Jump to content

Torad

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    143
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Torad

  • Rang
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  1. Aber nicht wenn sie dass ganze aus Patriotismus machen müssen - in Krisenzeiten wird man eingezogen, nicht bezahlt Zurückverfolgen würde ich sowohl die 3 die das Tor in der Nacht geöffnet haben als auch den Magier, der den Typen der die Riemen manipuliert hat wegversetzte. Ich gehe stark davon aus, das beide Verbrechen miteinander zusammenhängen.
  2. Ach, Reise in die Zeit ist fast der einzige Zauber der so einen Quatsch erzeugt - und das lässt sich mit der einfachen Hausregel beheben, dass man den Beobachter schlichtweg nicht warnehmen und mit ihm interagieren kann, und schon löst sich alles in Wohlgefallen aus (Wenn man RidZ nicht zu stark werden lassen will führt man halt Schutzamulette gegen Zeitreisende ein). Da wir davon ausgehen können, das der Kapuzenmann der den Mord am Ratsherren eingeleitet hat einer der Verantwortlichen auch für diese Verschwörung ist, denke ich das eine Rekursion der Person im Interesse Valians liegt - und damit nicht von uns sondern von höchster Stelle angeordnet wird - wir müssen herausfinden wer hier in der Stadt gegen den Staat arbeitet. Wenn wir zum Seekönig zitiert werden, umso besser wir machen ausführlich Bericht und erwarten weitere Anweisungen. Das nur wenige Zauberer anwesend sind um ein potentiell noch in feindlicher Hand liegendes Gebäude zu sichern halte ich für einen strategisch schwerwiegenden Fehler, aber gut die werden schon wissen was sie tun. Bezüglich des Rings meinte ich nicht den Wert, sondern ob wir das Symbol darauf irgendwie zuordnen können. @Prados Karwan stimmt, in M5 ist Konzentration ja deutlich freundlicher geregelt, damit enttarnt sich ein Unsichtbarer nicht wenn er einen Zeitreisenden sieht.
  3. Das 5 stöckige Haus wird natürlich weggeräumt (kl.Stein der MüU, Elementwandlung, Erdelementare, normale Menschen mit Schaufeln, Spitzhacken etc, Auflösung für besonders harte Brocken. Das sollte recht zügig gehen und zumindest vor dem Abend (d.h. bevor wir wieder Zeitreisende losschicken können) sollte die schwere Culsukavallerie mit uns unten aufräumen können. Schwarze Adepten denke ich mir auch, ich vermute mal ich muss mir eine neue Deutung der Vision unter Einbeziehung von Yen Len überlegen. Die Tochter des Ratsherren sollten wir zumindest mal in Sicherheit bringen - gerade falls ein Krieg geplant ist, würde es Sinn machen die Leute mit magischem Potential (Namensmagie!) frühzeitig auszuschalten - für uns wiederum wäre im Verteidigungsfall jeder Seemeister Gold wert - und ich denke mal, damit könnten wir dem Rat auch eine Erhöhung des Verteidigungsetats und einen Wiederaufbau der magischen Orden schmackhaft machen - ein Feind von außen der auch noch Ratsmitglieder grillt ist da Gold wert (ich denke mal wir arbeiten für den Seekönig und vertreten daher auch seine Position). Wir sollten außerdem dringend in Erfahrung bringen, ob wir noch mehr bekannte Agenten hier haben (wie ich schon sagte: Man zitiere uns den Chef des Geheimdienstes herbei). Sollten tatsächlich Dinge die auf die dunkle Dreiheit hindeuten gefunden werden, müssen wir wohl das KanThai-viertel durchsuchen. Der Kann-Thaipanische Botschafter wird einbestellt. Was lässt sich über den Ring des Torzauberers herausfinden? In welcher Sprache redeten die Torerschaffer? (Lippenlesen) Das zurückverfolgen der Personen funktioniert so: Man zaubere MüdZ, man schaue aus welcher Richtung die Person kommt. Man stelle sich dorthin und zaubere MüdZ etwas früher, schaue von wo die Person jetzt kommt. Letztlich ein Rekursionsverfahren. Im übrigen noch etwas interessantes, bezüglich deiner ganzen Unsichtbaren: Der Zeitreisende kann Unsichtbare Sichtbar machen, denn wenn sie ihn entdecken, müssen sie einen EW:Res machen - ergo sie würfeln, ergo sie werden sichtbar. Noch etwas womit man die Vergangenheit manipulieren kann
  4. Arkanumsergänzungen S13: "Das Tor kann nur mit Bannen von Zauberwerk vorzeitig geschlossen werden; der Zauberer selbst erhält hierbei +4 beim Zauberduell, das er gegen sich selbst führen muss". Ich finde das ganze eigentlich recht eindeutig und denke, das es den Part im Arkanum überschreibt (ansonsten hätten wir gerade ein Errata in den Ergänzungen gefunden). Ich DENKE im übrigen tatsächlich, das ein Thaumaturg ziemliche Schwierigkeiten haben dürfte, ein Tor zu schließen, ich wüsste nicht wo er das Siegel hinmalen soll.
