Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mala Fides

Feuerwaffen

Empfohlene Beiträge

Ahoi!

Im Myrkgard-Quellenbuch bin ich auf die Liste der Feuerwaffen gestossen. Die genauen Regeln, die bei ihrer Benutzung zu beachten sind, sind allerdings nicht dabei...

Das Midgard 1880 Quellenbuch ist mir zu teuer, gäbe es also ein Copyright-Problem, wenn die entsprechende Passage hier reingestellt würde? Es geht mir im Prinzip nur darum, wie man einem Schuss ausweicht...aus dem Myrkgard-Buch meine ich herauszulesen, dass es da eben Unterschiede zu Bögen/Armbrüsten gibt.

Schonmal Danke im Vorraus für die erhoffte Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt analog zur "Abwehr" jetzt ein "Ausweichen", das wird ähnlich (gleich?) gesteigert und wird ansonsten genauso gehandhabt.

Ein Myrkgard Charakter hat also neben seiner Abwehr (für die normalen "midgardischen" Angriffe) auch noch ein Ausweichen (für die Schusswaffen)

 

Mfg Yon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

 

Moderation :

Ich habe den Themenstrang in das passendere Unterforum verschoben (altes Unterforum: "Das Buch des Schwertes").

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Achso, der Ausweichen-Wert ist dann aber weit niedriger als der Abwehrwert, oder?
Ausweichen ist wie Abwehr, d.h. man beginnt bei +11 und kann es abhängig vom Grad genau wie Abwehr steigern.

 

Solwac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aha, und Ausweichen findet dann nur unter Feuerwaffenbeschuss Anwendung, oder auch in anderen Fällen?

 

So weit ich mich erinnere, würde man bei MIDGARD 1880 nicht nur einer blauen Bohne, sondern auch einem Bogenschuss mit der entsprechenden Fertigkeit ausweichen. Bei MIDGARD DFR hingegen hält im Nah- und Fernkampf der normale Abwehr-Wert her. Wenn nun bei Myrkgard ein zusätzlicher Ausweichen-Wert eingeführt wird, um ihn bei Schusswaffen einuzsetzen, dann würde das folgenden (unbeabsichtigten?) Unterschied nach sich ziehen... :tired:

 

Angriff ......Nahkampf.........Fernkampf.........Schusswaffe

M1880........Abwehr..........Ausweichen.........Ausweichen

M..............Abwehr............Abwehr.............Ausweichen

 

Gruß

Marcell

bearbeitet von MazeBall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm...Irgendwie entzieht sich mir dann der Vorteil einer Feuerwaffe gegenüber einem Bogen...Einige Feuerwaffen benötigen ja mehrere Runden zum Nachladen und machen trotzdem nur denselben Schaden, den auch Bogen und Co machen...Würde für mich nur Sinn ergeben, wenn der maximale Ausweichen-Wert sehr viel niedriger ist, als der maximale Verteidigungs-Wert. Sprich, wenn man gut genug ist, den Gegner zu treffen (20+ Würfelergebnis), dann hat er ziemlich schlechte Karten. Wie seht ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hmm...Irgendwie entzieht sich mir dann der Vorteil einer Feuerwaffe gegenüber einem Bogen...Einige Feuerwaffen benötigen ja mehrere Runden zum Nachladen und machen trotzdem nur denselben Schaden, den auch Bogen und Co machen...Würde für mich nur Sinn ergeben, wenn der maximale Ausweichen-Wert sehr viel niedriger ist, als der maximale Verteidigungs-Wert. Sprich, wenn man gut genug ist, den Gegner zu treffen (20+ Würfelergebnis), dann hat er ziemlich schlechte Karten. Wie seht ihr das?

