Jump to content

Fimolas

Lokale Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    18.647
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Fimolas

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=5281
  • Name
    Thomas Losleben
  • Wohnort
    Bingen (am Rhein)
  • Interessen
    Neben MIDGARD und Fantasy-Rollenspielen aller Art sind dies noch Handball, Musik sowie Brett- und Kartenspiele.
  • Beruf
    Archäologe, Abteilungsleiter in der Lohnsachbearbeitung & Konzernbuchhalter
  • Biografie
    1997-2000: erster Kontakt mit MIDGARD und folgend wöchentliches Spielen mit stark modifizierten Regeln in einer großen, inhomogenen und ständig wechselnden Gruppe

    2001-2008: Gründung der MIDGARD-Gruppe "Die Kinder des Schicksals" und folgend regelmäßiges Spielen streng nach Regelwerk

    2004: Registrierung im MIDGARD-Forum; erste Besuche von MIDGARD-Cons

    2004: Einstieg in die MIDGARD-Gruppe "Mainzgard" mit regelmäßigem Spielen alle 2 Wochen

    2004-2010: Mitgliedschaft im MIDGARD-Support-Team (Tätigkeit ruhte während meiner Übernahme der Chefredaktion des Gildenbriefes) bis zu dessen Auflösung

    seit 2005: Mitgliedschaft im Verein "Abenteurergilde MIDGARD e.V.", dem Veranstalter der MIDGARD-Bacharach-Cons (Vorsitzender von 2009-2011; seit 2014 zuständig für die Gewinnung neuer Con-Besucher)

    2006-2008: fester Mitarbeiter des Rollenspiel-Magazins "Envoyer", zuständig für MIDGARD, bis zur Einstellung der Zeitschrift

    2007: Redakteur des Gildenbriefs

    2008-2015: Chef-Redakteur des Gildenbriefs

    2008: Gründung der MIDGARD-Gruppe "Phi ThoMarHan Van SteRai" mit regelmäßigem Spielen alle 2 Wochen

    2009: Einstieg in die neue, namenlose MIDGARD-Gruppe von Diotima mit regelmäßigem Spielen einmal im Monat

    seit 2011: freier Autor und Lektor des Verlags
  1. Spieler unter Stress setzen?

    Hallo! Moderation: Lasst uns bitte einen gemeinsamen Schlussstrich unter die Debatte ziehen, ob nun ein Beispiel passend oder nicht war/ist. Das erhitzt lediglich die Gemüter. Versucht bitte zunächst einmal, bei der Verschriftlichung Eurer Vorstellungen ohne vergleichende Beispiele auszukommen. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  2. Gezeiten auf Myrkgard

    Hallo Lars! Wieso sollte der Mond Midgards/Ljosgards nicht beide Aspekte in sich vereinen können? Liebe Grüße, Fimolas!
  3. Forumsabschaltung?

    Hallo Drachentor! Abds Aussage bezieht sich allein auf das entsprechende Unterforum. Liebe Grüße, Fimolas!
  4. Rudersklaven in Küstenstaaten und Valian

    Hallo Orlando & Unicum! Moderation: Bitte mäßigt Euch und lenkt gemeinsam wieder auf einen konstruktiven Kurs im Themensinne ein. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Liebe Grüße, Fimolas!
  5. Hallo! Moderation: Bitte kommt wieder zum eigentlichen Strangthema zurück. Dies bedeutet, sich nach Möglichkeit über con-spezifische Erfahrungen mit kleinen Kindern auszutauschen und den Schwerpunkt weniger auf Alltagsprobleme zu richten; für solche gibt es passendere Forumsecken. Darüber hinaus ist ein sachlicher und weniger anklagender Tonfall wünschenswert. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  6. Breuberg 2017 Danksagungsstrang

    Hallo! Ein schöner und gewohnt unaufgeregter Con ist heute zu Ende gegangen. Die Orga hat wieder einmal richtig gute Arbeit geleistet und uns Besuchern mit ihrem Einsatz eine schöne Zeit beschert. Daher gebührt ihr auch der Hauptdank. Persönlich möchte ich mich bei meinen beiden Spielleitern (Ardor Lockenkopf & Michmethor) für ihre beiden Abenteuer bedanken, die mir ein kurzweiliges Wochenende mit richtig guter Unterhaltung beschert haben. Darüber hinaus finde ich es toll, wieder zahlreiche neue Mitspieler kennengelernt zu haben, mit denen es einfach eine Freude war, gemeinsam die Würfel zu rollen. Ohnehin gab es zahlreiche neue Gesichter, die eindrucksvoll beweisen, wie aktiv die MIDGARD-Szene - gerade auch außerhalb dieses Forums - aufblüht. Genau für solche Begegnungen schätze, nein, liebe ich unsere Cons. Selbstverständlich habe ich mich aber auch über die alten Bekannten gefreut, denen man einmal wieder begegnet ist. Es ist doch immer wieder schön, nicht nur von Euch (hier) zu lesen, sondern Euch auch einmal wieder persönlich zu begegnen. Liebe Grüße und hoffentlich bis bald, Fimolas!
  7. Spieler unter Stress setzen?

