• Ankündigungen

Meeresdruide

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.128
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Meeresdruide

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 03.07.1979

Contact Methods

  • Website URL http://bit.ly/a894hd
  • Jabber cfaerber@cfaerber.name
  • Skype cfaerber

Profile Information

  • Geschlecht Sag ich nicht
  • Location München

Persönliches

  • Name Claus F.
  • Wohnort München
  • Interessen Midgard, Japan, Computer & Internet
  • Beruf Rechtsanwalt
  1. Ich kann mich mit dem neuen Design nicht ganz anfreunden. Die Farbe und die Herzchen sind ja schon ein guter Anfang. Aber es fehlen Einhorn, Glitter und Regenbogen.
  2. Ich könnte noch Donnerstag eine Mitfahrgelegenheit von München aus anbieten (oder auf dem Weg, d.h. Stuttgart, Karlsruhe, usw.) Am Sonntag muss ich noch in Frankfurt-Höchst etwas abholen; wenn der kleine Umweg kein Problem ist (oder jemand nach Frankfurt will) kann ich aber da auch jemanden mitnehmen.
  3. Bei Tor vertraust du irgendwelchen Exit-Knoten-Betreibern. Von denen einige bekanntermaßen nicht vertrauenswürdig sind.
  4. Hier verliert Apple langsam den Anschluss an Windows. Langsam wird es Zeit für einen iPad-MacBook-Hybriden.
  5. Die Kontonummer (IBAN) ist jedenfalls die gleiche wie in den letzten Jahren. Diese müsste man für einen Scam schon austauschen. Also Vorsicht, wenn es nächstes Jahr plötzlich heißt, man solle das Geld auf ein Konto überweisen, dessen IBAN nicht mit "DE" anfängt.
  6. NACH dem WestCon! Hm… vielleicht sollte ich mich vor dem Westcon gegen Grippe impfen lassen.
  7. ATM gäbe es bei DSL immer noch, ganz unten. Tatsächlich macht man aber eher Ethernet-Briding oberhalb von ATM, und dort gibt es VLAN-Tags und man kann so getrennte Verbindungen aufbauen. Das ist nicht theoretisch, sondern wird auch gemacht, um VoIP-Traffic oder IPTV-Traffic zu trennen. Laut Google wird da sogar bunt PPPoE (i.d.R. für Internet) und direktes Ethernet mit DHCP (für VoIP, bei Netcologne auch für TR-069) gemischt. Es macht einen großen Unterschied, ob ein Router Pakete nur wegwirft oder versucht, die gesendeten Daten zu interpretieren. Im ersteren Fall benötigt ein Angreifer viel Bandbreite, im zweiten Fall kann - wie jetzt - ein einzelnes Paket reichen, das den Router zum Absturz bringt. Außerdem braucht es dazu nicht einmal iptables. Der Management-Port ist halt einfach nur auf dem internen Interface offen. Auf dem Management-Netz darf ich dann übrigens von Provider-Seite aus beliebig filtern, weil ich damit die getrennte Internet-Verbindung nicht beeinflusse. Deswegen reicht dann ein VLAN für alle Kunden. Natürlich darf dann der Router-Hersteller nicht so doof sein, den Port auf allen Interfaces auf zu machen.
  8. Man darf nicht einfach irgendwelche Ports blockieren. Das widerspricht der Verordnung zur Netzneutralität. Was ich allerdings nicht verstehe, warum man für die Konfiguration nicht ein separates VLAN nimmt, das getrennt vom Internet-Traffic ist. In Rechenzentren und größeren Organisationen ist es schon lange üblich, für das Management von Netzkomponenten ein eigenes VLAN zu verwenden. Bei VoIP und IPTV wird das ja auch gemacht. (Wahrscheinlich scheitert es aber schlicht daran, dass das nicht spezifiziert ist.) In diesem Ausnahmefall ist es dagegen erlaubt, aber auch nur solange es notwendig ist, um den Angriff abzuwehren.
