Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'m5 - sonstige anderes'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Spielgruppe
  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Kampagne (Dirk): Im Spiegel der Zeiten
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Kampagne: Erik
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Aufrechten von Thame - Nachfolgegruppe
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Aufstieg des Hauses Marinel (FFM)
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Bacharach
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Badehaus-Connection
  • Community
    • Spieler gesucht
    • Biete / Suche
    • Midgard Cons
    • Cons
    • Stammtische
    • Clubs stellen sich vor
    • Urlaube und sonstige Treffen
    • Fanzines und Vereine
    • Das schwarze Brett
    • Medienecke
    • Testforum
  • Bernsteinkampagne: Die zweiten Weltenretter?
  • Bernsteinschaf
  • Big trouble in little Alba
  • CaTgard
  • Con im Römertopf
  • dämonische & fantastisch-glückliche Fantasien
  • Das Grüne Juwel
  • Das kleine Treffen
  • DDaeddwwoodd
  • Der Duellierclub
  • Der Urton des roten Pirols
  • 'Die Maske des Tigers'-Warteliste
  • Die vertauschte Göttin
  • Doko bei Leachlain
  • Dumme, schlechte Rollenspieler
  • Eine neue Hoffnung
  • EloCon
  • Eschar-Kampagne
  • Everything is better with Pirates
  • FFMidgard
  • Förderkomitee
  • Forumsurlaub Sylt
  • Frankreich-Villen-Con
  • Globetrottel
  • Haelgarde-Gruppe
  • Himmelfahrtskommando
  • In Game
  • Kessecon
  • Kielgard
  • Kinder des Schicksals
  • KlosterCon-Orga
  • Klub der Nudelmischer
  • Kuschel-Forumisten
  • Magic: The Gathering
  • Mainzgard
  • Mid | Wack-a-doo
  • Midgard-Forum Support Gruppe
  • Midgard Mini Con im Südschwarzwald
  • Mittwochgard-Storybuilding
  • Monandi-Con
  • Nachholrunde Con-Kampagne bei Bro
  • Runenklingensucher
  • NordlichtCon Event
  • NordlichtCon intern
  • Onlinegard
  • Organisation MIDGARD-Cons
  • Perry Rhodan Abenteuer - Umgebung Basis - Demetria
  • Phi ThoMarHan Van SteRai
  • Planungen für Perry Rhodan
  • Projekt Handelsstation Peridon-Yüiildam I
  • Riskgard
  • Rock&Zock im Ruhrgebiet
  • Rock&Zock im Ruhrgebiet 2014
  • Schwarz ist die Nacht Online
  • Sturm über Ägypten - Morkais Gruppe
  • Stuttgarter Liveschwampf Tage
  • Tübingen 1880
  • Übersetzungen
  • Vagabunden des Heldenmuts
  • Vidhingfahrer
  • Virtuelles Midgard
  • Midgard CdE Bonn
  • Im Kielwasser der Schwarzen Muräne
  • MidgardCon-Saga - Spielleiterforum
  • Wirtschaftssimulation Midgard
  • Im Netz der Intrigen
  • Midgard CrowdSource
  • Midgard-Wiki
  • Spiegel-Kampagne
  • Midgard Con Kampagne
  • Runden
  • Treffen
  • Cons
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Kalender

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Der Urton des roten Pirols
  • Schwarzis im Nez der Intrigen
  • Midgard Schwarzonline
  • Spieltermine
  • Spieltermine
  • Kalender für die Spielrunde Abenteuer in Lidralien
  • Kalender mit Runden Terminen

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

16 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, gibt es irgendwo in diesem Forum schon eine Liste, auf der man auf einen Blick erkennen kann, welche Fertigkeit verdeckt vom SL gewürfelt werden? Und/oder eine Liste mit Gegen-Fertigkeiten? lg
