247 Beiträge in diesem Thema

Ja, so etwas in der Art wird es wohl werden, insbesondere um "Neulinge" nicht gleich zu erschrecken und zu überfordern.

 

Man könnte diese semi-offiziellen Klassen etwas "verstecken", d. h. erst sichtbar machen, wenn der Nutzer sie per zusätzlichem Mausklick o. ä. freischaltet.

Dann wäre auch klar, dass diese Klassen nicht 100 % "kanonisch" sind. Man kann ohnehin nicht alle theoretisch erlaubten Kombinationen einbauen, das wären ja fast 50 Kombinationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was heisst denn hier "semi-offiziell" ???? Laut dem MYS Seiten sind einige neue Kampfzauberer Abenteurertypen 100% "kanonisch". Sie haben nur noch keinen Namen

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was heisst denn hier "semi-offiziell" ???? Laut dem MYS Seiten sind einige neue Kampfzauberer Abenteurertypen 100% "kanonisch". Sie haben nur noch keinen Namen

 

semi-offiziell heißt, es gibt zwar Regeln, wie Doppeklassen gemacht werden. Der Punkt "Manche so entstandenen Kombinationen sind aber zu stark und müssen von Hand nachbearbeitet werden" ist eben sehr offen. Und genau die sind weder beschrieben, noch mit Namen versehen und damit eben semi-offiziell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel interessanter würde ich es finden, wenn die Charakterklassen aufgenommen werden, für die es (bis jetzt) nur Beta-Regeln gibt.

Auch gerne mit extra Freischaltung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel interessanter würde ich es finden, wenn die Charakterklassen aufgenommen werden, für die es (bis jetzt) nur Beta-Regeln gibt.

Auch gerne mit extra Freischaltung.

Für diese Abenteuertypen gibt es keine Informationen zu Lerneinheiten bei Spielbeginn sowie typische Zauber/Fertigkeiten. Deswegen stehen sie nicht beim Anlegen einer neuen Figur zur Verfügung. 

 

Der aktuelle "Workaround" sieht so aus:

  • Lege eine Figur mit einem Abenteuertyp an, der dem gewünschten Typ am nächsten kommt.
  • Nachdem die Figur angelegt ist, wechsle im Datenblatt der Figur den Typ auf die gewünschte "Beta-Klasse" durch Klick auf den Namen des Figurentyps und Auswahl aus der angebotenen Selectbox.

Anschließend kann die Figur in MOAM gesteigert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann glänze ich mal wieder durch Unwissenheit. :blush:

Wenn das so einfach ist ist das vollkommen ausreichend.

 

Du hast da einfach ein wirklich Klasse Tool gebaut.

Danke dafür.

 

Und ich gehe jetzt in die Ecke mich schämen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

was heisst denn hier "semi-offiziell" ???? Laut dem MYS Seiten sind einige neue Kampfzauberer Abenteurertypen 100% "kanonisch". Sie haben nur noch keinen Namen

 

semi-offiziell heißt, es gibt zwar Regeln, wie Doppeklassen gemacht werden. Der Punkt "Manche so entstandenen Kombinationen sind aber zu stark und müssen von Hand nachbearbeitet werden" ist eben sehr offen. Und genau die sind weder beschrieben, noch mit Namen versehen und damit eben semi-offiziell.

 

Einige sind aber nicht von Hand nachzubearbeiten, die mit Ermittlern dachte ich, aber du hast Recht: Dieses "Manche" gilt für alle, also. Man müßte alle Kombinationen mit dem PS vergleichen. Wie dieses nun aber zu vollziehen ist, wird nicht gesagt...

 

So eine shwammige Regel kann Biggles nicht in MOAM einbauen... Da ist man dann eher bei der Implementation: Bau dir deinen eigenen Typ mit einem Editor, in der die Kosten eingebbar sind. Dann ist Ruhe für alle "noch ein Typ"....

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

So eine shwammige Regel kann Biggles nicht in MOAM einbauen... Da ist man dann eher bei der Implmentation: Bau dir deinen eigenen Typ mit einem Editor, in der die Kosten eingebbar sind. Dann ist Ruhe für alle "noch ein Typ"....

 

 

 

Huhu

 

Nein das geht so sicher nicht, ich würd mich bei einer Webanwendung auch erst mal nur an die publizierten Regeln halten.

Bei Magus konnte ich früher einfach meine eigenen Regeln mit reinbauen (eigene Rassen, Fertigkeiten, usw) das geht halt bei einer Web-Anwendug leider so nicht.