  5. Wieso reicht ein einfacher Erfolg um das Tor zu bannen? Die +4 die der zauberer laut der zauberbeschreibung gegen sich selbst bekommt wären dann recht sinnlos. Mmn. Kann man auf das Tor auch kein zusätzliches Siegel auftragen - das würde das Sechseck und die Zielkoordinaten verfälschen.
  6. Hm ok, dann hat Valian in deinem Midgard natürlich deutlich weniger Möglichkeiten als in meinem, muss man schauen was man damit machen kann. Ich hätte jetzt jedenfalls gerne mal die Kapuzengestalt die die Handfesseln gelockert hat und die 3 Leute die das Zelt aufbauten - es werden also 2 Zeitmagiere damit beauftragt, die Personen zurückzuverfolgen. Außerdem denke ich, das wir einen ausführlichen Bericht an den Seekönig schicken - das sollte wohl dazu führen das die Stadt unter Kriegsrecht gestellt wird, und unsere Mittel deutlich ausgeweitet werden. Wir haben aktuell eine verheerende Sicherheitslücke in unserer Stadt mit einem feindlichen Agenten der Tore öffnen kann - man stelle sich vor anstelle ein paar Magiern und Dämonen wäre eine Legion OrcaMurai angeführt von schwarzen Adepten herausmarschiert - wir wären Gefahr gelaufen die Hauptstadt in einem Handstreich zu verlieren. Außerdem sollte mal jemand den Chef des Geheimdienstes her zitieren (Seekönig oder der Ratsvorsitzende sollten zuständig sein). Wie kann es sein das eine so groß angelegte Verschwörung sich einfach entfalten kann, ohne das wir auch nur wissen das da was im Gange ist? EDIT: Ein Augenblickszauber der Tore schließen kann? Da bin ich auf die Auflösung sehr gespannt, insbesondere da bei Tor dabeisteht, dass es höchstens durch BvZ vorzeitig geschlossen werden kann, einen Runenstab gibt es auch nicht
  7. Ich denke ich packe den Thread nochmal aus, nachdem wir in Unicums Detektivstrang (Was würden eure in einem Mordfall ermittelnden (Nicht)-Spielfiguren tun?) eine Diskussion über Paradoxien von RidZ aufkam und zitiere mich einfach mal selbst: Wie geht Midgard mit einem Zauberer um, der gezielt wie oben beschrieben die Zeitlinie zu seinem Vorteil manipuliert? Und wie reagiert die Welt auf die Konsequenz von hunderten oder gar tausenden anwesenden Zeitreisenden bei wichtigen Geschichtsereignissen?