  2. Hallo zusammen! Gibt es irgendwo im Regelwerk oder in einem offiziellen Abenteuer ein Artefakt oder eine andere Möglichkeit, seinen Zauberwert über +18 (plus Bonus) hinaus zu steigern? Für Kämpfer gibt es diese Mglichkeit ja anhand von magischen Waffen... lg
  3. Die Handelnden: Eine stabile Tür ohne Riegel. Angrys: St(a) 90, Athletik(a) +10 - Ist sozusagen der Angreifer - er will rein und deshalb die Tür aufdrücken Verax: St(v) 70, Athletik(v) +12 - Ist der Verteidiger - er will, dass die Tür zu bleibt, damit Angrys draußen bleibt Gnomi, St 01, Athletik +16 - dient als schlechtes Beispiel. Ogo, St120 - dient ebenfalls als Beispiel. Läufer: Sucht als SL eine Regelung, die in Angrys eine in Kampfrunden eine reelle Chance zum Reinkommen bietet, Verax eine reelle Chance, die Tür zumindest eine Weile zuzuhalten und Gnomi soll trotz seines intensiven Muskeltrainings keine reelle Chance haben, reinzukommen. Der Oger Ogo soll dagegen ebenfalls von der Regel abgedeckt sein und gute Chancen haben, durch die Tür zu kommen. Athletik soll was bringen, aber nicht die Stärkeunterschiede marginalisieren. Dazu eine Idee: Angrys macht jede Runde einen PW: (St(a)-St(v)) - der gelingt also im Beispiel bei <= 20 Ein gelungener EW: Athletik erlaubt Angrys, den PW zu einmal zu wiederholen. (Und bei natürlicher 20 gelingt der immer, bei natürlicher 1 Wurf auf die KOD5, S. 88, Tabelle 4 :-) Angrys kann auch eine Runde Anlauf nehmen - dann erhält er -20 auf diesen PW, verliert aber 1W6 AP Falls Angrys der PW: gelingt, drückt er die Tür auf. Verax hat noch die Chance, die schon einen Spalt breit geöffnete Tür mit einem EW: Athletik wieder zuzudrücken - das kostet ihn 1W6 AP. Und Angrys hat seinerseits einen WW: Athletik oder St/10, diesen Widerstand von Angrys zu überwinden. Falls - gesetzt, die Tür ist groß genug - mehrere zusammenarbeiten, dann dürfen die Öffner ihre Stärke nur dann addieren, wenn ein EW: Anführen gelingt. Die Zuhalter dagegen immer. Soweit die Idee - nun hoffe ich auf Lob, das Aufzeigen von Schwachstellen oder eine bessere Idee. Und nein, das ist keine Regel, sondern eine Überlegung, wie man sinnvoll improvisieren würde. Oder falls der SL weiß, dass eine solche Situation bevorsteht und sich das deshalb genau überlegen will. Zu den Sternen Läufer
  4. Hi, wie teuer sind bei euch Brandpfeile pro Stück, wie hoch ist die Verfügbarkeit und können diese gegebenenfalls von Spielerfiguren selbst hergestellt werden? Soweit ich weiß, gibt es im Regelwerk dazu keine Angaben. Mfg Yon
  5. Hallo, habe beim Suchen doch tatsächlich nichts gefunden.... EDIT: Mit dem Tag fand ich: Stehlen und darüber hier : Dort gibt es noch die Antwort: (M4: Verbergen und M4: WW:Tasten, was bei M5 nicht hilft) Ich würde gerne mal von Euch wissen, welche WM Ihr für EW:Stehlen in welchen Situationen Ihr so vergibt? Situationen schwanken da wohl dämmrigen überfüllten Markt bis zu einer freien Fläche, wo man dem Gegner was wegnehmen will... Gibt es WM für das Stehl-Ziel? Klauen vom Rucksack, dem Geldbeutel, Pfeil aus dem Köcher eines Elfen, dem Waffengürtel, dem Dolch in der Dolchscheide, Zauberutensilien aus der Kutte eine Zauberers, den Thaumagral-Stecken eines Heilers. Gebt Ihr WM dafür, wie Sachen