Jump to content

Odysseus

Lokale Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    6.994
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Odysseus

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 08.04.1974

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Braunschweig

Persönliches

  • Name
    Thomas
  • Wohnort
    Braunschweig
  • Interessen
    Rollenspiele aller Art - außer Midgard vor allem die 'alte' WoD (Mage, Mummy, Changeling...)

    Computerspiele (3D-Shooter, Aufbau, RS...)

    Amerikanische & englische Serien (Dr. Who, Torchwood, House, Mentalist, Being Human UK & US, Castle, Midsomer Murders, Alphas, Grimm, Haven, Lost Girl, Misfits, Warehouse 13, Breaking Bad, Sactuary, Fringe, Dollhouse, Firefly etc. ...)

    Animes (Darker Than Black, X, Monster, Black Lagoon, Blood+, Full Metal Alchemist, Cowboy Bebop, Death Notes, Ghost in the Shell, Elfenlied, Gunslinger Girls, Noir, Paranoia Agent etc. ...)

    Wandern (möglichst lange und möglichst hoch) :)
  • Beruf
    Bachelor der Sozialen Arbeit

Letzte Besucher des Profils

697 Profilaufrufe
  1. Zwischen den Abenteuern

    Der Archäologe ist wohlhabend genug, um sich Bedienstete für die Hauspflege und -hütung leisten zu können. Da es in dem einen Abenteuer einen direkten Angriff an seiner Haustür gab, wurde noch zusätzlich ein ehemaliger Soldat als 'Mann fürs Grobe' eingestellt. Die Opernsängerin hat sich einen Adligen geangelt (Skandal!) und ihre gesamte Habe auf seinem Landgut außerhalb Berlins eingelagert. Der ehemalige Kavallerist lebt nach eigener Aussage in so bescheidenen Umständen, dass er Einbrecher nicht zu fürchten braucht... Der Großwildjäger ist so häufig unterwegs, dass er einen Großteil seiner gesamten Habe immer von Hotel zu Hotel transportiert. Da er im Ausland gute Kontakte zu den jeweiligen Botschaften pflegt, kann er einen Teil seiner Ausrüstung immer dort sicher verwahren. Best, der Listen-Reiche
  2. Zwischen den Abenteuern

    Bei meiner (leider nicht mehr aktiven) 1880-Gruppe lebten alle Charaktere in Berlin bzw. hatten dort ihren Hauptwohnsitz. Da die einzelnen Charaktere aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten stammten, lebten sie auch in verschiedenen Stadtteilen (abhängig vom jeweiligen Einkommen etc.). Kontakt wurde per Post gehalten (Telefon zu Hause hatte nur der wohlhabende Archäologe); ansonsten traf man sich zu den Geburtstagsfeiern der Charaktere und/oder zu bestimmten Feiertagen. Des weiteren traf man sich bei Vorträgen des Hochschulprofessors oder bei Auftritten der Opernsängerin - entsprechende Einladungen und Freikarten wurde regelmäßig verschickt. Fast alle Spieler hatten für Ihre Charaktere einen ausführlichen Hintergrund ausgearbeitet - dazu gehörten auch Beschreibungen der Familie, des Arbeitsplatzes und des alltäglichen Lebens (Hobbies, Mitgliedschaften in Vereinen/Parteien/Clubs etc.). Unterstützt wurde das von mir als SL, indem zwischen den Abenteuern eine (gefürchtete) Zufallstabellen ins Spiel kam (von Lotteriegewinn bis Duellforderung konnte alles passieren). Die meisten Spieler haben diese Ereignisse dann in eigene Jahresrückblicke integriert und selbige dann der Gruppe zugeschickt. So hatte man eine sehr dynamische 'Lebenswelt' der Charaktere, fast schon eine Lebenssimulation - aufwändig aber auch sehr ausfüllend... Best, der Listen-Reiche
  3. Stimmt, den Kunden zum Narren halten - das nenne ich Service!
  4. Tumunzahar, die Zwergenbinge

