Jump to content

Meeresdruide

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.163
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Meeresdruide

Contact Methods

  • Website URL
    http://bit.ly/a894hd

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    München

Persönliches

  • Name
    Claus
  • Wohnort
    München
  • Interessen
    Midgard, Japan, Computer & Internet
  • Beruf
    Rechtsanwalt
  1. Schwampfen bis zum WestCon 2018

    Bacharach und Breuberg liegen räumlich ähnlich gut. Das Wochenende von Christi Himmerlfahrt ist aber oft schon anders verplant, und Breuberg liegt voll in der Urlaubszeit
  2. Schwampfen bis zum WestCon 2018

    Und damit warst du 2011 immer noch vor mir.
  3. Schwampfen bis zum WestCon 2018

    Mal sehen, wer aus unser Münchner Runde es dieses Jahr schafft.
  4. Ich fühle mich angesprochen. Knut ist allerdings inzwischen konvertiert zu M5 und erst Grad 18 (entspricht Grad 8 bei M4). Geht das irgendwie? Die Abenteuervorgabe wäre ja Grad 6–10 (M4).
  5. Schwampfen bis zum WestCon 2018

    Ich fühl mich alt.
  6. Interessanterweise könnten Superheldenrollenspiele dies sogar am besten erfüllen: Die Superkräfte (egal wie sie zustande kommen) heben die Person aus der Masse hervor. Man könnte hier auch gut eine Person spielen, die ihre Kräfte gerade erst entdeckt und erst lernen muss, mit ihnen umzugehen. Bei vielen anderen Rollenspielen kommt die Besonderheit erst dadurch zustande, dass eine Spieler sich die Person als Figur auserkoren hat und sie alleine deswegen jetzt für das, was sie erlebt, Erfahrungspunkte bekommt. Die Masse an Personen auf der Spielwelt lernt nach anderen Regeln. Bei Midgard fängt die Figur sogar automatisch mit überdurchschnittlichen Eigenschaftswerten an (dank doppeltem Würfeln) und kann Glückspunkte und Schicksalsgunst bekommen. Das spielweltlogisch zu erklären, ist viel schwieriger, als Superkräfte. Der Versuch bei Splittermond mit den Mondsplittern fällt für mich eher in die Kategorie: „So fühlt man Absicht, und man ist verstimmt.“ Gut gemeint, aber hier wird zu offensichtlich versucht, einen Regelmechanismus zu erklären. Savage Worlds ist ein extremes Beispiel für ein Rollenspiel, wo für Wildcards und normale Charaktere stark unterschiedliche Regeln gelten. Es wird auch kein Versuch unternommen wird, das irgendwie zu erklären (wobei das auch nicht die Aufgabe eines generischen Systems wie Savage Worlds sein kann). Dass die Figur nach der Kampagne "verbraucht" war, lag aber weniger daran als vielmehr aus dem Umstand, dass die Charakter-Entwicklung bei Savage Worlds so schnell geht, dass die Figuren am Ende Halbgötter sind und ihr Lernschema ausgereizt ist.
  7. bis
    Der elfte KlosterCon – Einladungen werden Ende Oktober/Anfang November 2017 versandt.
  8. Elfter KlosterCon vom 6. bis 8. April 2018

    Der elfte Midgard-KlosterCon wird vom 6. bis 8. April 2018 (wieder am Wochenende nach Ostern) stattfinden. Die Einladungen versenden wir voraussichtlich Ende Oktober/Anfang November 2017.
  9. Luxusausgabe des Regelwerks?

