuer
      Voraussetzung/Vorbedingung: Figuren aus Vesternesse oder den Küstenstaaten mit Erainnisch oder Comentang, aber keine Figur aus Cuanscadan
      Beschreibung: Cuanscadan, zu Beginn des Nixenmonds. Die Stadt bereitet sich auf das Biamara Margadh vor, große Teile des Hafenviertels sind vom Runan überflutet, es gibt nur noch wenige freie Betten zu gesalzenen Preisen. Da bekommt ihr den Tipp, es doch im "Gepökelten Hering" zu versuchen. Seit kurzem würden Bertelot Salzmischer und seine Frau Gloriande dort auch Küche und Gästebetten anbieten. Außerdem werden sie vor der Diebesbande gewarnt, die in den letzten Wochen schon viele Opfer in Cuanscadan gefunden hat...
      (Ich habe von Bacharach her noch Leute auf der Liste, daher geht es nicht nur nach "first come, first serve"...)
    • Von Chillur
      Spielleiter: Mathias aka Chillur

      Anzahl der Spieler: bis zu 5

      Grade der Figuren: 11-18 nach M5 (ggf. Anpassung/Änderung nach Absprache.) Ich möchte die Figuren vom Grad und den Fähigkeiten her, so nahe wie möglich aneinander haben.

      Voraussichtlicher Beginn: Sonntag Abreisetag ab ca. 09:30 Uhr
      Voraussichtliche Dauer: Sonntag bis ca.15 Uhr (jene, die mich kennen, wissen, dass es meist zu einer Punktlandung reicht.)
      Leitung / Was ihr wissen müsst: Ich leite nach M5 -> Zauber wirken nach M5! Herausforderungen sind ausgelegt nach M5. Ich behalte mir vor ggf. Equipment / mag. Artefakte oder mag. Waffen für das Abenteuer zu streichen. Es wird in einem Raum gespielt und nicht "draussen im Hof".
      Art des Abenteuers: Überland, Detektiv, Erforschung, Suche, Kampf, Spaß

      Voraussetzung / Bedingung:
      Man sollte die Landessprache beherrschen. Die Spieler sollten sich von ihrer generellen Gesinnung eher der "hellen Seite der Macht" zugewand fühlen.
       
      Beschreibung:

      Der Ort der Handlung: Erainn - etwas östlich von Indairné

      Die Abenteurer befinden sich in einem Gasthaus wenige Wegstunden östlich von Indairné in Erainn. Gerade rechtzeitig für ein Mittagsmahl angekommen, setzt ihr euch und bestellt ein Mittagsmahl.

      Kurz darauf betritt eine junge Dame das Gasthaus. Sie hat einen bedrückten und erschöpften Gesichtsausdruck und sieht so aus, als wäre Sie in aller Eile ohne Pausen gereist.
      Staub hängt ihr in den Kleidern, die Haare sehr unordentlich und ihr Bauch knurrt laut, als Sie sich der Gastwirtin nähert.

      "Mein armes Kind! Setzt euch, esst etwas!" drängt die Gastwirtin und nur zögernd setzt sich die junge Dame.
      "Was ist euch denn widerfahren, dass ihr so ausseht?" fragt die Gastwirtin!

      Nach behutsamen Drängen erzählt die junge Dame ihre Geschichte: "Ich komme aus dem Dorf Doire a'Atharrachadh. Unser Dorf ist weithin bekannt für seine heißen Bäder, die aus den heissen Quellen gespeist werden. Ein Bad bei uns erquickt den müden Reisenden besser als jedes Badehaus. Jeder kennt die heilenden Quellen!"

      Die Wirtin nickt zustimmend und bedeutet ihr weiter zu erzählen:"Aber irgendetwas stimmt mit den heißen Quellen nicht. In einigen Becken wird das Wasser viel zu Heiß und an anderer Stelle verfärbt sich das Wasser. Gäste haben sich schon verletzt. Ich will nach Indairné eilen, um mutige Recken anzuheuern, die sich ins Gebirge wagen. Sie sollen meinen Vater finden, der mit zwei Gehilfen auszog, um die Ursache für unsere Probleme mit den Quellen zu finden. Ich mache mir solche Sorgen..." mit den letzten stockenden Worten fliessen ihr Tränen von der Wange hinab und die Gastwirtin tröstet die junge Dame.

      Der Blick der Gastwirtin schweift im Gastraum herum und dann fällt ihr Blick auf euch anwesende Abenteurer...