    Hallo Rosendorn! Wer die vermeintlich realistischere Variante spielen mag, kann dies eigentlich ohne Probleme tun. Man muss sich nur direkt überlegen, wie die eigene Figur handeln soll, und überlässt anschließend die folgenden Abstimmungen der restlichen Gruppe, ohne sich von den dabei erzielten Ergebnissen beeinflussen zu lassen. So sollte es grundsätzlich möglich sein, beide Spielertypen sinnvoll innerhalb einer Gruppe unterzubringen. Liebe Grüße, Fimolas!
  8. Spieler unter Stress setzen?

    Hallo Panther! Das habe ich noch nicht erlebt. Eher ist es doch so, dass die Gruppe sich wehrt, wenn der Spielleiter eine höhere Geschwindigkeit vorgibt, als von den Spielern gewünscht. Die Spieler haben es im Gegenzug selbst in der Hand, eigene Diskussionen durch aktives Handeln ihrer Figuren abzukürzen. Liebe Grüße, Fimolas!
  9. Spieler unter Stress setzen?

    Hallo Unicum! Es stellt sich eben die klassische Frage, wer die Spielgeschwindigkeit diktiert. Ich überlasse dies (außerhalb von Cons) eigentlich grundsätzlich den Spielern; denn falls diese mit ihrer Geschwindigkeit nicht zufrieden sind, können sie am einfachsten etwas daran ändern. Liebe Grüße, Fimolas!
  10. Spieler unter Stress setzen?

    Hallo Frank! Dann scheinst Du als Spielleiter in dieser Frage mittlerweile wohl einen lockereren Umgang zu pflegen - freut mich sehr. Liebe Grüße, Fimolas!
  11. Spieler unter Stress setzen?

    Hallo Frank! Das haben wir bereits gemeinsam am Spieltisch erlebt. Der Spielfreude aller Beteiligten zuliebe sollte hier aber ein Gruppenkonsens und nicht die Ansicht des Spielleiters für die spielerische Handhabung entscheidend sein. Liebe Grüße, Fimolas!
  12. Hallo Simsor! Meine Spieler lassen ihre Figuren regelmäßig auf Fernkämpfer zulaufen, da sie sich des geringen Schadensrisikos bewusst sind. Keiner meiner Spieler kam schon einmal auf die Idee, sich mit seiner Figur aus dem Nahkampf zurückzuziehen, um den Gegner im Fernkampf zu erledigen. Aus meiner Sicht gibt es eine grundsätzliche Schieflage zwischen Nah- und Fernkampf. Diese kann man selbstverständlich durch situative Problemstellungen im laufenden Spiel verschleiern, aufweichen oder gar beheben, doch bleibt das eigentliche Problem auf der allgemeinen, abstrakten Ebene weiterhin bestehen. Man muss auch kein Problem in der Fernkampfschwäche sehen. Die Regeln geben eben mehr oder weniger gute Handlungsoptionen vor, die dann situativ zu bewerten sind. Nicht jede Handlungsmöglichkeit ist in jeder Situation gleich gut. Meine bisherige Spielerfahrung zeigt jedoch, dass der Fernkampf weniger gute Optionen für mich und meine Mitspieler bietet, als wir es uns anhand unserer Vorstellungen und Erwartungen - geprägt von Literatur, Film und historischen Vorlagen - wünschen. Liebe Grüße, Fimolas!
  13. Hallo Simsor! Deine Feststellung trifft zwar zu, geht aber an meinem eigentlichen Argument vorbei. Situationen, in denen es entweder nur Nahkampf oder nur Fernkampf gibt, sind selten; meist haben aktiv agierende Spieler eine Wahl - und dann wird in der Regel der Nahkampf (mit bestenfalls einer kurzen Fernkampferöffnung) gesucht, weil man dort effektiver (z. B. sind eigene Schadensboni meist höher als die der Gegner) agieren kann. Liebe Grüße, Fimolas!
  14. Hallo Knispik! Genau diese Feststellung, die auch von anderen hier gemacht wurde (und ungeachtet meiner weiteren Ausführungen als Denkanstoß zu begrüßen ist), zeigt aber genau das vorhandene Ungleichgewicht: Ein kreativer Spielleiter soll für den Fernkampf Möglichkeiten erschaffen, um diesen attraktiver zu gestalten; Nahkampf hingegen hat dies offensichtlich nicht nötig. Liebe Grüße, Fimolas!
  15. Breuberg 2017 - Vorschwampf

    Hallo Rolf! Bettwäsche wird gestellt, da brauchst Du nichts auf die Burg mitschleppen. Liebe Grüße, Fimolas!
×