Zum Inhalt wechseln


Thema des Monats Dezember 2016

Zufallstabelle: Feiertag

Foto

Fionnacorach

charakterklasse erainn

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#1 Bro

Geschrieben 14 Juni 2006 - 14:32

1) Die Fionnacorach kann einen Thaumagral haben. Es fehlt aber die Angabe, welche Thaumagralzauber sie benutzen kann. Vermutlich dieselben, die auch ein Heiler kann, aber das sollte da vielleicht irgendwo stehen. Oder?



2) Wieso steht bei den Waffenfertigkeiten: "Die F. lernt Waffen wie ein Kriegspriester"? Sie ist doch ein Kämpfer. Komische Formulierung.

"Die Gegenwart ist unklare Gemengelage.

Die Zukunft ist ein Knäuel von Möglichkeit - ich bin es satt!

Die Vergangenheit ist streckenweise schön -

Jedoch sie findet nicht mehr statt..."

(Dota Kehr, "Astronaut"   ---   in Erinnerung an den 17. März 2007, den besten Tag überhaupt)


#2 Solwac

Geschrieben 14 Juni 2006 - 14:44

Zu 1): Es ist doch der Heilerstab als Bezug angegeben. Das schließt für mich auch die entsprechenden Zauber ein.

Zu 2): "Kämpfer" definiert aber nicht eindeutig die Waffenkünste, da diverse Ausnahmen existieren. Außerdem können Kämpfer nicht mit Zauberstäben umgehen, PK schon.

Solwac
  • Bro gefällt das
Eingefügtes Bild

Hier gibt es nichts zu lesen, bitte schwampfen Sie weiter! wizard.gif







This carussell is medium. Because it is neither rare nor well done...

Zaubern ist doch keine Hexerei!
Wer ist Solwac?
Kalenderumrechnung

#3 Bro

Geschrieben 14 Juni 2006 - 14:57

Zu 1): Es ist doch der Heilerstab als Bezug angegeben. Das schließt für mich auch die entsprechenden Zauber ein.

Zu 2): "Kämpfer" definiert aber nicht eindeutig die Waffenkünste, da diverse Ausnahmen existieren. Außerdem können Kämpfer nicht mit Zauberstäben umgehen, PK schon.

Solwac

1) Gute Idee!

2) Sowas in der Richtung hatte ich vermutet...

"Die Gegenwart ist unklare Gemengelage.

Die Zukunft ist ein Knäuel von Möglichkeit - ich bin es satt!

Die Vergangenheit ist streckenweise schön -

Jedoch sie findet nicht mehr statt..."

(Dota Kehr, "Astronaut"   ---   in Erinnerung an den 17. März 2007, den besten Tag überhaupt)


#4 Bro

Geschrieben 14 Juni 2006 - 16:07

Zu 1): Es ist doch der Heilerstab als Bezug angegeben. Das schließt für mich auch die entsprechenden Zauber ein.

Zu 2): "Kämpfer" definiert aber nicht eindeutig die Waffenkünste, da diverse Ausnahmen existieren. Außerdem können Kämpfer nicht mit Zauberstäben umgehen, PK schon.

Solwac

1) Gute Idee!

2) Sowas in der Richtung hatte ich vermutet...

1) Obwohl: Die Heilertrance kann sie ja auch nicht, oder? Also, das hätte ich schon hinzugefügt, wenn sie da wäre.

"Die Gegenwart ist unklare Gemengelage.

Die Zukunft ist ein Knäuel von Möglichkeit - ich bin es satt!

Die Vergangenheit ist streckenweise schön -

Jedoch sie findet nicht mehr statt..."

(Dota Kehr, "Astronaut"   ---   in Erinnerung an den 17. März 2007, den besten Tag überhaupt)


#5 Yon Attan

Geschrieben 28 Dezember 2006 - 21:33

Eine Frage: Bei der Fionnacorach steht bei Heimat, dass sie nur als Nichtspielerfiguren geeignet sind. Das bezieht sich aber in diesem Fall nur auf die männlichen Fionnacorach nehme ich an?!