am Körper befestigt werden? Klar, es gibt die Liste: äußert leicht bis schwer (WM + - 8). Damit könnte ein Grad 1 mit Stehlen +10 (inkl Leiteigenschaft) in einer äußerst leichten Situation schon mit +18 gegen WW: ca. 8 schon 10 besser stehlen. Laut Dabbas Rumpelkammer hätte er dann ca. 76% Erfolgschance, unbemerkt davon zu kommen!!!! Info: Die Leibwachen-Regel mit einem 2. EW: Sehen gibt es in M5 nicht mehr. Eine Liste würde mir da helfen.... Erzählt mal, was Ihr schon angesetzt habt als SL... ........... Wird Stehlen bei Euch oft eingesetzt? Wenn einer Stehlen hinreichend hoch hat, klappt es doch immer das der Dieb das Stehl-Ziel zumindest in die Finger bekommt! Dann ist nur noch die Flucht verhinderbar.... ............ Wenn ich mich gegen Stehlen schützen will, hilft es also nur, dass ich Gassenwissen lerne und steigere... Wahrnehmung geht ja nicht zu steigern. ------ Ich kenne diese Aufschreie der Spieler, wenn man ihnen sagt, gibt mal deinen Char-Zettel, dann da was streicht und sagt "du bemerkst, da ist dir was abhanden gekommen".... NEIN! Das geht nicht, auf mein XXX passe ich immer auf, das ist gut angebunden (abgeschnitten mit scharfer Klinge...), das ist mit Metallkettchen um den Hals..... Wie handbabt Ihr solche Situationen....
  6. Hallo liebe Mitmidgarder, direkt vorweg, es geht nicht um die "guten Spruchrollen" die unsere Helden in den Dungeons finden und mit denen sie neue Zaubersprüche erlernen können. Es geht ganz explizit um die "einfachen" Spruchrollen die mit der Zauberwerkstatt unter Verwendung von "Aktivieren von Spruchrollen" auch von Spielerfiguren mit relativ wenig Lernaufwand hergestellt, dann aber nur zum Zaubern, nicht zum Lernen benutzt werden können. Ich frage mich jetzt, da ich dafür keine Anhaltspunkte gefunden habe, wie man die Verkaufs- oder auch Kaufpreise dieser schwächeren Rollen bestimmen kann. Ich habe hier mal daran gedacht die Rollen als Artefakte mit ABW100 zu betrachten, fand das aber nicht so richtig. Ich weiß natürlich, dass Abenteuer ihr Geld mit Abenteuern verdienen sollen, aber wenn man länger Zeit ist, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass der ein oder andere Zauberer sich hinsetzt und mal den Monat nutzt um eine Spruchrolle zu schreiben und dann dem nächsten Thamaturgen oder einer Gilde zu verkaufen. Mit wie viel Gold/Stufe kann man da rechnen? Und wenn Spieler diese "schwachen" Rollen selbst erwerben möchten, in Magiergilden sicher kein Problem, was müssten sie dafür bezahlen. Die freie Verfügbarkeit lässt sich ja vom Spielleiter sinnvoll im Zaun halten und Nichtzauberer können die ja auch kaum nutzen (+3), weshalb ich mir da keine Sorgen wegen dem Balancing mache. Hat jemand dazu bereits eine Regel ausgearbeitet, Erfahrungen oder einfach sogar offizielles Regelmaterial das in M5 einfach nicht mehr beinhaltet ist? MfG Elsch
  7. Ich habe irgendwie im Hinterkopf, dass es einen Kontrakt aller Götter Midgards gibt, der fest legt, dass Götter nicht mehr persönlich auf Midgard wandeln dürfen. Dieser Kontrakt beendete einen Krieg zwischen 'guten' und 'bösen' Göttern, der auf Midgard ausgetragen wurde. Ich erinnere mich nur leider überhaupt nicht mehr, wo ich das her habe, und wer die Einhaltung des Kontraktes überwacht und durchsetzt. Könnt ihr mir weiter helfen?