  8. Bezüglich deines Valians noch eine Frage: So wie ich dich bisher verstanden habe, sind die Seemeister bei dir eher geächtet. Wie sehen die außenpolitischen Ambitionen und die generelle Macht des Reiches aus? Hat Valian die Träume der Allmacht in deinem Midgard aufgegeben? Die alten Zuchtprogramme werden nicht doch heimlich und vor den Augen der Welt verborgen weitergeführt, die Flotten ausgebaut und man plant nicht, wieder zur Großmacht zu werden? Wie stark ist Valian überhaupt noch? Gibt es ein Tornetzwerk, wie stark sind die magischen Sicherungen und Legionen, wie magisch ausgerüstet sind die Flotten? Wie sehen die Diplomatischen Beziehungen aus? In meinen Augen haben wir es hier nicht mit einem schnöden Verbrechen innervalianischer Art zutun sondern mit einem geheimdienstlichen Angriff einer fremden Macht (die Spinnen in der Vision, die dunklen Machenschaften des Ratsherren und die Kann-Thai in der Vision legen eine Einmischung Kann-Thai-Pans, dem Land das noch durch dunkle Meister regiert ist und sich wohl neben Aran am ehesten mit der magischen und militärischen Macht Valians messen könnte), der eventuell der Versuch einer Manipulation des Rates zugunsten des Feindes, oder gar der Beginn einer ausländischen Invasion sein könnte. Wir haben es nicht mehr mit bloßen Ermittlungen sondern mit einem eventuell aufziehenden Krieg zu tun - für unser weiteres Handeln brauchen wir mehr Informationen zu unserer allgemeinen Situation unseres Staats. @Gallaphil das Tor verschwindet erst, wenn jemand erfolgreich BvZ darauf zaubert UND das Zauberduell gewinnt. Dafür muss er 2 Minuten lang uneingeschränkt Sicht auf das Tor haben und darf von nichts getroffen werden. Und das mit dem Umpolen könnte tatsächlich ein interessantes Duell werden - beide Seiten versuchen das Tor für sie richtig zu polen, das Schlüsselwort wird permanent genannt - wir verwirren das Tor (kann man es dabei überhaupt bannen? Wie weit darf man vom Tor entfernt sein, dass dieses das Schlüsselwort noch "Hört"? So wie ich das sehe 3 Meter, die selbe Reichweite wie der Torzauber selber - damit müssen die hinter ihrer Tür vorkommen, wenn sie das Tor umpolen wollen und stehen in unserer Schusslinie - ziemliches Risiko für sie wenn dann gerade ein Bolzen von uns durchgeflogen kommt. Ausserdem sollten unsere ersten Bolzen einige Hauchzauber enthalten, dann wird es noch schwerer für sie, das Tor umzupolen und sie können auch kein BvZ mehr benutzen, da sie das Tor nicht sehen.) EDIT: Hinter und über einem Tor in einem Gang zu stehen und es trotzdem zu sehen halte ich für schwierig - selbst mit Magie mit der man durch Wände schauen kann, spätestens der erste Hauchzauber verhindert die Sicht.
  9. Ich hätte ebenfalls gesagt, das durch dieses Tor ein Angriff auf Valian selbst durchgeführt wurde - vermutlich durch eine fremde Macht (aufgrund der uns bisher bekannten Informationen tippe ich immer stärker auf Kann-Thai-Pan). Ein derartiger aggressiver Akt muss definitiv unterbunden werden - zumal es der Beginn einer Torinvasion sein konnte. (noch ein kleiner Logikfehler im Angriff - mit Auflösung bekommen die die Tür nicht auf - Heimstein verhindert die Auflösung). Die aktuell höchste Priorität ist es, das Tor offen zu halten und die Gegenseite zu sichern. Am effektivsten wäre es denke ich, erst einen magischen Gegenschlag durchzuführen (Runenbolzen durchs Tor schießen, wie Kar'Gos empfiehlt und danach eine Art Sperrfeuer durch zu schicken um ein eventuelles Bannen von Zauberwerk zu verhindern. Dann einen Magier unter Zauberschild und daher nicht angreifbar durchschicken, der die andere Seite verbarrikadiert. Der Zaubert dann ne Steinwand vor deren Runenwand und wir können den Torraum sichern. Von da aus dann einen Vormarsch starten bis wir wissen, wer für den Angriff verantwortlich ist. An dieser Stelle werden vermutlich auch unsere Aufgabenbereiche enden und das ganze an den Generalsstab der Valianischen Armee gehen.