Mfg Yon
  • Bro gefällt das

Crowd-Sourcing - Midgard - Ich bin "unterwegs im Auftrag des Herrn" - Blues Brothers :blues: - Freiburger Midgardtreffen


#6 Solwac

Geschrieben 28 Dezember 2006 - 21:41

Eine Frage: Bei der Fionnacorach steht bei Heimat, dass sie nur als Nichtspielerfiguren geeignet sind. Das bezieht sich aber in diesem Fall nur auf die männlichen Fionnacorach nehme ich an?!

Mfg Yon

Es gibt menschliche Fionnacórach, diese können auch Spielerfiguren sein und sind stets Frauen. Dann gibt es noch einige Coraniaid, alles NSC und einige davon sind auch Männer. Die Siodana würde hierbei wie Menschen behandeln.

Solwac
  • Bro gefällt das
Eingefügtes Bild

Hier gibt es nichts zu lesen, bitte schwampfen Sie weiter! wizard.gif







This carussell is medium. Because it is neither rare nor well done...

Zaubern ist doch keine Hexerei!
Wer ist Solwac?
Kalenderumrechnung

#7 Yon Attan

Geschrieben 28 Dezember 2006 - 22:48

Eine Frage: Bei der Fionnacorach steht bei Heimat, dass sie nur als Nichtspielerfiguren geeignet sind. Das bezieht sich aber in diesem Fall nur auf die männlichen Fionnacorach nehme ich an?!

Mfg Yon

Es gibt menschliche Fionnacórach, diese können auch Spielerfiguren sein und sind stets Frauen. Dann gibt es noch einige Coraniaid, alles NSC und einige davon sind auch Männer. Die Siodana würde hierbei wie Menschen behandeln.

Solwac


Okay super :)
So hatte ich das auch verstanden, aber Bestätigung ist trotzdem super :thumbs:

Mfg Yon
  • Bro gefällt das

Crowd-Sourcing - Midgard - Ich bin "unterwegs im Auftrag des Herrn" - Blues Brothers :blues: - Freiburger Midgardtreffen


#8 Bro

Geschrieben 08 September 2008 - 17:15

Bestehen erhebliche Einwände, der Fionnacorach den MdS-Zauber "Nekrognose" zum Lernen zuzugestehen? Das Herausfinden der Todesursache ist ja eines der Hauptanliegen einer Rechtfinderin, oder? Leider ist der MdS nach dem Cuanscadan-Band erschienen (oder hat diesen aus anderen Gründen nicht mehr beeinflussen können).

"Die Gegenwart ist unklare Gemengelage.

Die Zukunft ist ein Knäuel von Möglichkeit - ich bin es satt!

Die Vergangenheit ist streckenweise schön -

Jedoch sie findet nicht mehr statt..."

(Dota Kehr, "Astronaut"   ---   in Erinnerung an den 17. März 2007, den besten Tag überhaupt)


#9 Fimolas

Geschrieben 08 September 2008 - 17:23

Hallo!

Moderation :
Ich habe den Themenstrang in das passendere Abnteurertypen-Unterforum verschoben (altes Unterforum: "Das Buch des Ursprungs und der Entwicklung").

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
"Die Wahrheit erschließt sich einem nicht auf den ersten Blick ..."

#10 obw

Geschrieben 08 September 2008 - 17:34

Bestehen erhebliche Einwände, der Fionnacorach den MdS-Zauber "Nekrognose" zum Lernen zuzugestehen? Das Herausfinden der Todesursache ist ja eines der Hauptanliegen einer Rechtfinderin, oder? Leider ist der MdS nach dem Cuanscadan-Band erschienen (oder hat diesen aus anderen Gründen nicht mehr beeinflussen können).


Ich würde ihn als Standardzauber, genau wie bei Hl, zuordnen. Er scheint mir nah genug am Interessengebiet zu sein, dass er da unverändert eingeht.
  • Bro gefällt das
:cool: Inhaber einer gültigen ZzZ gemäß ZEBBVAEVZ :coolio:
zuletzt als mp3 gehört :music: SOS! Vermisste Charaktere!