  8. Habe gerade fest gestellt, dass für meinen Druiden alle Kampfzauber so sauteuer sind, dass ich wohl auf absehbare Zeit eher Stichwaffen (auf +14) oder Schleuder (auf +13) lerne, bevor ich so was wie Donnerkeil lerne. Das hat auch den Vorteil, dass ich die Kosten nicht auf einen Schlag aufbringen muss. Mein bester Kampfzauber ist Macht über die belebte Natur. Den kann ich aber nur einsetzen, wenn passendes Viehzeugs anwesend ist, was eher selten der Fall ist. Ich will mich nicht beschweren, denn in der Kampfvorbereitung, als Suporter und Heiler bin ich gut und diese Rolle habe ich mir ausgesucht. Ich war nur überrascht, dass ich als Druide in den ersten ca. 20 Stufen gar keine andere Wahl habe. Habt ihr mit euren Zauberkundigen ähnliche Erfahrungen gemacht?
  9. Hallo alle miteinander. ich wende mich an euch, da ich keine befriedigende Antwort im Kodex, Foren Suche oder Netz finden kann. Nur die Idee der Maßanfertigung fand ich im Wiki, daher kam mein Interesse. Im letzten Abenteuer habe ich als abschließende Belohnung und nach Verhandlungen mit dem Auftragsgeber, anstatt Gold, die Möglichkeit vom SL bekommen mir vom ansässigen Bogenmacher einen Maßgefertigten Langbogen herstellen zu lassen (ich freue mich sehr, will jedoch auch mit dieser Hausregel nicht zu weit vom Regelwerk abschweifen) Gezielt geht es für mich um folgende Frage: Kann ich mir einen Langbogen maßanfertigen lassen, welcher durch seine höhere Stärke Vorraussetzung (anstatt St61 bei KompB oder St31 bei Bogen, evlt 81 bzw 91St oder halt Maßangefertigt St>61 benötigt) eine höhere Zugkraft entwickelt und dadurch einen Bonus auf Schaden bekommt (1w6-1 bei Kurzbogen St11; 1w6 bei Bogen St31; 1w6+1 bei Langbogen St61 --> Maßangefertigter Langbogen 1w6 + x ), und in welchem Verhätniss sollten ein mehr an Stärke auf ein mehr an Schaden wirken? Folge Frage: Kann man sich auch magische Pfeile (hier geht es mir um die magische beschaffenheit, mehr Schaden etc sind eher nicht von Belang) herstellen lassen, erwerben? Und wieviel kosten diese, wo kann man sie normalerweise finden? Ich spiele meinen ersten Fernkämpfer und suche nach Möglichkeiten Ihn zu spielen, merke das man als Fernkämpfer sehr geplant an Kämpfe herrangehen muss (Scharfschießen. Hinterhalt falls möglich, Entfernung ausnutzen etc.). Da ein "Losrennen" und wild um sich schießen meist wenig Erfolg bringt. Danke für Eure Unterstützung
  10. Der Umgang mit Sozialen Fertigkeiten- Wie ist das bei euch seit M5 ?: Hat das Ausspielen von Charaktern noch einen Einfluss auf den EW, oder genügen euch Beschreibungen: Hier zum Vergleich nochmal Textauszüge der Regeln: Sozialen Fertigkeiten bei M5: Die Würfelwürfe bei der Anwendung einer sozialen Fertigkeit werden im Normalfall vom Spielleiter verdeckt ausgeführt. Der Abenteurer kann nicht sicher sein, ob er sein Opfer wirklich überzeugt hat oder ob es nur so tut und ihn in Wahrheit durchschaut hat. Die Art und Weise, wie der Spieler die Vorgehensweise seines Abenteurers beschreibt, beeinflusst die Erfolgsaussichten. Der