Jump to content

ohgottohgott

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.225
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über ohgottohgott

  • Rang
    Es kann nur einen geben!
  • Geburtstag 11.02.1962

Profile Information

  • Geschlecht
  • Beiträge zum Thema des Monats
    2

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Frank
  • Wohnort
    Heidesheim
  • Interessen
    Midgard, Sport, Lesen und eine ganze Menge mehr
  1. Zwischen Schwarz und Weiß

    Dann hat sich der Kreis geschlossen
  2. Zwischen Schwarz und Weiß

    Ähm, das "unbedarft" hat sich auf Sal bezogen, nicht auf Dir
  3. Tintenherz Trilogie - Cornelia Funke

    Stimmt - die ist etwas aufdringlich
  4. Tintenherz Trilogie - Cornelia Funke

    Ich habe die Bücher gehört und fand sie klasse. Sie werden zudem immer düsterer. Den Film als Mist zu beurteilen finde ich fast schon charmant;)
  5. Zwischen Schwarz und Weiß

    Nun habe ich auch "Zwischen Schwarz und Weiß" gelesen und es war mir eine Freude, die alte Truppe wiederzuerleben. Sal bleibt Sal, auch wenn er Vater wird oder sonst was , auch die anderen bleiben wie sie sind, durch die verschiedenen Perspektiven lernt man sie aber besser kennen. Ging mir Ronan in den vorherigen Büchern oft auf den Senkel (was will der überhaupt in der Truppe außer Anti ...), wird er mir nun recht sympathisch. Ich sehe den Schreibstil als eher "jugendbuchmäßig": wenig Gewalt, Andeutungen von Sex und Sal reichlich unbedarft (und überfordert) in allem. Durch eine neue Figur (Khalan) kommt nun eine gewisse Brisanz hinzu, die sich schön über das Buch verteilt und Lust auf mehr macht (bleibt es so "unbedarft"?). Und wieder gibt es einen schönen Cliffhanger ... (nochmal die Frage: bleibt es "unbedarft"?) Wer Spaß an Midgardabenteuern hat (wer ist das nur?), hat auch seinen Spaß an Anjankas Büchern - Abenteuer aus unserer Lieblingswelt und für viele auch aus dem Lieblingsland.
  6. Erfahrungspunktevergabe bei MIDGARD