#11 Bro

Geschrieben 03 Juni 2009 - 20:37

Nachdem der KB über Cuanscadan nun schon eine Weile im Umlauf ist:

Hat jemand schon aktive Spielerfahrungen mit einer Rechtfinderin sammeln können? Da ich bislang nur meine beiden eigenen Fionnacoracha Fiona und Mhaire kenne, möchte ich mal wissen, wer sonst noch Erfahrungen da sammeln konnte. Wie spielt ihr die Klasse? Wie grenzt Ihr Euch als juristisch-investigativem Zweig der Weisen Frauen zu den medizinisch-magischen Heilerinnen ab oder seht Ihr Euch als zwei Seiten einer Medaille? Oder ganz anders?

"Die Gegenwart ist unklare Gemengelage.

Die Zukunft ist ein Knäuel von Möglichkeit - ich bin es satt!

Die Vergangenheit ist streckenweise schön -

Jedoch sie findet nicht mehr statt..."

(Dota Kehr, "Astronaut"   ---   in Erinnerung an den 17. März 2007, den besten Tag überhaupt)


#12 Mordraig

Geschrieben 26 November 2010 - 00:36

Ich hätte eine Frage zu den Zaubersprüchen der Rechtfinderinnen:

Die Rechtfinderin ist ja eigentlich eine Heilerin, die 'nur Zeit zum Erwerb eines Grundstocks an magischen Fähigkeiten gehabt hat' weil sie eine umfassende Ausbildung als Rechtsgelehrtemit den Fertigkeiten eines Ermittlers absolviert hat.

In der Spruchliste der Fionnacorach finden sich aber einige Zauber die von Heilern nicht gelernt werden können. Im einzelnen sind das:
Stufe 1: -Erkennen der Aura (ggf. durch Coraniaid-Erbe erklärbar) – Lauschen
Stufe 2: – Erkennen von Zauberei – Schattenrobe – Sehen von Verborgenem
Stufe 3: - Beeinflussen – Hören der Geister – Macht über Menschen
Stufe 4: - Zauberauge

Ich kann mir nicht wirklich erklären, dass eine Gruppe die nur Zeit gehabt hat, sich einen Grundstock der magischen Fertigkeiten ihrer Ausgangsklasse anzueignen die Möglichkeit haben sollte Zauber zu erwerben, die der Ausgangsklasse verschlossen bleiben. Sollten diese Zauber nicht besser durch Zauber aus der Liste der Heilersprüche ersetzt werden, die eine ähnliche Wirkung besitzen?
Vorschläge:
Stufe 1: - Hören von Fernem (ersetzt Lauschen)
- Scharfblick (ersetzt Sehen von Verborgenem)
Stufe 2: -Austreibung des Bösen (gehört zur Heilerausbildung sowie Notwendig zur Aufhebung von Wiederkehr)
- ggf. Bannen von Finsterwerk & Bannen von Zauberwerk (gegen Beeinflussungszauber und Flüche sowie zur Aufhebung von Wiederkehr)
- ggf. Erkennen von Besessenheit (ersetzt Erkennen von Zauberei)
Stufe 3:
- Nekrognose (nicht als Ersatz sondern als typischer Zauber für Rechtsfinderin)
Stufe 4:
- Reise der Seele (Grund - ersetzt Zauberauge)
Stufe 5:
- Wiederkehr (Grund - ersetzt Hören der Geister)

Ich wäre dankbar für eure Meinungen!

Bearbeitet von Mordraig, 03 Dezember 2010 - 04:09.
Ein überzähliges "s" und eine unpassende Idee

  • Bro gefällt das

#13 Leachlain ay Almhuin

Geschrieben 26 November 2010 - 08:35

Im QB wird extra darauf hingewiesen, dass sie zwar eine Grundausbildung zur Heilerin hat und sich daran auch ihre Zauber orientieren, sie aber daneben auch einige Sprüche lernen kann, die der Wahrheitsfindung dienen. Die von dir als "untypisch" dargestellten Zaubersprüche entsprechen in ihrer Wirkung Sprüchen, die der Wahrheitsfindung dienen. Von daher finde ich sie ganz passend.
  • Bro gefällt das

Ich bin übrigens nie gestresst. Es gibt nur gute und weniger gute Tage, mir eine Kettensäge zu überlassen. :leachlain:


#14 Solwac

Geschrieben 26 November 2010 - 17:19

Bei der Verteilung der Zauber darf man nicht vergessen, dass dabei spielbare und ausgewogene Abenteurertypen das Ziel waren. Da die allermeisten Zauberer die Voraussetzungen für "normale" dämonische Magie haben ist die Auswahl nur schwer aus der Spielwelt heraus zu begründen.