      Mitspieler:
      1. Thufir Hawatt
      2. frei
      3. frei
      4. -wird auf dem Con vergeben-
      5. -wird auf dem Con vergeben-


      ---
    • Von Kessegorn
      Spielleiter: Kessegorn
       
      Anzahl der Spieler: 4-5
       
      M3/M4/M5: M4, M5 Charaktere sind unproblematisch
       
      Grade der Figuren: 7-8
       
      Voraussichtlicher Beginn: Donnertag wenn alle da sind, 15 Uhr wäre gut
       
      Voraussichtliche Dauer: Freitag bis in die nacht (Spätestens um 1 Uhr)
       
      Art des Abenteuers: Wildnis, Verlies, Verhandlungen, Kampf
       
      Voraussetzung/Vorbedingung: Priester und andere Götterdiener sind ungeeignet, Druiden und Schamanen funktionieren, Magier u.ä. Auch. Mindestens ein Wildnisskundiger wäre hilfreich
       
      Beschreibung: Lianda Mayna, eine junge Priesterin der Mondgöttin Lishadis hat, geführt von einer Vision ihrer Göttin, einen uralten Höhlenkomplex im Pengannion wieder entdeckt. Seit Jahrhunderten, vielleicht Jahrtausenden verschüttet ist dieser Komplex durch ein Erdbeben kürzlich freigelegt worden. Der Komplex war wohl einst recht groß und ist heute zu großen Teilen eingestürzt. Die Wände eines Teils sind mit großer Sorgfalt bearbeitet worden und mit einfachen Reliefs versehen worden.
      In einem Raum ist jedoch eine Reihe von Wandbilder erhalten geblieben. Das erste zeigt den Nachthimmel mit Sternen und einem Vollmond über den Bergen des Pengannion den man wiedererkennen kann. Bei der nächsten Darstellung hat sich das Licht in einen Wanderstern verwandelt und hat gut sichtbar seine Position zwischen den Sternen verändert. Auch auf dieser Darstellung ist ein Vollmond zu sehen. Die folgende Darstellung zeigt wie der Wanderstern den Vollmond trifft und viele kleine Lichter aus dem Mond herausschlägt die sich über den Himmel verteilen. Die letzte Darstellung zeigt einen Schauer von verschiedenen Leuchterscheinungen die über dem Pengannion niedergehen. Diese Erscheinungen scheine einigen Schaden zu verursachen.
      Nach der Entdeckung der Reliefs ist Lianda sicher das Stücke des Mondes durch dieses Ereignis nach Midgard gekommen sind und das diese Bruchstücke ein besonderes Verhältnis zur Lishadis schaffen wird, besondere Magie und andere Fähigkeiten werden durch dieses Artefakt ermöglicht. Also Forscht sie und muss erkennen das nur mit den Jahrtausende alten Steinbildern es unmöglich ist an diese Bruchstücke zu Finden. Allerdings findet sie eine Möglichkeit eine Gruppe von Abenteuer in die Ferne Vergangenheit zu schicken.
       
      Für diese Mission suchen die Priesterinnen Lishadis verwegene Abenteuer die bereit sind den Weg in die Vergangenheit zu nehmen die Mondsteine zu finden.
      Thufir Hawatt Zendurak Chichèn (vorbehaltlich Ankunftszeit) Jürgen Buschmeier Chilldur  
    • Von Lucius Meto
      Spielleiter: Lucius

      Anzahl der Spieler: 5

      Grade der Figuren: Grad 12-20 (M5)
      Voraussichtlicher Beginn: 10:00 Uhr
      Voraussichtliche Dauer: den ganzen Freitag

      Art des Abenteuers: Ermittlung, Wildnis, Dungeon, Kampf
       
      Beschreibung:
      Weit im Süden von Leonessa in der Stadt Azzo findet - wie alle vier Jahre - das Fest des Lichts statt. Dorthin zieht es auch die Abenteurer auf der Suche nach einigen fröhlichen und erholsamen Tagen. Doch bald gesellt sich Schatten zum Licht, als Reisende von einem mysteriösen, einem schrecklichen Vorfall in den nahen Kaf-Bergen berichten. Die Abenteurer werden gebeten, sich der Sache anzunehmen...   
       
      Voraussetzung/Vorbedingung: Eine gewisse Grundneugier + Hilsbereitschaft. 

      1. Gildor - Edward MacRochard (Händler Grad 14)
      2. draco2111 - Leonius Komnemnos (Krieger Grad 14)
      3.
      4.
      5.
      6. (vor Ort, nur falls noch ein Platz benötigt wird)