 

Trozdem finde ich Moam derzeit das praktischste Midgard Tool

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein das geht so sicher nicht, ich würd mich bei einer Webanwendung auch erst mal nur an die publizierten Regeln halten.

Bei Magus konnte ich früher einfach meine eigenen Regeln mit reinbauen (eigene Rassen, Fertigkeiten, usw) das geht halt bei einer Web-Anwendug leider so nicht.

 

Es ist vielleicht etwas aufwändiger als bei einer Desktop-Anwendung, aber nicht unmöglich.

 

Bei M5 ist es sogar vergleichsweise einfach zu implementieren, da die Kosten für LE/TE nur noch nach Kategorie aufgeschlüsselt werden. Bei M4 konnte man Klassen erstellen, bei der die Kosten für jede Fertigkeit individuell festgelegt wurden – was dann Lücken bei Fertigkeiten aus den Quellenbüchern ergab.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Es ist vielleicht etwas aufwändiger als bei einer Desktop-Anwendung, aber nicht unmöglich.

 

Bei M5 ist es sogar vergleichsweise einfach zu implementieren, da die Kosten für LE/TE nur noch nach Kategorie aufgeschlüsselt werden. Bei M4 konnte man Klassen erstellen, bei der die Kosten für jede Fertigkeit individuell festgelegt wurden – was dann Lücken bei Fertigkeiten aus den Quellenbüchern ergab.

 

 

Nun ich habe keinen Zugriff auf die Dateien.

 

Bei Magus hab ich einfach die XML Dateien erweitern oder verändert, und z.b. für's Spielen auf der Warhammer Welt mal "Schusswaffen" (Pistolen/Gewehre) eingefügt. 

 

Selbst Regeln stricken - das ist nicht das Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist nicht allein eine Frage, was technisch machbar ist (wenn man gewillt ist, den Aufwand zu betreiben, geht so ziemlich alles), sondern auch, was erlaubt und sinnvoll ist.
 
Ich habe bei der Entwicklung von MOAM nicht beliebige Freiheiten, sondern bin an die Auflagen meines Lizenzvertrags gebunden. Damit sind z.B. Regelerweiterungen ausgeschlossen, die nicht M5-konform sind (also keine Pistolen/Gewehre in MOAM).
 
Die erweiterten Kampfzauberer sind seit dem Mysterium nun durchaus M5-konform und damit prinzipiell auch in MOAM erlaubt. Aber der Aufwand, für alle möglichen Kombinationen die Lernschemata (immer inklusive Lerneinheiten bei Spielbeginn, typische Fertigkeiten, typische Zauber, AP-Maximum, Stand) zu generieren ist recht hoch und kaum automatisierbar.
 
Deswegen zitiere ich mich an dieser Stelle selbst:
 

Wenn es dagegen für die möglichen erlaubten Kombinationen der Kampfzauberer, die über die konkreten Beispiele des Mysteriums hinaus gehen, (verbindliche) Lernschemata gäbe, wäre eine Implementierung mit überschaubarem Aufwand zu machen.

Also mit anderen Worten: Erstellt und einigt Euch auf die Lernschemata, dann bekommt ihr die Klassen wahrscheinlich auch recht bald in dem Charaktergenerator Eurer Wahl.

bearbeitet von Biggles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Es ist nicht allein eine Frage, was technisch machbar ist (wenn man gewillt ist, den Aufwand zu betreiben, geht so ziemlich alles), sondern auch, was erlaubt und sinnvoll ist.

 

Ich habe bei der Entwicklung von MOAM nicht beliebige Freiheiten, sondern bin an die Auflagen meines Lizenzvertrags gebunden. Damit sind z.B. Regelerweiterungen ausgeschlossen, die nicht M5-konform sind (also keine Pistolen/Gewehre in MOAM).

 

Die erweiterten Kampfzauberer sind seit dem Mysterium nun durchaus M5-konform und damit prinzipiell auch in MOAM erlaubt. Aber der Aufwand, für alle möglichen Kombinationen die Lernschemata (immer inklusive Lerneinheiten bei Spielbeginn, typische Fertigkeiten, typische Zauber, AP-Maximum, Stand) zu generieren ist recht hoch und kaum automatisierbar.

 

Deswegen zitiere ich mich an dieser Stelle selbst:

 

Wenn es dagegen für die möglichen erlaubten Kombinationen der Kampfzauberer, die über die konkreten Beispiele des Mysteriums hinaus gehen, (verbindliche) Lernschemata gäbe, wäre eine Implementierung mit überschaubarem Aufwand zu machen.