Solwac
  • Bro gefällt das
Eingefügtes Bild

Hier gibt es nichts zu lesen, bitte schwampfen Sie weiter! wizard.gif







This carussell is medium. Because it is neither rare nor well done...

Zaubern ist doch keine Hexerei!
Wer ist Solwac?
Kalenderumrechnung

#15 Mordraig

Geschrieben 26 November 2010 - 21:43

Bei der Verteilung der Zauber darf man nicht vergessen, dass dabei spielbare und ausgewogene Abenteurertypen das Ziel waren. Da die allermeisten Zauberer die Voraussetzungen für "normale" dämonische Magie haben ist die Auswahl nur schwer aus der Spielwelt heraus zu begründen.

Solwac


Aber die Rechtfinderin geht ja nun einmal auf die Weisen Frauen, die Heilerinnen Erainns zurück, die genau die Vorraussetzung für die wenigen obengenannten Zauber nicht besitzen. So nützlich die Zauber auch für die Rechtfinderinnen sind, handelt es sich größtenteils um Sprüche die bisher ausschließlich den stark dämonisch ausgerichteten Klasse (Ma, Hx, Th und manchmal Be) vorbehalten sind. (Außer Erkennen der Aura, Beeinflussen und Zauberauge)

Erkennen der Aura ist noch am einfachsten mit dem (wenn auch meist stark verdünntem) Elfenblut der Ó Tóthail Nathrach zu erklären.

Beeinflussen können so gut wie alle Zauberer, außer den Heilern; das die es nicht lernen können sollte deshalb einen triftigen Grund haben (es sei denn, das ist ein Erata zur M4 DFR/ARK Erstauflage; in M3 konnten Heiler noch Beeinflussen...)

Zauberauge können auch alle Priester lernen, lässt sich aber sehr gut Stufen- und einigermaßen FP-neutral durch den Heiler-typischen Zauber Reise der Seele ersetzen.

Macht über Menschen können auch PHe und PC als Ausdruck des Anspruchs ihres Gottes.

Genauso verhält es sich bei Hören der Geister im Ahnenkult eines Sc und wieder der besonderen Einflusssphäre von PT und PC.

Die meisten Zauber die ich als Ersetzungen aufgeführt habe,besitzen ja die gleiche oder eine niedrigere Stufe.

Um noch einmal aus der Spielwelt zu argumentieren: Geht die Rechtfinderin, die sich nicht die Zeit nimmt, die ihr angebotene Zauberausbildung voll auszuschöpfen dann zum Turm des nächstgelegenen Erzmagiers wandern um eine völlig andere Art der Magie zu lernen. Eine Lehrerin finden sie ja nicht unter den weisen Frauen. :motz:
Wäre es nicht naheliedender sich Zauber mit ähnlicher Wirkung anzueignen, die die bisherige Lehrerin beherrscht und die der eigenen Art zu zaubern entspricht?

Ist halt meine Meinung :dunno:

Bearbeitet von Mordraig, 03 Dezember 2010 - 04:10.

  • Bro gefällt das

#16 Solwac

Geschrieben 26 November 2010 - 22:10

Um noch einmal aus der Spielwelt zu argumentieren: Geht die Rechtsfinderin, die sich nicht die Zeit nimmt, die ihr angebotene Zauberausbildung voll auszuschöpfen dann zum Turm des nächstgelegenen Erzmagiers wandern um eine völlig andere Art der Magie zu lernen. Eine Lehrerin finden sie ja nicht unter den weisen Frauen. :motz:

Zumindest nicht unter den Abenteurerinnen. NSC unterliegen ja nicht unbedingt den Einschränkungen. ;)

Wäre es nicht naheliedender sich Zauber mit ähnlicher Wirkung anzueignen, die die bisherige Lehrerin beherrscht und die der eigenen Art zu zaubern entspricht?

