Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Slasar

Cryngweryn

Empfohlene Beiträge

Nein. Da Doppelklassen immer eine Zauberer mit einem Kämpfer kombinieren kann es nach Regeln keine Wa/Kr geben. Ich würde den Satz so verstehen, dass für einen Cryngweryn entweder das lernschema Krieger oder Waldläufer angewandt werden kann. Je nachdem wo die entsprechende Figur einen Schwerpunkt haben soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Teil hat Daniel geschrieben. Irgendwann ist der Kontakt abgebrochen, ich weiss also nicht was er sich genau darunter vorstellte... Wenn du mich fragst sind das ganz einfach Krieger, die sich wohl irgendwann in Richtung entweder Ritter (Schockreiterei) oder schwere Infanterie weiterentwickeln und dabei Verwaltungsaufgaben im Land übernehmen (also eine Art niederer Kriegeradel). Ich nehme an, dass Daniel sich einen Mix aus Waldläufern und Kriegern/ Ordenskriegern vorgestellt hat, also eine Klasse die sowohl gut kämpft wie auch sich in der Wildniss ausreichend gut auskennt. Wenn du willst kannst du aus ihnen Fianna machen (nur das fände ich etwas langweilig, nicht alles was es auf Ljosgard gibt muss es auch auf Myrkgard geben). Wenn du willst sind es auch einfach Ordenskrieger. Oder du lässt es zu, dass sie nicht einer einheitlichen Charakterklasse angehören, sondern jeder nach persönlicher Präferenz Krieger, Söldner, Waldläufer, Ordenskrieger, eine Art Fian oder Tiermeister ist.

Wie auch immer du es einrichtest, sie sind kampfkräftig genug, dass sie als stehendes Heer und eine der Eilitetruppen den täglichen Kleinkrieg mit den Orcs und Valian führen und dabei die Balance halten können, was heisst dass sowohl Valian wie auch die Orcs nicht einfach so ungestraft Beutezüge nach Clanngadarn unternehmen können. Das heisst sie verfügen über ein gut ausgebautes Netzwerk zur Unterstüzung (Netzwerk von Burgen, Lagern, Waffen, Reparaturwerkstädten, Rückzugsmöglichkeiten etc) und haben auch einen guten Draht zur Priesterschaft (und eventuell auch den Druiden), so dass magische Unterstützung in der Regel vorhanden ist, wenn sie gebraucht wird.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

ps. es steht dir natürlich frei die Cryngweryn selbst auszuarbeiten und dazu auch Regelkonstrukte zu erfinden, die so nicht vorgesehen sind, vorausgesetzt das Ausarbeiten und damit Spielen macht DIR Spass. Myrkgard ist schliesslich ein Fanprojekt in dem sich die Spieler weitgehend frei austoben können sollen. Ich würde mich natürlich freuen zu lesen was dabei herauskommt.

pps. Natürlich gibt es auch Doppelklassencharaktere die sich nicht aus Kämpfer - Zauberer zusammensetzen. Siehe Seemeister. Möglich ist es also.

bearbeitet von sayah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pps. Natürlich gibt es auch Doppelklassencharaktere die sich nicht aus Kämpfer - Zauberer zusammensetzen. Siehe Seemeister. Möglich ist es also.
Seemeister sind keine Abenteurer. Es macht also keinen Sinn, sie Regeln für Spielerfiguren zu unterwerfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sayah,

 

ich erstelle für meine Heimrunde derzeit ein Clanngadarn QB aus allen offiziellen und inoffiziellen Quellen. D.h. ich habe zwar an Myrkgard kein Interesse, würde aber die Cryngweryn in Midgard verwenden, so sie passen. Bisher finde ich sie nicht allzu ansprechend, muss ich gestehen. Zu Myrkgard passen sie wohl sehr gut.

 

Die Kombination aus Krieger und Waldläufer ist etwas unglücklich, da ja im Grunde der Waldläufer schon ein Kämpfer mit Wildnisfertigkeiten ist. Es besteht also hier keinerlei Bedarf für eine zusätzliche Regel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo sayah,

 

ich erstelle für meine Heimrunde derzeit ein Clanngadarn QB aus allen offiziellen und inoffiziellen Quellen. D.h. ich habe zwar an Myrkgard kein Interesse, würde aber die Cryngweryn in Midgard verwenden, so sie passen. Bisher finde ich sie nicht allzu ansprechend, muss ich gestehen. Zu Myrkgard passen sie wohl sehr gut.

 

Die Kombination aus Krieger und Waldläufer ist etwas unglücklich, da ja im Grunde der Waldläufer schon ein Kämpfer mit Wildnisfertigkeiten ist. Es besteht also hier keinerlei Bedarf für eine zusätzliche Regel.

Ja, ich habe sie mir ja auch nicht ausgedacht. Wenn du eine etwas grundlegendere Deutung haben möchtest, habe ich mir folgendes zurechtgelegt: Sowohl auf Ljosgard wie auch auf Myrkgard ist ein Umbruch von einer matriarchalischen Clanstruktur in eine patriarchal geprägte Feudalstruktur im Gang. Die Cryngweryn sind dabei eine Gruppe Krieger die sich aus den Familienverbänden (Clan/ Tolwydd) lösen und sich direkt in den Dienst des Königs stellen. Damit sie sich selbst versorgen (und unterhalten können) bekommen sie in den Gebieten die sie beschützen sollen, Ländereien zur Verwaltung zugewiesen und entwickeln sich damit zum typischen Kriegeradel.

Auf Ljosgard müsste diese Entwicklung wohl bei den Herdtruppen beginnen, ist aber wohl problematischer, da das Land mangels einer ähnlichen äusseren Bedrohung einen wesentlich geringeren inneren Zusammenhalt hat. Damit muss der Hochkönig (ein anderer lokaler Fürst) wohl mit bedeutendem Widerstand rechnen, wenn er sich auf diese Weise eine ihm treu ergebene Armee schaffen will...

Wie auch immer, soweit meine Gedanken, alles weitere überlasse ich dir.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

ps. sei vorsichtig, wenn du den Myrkgardband für Quellen heranziehst: er ist keine offizielle Midgardpublikation sondern ein Fanprojekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pps. Natürlich gibt es auch Doppelklassencharaktere die sich nicht aus Kämpfer - Zauberer zusammensetzen. Siehe Seemeister. Möglich ist es also.
Seemeister sind keine Abenteurer. Es macht also keinen Sinn, sie Regeln für Spielerfiguren zu unterwerfen.

Danke für die Ausführung, sie führt hier aber am Thema vorbei. Ich habe 2 Gründe solche Bedenken zu ignorieren:

-ich habe mir einen wesentlichen Teil dieser Beschreibung ja mal selbst ausgedacht, kann also tun und lassen wie ich will :motz: . Da der Myrkgardband ein Fanprojekt sein soll, sollte diese Freiheit für jeden gelten, der den Myrkgardband als Vorlage nutzen möchte.

-wenn sich aus einer regeltheoretischen Unmöglichkeit eine interessante Idee fürs Rollenspiel entsteht, sollten die Regeln die Idee nicht verunmöglichen, vorausgesetzt die Vorteile überwiegen die Nachteile.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×