 

Also mit anderen Worten: Erstellt und einigt Euch auf die Lernschemata, dann bekommt ihr die Klassen wahrscheinlich auch recht bald in dem Charaktergenerator Eurer Wahl.

 

Also das Kampfzauberer nun nicht regelkonform betitelt werden, sehe ich nun mit nichten so! Im MYS-Regelwerk zu M5 werden diese explizit erwähnt. Damit sind die regelkonform. Wenn da nun im Regelwerk steht, der "SL läßt das zu oder nicht", dann steht da nicht "JEF und Elsa lassen dies zu oder nicht", denn JEF und ELSA haben es schon zugelassen! Also sind die die so entstehenden Kampfzauberer JEF und Elsa regelkonform. Damit ist es doch keine M5-Regel-ERWEITERUNG!

 

Damit kannst du es ohne Widerstände so einbauen. Wenn die M5-Regel von JEF und Elsa nun so schwammig ist, das in der SW nur eine schwammige Implementierung möglich ist, die dannn auch noch andere Sachen zulassen, dann ich das aber keine M5-Regelerweiterung.

 

Oder müßte mann dann ein Block einbauen, erstellen eines KZ-Lernschemata wird nur nach der Wahl oder K und Z erlaubt... Das ist zwar sinnlos, aber...

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

[...]

Die erweiterten Kampfzauberer sind seit dem Mysterium nun durchaus M5-konform und damit prinzipiell auch in MOAM erlaubt.

[...]

 

Da steht doch nichts anderes. Ich vermute, Du hast es möglicherweise falsch gelesen.

bearbeitet von Biggles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

[...]

 

Die erweiterten Kampfzauberer sind seit dem Mysterium nun durchaus M5-konform und damit prinzipiell auch in MOAM erlaubt.

 

[...]

 

 

Wo ist Dein Verständnisproblem?

 

Ja, was, gehen alle KZ in MOAM oder nicht? Also kann man in MOAM für KZ beliebige Lernschemata eingeben?

 

Kann ich einen Schattengänger-Thaumathurg erstellen (SL hat meinen Lernschemata mit den JEF&Elsa Prüfvorgaben des M5-MYS für akzeptabel erklärt)?

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

[...]

Die erweiterten Kampfzauberer sind seit dem Mysterium nun durchaus M5-konform und damit prinzipiell auch in MOAM erlaubt.

[...]

 

Wo ist Dein Verständnisproblem?

 

Ja, was, gehen alle KZ in MOAM oder nicht? Also kann man in MOAM für KZ beliebige Lernschemata eingeben?

 

Kann ich einen Schattengänger-Thaumathurg erstellen (SL hat meinen Lernschemata mit den JEF&Elsa Prüfvorgaben des M5-MYS für akzeptabel erklärt)?

 

Nach aktueller Planung habe ich nicht vor, nutzerindividuelle Lernschemata für die Generierung von Klassen anzubieten. Das würde im Extremfall dazu führen, dass es für jede Kombination so viele verschiedene Lernschemata wie MOAM-Nutzer gibt. Das kann nicht der Sinn der Sache sein.

 

Mischt man dagegen einen zauberkundigen Kämpfer mit einem andersartigen Zauberer, z.B. einen Ordenskrieger mit einem Magier, vereint man die Fähigkeiten von zwei unterschiedlichen Zauberergruppen. Das führt leicht zu Abenteurertypen, die viel besser als die untereinander ausbalancierten und sich ergänzenden Abenteurer des Grundregelwerks sind.

Hier ist der von mir nun bereits mehrfach genannte Lösungsansatz, dass ich es für sinnvoll halte, wenn die "Community" sich auf ausbalancierte Lernschemata einigt und ich diese dann in MOAM anbiete.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

 

[...]

Die erweiterten Kampfzauberer sind seit dem Mysterium nun durchaus M5-konform und damit prinzipiell auch in MOAM erlaubt.

[...]

 

Wo ist Dein Verständnisproblem?

 

Ja, was, gehen alle KZ in MOAM oder nicht? Also kann man in MOAM für KZ beliebige Lernschemata eingeben?

 

Kann ich einen Schattengänger-Thaumathurg erstellen (SL hat meinen Lernschemata mit den JEF&Elsa Prüfvorgaben des M5-MYS für akzeptabel erklärt)?