Eine Rechtsfinderin ist nicht nur eine abgebrochene Heilerin, sie ist eine Figur mit eigenem Profil.

Solwac
  • Bro gefällt das
Eingefügtes Bild

Hier gibt es nichts zu lesen, bitte schwampfen Sie weiter! wizard.gif







This carussell is medium. Because it is neither rare nor well done...

Zaubern ist doch keine Hexerei!
Wer ist Solwac?
Kalenderumrechnung

#17 Mordraig

Geschrieben 26 November 2010 - 23:31

Eine Rechtsfinderin ist nicht nur eine abgebrochene Heilerin, sie ist eine Figur mit eigenem Profil.

Solwac


Die Rechtsfinderin (in der Erainnischen Gesellschaft zumindest) gehört aber doch zwingend zu den Ban Uídeas und haben sich nur stärker auf die Rechtsprechung und -findung spezialisiert.

(Cuanscadan; S.121)

Die Fionnacorach hat eine Grundausbildung als Heilerin hinter sich.



Bei dieser Aussage habe ich das 'Heilerin' neben dem Abenteurertyp auch als erste Beschreibung ihrer Zauberkünste gewertet: Sie kann also Heilzauber.

Daran orientierensich die Zauber.



Sie beherrscht also eine eingeschränkte Anzahl Zauber aus dieser Lernliste.

Außerdem kann sie einige Sprüche, die der Wahrheitsfindung dienen.


Neben den Heilzaubern, kann sie auch noch Sprüche die ihr als Ermittlerin helfen.
Die Sprüche sollten aber (meiner Meinung nach) durch die zugrundeliegende Liste der für Heiler erlaubten Sprüche eingeschränkt werden.(Und das werde ich auch so Hausregeln ;).)
Dafür habe ich 2 Gründe:
1. Es gefällt mir nicht, wenn eine Zauberer-Klasse (also der Zauberspezialist des Paares) nicht alle Sprüche eines seiner Klasse zugeordneten 'zauberkundigen Kämpfers' beherrscht.
2. In diesem speziellen Fall sind einige der Zauber, zumindest von den bisherigen Lernbeschränkungen her, den Zauberern vorbehalten, die das Arkanum 'Die Meister der arkanen Kunst' nennt, zu denen die Rechtsfinderin sicher nicht gehört. Solche 'hoch-arkan-wissenschaftlichen' Zauber sollten diese Gruppe von Zauberern aber thematisch genauso einzigartig machen, wie die Verwendung des Dweomer es für die Druiden, Heiler und ihre zugeordneten zauberkundigen Kämpfer tut.
  • Bro gefällt das

#18 Leachlain ay Almhuin

Geschrieben 27 November 2010 - 07:21

Was du als Hausregel machst, ist deine Sache.

Die von Dir angegebenen Alternativzauber erfüllen m.E.n. in keiner Weise die Option Zauber für Ermittler zu sein. Warum sollte eine zur Fionnacórach ausgebildete Frau nicht bei einem entsprechenden Magier in dieser Hinsicht ausgebildet werden. Die sind doch froh, wenn sie nicht bei jedem kleinen Fall in dem Magie im Spiel sein könnte, belästigt werden. Nachdem einmal ein- oder mehrere Magier eine bestimmte Anzahl Fionnacórach ausgebildet hatte, geben die es jetzt an ihre Zöglinge weiter.
  • Bro gefällt das

Ich bin übrigens nie gestresst. Es gibt nur gute und weniger gute Tage, mir eine Kettensäge zu überlassen. :leachlain:


#19 Xan

Geschrieben 27 November 2010 - 09:10

Um noch einmal aus der Spielwelt zu argumentieren: Geht die Rechtsfinderin, die sich nicht die Zeit nimmt, die ihr angebotene Zauberausbildung voll auszuschöpfen dann zum Turm des nächstgelegenen Erzmagiers wandern um eine völlig andere Art der Magie zu lernen. Eine Lehrerin finden sie ja nicht unter den weisen Frauen. :motz:
Wäre es nicht naheliedender sich Zauber mit ähnlicher Wirkung anzueignen, die die bisherige Lehrerin beherrscht und die der eigenen Art zu zaubern entspricht?