Die Reichweite und der Schaden. Stell Dir eine Feuerkugel auf 100 oder gar 1000 Meter Entfernung vor. :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze auf Myrkgard nur den Abwehrwert und fertig ist. Warum soll ich da jetzt mit einer neuen Fertigkeit anfangen. Ich sehe im Abwehrverhalten keinen Unterschied zwischen dem Ausweichen eines Armbrustbolzens oder einem Geschoß aus einer primitiven Feuerwaffe. Auch auf Myrkgard gibt es noch keine Hochgeschwindigkeitsmunition. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine weitere Unstimmigkeit scheint mir der Rüstungsschutz zu sein. Bei Langbögen, schweren Armbrüsten und Kompositbögen gibt es die Regel, dass bei einem Treffer mit einer solchen Waffe auch PR und VR wie KR höchstens 3 LP Schaden abfangen können. Eine solche Regelung ist mir aber weder im Myrkgard-QB, noch bei Midgard 1880 für Feuerwaffen untergekommen, obwohl es dort doch ohne Zweifel anzunehmen wäre (wenn nicht in noch größerem Ausmaß - immerhin haben die Feuerwaffen in unserer Geschichte dazu geführt, dass das Tragen von Rüstungen mehr und mehr unüblich wurde).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe das Myrkgard-QB grade nicht zur Hand, aber ich meine mich zu erinnern, dass es spezielle, von den Zwergen gefertigte (Kevlar- ;)) Westen im Zweikronenreich gibt, die jeglichen Schaden von Schusswaffen (ob Feuer- oder konventionelle Schusswaffen weiss ich nimmer) auf 1 LP reduzieren. Evtl steht bei der Beschreibung dieses Gegenstands irgendwas hilfreiches..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gerade nachgeschaut und leider steht dort nichts Hilfreiches. Vielmehr wird die Paradoxie noch verstärkt. Bei Zwergenhemden machen Armbrüste und Bögen höchstens 1 LP Schaden, Feuerwaffen höchstens 4 LP. Wieviel Schaden normale Rüstungen bei Feuerwaffen abfangen, steht dabei nicht. Ich fände eine Regelung sinnvoll, die der bei Lang- und Kompositbögen und schweren Armbrüsten entspricht, tendentiell müssten Rüstungen bei Feuerwaffen aber noch weniger effektiv sein (höchstens -1 auf LP-Verlust oder so). Man sieht ja auch bei diesen Zwergenhemden, dass Schaden von Feuerwaffen durch Rüstungen noch schlechter abgefangen werden kann als Schaden von Lang- und Kompositbögen und Armbrüsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus,

 

Ein paar Regeltechnische Fragen zu Fernwaffen und dem Erlernen der Fähigkeit zu Selbigen.

 

1. Bei den Waffenfähigkeiten der Feuerwaffen sind unterschiedliche Werte für das Erlernen der Grundfertigkeit "Pulverwaffen" angegeben (einmal 700 und einmal 600) welche Zahl ist korrekt?

 

2. Bei Geschützen sind Lernkosten fü die einzelnen Waffen und eine Schwierigkeitsgruppe zum Steigern angegeben. Der Treffer wird dennoch mit einem EW: Geschütze schießen Erwürfelt... HÄ?!?

 

3. Warum sind Schusswaffen von Anfang an nur für Kr, Sö und Se zugänglich, wenn Gnome sie doch mit erfunden haben, aber keine der drei Klassen für Gnome zugänglich ist?

 

4. Warum tauchen die neuen Fähigkeiten Sprengkunde, Mechanik und Waffenkunde selten bis gar nicht in den Lernschemata auf?

 

Danke für eine SChnelle Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja,

 

wie schon in einem anderem Strang des Forums gesagt, finde ich Runenbolzen die bessere Variante als "Pulverwaffen". Sie sind von ihrer Wirkung her verscheidenartig einsetzbar und treffen eher den "Verve" von Myrkgard als ein Blunderbüchsen-Verschnitt. Es hat schon seinen Grund, dass Wyrd ihre Rune am höchsten Berge des Myrkgard-Wealandes geschnitzt und so alles Magische im Umkreis von 1000 km gebannt hat...

 

Ciao,

Lars

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Naja,

 

wie schon in einem anderem Strang des Forums gesagt, finde ich Runenbolzen die bessere Variante als "Pulverwaffen". Sie sind von ihrer Wirkung her verscheidenartig einsetzbar und treffen eher den "Verve" von Myrkgard als ein Blunderbüchsen-Verschnitt. Es hat schon seinen Grund, dass Wyrd ihre Rune am höchsten Berge des Myrkgard-Wealandes geschnitzt und so alles Magische im Umkreis von 1000 km gebannt hat...

