Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    50
  • Kommentare
    116
  • Aufrufe
    372

Einmal rund um die Alpen - naja, fast...

Bruder Buck

158 Aufrufe

blog-0753000001439759082.jpgWir sind in Krimml im Oberpinzgau gestartet, die Krimmler Wasserfälle entlang (sehr touristisch!) zum Krimmler Tauernhaus und haben dort übernachtet. Am nächsten Tag sind wir dann über die Birnlückenscharte zur Birnlückenhütte, vorbei an grandiosen Gletschern und ca. 1.000 Höhenmeter hoch. Das war zum Aufwärmen... denn dann ging es über die Krimmler Tauern und die Rainbachscharte zum Plauener Haus; ein harter 8-stündiger Marsch mit etlichen anspruchsvollen Stellen über Block-Geröllfelder und steilen An- und Abstiegen. :schweiss: Zwischendurch haben wir auch Italien kurz erobert. :turn: Das Plauener Haus entschädigte dann allerdings mit einem tollen Abendessen, allerdings nicht mit Duschen, denn die waren aufgrund des Wassermangels abgestellt. :lookaround:

 

Der folgende Tag wurde ebenso hart & anspruchsvoll, denn der Weg über die Gamsscharte zur Richterhütte entpuppte sich als technisch anspruchsvoll und Mut musste man auch haben, angesichts steiler, versicherter Stellen und, noch schwieriger, einem steilen Abstieg, der über loses, sandiges Geröll ging. Zum Glück waren diese Stellen nicht lang, so das wir dann doch gut voran kamen. Den letzten Tag auf die Zittauer Hütte habe ich dann nicht mehr mit gemacht, ich hatte genug, mir tat alles weh und Bergpanorama bei herrlichem Sonnenschein hatte ich auch reichlich getankt. So bin ich also direkt wieder ins Tal abgestiegen, mit einer kurzen Rast am Krimmler Tauernhaus, wo die Wirtin sogleich fragte, wo ich denn die anderen beiden gelassen hätte - was bei dem Touristendurchsatz dort schon eine nette Gedächtnisleistung ist. :colgate:

 

So endet also die Fotogeschichte mit einem Bild von meiner Pension in Krimml auf die Wasserfälle.

 

Nun zu den Bildern:

 

1-3 zeigen die Krimmler Wasserfälle, Nr. 1 mit :hiram, Nr. 2 mit Touris und Nr. 3 mit Hajat.

 

4 - Das grandiose Panorama auf dem Weg zur Birnlückenscharte, noch auf dem einfachen "Touristenwanderweg", den wir bald darauf allerdings verlassen haben.

 

5 - Auf der Passhöhe war reger Betrieb. Leider habe ich kein Foto von den drei verrückten Mountainbikern gemacht, die ihre Fahrräder den Pass hoch getragen haben. :silly.

 

6 - Hüttenleben am Nachmittag

 

7 - Die "Höllentreppe" - 190 Holzstufen steil im Fels!

 

8 - Beim alten Zollhaus - Freaks erobern Italien! :D

 

9 - Steilstück zur Gamsscharte mit Seilversicherung.

 

10 - BB weiß den Weg! :cool:

 

11 - Der Eissee. Wir haben nicht drin gebadet....

 

12 - Ich war da! Mittagspause, deshalb ohne Rucksack und ohne Hut.

 

13 - Schwarzes Schaf war auch da. :colgate:

 

14 - Noch 'n bisschen Panorama, es gab in echt noch viiieeel mehr! :turn:

 

15 - Ein Schneefeld auf dem Weg durfte natürlich nicht fehlen. Von den vielen Bachquerungen habe ich irgendwie keine Bilder gemacht.

 

16 - Ja, da ist ein Weg! Man muss ihn nur finden....

 

17 & 18 weitere Steilstücke. :schweiss:

 

19 - Der oben versprochene Blick von Krimml auf die Wasserfälle.



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Danke für die (photographische) Dokumentation einer wundeerbaren Tour! Die Etappe zum Zittauer Haus war glücklicherweise nicht so heftig wie die beiden Vortage und hat mit einem super leckeren Abendessen (u.a. selbstgemachte Mousse au Chocolat) und dem Anblick von ein paar hübschen Wanderinnen aus Hollan entschädigt.

 

Spitze war auch BBs Abholservice nach einem verkürztem Abstieg für die Heimfahrt. :thumbs:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Super Bildauswahl!

 

Ja - und was lernen wir...: Eine Tour im Hochgebirge ist nicht so ganz vergleichbar mit dem, was man in den Mittelgebirgen der Allgäuer Alpen so wandern kann. Die in manchen Reisebeschreibungen geforderte "Trittsicherheit" hat definitiv ihre Berechtigung - und wir haben einen Teil der heißesten Tage des Jahres mit Blick auf Schneefelder und sehr angenehmen Temperaturen überbrückt. Schafe gibt es überall (was fressen die?? Und wie sind die überhaupt dorthin gekommen??) - und das Bergpanorama der Krimmler Tauern ist unbeschreiblich.

Keine Frage: NOCHMAAAAL!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×