Jump to content

Ferwnnan

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.255
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Ferwnnan

  • Rang
    Schindluder
  • Geburtstag 13.12.1963

Profile Information

  • Geschlecht
  • Location
    Friedrichsdorf

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Sven Arnold
  • Wohnort
    Friedrichsdorf
  • Beruf
    Journalist
  1. Nope, das kommt darauf an, wen auf Midgard du fragst! Bei manchen, etwa den Asadi, ist Ormut weiblich.
  2. Hinreichend in seinem Element? Kaum. Ein halbwegs ordentlicher Nahkämpfer wie dein Aelan kann mit einem beidhändigen Angriff gut 20 Punkte Schaden verursachen. Ein Fernkämpfer (ich würde gern mal einen leicht gerüsteten Bogenschützen entwickeln, der nicht zugleich zwingend auch ein wenigstens passabler Nahkämpfer sein muss) macht in der gleichen Zeit maximal 8 Punkte Schaden (und er muss dazu das dem beidhändigen Kampf vergleichbar teure Scharfschießen beherrschen). Aus diesem Grund sind - wie du auch schon zuvor beschrieben hast - Fern- oder Wurfwaffen immer nur Beiwerk, niemals aber zentraler Bestandteil, wie es für einen Nahkämpfer sein Schwert und für den Zauberer sein Zauber sind. Und dieses Ungleichgewicht empfinde ich als schade, weil es die Bandbreite mancher Figuren einschränkt. Es als ungleich zu bezeichnen, wenn der Schütze mehr Schaden machte, wie es hier vorgebracht wurde, sehe ich dabei nicht als Argument, denn das gleiche könnte man von einem blitzeschleudernden Zauberer sagen.
  3. Breuberg 2017 Danksagungsstrang

    Wieso, was ist mit Wildenstein?
  4. Das mit der nur geringen Benachteiligung sehe ich anders. Midgard bildet einerseits die Realität recht gut ab (im Nahkampf), ist andererseits meilenweit davon entfernt (Fernkampf). Wenn ein guter Bogenschütze in der Realität 200 Meter von einem anrennenden Nahkämpfer entfernt ist - also vermutlich 3, 4 Schuss hat - dann ist die Überlebenschance des Nahkämpfers gleich Null (Ähnlich wie bei vier freien Angriffen eines Nahkämpfers). In Midgard erreiche ich mit vier Pfeilen oder Bolzen im Normalfall einen Schaden von 4-16 LP. Wenn Abwehr und Rüstung des Nahkämpfers halbwegs etwas taugen, kann er es sich problemlos leisten, einfach drauflos zu rennen. Das würde in der Realität niemand mit Verstand in Reichweite eines Bogenschützen tun, zumal ja schon ein einziger Pfeil - völlig egal, ob er Arm, Bein, Rumpf oder sonst etwas trifft - den Angreifer außer Gefecht setzen dürfte.
  5. Forum auf Version 4.2.1

    Schade. Aber danke für die Antwort
  6. Mir stellt sich bei dieser Diskussion meist die Frage, warum der Fernkampf seit M3 so stiefmütterlich und unrealistisch behandelt wurde (und vermutlich auch vorher). Denn der Nahkampf ist ja einigermaßen realistisch, was Treffer und deren Wirkung angeht. Fernkampf dagegen - der real ebenso tödlich ist - wurde extrem eingeschränkt. Ich habe daher für mich bisher immer angenommen, dass das eine eher politische Entscheidung war und man bewusst diese Diskrepanz in Kauf genommen hat (ohne dass ich mir vorstellen könnte, warum). Zumal es - obwohl ich zugegeben nicht soo viele andere Systeme kenne - beispielsweise bei D&D und Warhammer ja ebenso ist. Ein ausgereizter Nahkämpfer macht dort genau wie in Midgard viel mehr Schaden als ein ebensolcher Nahkämpfer. Obwohl ein realer Armbrustbolzen in Arm, Bein, Rumpf den Gegner schlicht genauso (oder im Vergleich zu einer Keule auf Rüstung noch viel eher) außer Gefecht setzt wie ein realer Schlag an dieselbe Stelle.
  7. Forum auf Version 4.2.1

    Abd, könntest du auch den Button "Gelesen" wieder oben in die Leiste einbauen, so wie vorher? Jetzt muss man wieder nach unten scrollen, um ihn zu erreichen.
  8. MOAM: bereits bestehende Figuren einpflegen

    Ma Kai, wie bekomme ich denn bei der zweiten Möglichkeit das überschüssige Geld wieder weg? Alles andere habe ich schon probiert, klappt, aber dann habe ich noch eine Menge Geld über, wo ich nichts zum anpassen gefunden habe.
  9. Vorabsprachen bei Cons

    Nachdem ich mich nun aus dem Urlaub durch etliche Seiten geackert habe, aber nun langsam genug davon habe, kann mir jemand bitte mal sagen, wie sich nun was genau ändern soll bzw. wird?
  10. Spielverhalten auf Cons eher abenteuerbezogen?