 

Ciao,

Lars

 

Klar, aber es geht hier nicht um Effektivität, sonderm um einen Spieler, der einen verkorksten Gnomentüftler spielen will und ich werd ihm die Schusswaffen auch geben, ich frage mich nur ob die oben genannten Faktoren ein Fehler sind oder ob das, und wenn das der Fall ist verwirrt mich das schon sehr, tatsäclich so beabsichtit ist. Im Falle der Absicht wüde mich sehr interessieren wie das begründet ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Naja,

 

wie schon in einem anderem Strang des Forums gesagt, finde ich Runenbolzen die bessere Variante als "Pulverwaffen". Sie sind von ihrer Wirkung her verscheidenartig einsetzbar und treffen eher den "Verve" von Myrkgard als ein Blunderbüchsen-Verschnitt. Es hat schon seinen Grund, dass Wyrd ihre Rune am höchsten Berge des Myrkgard-Wealandes geschnitzt und so alles Magische im Umkreis von 1000 km gebannt hat...

 

Ciao,

Lars

 

Klar, aber es geht hier nicht um Effektivität, sonderm um einen Spieler, der einen verkorksten Gnomentüftler spielen will und ich werd ihm die Schusswaffen auch geben, ich frage mich nur ob die oben genannten Faktoren ein Fehler sind oder ob das, und wenn das der Fall ist verwirrt mich das schon sehr, tatsäclich so beabsichtit ist. Im Falle der Absicht wüde mich sehr interessieren wie das begründet ist.

 

Frag doch mal direkt bei den Autoren von Myrkgard nach.:wave:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Naja,

 

wie schon in einem anderem Strang des Forums gesagt, finde ich Runenbolzen die bessere Variante als "Pulverwaffen". Sie sind von ihrer Wirkung her verscheidenartig einsetzbar und treffen eher den "Verve" von Myrkgard als ein Blunderbüchsen-Verschnitt. Es hat schon seinen Grund, dass Wyrd ihre Rune am höchsten Berge des Myrkgard-Wealandes geschnitzt und so alles Magische im Umkreis von 1000 km gebannt hat...

 

Ciao,

Lars

 

Klar, aber es geht hier nicht um Effektivität, sonderm um einen Spieler, der einen verkorksten Gnomentüftler spielen will und ich werd ihm die Schusswaffen auch geben, ich frage mich nur ob die oben genannten Faktoren ein Fehler sind oder ob das, und wenn das der Fall ist verwirrt mich das schon sehr, tatsäclich so beabsichtit ist. Im Falle der Absicht wüde mich sehr interessieren wie das begründet ist.

 

Frag doch mal direkt bei den Autoren von Myrkgard nach.:wave:

 

hab ich schon gemacht, hat nich geantwortet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Servus,

 

Ein paar Regeltechnische Fragen zu Fernwaffen und dem Erlernen der Fähigkeit zu Selbigen.

 

1. Bei den Waffenfähigkeiten der Feuerwaffen sind unterschiedliche Werte für das Erlernen der Grundfertigkeit "Pulverwaffen" angegeben (einmal 700 und einmal 600) welche Zahl ist korrekt?

 

2. Bei Geschützen sind Lernkosten fü die einzelnen Waffen und eine Schwierigkeitsgruppe zum Steigern angegeben. Der Treffer wird dennoch mit einem EW: Geschütze schießen Erwürfelt... HÄ?!?

 

3. Warum sind Schusswaffen von Anfang an nur für Kr, Sö und Se zugänglich, wenn Gnome sie doch mit erfunden haben, aber keine der drei Klassen für Gnome zugänglich ist?

 

4. Warum tauchen die neuen Fähigkeiten Sprengkunde, Mechanik und Waffenkunde selten bis gar nicht in den Lernschemata auf?

 

Danke für eine SChnelle Antwort.

 

Diese hier?

Meine Antwort: ich weiss es einfach nicht. Ob du (man) von Jörn noch eine Antwort bekommen kann, weiss ich nicht. Es spielt auch alles keine so grosse Rolle. Wie Jörn im letzten Abschnitt seiner Beschreibung treffend schrieb, sollte der Myrkgardband vor allem eine Anregung für geneigte Spieler und Spielleiter sein sich relativ frei austoben zu können.