 

Nach aktueller Planung habe ich nicht vor, nutzerindividuelle Lernschemata für die Generierung von Klassen anzubieten. Das würde im Extremfall dazu führen, dass es für jede Kombination so viele verschiedene Lernschemata wie MOAM-Nutzer gibt. Das kann nicht der Sinn der Sache sein.

 

 

 

Das sehe ich anders, das war genau der SInn von JEF und Elsa, sie wollten eben nicht so streng vorschreiben, sondern überlassen es dem jeweiligen SL, da es davon nun mal ziemlich viele gebenkann, ist es natürlich, dass es in MOAM auch ziemlich viele Lernschemata geben sollte. M5 regelkonform sind sie alle.

 

Und deswegen sollten sie auch in MOAM verwendbar sein.

 

 

Mischt man dagegen einen zauberkundigen Kämpfer mit einem andersartigen Zauberer, z.B. einen Ordenskrieger mit einem Magier, vereint man die Fähigkeiten von zwei unterschiedlichen Zauberergruppen. Das führt leicht zu Abenteurertypen, die viel besser als die untereinander ausbalancierten und sich ergänzenden Abenteurer des Grundregelwerks sind.

Hier ist der von mir nun bereits mehrfach genannte Lösungsansatz, dass ich es für sinnvoll halte, wenn die "Community" sich auf ausbalancierte Lernschemata einigt und ich diese dann in MOAM anbiete.

 

 

So findest du es für sinnvoll (nachvollziehbar als Ersteller und Lizenz-Nehmer), ich halte es für sinnvoll, generische Lernschemata im MOAM M5 regelkonform anzubieten (nicht Lizenz widersprechend, da M5 KZ-Klassen  regelkonform sind).

 

Auch wie soll eine "Community" Einigung denn aussehen. Die trifft nicht alle und in der Gruppe, die die Community Einigung gerade nicht mag, kann wieder nicht mit MOAM arbeiten. MMn sind generische Lernschemata der einzige Ausweg.

 

OK, ein anderer wäre, das JEF und ELSA das M5-Regelwerk ändern (Keine Typen mehr oder genau/programmierbare Vorgaben).

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, nachdem sich nun hier Gehör verschafft wurde und wir ein stückweit erahnen können, was einzelne möglicherweise so gerne hätte und wie sie das Ganze denn sehen, können wir feststellen, dass es schön war, darüber gesprochen zu haben.

 

Alles weitere werden Lizensgeber und -nehmer ganz bestimmt abklären (wenn sie das nicht bereits haben). Biggles wird, wenn es ihm zeitlich sinnvoll erscheint und etwas spruchreif geworden ist, in gewohnt guter Manier transparent machen - vielen Dank dafür!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist der von mir nun bereits mehrfach genannte Lösungsansatz, dass ich es für sinnvoll halte, wenn die "Community" sich auf ausbalancierte Lernschemata einigt und ich diese dann in MOAM anbiete.

Ich gehe davon aus, dass neben den Abenteurertypen aus offiziellen Produkten weitere Lernschemata nur sinnvoll sind, wenn die entsprechenden Tabellen für Benutzer zugänglich sind. Da dies bereits ausgeschlossen wurde (bei Magus war es ja auch nur durch die Hintertür, sprich Veränderung der automatisch erzeugten Datendateien möglich), sehe ich hier keinen Handlungsbedarf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Hier ist der von mir nun bereits mehrfach genannte Lösungsansatz, dass ich es für sinnvoll halte, wenn die "Community" sich auf ausbalancierte Lernschemata einigt und ich diese dann in MOAM anbiete.

Ich gehe davon aus, dass neben den Abenteurertypen aus offiziellen Produkten weitere Lernschemata nur sinnvoll sind, wenn die entsprechenden Tabellen für Benutzer zugänglich sind. Da dies bereits ausgeschlossen wurde (bei Magus war es ja auch nur durch die Hintertür, sprich Veränderung der automatisch erzeugten Datendateien möglich), sehe ich hier keinen Handlungsbedarf.

 

Wenn das in der Lizenz drin steht, Lernschemata sollen nicht "frei editierbar" sein, dann ist es klar und es besteht kin der Tat kein Grund zur Diskussion. Dann wird MOAM einen Teil der Figuren eben nicht abbilden können.

 

Wenn ich also ein Lernschemata für den ST Schattengänger Thaumaturg erstelle und es in der Community für gut befunden wird, dann würde MOAM diesen ST einbauen?

