Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Serdo

Paktierer im Zweikronenreich

Empfohlene Beiträge

...

 

Die Frage, die sich für mich lediglich stellt ist, ob es auch im Bereich der Rune eine Anderswelt, bzw. Spirituelle Gefilde gibt. Hier wüsste ich aber keinen Grund, warum dies nicht der Fall sein sollte, werden doch die Spirituellen Gefilde durch die beseelten Wesen geschaffen. Die Rune nimmt den Lebewesen im Zweikronenreich aber nicht ihre Seelen.

 

Eine zweite Frage ist, in welches Jenseits die Seelen der Abenteurer nach ihrem Ableben wandern. In das Jenseits von Midgard, wo sie herkommen und zu dem sie ihre eigentliche Affinität haben oder zu dem Jenseits auf Myrkgard. Im ersten Falle ist die Seele ohnehin dem Einfluss der Rune entzogen. Nur im zweiten Falle stellt sich überhaupt die Frage, ob es Spirituelle Gefilde auch im Bereich der Rune gibt. Ich tendiere jedoch zur ersten Variante.

 

Frage 1: Auf Myrkgard hat die Götterdämmerung stattgefunden. Die Götter der Waelinger habeb sich (mit ein paar Ausnahmen) ausgelöscht. Vereinfachend gesagt: die Waelinger praktizieren keine Religion mehr. Nach dem Tod war es das, auch für die Seele. Leben aus und vorbei. Bei den Zwergen ist es etwas anders, da ihre Götter die Götterkriege Myrkgards überdauerten, das nur am Rande bemerkt. Unabhängig davon wäre es einer Seele eines innerhalb der Rune Verstorbene nicht möglich a) in die Spirituellen Gefilde zu wechseln, b) den Kreis von innen nach außen zu überschreiten und c) beantworte ich bei Frage 2

 

Frage 2: Es müsste sich gefragt werden, was mit einer solchen Seele eines jenseitsgläubigen Nicht-Waelingers z.B. geschieht - ich tendiere hier zur Vernichtung dieser einen Seele bei Todeseintritt. Der Kreis ist gefährlich. Ein Gläubiger einer beliebigen Religion setzt hier ernsthaft im Falle eines Todes sein Nachleben aufs Spiel. Dies wäre in sich logisch. Einziges Gegenargument sehe ich hier im Bereich der Spielbarkeit. Jeder Spielerfigur, die im Zweikronenreich innerhalb des Kreises stirbt, wäre ein Nachleben aufgrund von Wyrds Bann unmöglich. Für sich ist dies logisch. Ob dies auch an sich in punkto der Spielbarkeit so sein muss, mag jede Gruppe für sich im Wege einer Hausregel selbst entscheiden...

 

Ciao,

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erste einmal Danke DiRi. Deine Ausführungen. Die bringen für mich doch etwas Licht in die Sache. Wenn ich dich richtig verstanden habe, käme meine Variante nur dann zum Tragen, wenn die Seele nach Ableben des Abenteurers in die Spirituellen Gefilde auf Midgard geschleudert würde. Wenn ich die von mir angeführten Seiten im MdS richtig verstehe, ist es zumindest so, dass die Seele eines Menschen, der sich z.B. auf einer anderen Mittelwelt befindet, dennoch in die spirituellen Gefilde seiner eigenen Welt eingeht. Ob dies analog auch für Myrkgard gilt weiß ich natürlich nicht. Wenn ich die Diskussion über Sphärenreisen von und nach Myrkgard noch richtig im Kopf habe, sollte es doch so sein, dass ein Mensch von Midgard bei Anwendung entsprechender Zauber immer nach Midgard kommt und ein Mensch von Myrkgard immer nach Myrkgard. Dass dies dann auch für die Seele gilt, halte ich zumindest für nicht abwegig. Ich denke, wenn Serdo seine Spieler von dem Packt befreien will sollte er so verfahren, wie von DiRi vorgeschlagen, wenn er sie auf den Pakt weiterhin festnageln will, kann er meine Variante in Erwägung ziehen. Ich denke man bewegt sich hier in einer Grauzone.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke man bewegt sich hier in einer Grauzone.

Das ist keine Grauzone.

 

Entweder es ist eine Hausregel - oder man spielt nach der offiziellen (und für mich plausiblen) Auslegung des Autors.

 

Euer

 

Bruder Buck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke man bewegt sich hier in einer Grauzone.

Das ist keine Grauzone.

 

Entweder es ist eine Hausregel - oder man spielt nach der offiziellen (und für mich plausiblen) Auslegung des Autors.

 

Euer

 

Bruder Buck

 

Dann muss ich was missverstanden haben.

 

Wie ist es denn, wenn ein Mensch aus Midgard auf Myrkgard stirbt? Losgelöst von der Rune würde ich sagen, die Seele landet in der Nachwelt auf Midgard, nicht auf Myrkgard, weil ihr die laut MdS erforderliche Affinität zu den Spirituellen Gefilden auf Myrkgard fehlt. Erst wenn diese Frage beantwortet ist, kann man das Ganze unter der besonderen Berücksichtigung der Rune betrachten. Da stellt sich dann die Frage, ob die Seele auf ihrer Reise durch die Rune aufgehalten wird oder was auch immer. Hierauf gibt der Myrkgard QB keine Antwort, kann er wahrscheinlich auch nicht, weil der MdS erst wesentlich später erschien. Somit ergibt sich für mich zwischen dem QB und dem MdS eben eine Grauzone. Vermutlich verfügt DiRi hier aber über Hintergrundwissen, welches mir fehlt, so dass sich für ihn vermutlich keine Grauzone ergibt. (Vielleicht stehe ich auch nur auf der Leitung.:dunno: ) In diesem Falle würde es mich natürlich freuen, wenn er diese vermeintliche Grauzone auf seine gewohnt eloquente Weise schließt. Ich denke es geht nicht nur mir so, dass der glaubenstheoretische Ansatz von Midgard, also alles was sich um die Entstehung der Götter, Naturgeister, Spirituellen Gefilden, der dortigen Bereiche der Götter usw. noch schwerer zu verstehen ist, als der magietheoretische Ansatz. Daher stellte meine Variante auch nur ein Versuch da, dies irgendwie gebacken zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×