Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Triton Schaumherz

QB: Nikostria - Im Herzen Chryseias

Empfohlene Beiträge

Dieser Strang ist für Lob, Kritik und Fragen zum Quellenband Nikostria - Im Herzen Chryseias, einer Stadt- und Polisbeschreibung mit Abenteuerskizzen auf der Welt Midgard. Der Band aus dem DDD-Verlag erschien zunächst exklusiv für den SüdCon 2010 als Spielleitergeschenk und wird im Laufe des Jahres 2011 in den Buchhandel gelangen.

 

Herzliche Grüße,

Triton

 

PS: Fehler bitte im [thread=26901]Errata-Strang[/thread] melden.

bearbeitet von Triton Schaumherz
Errata-Strang eröfnet
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Band aus dem DDD-Verlag erschien zunächst exklusiv für dem SüdCon 2010 als Spielleitergeschenk [...]

 

Ohne das Buch auch nur geöffnet zu haben, Lob und Dank, dass ihr diese coole Aktion ermöglicht habt. :thumbs:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Band aus dem DDD-Verlag erschien zunächst exklusiv für dem SüdCon 2010 als Spielleitergeschenk [...]

 

Ohne das Buch auch nur geöffnet zu haben, Lob und Dank, dass ihr diese coole Aktion ermöglicht habt. :thumbs:

 

Dem kann ich mich nur anschließen - :thumbs:

 

Dickes Lob an Dich Triton !!!

auch von

Kreol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte übrigens hier noch anmerken, dass das Buch von Dirk Richter lektoriert und von Jürgen Franke gegen gelesen und freigegeben wurde. Es sollte also durchaus auch ins offizielle Midgard passen.

 

Ansonsten: Ich find's genial. Wirklich. Endlich mal 'was Ordentliches und Spielbares zu Chryseia. Ich freue mich und hoffe auf viele spannende Chryseia-Abenteuer dort und im Umland, das ebenfalls sehr inspirierend ist. Triton und die anderen Autoren, sowie Beteiligten: Eine echt tolle Arbeit! Sieht klasse aus und liest sich gut.

 

Liebe Grüße...

Der alte Rosendorn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gestern nur einen kurzen Blick ins QB geworfen, aber Struktur und erste Details sind Klasse! :clap: :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ab wann soll denn der Schmöker nächstes Jahr erhältlich sein?
Möglicherweise schon auf einem der nächsten Midgard-Cons. Aber das weiß nur der droll...

 

Danke Dir für die Auskunft!! Ich freue mich darauf endlich eine Grundlage für Chryseia zu haben, das war immer ein wenig schwierig.

 

Danke an die Macher für die Mühe, einen ersten Eindruck gibt ja schon die dazugehörige HP!!!

 

:thumbs::thumbs:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auch von mir ganz herzliche Gratulation zum Chryseia Band.

 

Damit hier keine Missverständnisse aufkommen. Es gibt keinen Chryseia-Band! Dagegen liegt eine Stadtbeschreibung von Nikostria und der Polis Nikostrien in Chryseia vor. Darüber hinaus finden sich ein paar Erläuterungen zur chryseischen Kultur, die jedoch bei Weitem nicht den Charakter eines Quellenbandes Chryseia haben und z.B. noch nicht einmal in Ansätzen so umfangreich sind, wie der Aran-Teil im Quellenbuch Nihavand.

 

Ansonsten darf sich zu Recht auf den Nikostria-Band gefreut werden.

 

Ciao,

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, irgendwie sind Nikostria und Nikostrien schon so seine Art Chryseia-Quellenbuch. Zumindest das, was ich davon kenne, war für mich typisch chryseisch. Zusammen mit dem QB Thalassa, das ein ganz anderes Gesicht von Chryseia zeigt und vielleicht noch mit dem Quellenteil in "Ein Hauch von Heiligkeit" ergibt sich schon ein ganz gutes Bild. (Denke/hoffe ich).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Naja, irgendwie sind Nikostria und Nikostrien schon so seine Art Chryseia-Quellenbuch. Zumindest das, was ich davon kenne, war für mich typisch chryseisch.
Das Nikostria-Quellenbuch beschreibt eine Region in Chryseia (Nikostrien), wie auch das Thalassa-Quellenbuch eine Region (den Nyktoros) beschreibt. Eine allgemeine und umfassende Gesamtschau über Land und Leute enthalten beide nicht. Man darf Nikostria aber als typische chryseische Kleinstadt verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, ich würde hier gerne in Lobeshymnen ausbrechen, aber leider kann ich das QB ja noch nicht lesen. :(