Oder müsste JEF/Elsa diesen ST noch für gut befinden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

Hier ist der von mir nun bereits mehrfach genannte Lösungsansatz, dass ich es für sinnvoll halte, wenn die "Community" sich auf ausbalancierte Lernschemata einigt und ich diese dann in MOAM anbiete.

Ich gehe davon aus, dass neben den Abenteurertypen aus offiziellen Produkten weitere Lernschemata nur sinnvoll sind, wenn die entsprechenden Tabellen für Benutzer zugänglich sind. Da dies bereits ausgeschlossen wurde (bei Magus war es ja auch nur durch die Hintertür, sprich Veränderung der automatisch erzeugten Datendateien möglich), sehe ich hier keinen Handlungsbedarf.

 

Wenn das in der Lizenz drin steht, Lernschemata sollen nicht "frei editierbar" sein, dann ist es klar und es besteht kin der Tat kein Grund zur Diskussion. Dann wird MOAM einen Teil der Figuren eben nicht abbilden können.

 

Wenn ich also ein Lernschemata für den ST Schattengänger Thaumaturg erstelle und es in der Community für gut befunden wird, dann würde MOAM diesen ST einbauen?

Oder müsste JEF/Elsa diesen ST noch für gut befinden?

 

Unabhängig von der Lizenz: Solange die Daten nicht von Benutzern eingepflegt werden können, solange wirst Du nicht eine offene Menge an Abenteurertypen erwarten können. Und warum sollte sich jetzt schon jemand offiziell Gedanken zu einem Schattengängerthaumaturgen machen? Ich verstehe das Mysterium hier ähnlich wie das Kompendium nicht als abschließend sondern als Grundlage für eigene Gedanken. Und damit sind wir wieder zurück in der Badstraße, warum sollte jemand anderes Deine Gedanken implementieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solwac, hier im Fourm macht man sich keine offiziellen Gedanken über den ST, der ganz aktuell ist, denn  in der nächsten M5-Rund möchte ich genau so einen spielen...

 

Hier im Forum würde das ST-Lernschemata dann für OK befunden werden, dann sind wir auch laut Biggles nicht wieder in der Badstrasse, sondern dann hätten wir ein Lernschemata, was er einbauen würde.

 

Durch die Disksussion und das Für Gut Befinden meines ST-Lernschemata werden aus meinen Gedanken dann abgestimmte COMMUNITY-Gedanken. Die würde Biggles dann ja einbauen.

 

Oder ist "Offziell" bei dir was anderes? Sollte ich mein ST-Lernschemata bei JEF/Elsa direkt einreichen? Nein, das haben sie mit der Lizenz und mit dem Regelwerk bestimmt nicht gewollt.

 

Also das Regelwerk ist deiner Meinung nicht abschließend sondern Grundlage.... Nun müssen die Gedanken auf dieser Grundlage aber in den EiNZIGEN legal zur Verfügung stehenden M5-Charakter-Manager gebracht werden.  Das ist eine grosse Aufgabe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Panther: ich hab den Eindruck, für Dich ist MOAM das A und O der Midgardwelt, ohne das ein Charakter nicht spielbar ist. Ohne dem Tool zu Nahe treten zu wollen (ich weiß, dass es von vielen sehr geschätzt wird und respektiere die viele Arbeit, die Biggles da rein steckt), man kann einen Charakter auch erstellen, spielen, steigern und verwalten ohne dass er in MOAM drin ist. Die Implementierung einer ganz speziellen neuen Charakterklasse ist also nicht so notwendigt, dass ohne sie die (Midgard)Welt untergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solwac, hier im Fourm macht man sich keine offiziellen Gedanken über den ST, der ganz aktuell ist, denn  in der nächsten M5-Rund möchte ich genau so einen spielen...

Was hindert Dich?

 

Hier im Forum würde das ST-Lernschemata dann für OK befunden werden

Dies ist hier zwar das offizielle Midgard-Forum, aber deswegen wird noch lange nichts hier Geschriebene dadurch offiziell. Eine Ausnahme sind die roten Kästchen der Regelantwort.

 

Biggels kann hier natürlich eine Handvoll Abenteurertypen in MOAM aufnehmen, aber das ist ziemlich viel Mühe für nur sehr wenige Figuren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Solwac, hier im Fourm macht man sich keine offiziellen Gedanken über den ST, der ganz aktuell ist, denn  in der nächsten M5-Rund möchte ich genau so einen spielen...

Was hindert Dich?

Nun, wenn ich nicht weiss, dass das ganze am Ende auch in MOAM landet, dann mache ich mir nicht die grosse Arbeit....