    Moderation: Dieser Aussage kann ich mich nur anschließen - regeltechnische Details mögen bitte im entsprechenden thread diskutiert werden. Odysseus Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  5. Auf jeden Fall sollte die Logik der Spielwelt gewahrt bleiben - wenn der lokale Herrscher selber Truppen/Hofmagier/Priester etc. hat, wird er nicht eine Gruppe (meist exotischer) Reisende anwerben. Falls er dieses doch tut, muss er schon einen verdammt guten Grund haben seine eigenen Leute vor den Kopf zu stoßen (oder das ganze super heimlich arrangieren). Eine recht skrupellose Spielergruppe könnte bei der Sache auch noch auf den 'Erpressungs-Gedanken' kommen... Best, der Listen-Reiche
  6. Oh ja... Einstiege in Abenteuer bei denen die gesamte Gruppe sich nicht wirklich angesprochen fühlt... Bei einem Con ist unsere gesamte Truppe durch ein Abenteuer durchgerannt, ohne auch nur einen der Handlungsauslöser aufzugreifen. Entweder waren die Auslöser wirklich zu trivial (da kann sich jemans anderes drum kümmern) oder zu sehr in der dortigen Kultur verwachsen (da mischen wir uns nicht ein). Das war das kürzeste Abenteuer, was ich je (nicht) erlebt habe. Best, der Listen-Reiche
  7. abenteueridee Conabenteuer Dunkle Mächte

    Für Idee '1' gibt es da die bewährte "2 Komponenten-Giftmethode" - man bekommt das Gegengift nur, wenn man den Auftrag erfüllt. Da muss man als SL natürlich ein wenig auf Wirkungsdauer etc. achten... Man könnte auch die Möglickeit einbauen, dass eine Spielfigur auf andere Weise an das Gegengift kommen kann. Selbiges sollte sich als echte Überraschung für den Auftraggeber und die restliche Gruppe erweisen. Best, der Listen-Reiche
  8. <seufz> Wenn es nicht so weit weg wäre... Best, der Listen-Reiche
  9. m5 - anderes Zaubererduell

    Nicht ganz. Bei Mage gab es damals keine Zaubersprüche, sondern Sphären, welche verschiedene magische Prinzipien bzw. Bausteine der Welt (welche durch fachgerechte Anwendung manipuliert werden konnten) symbolisierten. Es gab 'Geist', 'Materie', 'Leben', 'Entropie' etc., welche in ihrer Wirkung kombinierbar waren und von jedem Magus in gewissen Graden beherrscht wurden. Wahrscheinlich ist es zu kompliziert, die einzelnen Zaubersprüche (bzw. deren Stufen) eines Zauberers bei Midgard nach dem jeweiligen Prozess aufzurechnen und daraus einen Angriffs- oder Verteidigungswert zu errechnen. Jeder Prozess bräuchte dafür dann noch spezifische Boni und Mali. Aber immerhin wäre es ein Ansatz... Best, der Listen-Reiche
  10. m5 - anderes Zaubererduell

    Hmmmm... Als Ideenquelle würde ich zu Mage -The Ascension (alte World of Darkness) raten. Die Magier der einzelnen Traditionen haben dort eine Art magisches Duell namens Certámen geschaffen, mit dem sie interne Zwistigkeiten etc. unblutig klären konnten. Wenn ich mich recht erinnere, konnte man zwei seiner Zaubergebiete (Sphären) für Angriff bzw. Verteidigung adaptieren - das Ziel war dabei den magischen Kraftspeicher des Gegners zu erschöpfen. Die Angriffs- und Verteidigungssphere konnten im Duell gewechselt werden und hatten verschiedene Vor- und Nachteile gegeneinander; so kam auch das taktische Abwägen nicht zu kurz... Best, der Listen-Reiche
  11. Die Kinder des Träumers

    Moderation: Wie immer: Bitte keine Spoiler in diesem Unterforum. Odysseus Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  12. Rattengeflüster (aus "Im Herzen Thalassas")

    Doch natürlich. Aber Du kannst von anderen nicht erwarten, dass sie Deine Einstellung dazu teilen bzw. sie nachvollziehen können, da sie nicht unter Deinen Parametern z.B. vom Leben in Thalassa spielen. Mit anderen Worten: Deine Interpretation von dieser Stadt und die daraus resultierenden Konsequenzen seien Dir unbelassen, daraus aber eine Kritik an diesem Abenteuer (welches einer anderen Interpretation folgt) abzuleiten, erscheint mir wenig zielführend. Best, der Listen-Reiche
  13. Rattengeflüster (aus "Im Herzen Thalassas")

    Das mag schon so sein, aber die anderen Gruppen spielen eben nicht in Deinem Thalassa und unterliegen deshalb eben nicht den gleichen Anforderungen/Belastungen/Herausforderungen. Deine Beobachtungen sind für sie nur bedingt maßgebend. Best, der Listen-Reiche
  14. Bluttränen

    Moderation: Dieser Bitte würde ich mich anschließen. Odysseus Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  15. Luxusausgabe des Regelwerks?

    Ein Exemplar geht an mich! Man muss sich ja auch mal was gönnen...
×