    Das wäre was. Wenn meine Wildläuferin dann zuallererst den Bären zähmt und heilt, bevor sie sich Gedanken über irgendetwas anderes macht. Oder einem Mitspieler die Waffe aus der Hand reißt, weil dieser gerade den Bären einen Kopf kürzer machen wollte
  11. Spielverhalten auf Cons eher abenteuerbezogen?

    Ich hatte bisher noch nie den Eindruck, dass es am Charakterspiel lag, dass es zu "Verzögerungen" kam. Allerdings kann man das natürlich weit auslegen. Ich denke, dass jedem klar ist, dass jetzt in dem beschriebenen Fall nicht noch größere Ausflüge unternommen werden sollten. Und natürlich steht das Abenteuerlösen im Idealfall gleichwertig neben dem Charakterspiel. Doch meine ich, dass sich das eine von dem anderen gar nicht trennen lässt. Insofern hat Charakterspiel auch wenig mit dem expliziten Willen zu tun, anderen Spielern ein ggf weiteres Puzzlestück zu dem Bild des dargestellten Charakters zu vermitteln, sondern mit der Freude am Eintauchen der Figur in eine vom SL und den anderen Spielern erschaffene Szenerie - welche die Abenteuerlösung beinhaltet.
  12. Spielverhalten auf Cons eher abenteuerbezogen?

    Dem pflichte ich rückhaltlos bei. Und es ist aus meiner Sicht auch immer Zeit dazu gewesen. Wenn es zu Engpässen kam, dann war das nie der wesentliche Grund - ein Nebenschauplatz vielleicht. Zudem habe ich die umgekehrte Konstellation, dass meine Heimgruppe praktisch kein Rollenspiel betreibt und ich froh bin, dass es auf allen Cons, die ich bisher erlebt habe, immer möglich war, die Figur auszuspielen. Natürlich nicht zu 100 Prozent, wann kann man das schon mal, aber eben doch in einem Umfang, über den ich mich freue. Und vor allem in Kooperation mit anderen, die das genauso sehen. Ich gehe zudem davon aus, dass der SL diesen Wunsch - ebenso wie vele andere - in sein Konzept eingepflegt hat. Wenn es tatsächlich so wäre oder sich so entwickeln würde, wie Bro es beschreibt, wäre das für mich ein starker Grund, keine Cons mehr zu besuchen. Ich habe übrigens noch nicht bemerkt, dass es auf Cons solche Charakterspielrunden AUCH gibt, vielmehr ist es genau umgekehrt.
  13. Spieler- vs Figurencharakter?

    Dass du hier ziemlich über einen Kamm scherst, ist dir klar, nehme ich an
  14. Spieler- vs Figurencharakter?

    Sofern der Spieler das tatsächlich so ausführt, wäre das kontraproduktiv für das Abenteuer und auch für die Mitspieler. Deshalb sollte das nicht passieren. Wenn man merkt, dass da zwei Gegensätze aufeinanderprallen, muss natürlich einer etwas zurückstecken. Und das sollte jetzt nicht der SL oder die Mehrheit der anderen Spieler sein, das ist klar. Da muss man seine Charaktereigenschaften auch mal hintanstellen können. Und die Mitspieler können ihm ja auch ein Angebot machen, dem er nicht widerstehen kann, ihn erpressen etc. Ich muss auch gestehen, Helden ohne jeden Nachteil empfinde ich als langweilig, hochglanzpoliert.
  15. Spieler- vs Figurencharakter?

    Das verstehe ich nicht, Anjanka. Denn du kannst deinen Nachteil (wenn du das jetzt mal so betrachten willst) der hohen intelligenz doch ausspielen. Dass du das nicht möchtest, weil es dir zu anstrengend vorkommt, würde sich ja auch nicht ändern, wenn bei Fate dieser Nachteil auf deinem Charakterblatt stünde. Beispiele: Mein Gassenjunge, von Natur aus eher vorsichtig, fast ängstlich, hielt die einzige Fackel in einem Verlies, während der Rest der Gruppe einen Sarg öffnete. Es stieg ein Untier daraus hervor, worauf ich die Fackel vor Schreck fallen ließ, die deshalb ausging. Keine weitere Lichtquelle ad hoc verfügbar.... Der Wildläuferin gebe ich stets -1 auf alle Fertigkeiten, wenn sie länger als eine Stunde in einer Höhle zubringen muss. Aber die Rolle auszuspielen MUSS ja nicht anstrengend sein. Es ist nicht zwingend notwendig, jeden Charakterzug zu 100 Prozent und allgegenwärtig auszuspielen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige Male an prekären Punkten diesen Ruf dann für eine gewisse Zeit herstellen, auch wenn man dazwischen durchaus einfach mal abenteuerkonform spielt. So etwas ist ja auch stark von der Tagesform, dem Rest der Gruppe etc abhängig.
×