 

@BF: Ein Figuren-Manager (SC und NSC), der auch steigern kann,  ist für mich wirklich eine grosse Hilfe. Sowas würde ich auch kaufen, wenn es das geben würde. Natürlich kann ich auch ohne MOAM Midgard spielen, aber natürlich lasse ich mir gerne nervige Kleinarbeit und stundenlanges Blättern im Regelwerk gerne abnehmen....

 

Ohne MOAM könnte man ja die LERN-Tabellen aus den Hash-Codes nehmen, wenn sie denn mal in der M5_MYS aufdatierten Version zur Verfügung stehen würden.

 

Zur Zeit heisst es doch: Excel und per Hand fummeln...  Ich könnte auch Magus auf M5 biegen, das geht schon, aber ist mehr Fummelei als Excel, und da ich zur Zeit nur M5 als Spieler testen will...

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Panther: was mich stört, ist dein permanent anklagender Tonfall, dass dies und das und jenes nicht zur Verfügung steht und "man könnte, wenn sie denn mal...."

Du scheinst manchmal zu vergessen, dass das alles freiwillige Sachen sind, die jemand aus Spass an der Freude erbringt und aus Gemeinschaftsdenken für alle zur Verfügung stellt.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Chillur
      Spielleiter: Mathias aka Chillur

      Anzahl der Spieler: bis zu 6 -> Bitte mit konkreten Chars vorstellig werden
      Grade der Figuren: MINDESTENS Grad 7 nach M4 bzw. entsprechend M5 - sonst nach Absprache.

      Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag ab ca. 09:30 / 10:00 Uhr (nach dem Frühstück!)
      Voraussichtliche Dauer: Donnerstag bis 00:00 / max. Fr. 01:00 Uhr (ein Ganztagesabenteuer)

      Art des Abenteuers:  Reise / Erforschung / Kampf / ungewöhnliches / und natürlich Spaß / M5

      Voraussetzung / Bedingung:
       
      -> Min. ein Char sollte der albischen und der scharidischen Sprache mächtig sein. <- (ggf. auch lesen/schreiben!)
      Das Abenteuer beginnt in Eschar, also in Dairaba!
      Die Gruppe sollte sich untereinander verständigen können...
       
      Ein Barde in der Gruppe wäre nicht von Nachteil... (aber nur einer oder eine...)

      Ich leite nach M5.

       
      Beschreibung:
      Der Ort der Handlung: Die freie Stadt Dairaba in Eschar
       
      Große Neuigkeiten:
      Die Werkstatt des unbekannten Meisters wurde dank des reichen Gönners und Gelehrten Abdul Ibn Hasan entdeckt. In einer alten Anlage, inmitten des Dschebel Iblisi, glauben Gelehrte die Werkstatt des Schöpfers einiger unvergleichlicher Tonartefakte gefunden zu haben. Der unbekannte Meister hatte Ton und Porzellan auf eine Weise gebrannt, die in Qualität und Güte Ihrer Zeit weit voraus waren. Auch gibt es Überlieferungen, dass er sehr Weise gewesen sein soll und allerlei Erfindungen zum Wohle des Volkes gemacht hatte. Sein Name ist nicht überliefert, lediglich einige seiner Artefakte und auch einige seiner Weisheiten haben die Zeiten überdauert.
       
      In den Straßen Dairabas und an den Aushängen liest und hört man: Der berühmte und recht bekannte Gönner, Liebhaber der Künste, Astrologe, Mathematiker und Gelehrte Abdul ibn Hasan sucht fähige Abenteurer, die für ihn in das ferne Alba reisen...


      --
       
      Alte Weisagung:
      Wenn das Auge Alamans eine Träne zu Boden sendet, so wird die Dunkle Brut zurück kehren. Höret oh Gläubige! Die Träne muss mit Ormuts Gesang, Kraft, Licht und Schwert bestückt und mit dem Segen des Lichtvogels unversehrt vor dem Hilal eth-Tayr al-Atir zurück zu Alaman gesendet werden. Dort, nach drei Tagen und drei Nächten voller Gebete und Gesänge der Gläubigen wird der Lichtvogel Ormuts eine Träne aus dem Allsehenden Auge zu uns senden, so dass wir mit Ormuts Gnade weiter...
      (der Rest ist nicht mehr leserlich und daher nicht überliefert)
      (unbekannter Meister)
       
       
      Mitspieler:
      1. Mogadil
      2. Gordon Shumway
      3. Ferwnann
      4. Tjorm
      5. Unikum
      6. Diri


      ---

      Bei FRAGEN, bzw. wenn ihr euch nicht sicher seit welchen Char ihr eher nehmen sollt, meldet euch bitte einfach.
    • Von Yon Attan
      Hi,
       
      im MYS S.136 heißt es, dass Kampfzauberer sich
       
       
      aussuchen dürfen.
       