 

Mich würde aber interessieren in wiefern im Nikostria-QB Angaben/Vorgaben zu den großen Städten oder der Geschichte Chryseias im allgemeinen gemacht werden? Damit ich weiß, ob ich zu den Städten bzw. zu einer allgemeinen Geschichte Chryseias etwas schreiben kann, ohne evtl. wichtige Infos aus dem QB zur Verfügung zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mich würde aber interessieren in wiefern im Nikostria-QB Angaben/Vorgaben zu den großen Städten oder der Geschichte Chryseias im allgemeinen gemacht werden? Damit ich weiß, ob ich zu den Städten bzw. zu einer allgemeinen Geschichte Chryseias etwas schreiben kann, ohne evtl. wichtige Infos aus dem QB zur Verfügung zu haben.
Es gibt nur einen geschichtlichen Abriss der Region. Kroisos und Diptyche werden am Rande erwähnt, aber nähere Infos zu diesen Städten, die über das bereits Bekannte hinaus gehen, gibt es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Habs eben über Umwege

Alveran udn dann Mia Steingräbers Adventskalender erfahren

 

Coole Sache

 

Gratuliere :beer:

 

Kannst du den Link posten? Ich finde auf der Webseite von Mia Steingräber gerade nur Under Construction Seiten... :worried:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halle Kurna,

 

ich find's echt super, wenn man die Errata sammelt. Das ist sinnvoll und wichtig! Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es die Autoren doch etwas enttäuscht, wenn die einzige inhaltliche Rückmeldung bislang nur eine Auflistung der Fehler ist.

 

Vielleicht kannst du (und andere) auch ein wenig konkrete Rückmeldung zum Inhalt geben? Oder sind die Fehler das einzige, was rüber kommt? Es wäre bestimmt auch schön zu erfahren, ob wenigstens sonst irgendwas gefällt ...

 

Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin ja keiner der Autoren, aber so Funkstille oder lediglich allgemeine Gratulationen von Nicht-Besitzern oder Noch-nicht-Lesern wäre für mich schon eher frustrierend nach der ganzen Arbeit (und die war nicht wenig). Mag keiner eine umfassendere Rückmeldung geben?

 

Liebe Grüße,

Der alte Rosendorn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Hoggir der Wilde
      Biete:
      Luxus Ausgabe: Der Kodex Luxus Ausgabe: Das Arkanum Luxus Ausgabe: Das Bestarium Corrinis Stadt der Abenteuer Quellenbuch Myrkgard Quellenbuch Nikostria Buch des Schwetes (Printed 1989) Buch der Abenteuer (Printed 1989) Buch der Magie (Printed 1989) Bei Interesse, PN mit Preisvorstellung an mich.
      Alles im guten Zustand
       
       

    • Von Triton Schaumherz
      Das folgende ist eine Idee zu einer chryseischen Kleinstadt, die ich gerade für meine laufende Kampagne ausarbeite. Die Umfrage zum Thema "Stadtbeschreibungen" hat ja gezeigt, daß ein nicht geringes Interesse an chryseischen Städten vorhanden ist. Wenn euch meine Ideen zu Nikostria gefallen, und ihr daran mitarbeiten möchtet, können wir daraus ja ein Stadtprojekt machen. HJ hat ja schon angeboten, ein eigenes Forum dafür aufzumachen.
       
      Ich möchte darauf hinweisen, daß das kein Konkurrenzprojekt zu den anderen in Ausarbeitung befindlichen chryseischen Städten wie Thalassa und Palabrion sein soll. Diese bewegen sich in einer anderen Einwohnergrößenordnung und verlangen daher auch eine andere Vorgehensweise bei ihrer Ausgestaltung. Chryseia ist groß genug für alle und die Mitarbeit an Nikostria schließt nicht die Mitarbeit an den anderen Stadtprojekten aus.
       