Spielleiter kann demnach Zuschläge oder Abzüge auf den Erfolgswurf festsetzen. Er kann nach Belieben auch ganz auf den Erfolgswurf verzichten, wenn er glaubt, dass der Abenteurer sich so ungeschickt anstellt, dass sein Versuch auf jeden Fall scheitert, oder so einfallsreich vorgeht, dass ihm der Erfolg sicher ist. Soziale Fertigkeiten bei M4: "Gerade bei Anwendung sozialer Fertigkeiten muß der Spielleiter darauf achten, dass die Spieler das Rollenspielen nicht vergessen und nur noch würfeln. Die Art und Weise,wie der Spieler im konkreten Fall mit der durch den Spielleiter vertretenen Nichtspieler-Figur redet und was er sich einfallen läßt, um seinen Abenteurer überzeugend auftreten zu lassen, sollte die Erfolgsaussichten wesentlich beeinflussen. Der Spielleiter kann demnach Zuschläge oder Abzüge auf die Erfolgswürfe festsetzen. Er kann nach Belieben auch ganz auf den Erfolgswurf verzichten, wenn er glaubt, dass der Spieler sich ungeschickt anstellt, daß sein Versuch auf jeden Fall scheitert oder so einfallsreich vorgeht, dass ihm der Erfolg sicher ist."
  11. Gnome für Powergamer? Jawoll, Gnome! Sie haben mit den höchsten Rassenbonus auf Resistenz (+4). Sie haben die höchste Robustheit (+12). Sie haben die zwei nützliche angeborene Fähigkeiten (Hören+2, Nachtsicht+2). Man bekommt eine Überlebensfertigkeit vom Start an. Sie sind beidhändig, was bei einer Verletzung des Waffenarms die Auswirkungen reduziert. Dank der Voraussetzungen für die Grundattribute sind sie auf jeden Fall sehr geschickt und gewandt, und haben überdurchschnittliche Konstitution. Dafür ist nur ihre Stärke auf 60 begrenzt. Sie werden 10mal so alt wie Menschen, sie erleiden regeltechnisch aber keine Nachteile dadurch, wie die Elfen (erhöhte Lernkosten) oder Zwerge (Hort). Natürlich haben Gnome auch Nachteile. Sie haben weniger Lebenspunkte. Die Stärke ist begrenzt auf 60. Das Aussehen ist begrenzt auf 80 (das ist nicht wirklich ein schmerzhafter Nachteil). Sie haben eine geringere Bewegungsweite. Ein Gnom sollte also einen besseren Plan B haben als 'weglaufen'. Die Auswahl an Klassen ist eingeschränkt. Die Auswahl an Waffen ist aufgrund ihrer geringen Größe eingeschränkt. Es bleiben aber sowohl für Nah- als auch für den Fernkampf genügend Waffen zur Auswahl. Wenn man aber sowieso keine Frontsau oder Priester spielen will ist der Gnom eine gute Wahl. Als Fernkämpfer, Heimlichtuer oder (wenn Intelligenz und Zaubertalent hoch genug sind) Zauberer hat der Gnom mit die besten Grundvoraussetzungen.
  12. Hallo zusammen! Kann ein Schamane bzw Priester eine Waffe oder ein Artefakt benutzen welche(s) einem bzw einem anderen Gott geweiht ist. Konkret geht es um eine Waffe die bei jedem Treffer "Heil dir Suttech Vater der Schlacht" ausstößt. Bekommt da ein Schamane Probleme mit seinen Naturgeistern? Und wie sieht es bei anderen Abenteurern (Barbaren, Magier usw) aus die einen bestimmten Gott verehren. Kann dieser Reotep Anhänger (und Mondschertträger) auch problemlos die von Suttech geweihte Waffe führen?