Also, wie gesagt, ich habe keine Ahnung, trotzdem aus dem Bauch heraus ein paar Antworten, vielleicht helfen sie ja, wenn nicht, ignorier sie einfach.

1) ist wohl ein Tippfehler, nimm was dir besser zu passen scheint.

2) Lass mich überlegen. Als wird das damals geschrieben haben... ich meine das sei noch zu Zeiten von M3 gewesen und damit sowieso alles anders. Heute wäre vermutlich jede einzelne Schusswaffe eine eigene Waffenfertigkeit, die gesteigert wird und mit deren EW angegriffen respektive die Schusswaffe abgefeuert wird.

3) laut Myrkgardband wurden Schusswaffen von Zwergen erfunden... Die Luftballone haben hingegen die Gnome erfunden... oder meint ihr die Pistolen... keine Ahnung.

4) Weil es 'NSC' Fertigkeiten sind, normale SC also weder die Musse haben sie zu lernen noch in normalen Spielsituation je die Gelegenheit hätten sie zu nutzen? eine Vermutung.

Für alles andere (Schusswaffen etc) verweist der Myrkgardband auf Midgard1880. Diesen Band habe ich nicht und kann damit auch nicht weiterhelfen.

Wenn du die andere Frage meinst, weshalb hat fast ganz Myrkgard die Runenstäbe und das Zweikronenreich Schusswaffen? die letzte Rune Wyrds die Magie im Zweikronenreich bannt, war eine der Vorgaben an die man sich halten musste. Damit entstand das Dilemma, wie man erklären sollte, dass sich das Zweikronenreich gegen Valian zur Wehr setzen können soll... Jörn hatte offenbar Lust auf Erfindergeist, technisches und Schusswaffen, voilà.

War die Frage gemeint, ob und wie sehr normale Midgardrüstungen gegen Schusswaffen schützen sollen, auch hier, ich weiss es nicht. Kurz knapp und fies würde ich aber sagen: gar nicht.

Setz dich also hin und nimm dir aus der Beschreibung im Myrkgardband was dir gefällt, lass alles andere weg, bastle daraus ein Setting in dem du mit deiner Gruppe Spass haben kannst und der Myrkgardband hat seinen Zweck erfüllt.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Morpheus
      In diesem Strang habe ich bereits das Problem des Rüstungsschutzes gegen Feuerwaffen angesprochen. Während es für schwere Armbrüste, Lang- und Kompositbögen die Regel gibt, dass alle Rüstungen dagegen höchstens 3 LP Schaden auffangen können, wird so etwas in allen Regelwerken, die Feuerwaffen enthalten (Midgard 1880, Myrkgard), nicht erwähnt. Von meinem Gefühl her würde ich sagen, dass alle Rüstungen gegen Feuerwaffen mit einer ähnlichen Durschlagskraft wie einer Muskete (also z. B. nicht gegen altertümliche Pistolen) höchstens 1 LP Schaden abfangen. Da ich mich mit historischer Waffen- und Rüstungstechnik aber nicht so gut auskenne, wollte ich fragen, ob euch eine solche Regelung logisch erscheint. Voller Rüstungsschutz gegen Feuerwaffen würde diese fast schlechter stellen als schwere Armbrüste, Lang- und Kurzbögen, was meines Erachtens nicht sinnvoll wäre.
    • Von Waldviech
      Dann wollen wir doch mal wieder ein bisschen Frevelei betreiben
       
      Wie schaut es in den Küstenstaaten eigentlich mit der Existenz von Feuerwaffen aus ? Im Großen und Ganzen scheint in den Küstenstaaten ja die Rennaissance zu toben, mit allem was dazu gehört: also ein Setting ganz im Stil von Filmen wie "Flesh and Blood". Feuerwaffen dürften da ja vortrefflich ins Bild passen und spätestens seit Myrkgard dürfte klar sein, daß "mächtige Donnerrohre" im Midgardspiel kein Stil-Killer sind.
      Also: Gibts welche ? Und wenn nein: Warum nicht ?
×