Ist halt meine Meinung :dunno:


In der Tat. Aber es ist ja nicht so, dass die Erzmagier die einzigen Ma Erainns wären. es sind nur die bekanntesten. Und ihre Türme haben auch nichts mit Magiergilden zu tun. Die meisten Ma (also die Otto-normal-Ma) Erainns sind eben nicht in Gilden organisiert (sondern es gibt wohl eher eine Art Lehrer-Schüler-Verhältnis) (vgl. ARK). Ein Erzmagier wird sich wohl nur in Ausnahmefällen mit so etwas befassen. Ansonsten müssen da die anderen Ma Erainns ran.
  • Bro gefällt das

#20 Mordraig

Geschrieben 27 November 2010 - 11:12

Was du als Hausregel machst, ist deine Sache.

Die von Dir angegebenen Alternativzauber erfüllen m.E.n. in keiner Weise die Option Zauber für Ermittler zu sein.


Inwiefern?

Hören von Fernem und Scharfblick verbessern die Sinne allgemein, also sehr nützlich beim Sammeln von Informationen. Wenn man ohne Lauschen an einer Tür horcht, macht man ja auch einen Hören-Wurf. Ich gebe zu, dass man damit nicht so gut durch Wände hören oder gar schauen kann, aber die entsprechenden Zauber sind bisher im System eben 'Meistern der arkanen Kunst' vorbehalten.

Reise der Seele und Zauberauge geben ebenfalls ähnliche Möglichkeiten; das Zauberauge ist zwischendurch sicherlich besser anwendbar (kurze Zauberdauer), dafür ist mit Reise der Seele eine längere Observation möglich (längere Wirkungsdauer).

Bei Wiederkehr wird sogar im Spruchtext festgelegt, dass

Druiden, Heiler, Magier und Priester(...) wenden den Zauber nur unter bestimmten Umständen an, (...). Auf jeden Fall senden sie den gerufenen Geist auch selbst wieder zurück. (...) Die Aufklärung eines gewöhnlichen Mordes reicht nicht als Rechtfertigung, während Informationen über den Verbleib eines Nationalheiigtums Anlaß für eine befristete Wiederkehr sein können.

Nachforschungen zum Verbleib des Nationalheiligtums sieht für mich nach Rechtfinderin aus. Hat man vorher Reise der Seele ins Lernschema eingeführt, kann Wiederkehr zusätzlich verwendet werden um Seele und Körper der Rechtfinderin wieder zu vereinen, wenn die Observation einmal zu lange gedauert hat. Aber ich gebe Dir recht,mit anwesenden Geisterwesen kann man damit (wahrscheinlich) nicht reden.

Wenn man aber Wiederkehr ins Lernschema aufnimmt braucht man auch einen der Zauber Bannen von Götterwerk (der sofort ausfällt),Bannen von Zauberwerk oder Austreibung des Bösen um die wiedergekehrte Seele nach der Befragung selbst wieder zurückzuschicken. Austreibung des Bösen favorisiere ich dabei, weil es nach M4 aber auch zur Heilung von Krankheiten benötigt wird, die von Krankheitsdämonen ausgelöst werden (deshalb kann der Heiler es ja seither).

Mit meinen anderen Ersetzungsvorschlägen bin ich ehrlich gestanden auch nicht wirklich glücklich, aber deshalb habe ich ja auch die Frage hier gestellt!

Versteh mich nicht falsch, mir würden die von mir beanstandeten Sprüche sehr gut für magische Ermittler gefallen, wenn sie nicht regeltechnisch an den Heiler gebunden sind. Ich versuche deshalb also aus dem Heiler-Lernschema das passendste herauszuholen, um das Lernschema der Rechtfinderin mit meinem Verständnis der Midgard-Kosmologie in Einklang zu bringen.

Bearbeitet von Mordraig, 05 Dezember 2010 - 07:17.
Bezug der Notwendigkeit von AdB zur Heilung von Krankheiten richtiggestellt

  • Bro gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: charakterklasse, erainn

Skin Designed By Evanescence at IBSkin.com