Jump to content

Widukind

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.197
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Widukind

  • Rang
    Spassassine
  • Geburtstag 23.01.1974

Profile Information

  • Geschlecht

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/index.php?/topic/9544-widukind-stellt-sich-vor/
  • Name
    Ernst-Ludwig Petersen
  • Wohnort
    Ehningen
  • Interessen
    X-Wing Miniaturenspiel, Schach, Ski, Mountainbike, MIDGARD
  • Beruf
    Produktionsplaner IT
  1. Abstrakte Dungeons - eine Idee

    Ich denke mal, es kommt ganz auf die Art des “Dungeons“ an. Für große, unübersichtliche Dungeons mit viel Leerlauf, wie eine Kanalisation, eine große Nekropole oder eine “versunkene“ Stadt ist das ein interessanter Ansatz, für die drei Kellergeschosse des Magierturms oder Wirtshauses braucht man das wohl eher nicht.
  2. Tintenherz Trilogie - Cornelia Funke

    Ich höre sie auch als Hörbuch, der Sprecher (Rainer Strecker) gefällt mir ganz gut. Nur die Musik zwischendurch bräuchte ich nicht unbedingt.
  3. Tintenherz Trilogie - Cornelia Funke

    Ich weiß, ich bin spät dran. Aber ich fange jetzt gerade mit "Tintenherz" an. Ich bin noch ganz am Anfang, aber bin mit dem Buch auch noch nicht ganz warm geworden, vor allem, weil alle dem offensichtlichen Verräter "Staubfinger" fast uneingeschränkt vertrauen, obwohl jedem klar sein muss, dass er "Mo" an "Capricorn" verraten hat. Naja, vielleicht wird es ja noch besser...
  4. Händler, welche Möglichkeiten?

    Dann würde ich eher einen Händler der Waren des täglichen Bedarfs (PFannen, Töpfe, Krüge, usw.) spielen. An Rohstoffen, wie Eisenerz, ist nur wenig zu verdienen.
  5. Händler, welche Möglichkeiten?

    Wir haben eine zwergische Tuchhändlerin in der Gruppe.
  6. Computer machen sowas/Computer-FU-thread

    Und das ist ja auch alles per se nicht falsch. Okay, wir aktivieren hier manche Leistungen tatsächlich, aber das muss schon was handfestes und werthaltiges sein, z.B. eine "richtige" Applikation.
  7. Computer machen sowas/Computer-FU-thread

    Alexa feiert eine Party. Allein.
  8. Anwerben von Söldnern

    Naja, im Grunde ging es um einen charismatischen Anführer, die hatten kein festes Gebäude, sondern sich immer mehr oder weniger irgendwo eingemietet und haben dann Aufträge angenommen, einzelne Sölldner als Eskorten für Transporte abgestellt usw. Hörte sich nicht so an, als bräuchte man da ein riesiges Startkapital.
  9. Anwerben von Söldnern

    Eine schöne Beschreibung, wie eine Söldnertruppe funktioniert und ein paar Hinweise, wie sie aufgebaut werden kann, findet man auch im Roman "Falkenfrauen".
  10. SCO vs. Linux - Die Posse

    Die Nacht der lebenden toten Prozesse...
  11. Stirbt D&D?

    D@D ist eine Cash Cow (nach der BCG-Matrix). Da macht man nicht mehr so große Investitionen. "Tot" ist es deswegen noch lange nicht.
  12. Erfahrungspunktevergabe bei MIDGARD

    EPs sind, egal ob auf dem Con oder "zu Hause", ERFAHRUNGSpunkte. Sie sollen also die Erfahrung des Charakters widerspiegeln, er hat etwas "erlebt", seine Fertigkeiten angewandt und hat dazugelernt. Daher darf der Spieler diese Punkte nutzen, um seine Wert auf dem Papier dem anzupassen. Das ist alledings auch einer der Punkte, wo meine Ansicht von Punkten im Rollenspiel und die MIDGARD-Regeln nicht so ganz zusammen passen. In meiner alten DSA-Runde war es so, dass man sich angekreuzt hat, welche Fertigkeiten man genutzt hat, und die durfte man dann mit den Punkten steigern. Daher hat das Steigern mit Punkten auch kein Gold gekostet. Wollte man zusätzlich etwas lernen oder vebessern, bedurfte es dazu eines Lehrmeisters, eines Buches etc. Das versucht MIDGARD mit den Praxispunkten umzusetzen, ist aber im Ungleichgewicht zum "normalen Lernen". Warum man aber etwas mit einem Lehrmeister nur lernen kann, wenn man dafür Erfahrungspunkte ausgibt, hat sich mir nie erschlossen. Um in diesem Punkt meinen Frieden mit MIDGARD zu machen, vergebe ich die EPs möglichst pauschal.
  13. Südcon 2017 - Der Vorschwampf

    Und ich einen richtigen Autoren.
  14. Computernerds unter sich - Der Computerschwampf

    There ist no place like 127.0.0.1
  15. Regelfragen mit "Spielspaß" beantworten

    Ich abstrahiere das mal: Frage: wieviel Urlaub steht einem Arbeitnehmer gesetzlich zu? Regel: Im Bundesurlaubsgesetz steht 24 Tage. Frage zur Auslegung: Wie viele Wochen sind das bei fünf Tagen pro Woche? Regelantwort: vier Wochen, da im Gesetz der Sonnabend mitzählt. Was nichts damit zu tun hat: - Ich habe aber im Tarifvertrag 5 Wochen Urlaub - Ich habe aber im Arbeitsvertrag 6 Wochen Urlaub - Ich finde es schöner, mehr Urlaub zu haben - Ich fahre im Urlaub gerne weit weg
×