    Ich würde eins nehmen.
  10. Nordlichtcon 2017 Schwampf

    Wie, eure Wäsche ist schon trocken?
  11. Bei Dunkle Mächte drängt sich "DM" als Abkürzung auf und wird sich m.E. hier im Forum ohnehin durchsetzen. Ein anderes Sigel würde da nur Verwirrung stiften, auch wenn ich auch lieber drei Buchstaben hätte.
  12. Vorabsprachen bei Cons

    Nö. Aber warum sollten volle Runden hier im Forum veröffentlicht werden? Ich denke, man muss hier zwischen geschlossenen Fortsetzungsrunden (eine Runde trifft sich auf einem späteren Con wieder) und offenen Fortsetzungsrunden (man muss Teil I, der bereits auf vielen Cons anboten wurde, gespielt haben, um die Fortsetzung zu spielen) unterscheiden. Bei Fall 1 hast du völlig Recht: Warum soll eine volle Runde hier veröffentlicht werden? Bei Fall 2 weniger. Hier kann es sich aber m.E. um einen "Sonderfall" handeln, weil ähnlich wie bei Midgard 1880 oder Perry Rhodan die Zielgruppe beschränkt ist, was dazu führen kann, dass die Runde auf dem Con nicht mehr voll wird.
  13. Vorabsprachen bei Cons

    Es sollte aber nicht so sein, dass das "Glück" systematisch bestimmte Leute bevorzugt oder benachteiligt. Das ist aber der Fall, wenn Leute, die im Forum Dauergast sind, eine besser Chance auf freie Plätze haben. Das ist zwar nicht optimal, da je nach Zeitpunkt dann bestimmte Leute geringere Chancen haben (z.B. bei einem Termin am Wochenende jemand, der nur in der Arbeit ins Internet kann - also das Gegenteil von @Uigboern, oder jemand, der sonntags arbeitet; bei einem Termin unter der Woche sind es Personen, die in der Arbeit nicht ins Internet können bzw. deren Arbeitszeiten sonst "imkompatibel" sind). Es ist aber, wie du richtig sagst, ein erster Schritt. Der Unterschied zu heute wäre, dass die Chancen unabhängig davon sind, wie oft jemand im Forum ist. Man kann sich darauf einstellen. Das ist, wie @Einskaldir richtig schreibt, ein "erster Schritt". Ein weiterer Schritt wäre, eine Art "Sunrise"-Periode nach Freischaltung der Ankündigung einzuführen: Alle innerhalb von - sagen wir, zum Beispiel - sieben Tagen ab Freischaltung eingehenden Anmeldungen werden als gleichzeitig behandelt. Wenn es mehr sind als (für Voranmeldungen) freie Plätze, wird ausgewürfelt. Mit der Forums-Software kann man so etwas aber nicht umsetzen; es könnte höchstens der jeweilige SL "freiwillig" umsetzen. So schnell sind die Runden aber erfahrungsgemäß auch nicht voll. Es genügt also m.E. völlig, wenn man SLern bei den wenigen extrem begehrten Abenteuern empfiehlt, so zu verfahren. Ob diese Tools dann aber besser sind, als die Nutzung des Forums hier? Wenn, dann müsste man das vermutlich für die Midgard-Cons anpassen oder neu programmieren, damit man bestimmte Regeln oder Empfehlungen umsetzen kann. Erst einmal danke dafür, dass du dich hier so für die Cons engagierst. Zu den RSS-Feeds: Bei der früheren Forums-Version gab es keine RSS-Feeds für neue Themen (=Vorankündigungen), sondern nur für neue Nachrichten. Jetzt gibt es die aber, was das Einbinden erleichtert. Ich denke, wenn wir ein eigenes System anbieten würden, würden sich die Regeln nicht allzu sehr von den von dir genannten unterscheiden. Wir würden vielleicht etwas mehr als "Spezialfall" zulassen (mit Prüfung und Freischaltung durch die Orga) und eine Sunrise-Periode (siehe oben) vorsehen. Im Grundsatz, denke ich aber, würde das in eine ähnliche Richtung gehen wie das, was @Abd al Rahman hier macht. (Bzw. das ist das, was ich der KlosterCon-Orga vorschlagen würde. Die Auffassung der anderen Mitglieder der Orga kenne ich noch nicht. Mich würde es aber überraschen, wenn ihr hier total daneben läge.) Ich denke, du wirst die Spieler finden. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich es gut finden soll, dass dadurch Plätze für Anmeldungen auf dem Con freigehalten werden, oder ob ich es schlecht finde, dass man so die Warteliste überspringen kann. Ich nehme das einfach mal so hin. Wir wollen in der Tat so wenig mit der Einteilung der Spielrunden zu tun haben wie möglich. Das liegt daran, dass die Alternative dazu wäre, dass wir die Verteilung der Spielrundenplätze komplett selbst vornehmen. Das würde dann bedeuten, dass es nur Vorankündigungen gibt, jeder Spieler seine Wünsche angeben kann, und dann zu Beginn des Cons von uns bekannt gegeben wird, wer so spielt. Das ist grundsätzlich machbar, würde aber nicht nur zusätzlichen Aufwand bedeuten, sondern auch dazu führen, dass keine "spontanen" Runden mehr angeboten werden. Wir hätten dann einen zu 100% vorgesprochenen Con mit allen Vor- und Nachteilen. Deshalb beschränken wir uns darauf, die Infrastruktur für Spielrunden und die Absprache von Spielrunden zu stellen. Dazu gehören letztlich die Räume, das schwarze Brett, und Zettel zum Ausfüllen. Ich kann mir auch vorstellen, dass dazu in Zukunft auch eine Plattform für Vorankündigungen und Vorabsprachen gehört; bisher habe ich aber den Bedarf dazu nicht gesehen, da @Abd al Rahman freundlicherweise das Forum dafür zur Verfügung stellt. Dass das "jedes Mal feiern lassen" wenn überhaupt hier im Forum stattfindet, zeigt, dass man Forum und Cons nicht so strikt trennen kann.
  14. Vorabsprachen bei Cons