      Wie ist das, wenn ein Anteil zwei typische Fertigkeiten hat, die er normalerweise kumulativ zu Spielbeginn erhält (Barbar, Barde und Schamane)? Rein intuitiv verstehe ich die Regelpassage so, dass der Charakter sich halt für einen Anteil entscheidet und dann dessen Fertigkeit(en) erhält. Auch bei den betroffenen Klassen steht im Kodex S.38 f "typische Fertigkeit" und nicht "typische Fertigkeiten". Wie seht ihr das? Gibt es im Regelwerk Hinweise wie die Passage gemeint sein kann?
       
      Mfg   Yon
       
      PS: Ich hatte zunächst überlegt, ob man aus der expliziten Erwähnung der "Schreiben-Fertigkeit" mancher Zauberer einen Gegenschluss ziehen kann. Dies ist m.E. jedoch nicht der Fall, da es sich hierbei so oder so um eine Sonderregelung handelt. Schreiben erhält der Kampfzauberer ja auch dann, wenn er sich für die typische Fertigkeit des Kriegeranteils entscheidet.
    • Von Yon Attan
      Hi,
       
      bevor ich für alles einen eigenen Thread aufmache, frage ich erstmal gebündelt nach. Wenn sich irgendwo größerer Diskussionsbedarf herausstellt, mache ich dann für einzelne Fragen neue Threads auf.
       
      Ich beschäftige mich zum ersten Mal intensiver mit dem Thaumaturgen nach M5.
       
       
      Bei den Zaubersiegeln habe ich irgendwie ein paar Fragen:
      Auskühlen - Verstehe ich das richtig, dass dieser Spruch in der thaumaturgischen Variante praktisch nur zum Konservieren von Leichen benutzt werden kann, da der ganze Körper mit dem Siegel bemalt werden muss? Dinge wiederfinden - Anders als beim Original-Spruch, muss ein Siegel auf den Gegenstand gemalt werden. Ein Siegel kann aber nur einmal ausgelöst werden und verwischt auf Gegenständen i.d.R. innerhalb von 72. D.h. ich kann den Spruch überhaupt nur innerhalb von 72 Stunden einsetzen und brauche für jede beabsichtigte Anwendung ein eigenes Siegel? Erkennen von Leben - Das Siegel wird auf den Boden gemalt, der Wirkungsbereich ist aber trotzdem ein Kegel. D.h. der Kegel erstreckt sich vom Siegel aus? Feuerlauf - abgesehen von dem anderen Siegel-Platz: Welche Daseinsberechtigung hat dieser höhergradige Spruch neben dem viel stärkeren und billigeren Hitzschutz? Heranholen - Können auch Nichtzauberer diesen Spruch "wirken", wenn ich ihnen das Siegel auf die Hand auftrage? Das ich als Zauberer den Spruch auslösen muss, ist klar. Macht über die belebte Natur/über Menschen - Die Siegel werden auf das Opfer aufgetragen - d.h. ich brauche vorher mindestens 1 Minute Zeit in der das Opfer sich nicht wehrt? Mitfühlen - Welche Daseinsberechtigung hat dieser Zauber neben der viel mächtigeren Zwiesprache? Person wiederfinden - Wofür soll gut sein, dass das Opfer keinen WW:Resistenz hat? In der thaumaturgischen Version kann ich ja sowieso nur Personen verzaubern die mir wohlgesonnen sind, da jede andere Person das Siegel nach dem Auftragen einfach verwischen könnte. Seidenauge - Sehe ich das richtig, dass auch dieser Spruch nur einmal ausgelöst werden kann und dies innerhalb von 72 Stunden passieren muss? Tierisches Handeln und Vertieren - Wofür sind diese Siegel gut? Da das Siegel auf der Stirn aufgetragen wird, können sich selbst Nichtzauberer denken, dass hier etwas nicht stimmt. Im Kampf kann man den Spruch nicht einsetzen, da das Opfer ja 1 Minute für das Siegelmalen stillhalten muss. Versetzen - Wenn das Sechseck 24 Stunden genutzt werden kann, kann ich mich dann auch einmal dorthin versetzen, mir ein neues Siegel aufmalen und mich später erneut dorthin versetzen? Verwandlung - Verstehe ich das richtig, dass kein Kürbiskern bei der thaumaturgischen Variante erforderlich ist? Zauberschmiede - Die hölzernen Waffen haben keine besonderen Anforderungen? D.h. ich kann eine normale Keule oder einen Magierstecken verzaubern? Zauberstimme - Wird der Spruch trotzdem durch eine vorher festzulegende Auslösungshandlung aktiviert oder kann der Spruch nur durch den Zauberer selbst aktiviert werden?  
      Grundsätzlich können Zaubersiegel auch auf andere Personen aufgetragen werden. Bei etlichen Zaubern fehlt aber die Angabe einer Reichweite (nichtmal ein B). Heißt das man kann diese doch nur auf den Zauberer selbst wirken? Betroffen sind:
      Feuerlauf Hitzeschutz Kälteschutz Luftlauf Macht über das Selbst Schattenrobe Schweben Unsichtbarkeit Wasserlauf  
      Die normalen Auftragorte für Siegel sind im MYS auf S.13 erläutert. Nun gibt es Siegel die auf Orte aufgetragen werden, die dort gar nicht erwähnt werden. Z.B. Hand, Fußsohle oder Stirn/Nase. Können diese dann zusätzlich zu einem weiteren Siegel auf Arm, Bein oder Kopf aufgetragen werden?
       