  10. Ein kurzer Hinweis (habe schon etwas getrunken, morgen wohl nochmal nüchtern), aber wenn der Silberfaden reißt, erzeugt das eine gebundene Seele in der Vergangenheit - einer der übelsten Brüche der Zeitlinie überhaupt, denn diese Seele kann nun versuchen, Personen in der Vergangenheit zu übernehmen und hat Wissen über die Zukunft - übernimm einen Bürger oder eine Stadtwache, warne vor der Explosion, erzähle das die Gladiatorin auf dem Friedhof ist etc. - Bannbar ist dieser Geist auch nicht, denn er kann in keine Sphäre zurückkehren (außer du sagst, BvG würde ihn zurück in seinen Körper in unserer Gegenwart schleudern). Bezüglich der RidZ: Wir wissen nun, das sie sich relativ früh in der Gruft aufhielt (dank des RidZ-Magiers sogar den genauen Zeitpunkt). Wir könnten unserem vergangenen Ich das über den oben geschilderten Stadtplan mitteilen - sie wird also in der Gruft schon von Stadtwachen erwartet und verhaftet ergo die Zeitlinie ändert sich - und das lässt sich sehr leicht mit RidZ wie oben geschildert realisieren. Der 2. Punkt ist, wenn die Bannsphäre eben nicht hält - dann wird sie aus der Zukunft gebrochen und hätte eventuell in der Vergangenheit ohne den Zeitreisenden aber noch gegen andere Silberfäden gewirkt - die Zeitlinie wurde also potentiell korrumpiert. Man muss bedenken dass gerade bei Geschichtlich wichtigen Ereignissen (man überlege sich der Brand hätte eine Hungersnot ausgelöst) sich Zauberer aus einer unabsehbaren Zeit der Zukunft (potentiell mehrere Milliarden Jahre, wer weiß wie lange intelligentes Leben auf Midgard existiert) sich für das Ereignis interessieren, wir es also potentiell mit hunderten oder gar tausenden Zeitreisenden an wichtigen Punkten der Geschichte zutun haben - von denen jeder einzelne entdeckt werden kann und damit die Vergangenheit ändert. Und da Myrkgard parallel zu Midgard existiert und damit Platz im Multiversum einnimmt (und die Welten einander sogar anziehen können, siehe Zyklus der zwei Welten) wird die Weltentrennung auch nicht unbegrenzt funktionieren. Ich bleibe dabei - RidZ sprengt ohne Probleme die Komplette Welt solange der Zeitreisende detektierbar und sogar angreifbar ist.
  11. MüdZ verhindert das jede Form von Magie oder Materie an den Punkt im Multiversum, welcher aus der Zeit geschnitten wurde gebracht werden kann. Ich hätte daher gesagt, das dass Tor auf beiden Seiten aus der Zeit geschnitten wird (also auch am Ankunftspunkt ein zeitloser Bereich entsteht), da die beiden Tore ja den selben Ort im Multiversum darstellen. Daher halte ich es für nicht möglich, das Tor auf der anderen Seite zu schließen. Aus Meterhohen Flammen schließe ich mal, das unser Versuchskaninchen verbrannt ist - der nächste Schritt wäre dann ein gebundener Feuer oder Luftelementar mit Freundesauge - der sollte erkunden können.