  9. Mein Vater hatte mit ISDN bei Vodafone vor nicht allzu langer Zeit einen Ausfall von mehr als einer Woche bei einem Geschäftsanschluss. Nach einem Blitzschlag waren keine Ersatzteile verfügbar. Die alte Technik ist zwar solide, wird aber nicht mehr hergestellt. Bei Defekten schaut man daher in die Röhre.
  10. Die Akkus werden schon länger verklebt, und das ist auch ein Verschleißteil. Ich sehe da eher das Problem, dass man die SSD nicht mit einer größeren ersetzen kann, wenn der Speicher ausgeht.
  11. Liebe Midgard-Fangemeinde! Wir möchten euch ganz herzlich zum Midgard-KlosterCon 2017 in Benediktbeuern einladen. Er wird vom 21. bis 23. April 2017 wie gewohnt im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) auf dem Gelände des Klosters Benediktbeuern stattfinden, also wieder eine Woche nach Ostern (der Ostersonntag ist am 16. April 2017). Es wird auch wie in der Vergangenheit eine große Anzahl an kleinen Zimmern (Einzelzimmer sowie Zwei-bis-vier-Bett-Zimmer) geben. Wie bereits auf dem letzten Con angekündigt, haben wir eine separate Preiskategorie für Einzelzimmer eingeführt. Das ZUK plant, die Acht-bis-zehn-Bett-Zimmer zu kleineren Zimmern umzubauen. Diese Umbauarbeiten verzögern sich jedoch, so dass wir euch dieses Jahr noch die großen Zimmer anbieten können. Voraussichtlich ab 2018 wird es dann nur noch kleine Zimmer bis max. vier Betten geben. Für die Verpflegung konnten wir wieder den conerprobten Sternekoch Ernst Niederecker gewinnen. Teilnahmebeitrag Der Teilnahmebeitrag beinhaltet zwei Übernachtungen im ZUK oder Gästehaus, Abendessen am Freitag, drei Mahlzeiten am Samstag und Brunch am Sonntag. Bettwäsche und Handtücher sind im Preis enthalten und müssen nicht mitgebracht werden. An unserem Shop können außerdem Getränke und Süßigkeiten erworben werden. Der Teilnahmebeitrag ist nach Zimmergröße in drei Kategorien gestaffelt: [table] ZimmerartNormalErmäßigtKinder (6-11) Einzelzimmer134 €129 €N/A 2-/3-/4-Bett-Zimmer109 €104 €79 € 8-/10-Bett-Zimmer89 €84 €59 € [/table] Der ermäßigte Preis gilt für Frühbucher, deren Teilnahmebeitrag bis 18. Dezember 2016 auf unserem Konto eingeht. Außerdem gilt der ermäßigte Preis für Schüler/-innen, Studierende oder sonstige Gruppen, die auch bei anderen Veranstaltungen üblicherweise eine Ermäßigung erhalten. In diesem Fall benötigen wir einen Nachweis, der zum Zeitpunkt des Cons gültig ist. Der Preis für Kinder gilt für Gäste ab dem sechsten und vor dem zwölften Geburtstag (zum Datum des Cons). Kinder vor dem sechsten Geburtstag sind im Zustellbett kostenlos. Rücktritt und Absagen Ihr könnt bis zum 31. Januar 2017 von der Teilnahme am Con zurücktreten und erhaltet den Teilnehmerbeitrag unverzüglich und in vollem Umfang zurückerstattet. Wir behalten uns vor, den Con bis zum 31. Januar 2017 wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl abzusagen. Wenn dies der Fall sein sollte, werden wir euch unverzüglich informieren. Ebenfalls erhaltet ihr in diesem Fall den Teilnehmerbeitrag unverzüglich und in vollem Umfang zurückerstattet. Anmeldung Um euch anzumelden, füllt bitte das folgende Anmeldeformular aus: https://www.kloster-con.de/anmeldung/ Con-Abenteuer Leider können wir euch nicht versprechen, dass es 2017 ein neues Con-Abenteuer geben wird. Wir werden aber unser Möglichstes tun. Falls wir kein neues Con-Abenteuer anbieten werden, werden