      Kann mir jemand (bei manchen Fragen) weiterhelfen?
       
      Mfg       Yon
    • Von Mc Mongo Bongo
      Hallo ihr lieben Leute
      Ich spiele einen Zwerg mit dem Namen "Morin Schildbrecher" (Grad 9, M5).
      Leider habe ich noch keine Rune für "Brecher",geschweige denn "Schildbrecher" gefunden. Die Rune für Schild ist in dem Zwergenband zu finden, Aber Schildbrecher als Rune (z.B. auf der Rüstung oder dem Bierkrug) Wäre cool. Was mich zu meiner Frage bringt:
      Weiß jemand wie die Rune für "Schildbrecher" bzw "Brecher" aussehen könnte?
       
      Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen
       
      Liebe Grüße
    • Von Lito
      Hallo ihr alle :-)
       
      ich bin in Migard relativ neu und habe nun eine Gruppe von 6 Einsteigern durch "Die Kinder des Ogers" geleitet. Bis jetzt lief auch alles super und hat eine Menge Spaß gemacht.
       
      Ich bin nun auf der Suche nach Abenteuern (M5), die ich an "Die Kinder des Ogers" anschließen könnte. Naheliegend wäre jetzt "Das Hügelgrab bei Clydach", das habe ich auch schon im Einsteigerleitfaden. Ich habe auch über die "Grüne Jäger" Kampagne gelesen, dann aber herausgefunden, dass diese wohl nur für M4 existiert (stimmt das?).
       
      Im Prinzip würden die Spieler gerne die Gegend um Thame (und Thame selber) besser kennen lernen und erforschen. Besonders interessiert waren sie auch an der Magiergilde und den Zwergenhöfen. Gibt es eventuell für M5 auch passende Stadtabeneuter? (Im Einsteigerleitfaden gab es ja immerhin eine knappe Beschreibung zu Thame).
       
      Und noch eine generelle Abenteuer an die Spielleiter unter euch: Wie improvisiert ihr am geschicktesten die Teile der Erzählung, die nicht im Abenteuer beschrieben werden? Z.B. Einkaufen auf dem Markt, Gespräche mit der Magiergilde, Abends in der Bar, Unterwegs auf den Straßen oder in den Wäldern. Lest ihr euch da tonnenweise Quellenmaterial an (gibts da was über Thame?) oder benutzt ihr Zufallsbegegnungen? Man will die Spieler ja auch nicht mit abgedroschenen Klischees langweilen, die einem spontan einfallen. Auch fragen die Spieler (sie sind allesamt etwas jünger und kennen Rollenspiele hauptsächlich als digitale MMORPGs wie World of Warcraft) dauernd nach magischen Waffen, besseren Bögen usw. Bisher habe ich es aber so interpretiert, dass ein Langbogen einfach ein Langbogen ist und nur der Fertigkeitswert gesteigert wird. Auch magische Waffen scheinen in Midgard eher die Ausnahme und sind wohl nicht am Händler an der Ecke ersteigerbar oder?
       
      Ich freue mich auf eure Antworten, gerne auch auf einzelne Teile meiner "Frage".
      Liebe Grüße und tausend Dank!
      Lito