  12. Oh, du hast glaube ich einige der Konsequenzen von RidZ noch nicht abgesehen, das kann ganz übel werden, wenn man es nach Regel spielt Bsp`s: Wir führen RidZ aus, bevor der Ratsherr tot ist. Der sieht den Schemen, sagen wir wir haben da mehrfach nachgeschaut, er sieht also 3 Zeitreisende, fragt sich "was soll denn an dem Besuch hier so wichtig sein, dass das von 3 Zeitreisenden besucht wird, vielleicht gibt es in der Zukunft eine Untersuchung, meine Verschwörung oder was weis ich ist aufgeflogen". Konsequenz: Er geht auf Nummer sicher und sagt den Besuch ab => Die ganze Geschichte passiert nicht => Paradoxon. Noch besser für unseren Ermittler: Wir verbergen eine Ermittlungstafel auf der wir alle unsere Verdächtigen auf 1x1meter großen Schachbrettern eintragen und sehen uns diese zu einer uns bekannten Zeit an. Sobald wir in der Zukunft wissen, wer der Täter ist, stellen wir uns auf die Tafel mit dem Namen und Zaubern RidZ, unser Ermittler sieht den Schemen auf der Platte und weis sofort wer der Täter ist. Selbiges um die Gladiatorin zu finden: Wir hätten uns direkt am Anfang einen großen Stadtplan auf 1x1Meter große Schachbrettfelder bauen können und müssen dann nur noch zu einem bestimmten Zeitpunkt daraufschauen, jetzt könnten wir einen Zeitreisenden genau auf dem alten Friedhof stellen und zu besagtem Zeitpunkt reisen lassen - wir sehen den Schemen und unsere Ermittler fassen die Gladiatorin noch in der ersten Nacht bei der Friedhofsgruft. Auf diese Anwendungsmöglichkeiten habe ich bisher bewusst verzichtet, aber nur weil du sagst, Reise in die Zeit sei unproblematisch, das lässt sich einrichten das es damit Probleme gibt Noch viel blöder wird's, wenn der Zeitreisende in eine Schwarze Bannsphäre fliegt - du kannst dadurch aus der Zukunft das Ding ausbrennen lassen - oder du hast plötzlich einen Geist der in diese Zeitlinie gar nicht reingehört.
  13. Ah, langsam komme ich durcheinander wer wann in welchem Haus ist Was mich noch interessiert: Wir haben die Info, das an dem Angriff Dämonen beteiligt waren - gegen einen Heimsteingeschützen Bereich? Wie genau haben die es geschafft nicht vom Heimstein vaporisiert zu werden? Wenn du die Umpolung des Torzaubers verwendest (ich hab gerade mal in die Arkanumsergänzungen geschaut, da steht ebenfalls, das die Sphärischen Koordinaten des jeweiligen Gegenstücks in den Toren stehen - und da Tore auf Midgard einen speziellen Sphärischen Punkt ansteuern bin ich bisher davon ausgegangen, das die spezifiziert werden müssen, das ist aber nicht Fall), definitiv steht das Schlüsselwort zum Umpolen aber in einer Ecke des Polygons - das können wir also einfach ablesen, dann kann unser Kundschafter das Tor auch höchstselbst umpolen - ich kann nämlich nirgends finden, das dass nur der Zauberer kann. Wenn das Tor in einem nahegelegenen Garten ist, dann können wir da zumindest ohne Heimsteingefahr RidZ zaubern. Regelfrage: Was passiert, wenn wir den Torbereich mit MüdZ verzaubern? Dann sollte das Tor sich nicht mehr deaktivieren lassen und konserviert werden, bis wir Magieexperten und zusätzliche Truppen dahaben, um die andere Seite gewaltsam zu besetzen. Noch eine Regelfrage: Ein Tor schafft eine Verbindung zwischen zwei Punkten auf Midgard - ihre Spährischen Koordinaten werden dadurch gleich. Mmn. sollte das für die Reichweite von Zaubern so wirken, als stünde der Zauberer am Ort des Tores - denn er ist in sphärischen Koordinaten (und darüber läuft Magie ja letztlich) weniger als die Reichweite vom Ziel des Zaubers entfernt (Seelenkompass sollte also auf das Tor zeigen, es ist der schnellste Weg zum Tier, Freundesauge (genau so hieß der ) sollte aber gut funktionieren. Dafür spricht auch, das bei Heimfeder auf einer fremden Welt die Feder ausdrücklich aufs näheste Weltentor zeigt.