wir in jedem Fall Nachspielrunden für unsere alten Con-Abenteuer aus vergangenen Jahren anbieten. Weitere Informationen Alle aktuellen Informationen findet ihr auf unserer Homepage: https://www.kloster-con.de Solltet ihr Freunde oder Bekannte haben, die auch gerne eine Einladung hätten, so könnt ihr ihnen diese E-Mail gerne weiterleiten. Bitte lasst uns wissen, wenn ihr noch weitere Fragen habt. Ihr erreicht uns per E-Mail unter anmeldung2017@kloster-con.de oder ihr könnt uns eine Nachricht unter der Telefonnummer (089) 38169492 (int.: +49 89 38169492) hinterlassen. Wir hoffen, euch in Benediktbeuern zum zehnten KlosterCon begrüßen zu können. Die besten Grüße, Eure KlosterCon-Orga: Markus Baumann (Basilisk) — Michael Bichler (MiBi) — Andreas Dallmayr (Clandagar) — Claus Färber (Meeresdruide) — Renate Gürtler (Lelia) – Florian Kirchner (FloKi) — Markus Sauermann (mhoram) — Reinhold Vass — Irina Vorpahl (Adsartha)
  12. Womit Apple dann der einzige Hersteller ist, der von Desktop über Notebook bis hin zu Tablets und Telefonen die gesamte Palette erfolgreich und mit verwandten Betriebssystemen abdeckt.
  13. So, endlich daran gedacht, die Sachen aus dem Keller zu holen. Beim KlosterCon 2016 gab es für Spielleiter wieder ein Set magnetische Spielpläne: Tempel (A3 gefaltet), Bibliothek und Nebenraum (jeweils A5), passende NSC- und Möbel-Magnete Für Spieler gab es einen Block, auf dem man auf Cons gespielte Abenteuer eintragen kann.
  14. Die neuen Airpods von Apple sehen doch auch hübsch aus. Sind allerdings auch nicht sooo viel billiger.
  15. Bei uns (KlosterCon) liegt es vor allem daran, dass ich vor dem Con nicht so recht dazu komme. Mal sehen, vielleicht schaffe ich es vor dem nächsten KlosterCon, unseren Zettel mal grundlegend zu überarbeiten. Interessanterweise sind die Vorteile von A5 gar nicht so groß: Entweder man spart gar nichts, weil A5-Papier teurer ist, oder was man an Papierkosten spart geht an Fehldrucken wieder drauf (abgesehen vom höheren Zeitaufwand). Bleibt als einziger Vorteil von A5 noch der Platzbedarf am Aushang; aber das hängt sehr vom jeweiligen Con ab. Wir haben zum Beispiel mehr als genug Platz an der Pinnwand und haben bisher eigentlich nur deswegen A5, weil das bei den anderen Cons auch so ist. Hier könnte ich mir verschiedene Muster vorstellen, die man auch im Ausdruck gut sieht. Was dann wieder für A4 statt A5 spräche. Wir haben uns allerdings bewusst dafür entschieden, das Feld "Tauglichkeit für Kinder und Jugendliche" wieder von den Zetteln herunter zu nehmen. Wir wollen nicht, dass Spielleiter Kinder und vor allem Jugendliche nur deswegen ausschließen, weil das Feld auf dem Formular ist und sie sich keine Gedanken machen wollen. Bei unseren alten Zetteln habe ich außerdem versucht, das ganze in logische Blöcke aufzuteilen: 1. Out-Time-Informationen (Spielleiter, Raum, Zeit, usw.), 2. Informationen zum Abenteuer / Teaser, 3. Anforderungen an Figuren und 4. Spieler. Außerdem sind Feldbezeichnungen wie "Ort" doof - schreibe ich da jetzt den Spielraum oder das Land auf Midgard rein? PDF kann ich auch mit einem Layoutprogramm wie InDesign erzeugen; das Einfügen der ausfüllbaren Felder erfordert dann aber Nacharbeit. Eine DOCX-Vorlage zu erstellen, die es nicht beim ersten Kontakt mit einem fremden Rechner total zerreißt, ist dagegen nicht so trivial, aber vielleicht einen Versuch wert.