  13. Puh... ja gut, es ist eine Regelfrage. Dennoch muss ich dann aber mal nachhaken: Ist es im Sinne der Regeln, dass das erlaubt ist oder wurde da nicht eher vergessen, das auszuschließen? Denn wie muss ich mir das denn vorstellen... "verhandle" ich dann mit meinem Gott, ob ich das bitte schneller verstehe oder wie...? Und einen ggf. nicht zu vernachlässigenden Vorteil im Vergleich zu anderen Spielern verschaffe ich mir dann auch noch... mfg Moderation : eben, der Ursprungsstrang ist eine Regelfrage und da gehören "warum"-Fragen nicht rein. Deswegen bekommt es einen eigenen Strang vom Modfeuer Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  14. Hallo zusammen, für eine Jugend-Kampagne suche ich Regeln, wie man "jugendliche Charaktere" im Alter von 13/14 Jahren erschaffen kann, sozusagen Grad 0 (oder ist das schon -1 ?) Ich bildete mir eine, eine der älteren Midgard-Quellen hatte hier mal einen Vorschlag, finde diesen aber nicht mehr. Bevor ich das Rad neu erfinde meine Frage, ob mir hier jemand weiterhelfen kann. Danke. Antwort bevorzugt per Mail (oder notfalls PN), da ich unter der Woche kaum Internet-Zugriff habe.
  15. Eine Sache, von der ich mir gewünscht hätte, dass man sie mit M5 ändert, ist die Tatsache, dass man für jede Sprache Schreiben selbst dann lernen muss, wenn man die Schrift schon kennt. Da man aber dem Druiden Schreiben:Ogam statt Schreiben:Twyneddisch gegeben hat, hallte ich diese unrealistische Trennung nicht mehr für sinnvoll. (Man hat sich schon unter M4 nicht immer daran gehalten, wie man an den Schriften KanThaiPans sehen kann.) Sie war meiner Meinung nach noch nie realistisch, da man sich wohl zu sehr vom modernen Englischen, Frnzösischen und Deutschen hat inspirieren lassen, die alle eine kodifizierte Rechtschreibung haben. Nun spielt MIDGARD in einer Welt, die man mit dem irdischen Mittelalter vergleichen kann. Damals hatten die von mir genannten Sprachen noch keine kodifizierte Rechtschreibung, denn diese Idee kam erst spät auf (Frankreich: 1635, Dutschland: 1880, England: 1755). Auch ist diese Idee bei vielen Schriften sinnlos. Bilderschriften basieren auf Bildern, dort kann es keine Rechtschreibung geben. Auch Silbenschriften und reinen Lautschriften ist eine Rechtschreibung sinnlos, da man schließlich so schreibt wie man spricht. Nur bei Schriften, die keine reinen Lautschriften mehr sind, weil man die Schreibweise beibehalten hat, während sich die Aussprache verändert hat, macht diese Regelung einen gewissen Sinn. Aber da gilt das oben gesagte. ein weiteres Prpblem ist, dass diese Regel bedeutet, dass jemand der z.B. Albisch sprechen und schreiben kann und Vallinga erlernen will, das Schreiben ganz neu lernen muss, obwohl er die Schrift doch schon kennt. Oder hat einer von euch das Alphabet neu lernen, als er in der Schule Englisch gelernt hat? Deshlab halte ich es für vernünftiger Schreiben von der Sprache zu trennen und nur noch auf die Schrift zu beziehen.
  16. Zwar steht im KOD S.125, dass man Schreiben für jede Sprache extra erlernen muss, aber beim Druiden hat man diese Regel gebrochen, in dem man ihm Schreiben:Ogam-Schrift+12 gab. Was ist nun richtig? Meiner Meinung nach eher letzteres, da in vielen Sprachen die Rechtschreibung erst spät kodifiziert wurde und bei einigen Sprachen (irdisches Beispiel Latein) keine Rolle spielt, da man schließlich schreibt, wie man spricht. Und bei Silben- oder Bilderschriften kann man unser modernes Bild einer Rechtschreibung sowie vergessen.
×