    Neuer Versuch: Die politischen Diskussionen kann man immerhin für nicht angemeldete Benutzer ausblenden (und sie sind es m.W. auch). Bei den Vorankündigungen würde ich mir das (noch) nicht wünschen, da der "Graumarkt" hier sonst ganz zum "Schwarzmarkt" für Eingeweihte abdriftete. So langsam muss ich Abd aber zustimmen, dass ein Schließen des Vorankündigungs-Bereichs hier im Forum nicht die schlechteste Lösung wäre. Die Nutzung des Forums für Vorabsprachen ist nicht die beste Lösung, sie ist nur für alle Beteiligten die einfachste: Die Con-Orgas müssen sich nicht um eine eigene Plattform für Vorabsprachen kümmern, und für Abd als Forums-Admin ist es kaum Aufwand (von den Diskussionen abgesehen). Ein Forum ist aber nicht dafür ausgelegt; das führt dann dazu, dass man leicht den Überblick verliert, Anmeldungen verloren gehen, usw. Würde man den Bereich hier im Forum schließen/einschränken, fiele einfach der "Graumarkt" für Spielrunden hier weg. Dass ein Schwarzmarkt in gleicher Größe entsteht, ist unwahrscheinlich. Dafür ist der Aufwand zu hoch. Was allerdings wegfallen würde, sind die Spielrunden, für die eine Vorabsprache aus welchen Gründen auch immer notwendig ist oder vom SL als notwendig erachtet wird. Deswegen würde ich mir ein Schließen des Bereichs hier kurzfristig nicht wünschen. Die beste Lösung wäre m.E., wenn Cons mittelfristig eine eigene Plattform für Vorankündigungen und -anmeldungen anbieten. Abgesehen davon, dass eine solche Plattform dann offiziell wäre, hätte das den Vorteil, dass man "Richtlinien" oder "Empfehlungen" (die durchaus hier im Forum entwickelt werden können) besser durchsetzen oder in Erinnerung rufen kann. Und wenn es nur ist, dass man eine Begründung angeben muss, wenn man weniger als zwei Plätze für Personen, die sich auf dem Con eintragen wollen, frei halten will. (Dieses Posting gibt meine eigene Meinung wieder, nicht notwendigerweise die Meinung der KlosterCon-Orga.)
×