  14. RidZ hätte im Verlauf des Abenteuers mmn. schon einige Paradoxien auslösen müssen - und das obwohl wir noch nicht mal versucht haben uns über die Paradoxe Wirkung Vorteile zu holen. Das Tor ist also auf dem Grundstück des Ratsherren da hab ich mich verlesen, ich dachte es wäre auf dem Nachbarsgrundstück. Wenn da Falle draufsteht dann geht erst recht jemand rein - und wenn es ein gebundener Elementar ist, oder ein Tier das per MüdbN kontrolliert wird (und durch den Mitschauenzauber überprüft). Ansonsten - die Stadtwache die sich traut durchzugehen (nur kurz, wenn auf der anderen Seite Gefahr lauert, kann sie ja sofort zurück) bekommt eine Beförderung und eine zusätzliche Belohnung - da sollte sich doch was machen lassen. Außerdem lassen wir schon mal einen Priester für die Seelenheilung und einen Barden fürs Lied der Erinnerung kommen, das sollte auch Licht ins Dunkel bringen. Der Tatort wird natürlich nach Überresten von einem der Angreifer oder Angegriffenen durchsucht (und nach Artefakten etc.). Tor hat eine Zd von einer Stunde, ob es Regelkonform ist, das der Zauber bereits begonnen werden kann, solange ein Heimstein aktiv ist, halte ich für fragwürdig, so wie ich das sehe, werden bereits während des Zaubervorgangs magische Kräfte zwischen den beiden Torpunkten wirken, was ein Heimstein verhindern würde, der Zauber kann mmn. also erst nach der Zerstörung des Heimsteins begonnen werden - das Sechseck kann man natürlich auch währenddessen malen. Interessant wäre auch, wie der Heimstein zerstört wurde, die Dinger sind schließlich schwer gesichert. Die Tochter wird befragt ob sie irgendwas mitbekommen hat (wie kann sie eigentlich auf ihrem Zimmer sein, wenn das ganze Haus in Trümmern liegt?). Achja, natürlich wird mittels Dschinniauge und so weiter geprüft, ob noch Dämonen in der Nähe sind.
  15. Oh oh jetzt kommen wir in den Bereich wo RidZ unspielbar wird - ich hab mich gewundert das wir bisher noch keine Paradoxien erzeugt haben, das wird dann jetzt wohl bald kommen. Um mal den Angriff zu analysieren: Wir haben mehrere dutzend Magier, die den wohl impraktikabelsten Kampfzauber in Midgard anwenden (Auflösung hat 30s Zd während der man wehrlos ist und bewegt sich danach mit B12 - und wenn man in der 3. Runde gestört wird ist man auch noch selber Tod), und trotzdem gewinnen die gegen unsere Truppen, die Wachen des Haushalts und der Nachbarhäuser (kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, insbesondere wie es unser Magier geschafft hat in der B12 Auflösung zu sterben statt die Zauberer schön geschickt mit verwirren zu töten). Augenscheinlich waren auch noch Dämonen beteiligt, auch die sind jetzt nicht so gefährlich das sie gegen so viele Truppen gewinnen können, da bin ich mal gespannt was die Aufklärung bringt was wirklich passiert ist. Das Tor würde ich eigentlich gerne untersuchen lassen - und zwar bevor es sich schließt bitte, man kann ja mal einen suizidalen Wachmann durchschicken der für ne Sekunde auf die andere Seite schauen soll. Ausserdem werden die Bewohner des Hauses sofort verhaftet und befragt. Wenn das Tor sich schließt (war das wirklich ein Tor und keine Pforte? Tor hat WD 1Monat) kann man aus den Sechsecken ja mal schauen wo es genau hinging (zumindest in M4 hatte man da die Arkanen Koordinaten eingetragen, keine Ahnung ob das in M5 auch so ist). Ob die Gladiatorin noch lebt kann man ja mal wieder mit Seelenkompass überprüfen - im Mausoleum ist sie ja scheinbar nicht (gehören die frischen Leichenteile zu ihr? Sollte man mit Hören der Geister doch recht schnell rausbekommen zu wem die gehören.
×