    So sehe ich das auch.
  7. Erfahrungspunktevergabe bei MIDGARD

    ... mir auch nicht.
  8. Erfahrungspunktevergabe bei MIDGARD

    Liebe Midgardgemeinde, ich möchte ein paar Ideen anschubsen / zur Diskussion stellen oder ein altes Fass, neu aufgemacht. Meine Beobachtung ist, dass auf Cons kaum noch jemand detailliert EPs vergibt. Warum auch? Wozu soll man sich als SL den zusätzlichen Stress machen, sich in Buchhaltung zu üben? Letztlich kann sowieso jeder zu Hause aus seinem Char machen was er will. Die einen nennen es "Hochstricken" andere mitunter "Mogeln". Aber wen bemogelt man denn? Man geht mit einem bestimmten, zumindest für den SL sichtbaren, Char in das Abenteuer, egal wie dieser Charakter entstanden ist und weiterentwickelt wurde. Warum nun EPs nach dem vorgesehenen Sytem in der Heimrunde? Um belohnt zu werden? Gut, habe ich schon gehört, dass das der ein oder andere mag. Ich bin aber bestimmt nicht mit dem Gedanken alleine, dass ich - als erwachsener Mensch - niemanden brauche, der mich für mein Spielen belohnt. Andere wollen aktive und weniger aktive Spieler mit der EP-Vergabe beeinflussen. Wozu? Gibt das jemandem Spielspaß? Sind die aktiveren Spieler neidisch? (Will ich miot Neidern spielen?) Dazu kommt, dass man aus der Spielsituation heraus weniger EPs bekommt. Z.B, weil man den Char aus einem Kampf raushalten muss, weil erverletzt ist oder irgendwo absichert oder sonstwas - und schon hängt man den anderen hinterher bei den Steigerungen. Ist es OK, dass hierfür jemand weniger EPs bekommt? Wollte man solche Ideen ("Wenn ich nicht am Kampf teilnehme, bekomme ich weniger EPs" "Ich schließe mich dieser Kampfrgruppe an, weil ich die höhere GW habe und eher treffe"?) Zu allem Überfluss, gibt es nach dem Spielen immer mal wieder lange Gesichter, wenn ein SL - empfunden - wenig EPs gegeben hat. Zu den EPs muss es dann noch reichlich (für viele spielwelttechnisch nicht sinnvoll) hohe Goldbeträge geben, damit gelernt werden kann. Mein Vorschlag: Der SL äußert seine Idee, wieviele EPs das Abenteuer wert gewesen sein könnte und die Gruppe einigt sich auf eine Höhe. Streng genommen ist das sowieso nur in fortlaufenden Runden sinnvoll. Hier gibt es durchaus Runden, in denen die Spieler gar nicht wollen, dass die Chars schnell steigen. Zu diskutieren wäre nur eine Diskrepanz, wenn es dem SL zu schnell mit den Gradsteigerungen geht, weil die Kampagne das nicht hergibt. Natürlich kann die Gruppe auch sagen, der ein oder andere Charkter soll mehr EPs bekommen, weil er vielleicht ein höheres Risiko eingegangen ist, er durch besondere Aktionen andere gerettet hat oder ... Auch hier habe ich as SL gut Erfahrungen gemacht, wenn ich solche Extravergaben vorgschlagen habe. Die hohen Goldbeträge kann man mit frei Lernen und/oder "Lerngold" (Toro) abfedern. Also Gold, das nur für Lernen verwendet werden darf. Das sind dann nicht einfach mehr EPs, sondern sollte (auch) für die "Nebenkosten" eingesetzt werden. Wenn das Spielen einen Einfluss auf die Erfahrung haben soll, könnte man sich überlegen, mehr über PPs zu gehen: dass Spieler mehr PPs bekommen, wenn sie bestimmte Tätigkeiten ausführen, z.B. bei einer Bootsfahrt sagen, dass sie sich mit dem Kapitän austauschen (Bootfahren) oder in der Mannschaft mitarbeiten (Geländelauf, Balancieren, Klettern). Ich habe im Laufe meiner Rollenspielkarriere viele unterschiedliche EP-Vergaben erlebt und durchgeführt. Von extremer Buchhaltung und ausrechenen auf 1 AP genau, bis nun recht großzügige Vergabe. Warum auch nicht. Ich habe doch keinen begrenzten EP-Pool, den ich in einem Jahr vergeben darf. Nach Abschluss meiner letzte Kampagne habe ich es dann extrem gemacht. Die Spieler durften wählen: zwischen - großzügigen - EPs und soviel EPs, dass es für Grad 30 reicht. Es haben alle die zweite Version genommen. So haben sie endlich "legitim", da vom SL "erlaubt", alle hochgradige Charaktere.
  9. Schwampfen bis zum WestCon 2018

    Hammer - gut, dass ich schon überwiesen habe ...
  10. Mainz / Bingen (Ingelheim) und weitläufige Umgebung

    Bei uns vorzugsweise Di oder Fr
  11. NordlichtCon 2017 Dankestrang

    Und wieder hat sich die weite Fahrt gelohnt. Allerbesten Dank an die Orga und das Mühlenteam: Klasse Organisation und tolle Infrstruktur - insbesondere was das Essen angeht. Das war wieder großartig. Frische Produkte toll zubereitet Dann darf ich natürlich meine Freude zu den beiden Runden kundtun: Gandubans Rollensuche: Es lebe die Spiellerwillkür Dyffed Blaue Orcs II: Wo Männder zu Mädchen werden (mi-mi-mi-mi-mieee) Das nächste Mal bleiben wir vielleicht bis Montag
  12. Mainz / Bingen (Ingelheim) und weitläufige Umgebung

    Wenn es passt, sind wir auch dabei.
  13. Nordlichtcon 2017 Schwampf

    Ich könnte theoretisch auch jetzt losfahren. Wir wollen aber morgen um 8:30 los. Bin mal auf Dinlair gespannt;) Und auf die Autobahn ... CU und
  14. Nordlichtcon 2017 Schwampf

    DIe habe ich schon
  15. Breuberg 2017 Danksagungsstrang

    Hallo an die Breubergcrew, war ein toller Con. Wenn Ihr allerdings mal ein paar Tipps zur Wetterbeeinflussung wollt, können wir uns ja mal zusammensetzen Ich hatte gleich mal super 1 1/2 Tage rawindisches Abenteuer. Ganz herzlichen Dank an den Meister der Zeit und Geschichte Ardor Lockenkopf Am Freitag war ich tatsächlich etwas aufgedreht, da hat das Spielen beim Herrn der Betten äh Salons - Wiszang - klasse gepasst. Dann nochmal ein langes Abenteuer mit dem Maestro der (Handlungs-)Stränge Diri ... und natürlich an alle meine Mitspieler, Mitquatscher, Mitesser, ... Apropos: Auch ich fand das Menue am Samstag Abend prima und die JuHe-Mannschaft nett
×