      So hier jetzt mal ein paar erste Ideen:
       
      Nikostria ist eine etwa 1.400 Einwohner zählende, aufstrebende Kleinstadt in Zentralchryseia am östlichen Rand des Catalideon, einer wilden Hügellandschaft, die sich in Nord-Süd-Richtung erstreckt, und den Westen von der Mitte Chryseias trennt. Die Stadt ist ein Bundesgenosse des mächtigen Dyptiche, dessen Einflußbereich sich in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr nach Osten ausgedehnt hat, sehr zum Mißfallen seines größten Konkurrenten, der Hafenmetropole Kroisos. Die Fürsten von Nikostria haben in der Vergangenheit jedoch immer versucht sich aus den Streitereien der beiden Großstädte herauszuhalten, und meist ist ihnen das auch gelungen.
       
      Bis vor etwa 50 Jahren war Nikostria auch kaum mehr als ein unbedeutendes Dorf, bekannt nur wegen seiner Nähe zum Kloster der schweigenden Mönche von Laksos, wo die Gebeine des Chrysen Erbailos aufbewahrt werden, der auch der Stadtheilige ist. Dann wurde jedoch der Bau einer Handelsstraße in Angriff genommen, die durch das unwegsame Catalideon führen und Kroisos auf direktem Wege mit Palabrion verbinden sollte. Während die fruchtbare Mitte Chryseias von einem dichten Netz aus Straßen durchzogen ist, die größtenteils noch aus valianischer Zeit stammen, ist der hügelige Norden bis zum heutigen Tag noch kaum erschloßen. Finanziert wurde das Mammutunternehmen hauptsächlich von kroisischen Händlergilden, die sich von der Landverbindung mit Palabrion einerseits eine Alternative zum langen Seeweg versprachen, andererseits den hohen Straßenzöllen Dyptiches entgehen wollten. Fast 20 Jahre wurde an der Straße gebaut, wegen zahlreicher Unterbrechungen, die nicht immer nur auf Unwetter, Erdrutsche oder die Bestien des Catalideon zurückzuführen waren, sondern auch auf Sabotageversuche von Seiten des Konkurrenten Dyptiche.
       
      Mit Fertigstellung der Straße, die in Nikostria beginnt, wurde das Dorf plötzlich ein wichtiger Knotenpunkt für Reisende zwischen Kroisos und Palabrion. Der Verkehr auf der Handelsroute verlief in den ersten Jahren noch sehr schleppend. Zwar gab es jetzt eine Straße durch das Catalideon, die Hügellandschaft hatte dadurch aber kaum von ihrer Wildheit eingebüßt. Noch heute bieten die Hügel zahlreichen gefährlichen Tierarten Unterschlupf, von den Räuberbanden ganz zu schweigen. Der Schutz der Handelszüge war kostspielig, so daß die Straßenzölle erhöht werden mußten, was den Anreiz diesen Weg zu nehmen stark minderte.
       
      Heute ist die Straße zwar nicht so stark frequentiert, wie sich das ihre Erbauer vorgestellt hatten, doch dank der Anstrengungen der kroisischen Händler auf der einen Seite, die in Nikostria eine eigene Söldnertruppe für den Schutz unterhalten, und der palabrischen Handelsgilden auf der anderen Seite, ist sie sicher und rentabel genug, insbesondere für große Handelszüge.
       
      Seit Fertigstellung der Straße hat sich auch die Einwohnerzahl von Nikostria fast verdoppelt. Zu den Pilgern, die die Stadt des Heiligen Erbailos besuchen, kommen jetzt noch zahlreiche Händler auf der Durchreise. Einen nicht unerheblichen Teil ihrer Einnahmen kann die Stadt deshalb aus dem Straßenzoll ziehen - von dem sie den größten Teil natürlich wieder an Kroisos und Dyptiche abführen muß. Die Straße hat das politische Klima zwischen Nikostria und dem großen Bruder im Süden nicht gerade verbessert. Jedoch ist die Kleinstadt nicht wichtig genug, daß sich der Archont von Dyptiche um sie große Gedanken macht. Dennoch beobachtet man natürlich genau den Einfluß, den der Rivale Kroisos mittels seiner Handelsgilde auf die Stadt ausübt.
       
      wird fortgesetzt...
       
      Soviel erst Mal zur Ausgangssituation. Was haltet ihr davon? Klingt das einigermaßen vernünftig? Bin offen für konstruktive Vorschläge aller Art. Hintergrundinfos zum Chrysen Erbailos und der jüngsten politischen Entwicklung in Nikostria habe ich auch noch, kommt aber später...
       
       
      Herzliche Grüße,
      Triton
×